Tatara Masamune

Begonnen von LuckyJack, 10. März 2018, 13:44:00

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rockabillyhelge

Auch wenn ich ihn mir nicht kaufen würde, wie er sich schlägt  würde mich schon interessieren.
Auch mit Bart immer gut rasiert :)

Tim Buktu

Ich vermute wir werden hier in Bälde einen Bericht lesen können.  :)
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

947

Sehr gut. Bin schon gespannt.
Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben der Glut.

Dullblade

Ich hab ihn leider auch nicht, aber es gibt noch eine neue Variation den Tatara Masamune Nodachi. Er scheint von den Maßen her deutlich aggressiver als der original Masamune.
Interessanterweise sind Deckel und Kamm kompatibel, so dass quasi ein verstellbarer Hobel entsteht, ähnlich dem Rockwell mit den verschiedenen Grundplatten. Die folgende Seite verdeutlicht das Ganze (nach unten scrollen):

https://tatararazors.com/masamune-specifications

Tim Buktu

Die Rasierer gefallen mir mit jedem Seitenaufruf besser.  o)
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

DeSchulz

Aber sicherlich kein Schnäppchen.
Gruß aus der Pfalz

Dullblade

Zitat von: DeSchulz am 29. November 2019, 04:06:33
Aber sicherlich kein Schnäppchen.

Alles ist relativ, nehmen wir an es gelänge bei diesem einen Hobel zu bleiben, dann ist man mit 150€ dabei, aktuell gibts den Standfuß für lau, evtl. noch die andere Grundplatte oder den anderen Deckel, dann ist man irgendwo bei 200€
Nach 10 Jahren täglicher Nutzung reden wir dann über 5-6C/Tag...  ;D

947

Sehe ich genauso. Finde den Hobel auch sehr interessant...und bin dann mal gespannt auf den Bericht von Tim Buktu  ;).
Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben der Glut.

Tim Buktu

Nachdem ich den Masamune gebraucht kaufen konnte habe ich ihn in einer ersten Testphase mit mehreren Klingen getestet.
Dabei hat sich ein für meine Erfahrung mit Hobeln erstaunliches Alleinstellungsmerkmal gezeigt:
Die Unterschiede die sich bei den Rasuren mit meinen für verschiedene Hobel bevorzugten Klingen ergeben, sind im Vergleich zu anderen Hobeln minimal.
Sie sind spürbar, aber nicht sehr deutlich.
Verwendet hab ich Lord Super Stainless, Shark Super Stainless, Gillette Bleue Extra, Gillette 7 O'Clock Super Stainless, Gillette Nacet Stainless, Derby Bluebird, Feather Hi-Stainless Platinum Coated.

Am besten abgeschnitten hat die Feather, was mich nicht wundert, da der Masamune sehr sanft zu Werke geht.
Dabei ist er gründlich und rasiert in 3 Durchgängen sauber und glatt.
Allerdings geht das in Bezug auf die Nachhaltigkeit der Rasur noch besser (der Merkur 42 ist da beispielsweise für mich ein Kandidat). Ob das mit dieser Sanftheit bei der Rasur aber auch geht bezweifle ich aber.

Der Rasierer liegt sehr gut in meiner Hand. Sein Gewicht ist mir angenehm. Optisch, finde ich, ist er auch matt ein "Glanzstück"! Verarbeitung: Sehr gut.
Verpackung: Ansprechend und nicht überkandidelt.

Wenn der doch recht hohe Anschaffungspreis nicht wäre, würde ich den zukünftig Anfängern empfehlen.

Jetzt bin ich scharf auf den alternativen Kopfdeckel!
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!