gut-rasiert
23. Juli 2018, 01:54:47 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Augenbrauen färben?  (Gelesen 1024 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 376


« am: 20. Dezember 2017, 17:11:54 »

Ich kriege in letzter Zeit immer grauere Augenbrauen. Es sind einzelne Haare, die ganz weiß sind und den grauen Eindruck im Ganzen machen. Dummerweise sind es besonders borstige Haare, die auch noch länger rauswachsen, länger als die anderen. Wenn ich sie schneide, schimmern sie durch, weil sie dick sind. Deswegen rupfe ich sie raus, genau wie bei den Ohren.

Problem: ich Kriege durchs Rupfen links und rechts in der Mitte Löcher in den Augenbrauen.

Hat jemand das gleiche Problem?

Wäre es sinnvoll, statt zu schneiden oder zu rupfen, die Augenbrauen zu färben? Wenn ja, womit bzw. wie geht das? oder ist das eine schlechte Idee wegen der Schadstoffe und möglicher Gefahr fürs Auge?

Ich weiß, das ist keine Rasurfrage, aber ich wüsste sie nirgendwo anders zu stellen, weil man mit sowas gleich aufgezogen wird, wenn man fragt.
Gespeichert
nudelnrasieren
Gast
« Antworten #1 am: 20. Dezember 2017, 18:34:51 »

Tja das Alter. ähnliches hab ich auch. Nur die dicken und weißen sind mittlerweile alle rausgezupft.
Hab aber Glück das keine Löcher entstanden sind.  Aber es tauchen vorerst keine mehr auf. Glück
gehabt.

Glaub nicht das sich das großartig Färben lässt.  Aber das die länger werden als die anderen kann
doch einfach durch schneiden auf passender Länge in Schach gehalten werden.
Die Dicke der Härchen lässt sich nicht  vertuschen.

Gruss
Gespeichert
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.175



« Antworten #2 am: 20. Dezember 2017, 18:58:18 »

Doch, Augenbrauen kann man färben.

Und die reizenden Inhalttstoffe sind laut meiner Bekannten (gelernte Friseurin) nicht zu verachten. Auch wenn es solche Dinge für Heimanwendungen zu kaufen gibt; Lass die Finger davon! Die Produkte sind meist für Experten gedacht - Am Besten Du lässt Dich von Deinem Friseur beraten.

Als Alternative gibt es natürliche Sachen wie Bräunen mit Kaffee- und Kakaopulver.  
Das ist ganz sicher nicht schädlich Grinsend
Gespeichert

"Sollten wir uns daher in den Kopf setzen, unsere Rasierseife von Grund auf selber zu machen, müssten wir erst das Universum erfinden." (frei zitiert nach Carl Sagan, Astrophysiker)
Tim Buktu
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.334


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #3 am: 20. Dezember 2017, 20:58:49 »

Ich hab auch so ein graues, dickes und langes. Seit Jahren aber nur eines. Links.
Aber färben würde ich vermutlich nicht, sondern eher alle regelmäßig auf die gleiche länge bringen. Das macht sie zwar nicht dunkler, aber gleichmäßiger.
Henna scheint eine Alternative zum Gift zu sein:
https://www.youtube.com/watch?v=tJ409QrBpH4
https://www.youtube.com/watch?v=7oTV5ybOfMY
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.115



« Antworten #4 am: 20. Dezember 2017, 21:06:53 »

Ich lebe damit.
Bin ja auch nicht Gerhard Schröder...

titanus
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 376


« Antworten #5 am: 20. Dezember 2017, 22:14:53 »

Danke für die vielen Antworten!   SmileyDaumen hoch Ja, ich lebe auch damit bzw. ich habe halt durchs Rupfen bald Löcher in den Brauen. Weil ungerupft sieht es schon verdächtig nach altem Manm bei mir aus  Unentschlossen

Henna soll laut Wiki auch nicht immer unbedenklich sein. Ich denk aber, wird vermutlich biologischer als ein Friseurprodukt ohne Erfahrung zu nehmen. Habe noch rausgefunden, dass Logona natürliche Haarfarbe bietet, halt nicht speziell für die Brauen.


 
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.432



« Antworten #6 am: 20. Dezember 2017, 22:20:49 »

Brünieren ist noch am ungiftigsten, funktioniert und der Aufwand hält sich in Grenzen.

Wie gesagt, lösliches Kaffeepulver (bzw. Espressopulver) ins Haarwasser zusetzen,
für dunklere Farbe etwas Alpecin Tuning Creme zusätzlich, auftragen und fertig /"leave in".
Hilft auch als Sofort-Grauausblender im Haupthaar, solange man nicht gerade schlohweiss ist.

Mengenangaben auf 100ml Lotion:
2-5 gr. Kaffeepulver
1-3 gr. Alpecin Tuning Creme

Kleine Menge /paar Tropfen reicht für die Brauen, evtl mit Wattestäbchen auftragen.
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 376


« Antworten #7 am: 21. Dezember 2017, 13:01:53 »

Danke, Kriklkrakl, für mich als Dunkelblonden bis Braunen ist die Tuning-Creme laut Hersteller nicht geeignet.

Gestern Abend hab ich was Ähnliches Probiert, Kaffeesatz mit Kakao in Kokosöl gelöst, wurde von einer einschlägigen Zeitschrift empfohlen. Das Zeug färbt, man hat danach "südländische" Brauen, was für mich zu viel ist. Durch Auskämmen kriegt man keinen natürlichen Farbton und durch Abwaschen geht sofort alles runter, weil das Zeug am Fett-Träger haftet. Für Fasching oder so sicher eine gute Idee, ansonsten wirkt es unnatürlich.
Gespeichert
kaidecologne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 818


« Antworten #8 am: 21. Dezember 2017, 15:22:25 »

Och, ich bin ganz zufrieden damit.



Aber gibt es nicht so pulverige Cremes à la Mascara für die Brauen?
Frauen benutzen so etwas doch dauernd. Konturieren, betonen usw.
Gibt es sicher auch in wasserfest.

Gespeichert
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 376


« Antworten #9 am: 21. Dezember 2017, 17:20:44 »


Aber gibt es nicht so pulverige Cremes à la Mascara für die Brauen?


keine Ahnung. ich will nix für Frauen, sondern eine dezente Lösung, die hält und ungefährlich ist fürs Auge.
Gespeichert
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.175



« Antworten #10 am: 21. Dezember 2017, 22:47:48 »

Henna soll laut Wiki auch nicht immer unbedenklich sein.

Laut Apotheken-Umschau spricht zumindest nichts dagegen, solange dem Henna nichts künstlich beigemischt wurde
Gespeichert

"Sollten wir uns daher in den Kopf setzen, unsere Rasierseife von Grund auf selber zu machen, müssten wir erst das Universum erfinden." (frei zitiert nach Carl Sagan, Astrophysiker)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS