gut-rasiert
30. Oktober 2020, 15:06:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: GRF-Kalender - auch für 2021 wird es einen geben!

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Oud/Agar Wood/Adlerholz  (Gelesen 7386 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
felixs
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 141


« Antworten #15 am: 03. August 2018, 20:17:27 »

Habe mir das "faqatt 3ud" auch gekauft.

Das ist schon sehr, sehr extremes Zeug.

Die stark süßliche Note verfliegt zum Glück auch schnell, bleibt dann harzig und holzig, leicht süßlich und mit starken Weihrauchtönen. Von den Beerenaromen, die teilweise beschrieben werden, nehme ich (zum Glück) nichts wahr.

Ich fühle mich mit einem Sprühstoß davon schon überparfümiert. Ist aber trotzdem irgendwie gut.

Wer extreme orientalische Düfte mag, wird das wahrscheinlich mögen. Ich mag es sehr.

Danke für den Hinweis!
Gespeichert
felixs
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 141


« Antworten #16 am: 21. Dezember 2018, 10:46:21 »

Faquatt 3oud bzw. Just Oud von Lattafa gibt es auch in der "Boulevard Edition". Wir haben hier bisher über das "normale" gesprochen.

Ich habe, aus Neugier, auch die "Boulevard Edition" gekauft.
Gefällt mir leider überhaupt nicht. Ist auf eine merkwürdige Art bitter-süßlich-rauchig, wobei die Süße bei mir eine Assoziation an "Oma-Parfum" oder zumindest "Rentner-Parfum" auslöst. Ähnelt - für meine Begriffe - ein wenig dem Duft des Floid AS, aber intensiver, rauchiger und irgendwie noch "ältlicher". Und das Floid AS ist nun schon (für meine Nase) kein Duft, der Assoziationen von Jugend und Frische aufkommen lässt.

Kurzum, die "Boulevard Edition" kann ich nicht empfehlen.

(Falls es jemanden interessiert, es wäre dann auch abzugeben).

Verkaufsangebote sind im Mitgliederhandel immer gern gesehen!
Tim Buktu / GRF-Team
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2018, 17:23:26 von Tim Buktu » Gespeichert
BlackWater
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 63



« Antworten #17 am: 21. Dezember 2018, 17:43:28 »

Das Oud Save The King von Atkinsons ist wirklich hervorragend, ein orientalisch-würzig-holziger Duft mit leichter Frische am Anfang und einer angenehmen Süße, ohne wirklich schwer und aufdringlich zu sein.

Perfekt für diese Jahreszeit. Mit etwa 150 Euro auch noch halbwegs in Ordnung im Gegensatz zu Tom Ford, der für mich auch den kürzeren gegenüber den Briten zieht.
Gespeichert
felixs
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 141


« Antworten #18 am: 21. Dezember 2018, 19:55:26 »

Mit etwa 150 Euro auch noch halbwegs in Ordnung im Gegensatz zu Tom Ford, der für mich auch den kürzeren gegenüber den Briten zieht.

Stimmt schon, im Gegensatz zu Tom Ford geht das in Ordnung.

Die Sachen von Lattafa (aus den Emiraten, die wissen schon, was sie tun) kosten allerdings eher so 20-40 Euro.

Ich möchte keine Preisdiskussion entfachen, aber ein wenig In-Bezug-Setzen finde ich immer gut.
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.055


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #19 am: 07. Juni 2020, 11:52:25 »

Schon vor einiger Zeit konnte ich hier im Forum  "New Oud" EdP von Hayari zu einem mehr als fairen Freundschaftspreis bekommen.
Sehr interessant war für mich, dass ich vor dem Kauf verschiedene Blindproben zugesandt bekam. Darunter war unter mehreren anderen auch die Probe des oben genannten EdP.

Meine ersten Eindrücke waren:

Frisch-ledriger, würzig-herber leicht fruchtig-süßer Start. Hat etwas von Wildleder  Unentschlossen. Dicht unter der Oberfläche liegt eine blumige Note.

Später wird der Duft etwas süßer, bleibt lange harmonisch, würzig mit einer angenehm herben Süße. Da scheint noch etwas Kaffee und Schokolade oder Kakao dabei zu sein. ...
Er erinnert mich an "Café Tuberosa" von Atelier Cologne. Mehr Leder und Holz, weniger Kaffee und Kakao.


Der Duft hat mich sofort begeistert. Auch wenn ich Tuberose nicht sofort einordnen konnte. Hätte ich mir den Flakon genauer angeschaut, wäre das Rätsel schnell gelöst gewesen.






Erstaunlicherweise veränderte sich mit der Zeit auch der Eindruck zu Beginn der Kopfnote. Inzwischen erscheint mir zu Beginn für sehr kurze Zeit vor meinem inneren Auge ein Gummiboot oder Fahrradschlauch. Es dauert allerdings nicht lange, und dieser Eindruck verschwindet schnell wieder. Bald stellt sich eine fruchtig-blumige Duftkomponente mit ein.
Nach mehreren Tests und auch Vergleichen mit anderen Oud-Parfums wurde dann deutlich, wie das Adlerholz, mit dem ich wenig Erfahrungen habe, sich mit den anderen Bestandteilen verbindet. Im Gegensatz zu anderen Parfums nehme ich keine animalische Komponente wahr.
Insgesamt ein sehr komplexer Duft, der nachdem die Kopfnote sich legt, sehr lange anhält.

Kopf-, Herz- und Basisnoten kann ich nur schwer auseinander halten.





https://www.parfumo.de/Parfums/Hayari/New_Oud


Kopfnote: Orangenblüte, Bitterorange, Petitgrain
Herznote: Tuberose, Oud, Safran
Basisnote: Patchouli, Papyrus, Vetiver, Zedernwacholder


Die Beschreibung des Duftes fällt mir noch immer schwer, aber ich würde den jederzeit wieder kaufen.

https://www.hayariparis.com/en/perfumes/inspiration/collection/new-oud/



Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS