gut-rasiert
19. M?rz 2019, 22:04:37 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Empfehlung Elektrorasierer  (Gelesen 8598 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Schuh
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 138


« Antworten #15 am: 18. August 2018, 14:51:40 »

Bei Eletrorasierern kann man sich jedoch auch leicht schneiden. Da würde ich mich lieber nur mit dem Strich rasieren mit einem Systemie. Da ist die Verletzungsgefahr noch geringer.
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.556



« Antworten #16 am: 18. August 2018, 17:19:16 »

Wie soll denn das gehen?
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.300


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #17 am: 19. August 2018, 05:39:51 »

Bei Eletrorasierern kann man sich jedoch auch leicht schneiden. Da würde ich mich lieber nur mit dem Strich rasieren mit einem Systemie. Da ist die Verletzungsgefahr noch geringer.


 Huch Huch Huch
Hallo Smiley.
Also ich rasiere mich relativ regelmäßig auch Trocken - mit "BRAUN" - Scheerfolienrasierern - und habe mich dabei nie auch nur ansatzweise verletzt bei hinreichend gründlicher Rasur Zwinkernd.

Ich vermute:
Wer sich mit handelsüblichen Trockenrasierern verletzt läuft auch Gefahr vom Regen Ohne Hagel etc.  Zwinkernd ) erschlagen zu werden  Zunge angel.

MfG

Andreas
Gespeichert
Schuh
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 138


« Antworten #18 am: 19. August 2018, 22:09:41 »

Wie soll denn das gehen?

Ernsthaft? Natürlich kann man sich damit schneiden, vor allem mit Scherfolienrasierern wie dem Braun. Manchen reißt solch ein Rasierer in seltenen Fällen auch ganze Hautfetzen raus. Sollte die Folie mitten in der Rasu reißen, dann wird es schnell ganz blutig.
Wenn ich mich mit dem Remington Reiserasierer am Schnauzer rasiere, dann bekomme ich immer wieder mal kleine Pünktchen, wenn der Rasierer mal zubeißt. Letzten Endes hängt es auch vom Hauttyp ab.
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.556



« Antworten #19 am: 19. August 2018, 22:17:19 »

Ja, ernsthaft. Zugegenermaßen habe ich keinerlei Erfahrung damit, aber mir erklären, wie das funktionieren soll, vermag ich nicht.

Im Falle eines Defekts ist es natürlich was anderes. Mit einem total verbogenen Fusion mit teils herausgebrochenen, herausstehenden Klingen kann man sich natürlich auch schlimm aufschlitzen. Aber sowas unterstellt man doch nicht im Normalbetrieb.
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.300


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #20 am: 20. August 2018, 06:32:46 »

Moin Moin Smiley.
Also ein "Kurz vor dem Kollaps" befindliches Scherblatt vermag zumindest ich Selbst zu erkennen Zwinkernd = Ergo ist zumindest bei ein wenig Achtsamkeit eine Verletzung weitgehendst ausgeschlossen  Cool.
Bei ein wenig Sorgfalt & Pflege - wie ja Hier bei den Nassrasurutensilien üblich - sollte Das gehen ...

MfG

Andreas
Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 580


« Antworten #21 am: 20. August 2018, 08:20:59 »

Reizen kann ein Brummer schon, v.a. wenn man x mal drüber muss, um wenigstens ein bisschen was wegzukriegen.
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.556



« Antworten #22 am: 20. August 2018, 09:06:33 »

Reizungen hatte ich auch die wenigen Male, als ich einen Elektrorasierer verwendet hatte. Das kann ich nachvollziehen. Schuh berichtet aber von Schnitten und höherer Verletzungsgefahr als beim Systemie mit dem Strich.  Huch
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 580


« Antworten #23 am: 20. August 2018, 15:02:27 »

Reizungen hatte ich auch die wenigen Male, als ich einen Elektrorasierer verwendet hatte. Das kann ich nachvollziehen. Schuh berichtet aber von Schnitten und höherer Verletzungsgefahr als beim Systemie mit dem Strich.  Huch

Keine Ahnung, wie das geht... Huch Stromschlag?  Teuflisch
Gespeichert
Schuh
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 138


« Antworten #24 am: 20. August 2018, 18:47:20 »

Reizungen hatte ich auch die wenigen Male, als ich einen Elektrorasierer verwendet hatte. Das kann ich nachvollziehen. Schuh berichtet aber von Schnitten und höherer Verletzungsgefahr als beim Systemie mit dem Strich.  Huch

Schnitte im Sinne vom roten Punkten. Das passiert, wenn die Haut zwischen Scherfolie und Klingenblock eingequetscht wird. Ich weiß nicht, wie schlimm das für Bluter wäre.
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.556



« Antworten #25 am: 20. August 2018, 21:26:31 »

Ach so meinst Du das. Ich dachte jetzt an richtige längliche Schnitte.

Möglicherweise auch hier eine Frage des richtigen Drucks - beziehungsweise Nicht-Drucks? Aber ich dachte, Scherfolienrasierer seien eh durch die rotierenden überholt.

Hautärzte empfehlen ja teils gerade die E-Rasur bei Problemen mit der Naßrasur.
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
Schuh
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 138


« Antworten #26 am: 21. August 2018, 23:47:19 »

Braun und Panasonic setzen weiterhin ausschließlich auf Scherfolienrasierer. Auf amazon führt Braun weiterhin die Bestenlisten an. Scherfolienrasierer funktionieren auch besser.
Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 580


« Antworten #27 am: 22. August 2018, 12:15:17 »

Scherfolienrasierer funktionieren auch besser.


Das empfinde ich anders. Mit Scherfolienrasierern muss ich solange x mal über eine Stelle, bis es bei mir die Haut reizt, da finde ich Rotation besser für mich. Aber insgesamt ist bei mir das Ergebnis bestenfalls so, wie mit dem Messer einmal mit dem Strich, also nicht sonderlich gründlich.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.456



« Antworten #28 am: 22. August 2018, 14:46:44 »

Braun und Panasonic setzen weiterhin ausschließlich auf Scherfolienrasierer. Auf amazon führt Braun weiterhin die Bestenlisten an. Scherfolienrasierer funktionieren auch besser.
Das deckt sich weitgehend mit meinen Beobachtungen, und StiWa.
Wobei es auch schlechtere SFR gibt von Panasonic oder Braun,
je nach Preis /Konstruktion.
Und es hängt ebenso von Bartwuchs und Vorbereitung ab.

Fazit:
Sobald ich einen 2Tage Bartwuchs in wenigen Minuten fatzglatt abmähen kann,
ist ein E-Rasierer gründlich genug.
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Schuh
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 138


« Antworten #29 am: 24. August 2018, 01:28:14 »

Scherfolienrasierer funktionieren auch besser.


Das empfinde ich anders. Mit Scherfolienrasierern muss ich solange x mal über eine Stelle, bis es bei mir die Haut reizt, da finde ich Rotation besser für mich. Aber insgesamt ist bei mir das Ergebnis bestenfalls so, wie mit dem Messer einmal mit dem Strich, also nicht sonderlich gründlich.

Benutzt du Philips? Ich hatte mal einen Cool Shave mit den Gelpatronen. Rasur war echt mies.
Für meinen Schnauzer benutze ich den Remington Reiserasierer (20 Euro). Denn mit Hobel bekomme ich die Stelle einfach nicht sauber, vor allem unter den Nüstern. Komischerweise funktioniert Elektro da besser. Übrigens halten die Batterien des Remington seit mehr als 12 Monaten!
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS