gut-rasiert
20. Januar 2019, 13:45:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018 - Erster Wahldurchgang beendet...
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gebrauchte Rasierseifen  (Gelesen 2849 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
DrBrainslay
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 16


« am: 11. Dezember 2017, 15:11:49 »

Hallo zusammen,

ich habe ein Set aus 6 gebrauchten Rasierseifen (Dr. Jons) gekauft und frage mich nun, ob man von Seiten der Hygiene etwas tun sollte/muss/kann, bevor man diese selbst einsetzt? Mein Plan war nun mit einem "ausrangierten" Pinsel die Seifen mehrfach abzutragen und damit ist es gut! Oder habt ihr hier noch Tipps für mich bzw. wie geht ihr damit so um?

Sollte dieses hier das falsche Forum sein, bitte entsprechend verschieben! Danke!

Gruß Marco
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 6.927


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #1 am: 11. Dezember 2017, 15:42:59 »

Ich gehe mal davon aus dass es sich um Hartseifen handelt.
Bei solchen schaue ich nach ob sich unter der Seife Wasser angesammelt hat und die Seife sich dort auflöst. Wenn ja wasche ich das ab. War aber nur in einem Fall der Fall. Ansonsten ein Mal Oberfläche aufschäumen und für mich ist das erledigt. Aber auf jeden Fall solltes Du bei der Nutzung ein gutes Gefühl haben. Wenn es Dir mit mehrmaligem Schäumen ein Besseres macht, dann halte es so. Der Verlust an Seife wird nicht so enorm sein.

...
Sollte dieses hier das falsche Forum sein, bitte entsprechend verschieben! Danke!
...
Hmm, passt zu sen Seifen, aber schon auch hier hin.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.224



« Antworten #2 am: 11. Dezember 2017, 15:43:42 »

Das kann man natürlich machen, wenn einem die Hygienefantasie die wildesten Verunreinigungen ausmalt. Ich bin da relativ schmerzfrei. Es ist eine Seife, und kein gebrauchter Joghurt, der vorher von einem Magen/Darm- Patienten gelöffelt wurde. Was soll schon groß damit geschehen sein, außer dass der Vorbesitzer seinen Rasierpinsel darauf bewegt hat? Ich persönlich sehe das nicht so eng.
Aber wenn der Verdacht besteht, dass das Vertrauen auf allgemeine Hygienevorstellungen nicht gerechtfertigt ist oder Hund, Katze, Kleinkind oder Putzfrau das Ding in den Fingern haben konnten, kann man die oberste Schicht ja abknibbeln. Das sollte reichen. Wenn das nicht beruhigt, nur noch Neuware kaufen.  Zwinkernd
Gespeichert
DrBrainslay
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 16


« Antworten #3 am: 11. Dezember 2017, 15:47:31 »

Danke an euch beiden. Das bestätigt mich dann ja in meinem Denken. Kann mir auch nicht wirklich was ausmalen, was sein könnte, aber man kann ja mal fragen wie es andere so halten  Grinsend

Dann werde ich wahrscheinlich einmal drüber schäumen und gut ist  Daumen hoch

Vielen Dank noch einmal!

Gruß Marco
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.477



« Antworten #4 am: 11. Dezember 2017, 16:18:54 »

Mein Plan war nun mit einem "ausrangierten" Pinsel die Seifen mehrfach abzutragen und damit ist es gut!

Das erscheint mir sinnvoll. So würde ich das auch machen, wenn ich gebrauchte Seifen hätte.
Gespeichert

That's my secret, Cap. I'm always angry. (Dr. Bruce Banner, The Avengers)
sandoval
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 304



« Antworten #5 am: 11. Dezember 2017, 18:05:29 »

kannste alles machen.
Wenn du dich damit gut fühlst, dann ist es auch gut!

Nötig ist es aber höchstwahrscheinlich nicht. Auf Seifen bilden sich keine Bakterien oder Keime.
Hab irgendwo im Fernsehen gesehen, ich glaub beim Dr Hirschhausen, das schon richtiges Händewaschen mit normaler Seife 99,9 % aller Bakterien abtötet.
Alle Hand-Desinfiktionsmittel oder Spezialseifen sind nur zum geldmachen nötig. Also sollte eine gebrauchte Rasierseife auch kein Problem darstellen.

Gespeichert

„Rede einfach, rede langsam und sag nicht zu viel. (Talk low, talk slow and don't say too much.)“
John Wayne (* 26. Mai 1907 † 11. Juni 1979 )
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 6.927


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #6 am: 11. Dezember 2017, 19:01:17 »

Ob sich auf Seifen Bakterien vermehren - keine Ahnung. Manche werden sich vermutlich auf Seife auch nicht wohl fühlen, aber in der Regel tötet Seife Bakterien nicht ab. Dazu ist sie nach meinem Kenntnisstand auch nicht da. Seife soll, im Fall von Handseife, den Schmutz binden und dann mit Wasser abgewaschen werden. Wer Keime zuverlässig töten will, muss schon Desinfektionsmittel nutzen und kann die Keimleichen dann, sollte er das für notwendig erachten, mit Wasser und Seife abwaschen.

Ich will damit aber nicht sagen, dass es nötig wäre, gebrauchte Seifen zu desinfizieren!  Zwinkernd
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Reinhold M.
Gast
« Antworten #7 am: 11. Dezember 2017, 19:29:26 »

Ich bin da ganz schmerzfrei, mir ist das total wumpe.
Wie würdet ihr damit umgehen, wenn ihr zu besuch hartseife als handseife vorfindet? erstmal die erste schicht abtragen bevor ihr die händ wascht?
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 6.927


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #8 am: 12. Dezember 2017, 06:27:59 »

Kommt drauf an wie die aussieht, aber eher nicht.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
DrBrainslay
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 16


« Antworten #9 am: 12. Dezember 2017, 07:40:28 »

Ich hab auch keine großen Sorgen, weil die Seifen alle vernünftig aussehen auf den Bildern  Daumen hoch

Ich werde sie mal genauer beäugen, wenn sie bei mir eintreffen und dann entscheiden, wie ich damit umgehe  Afro

Aber vielen Dank für eure Antworten! Daumen hoch

Gruß Marco
Gespeichert
Riddick
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 353


« Antworten #10 am: 12. Dezember 2017, 12:37:25 »


Tja, viele Meinungen und Ratschläge... Unentschlossen
Ich lasse meine Seifen immer gut trocknen bevor ich Sie wegpacke (Wochen/Monate). Bis jetzt ist mir keine "umgekippt" oder angegammelt. Lächelnd Es kommt schon vor das eine Seife (Hartsteifen primär) etwas mehr "einschnurren", aber das legt sich nach einer gewissen "Einweichzeit" wieder. Grinsend
=> Ich würde bei einem "unguten" Gefühl die oberste Schicht wegschäumen und dann die Seife ordentlich abtrocknen lassen, dann dürfte es passen. Daumen hoch

Gespeichert

„Die Welt ist ungerecht. Aber nicht unbedingt zu Deinen Ungunsten.“
John F. Kennedy
Wombat
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 28


« Antworten #11 am: 20. April 2018, 20:21:52 »

Das ist auch meine wichtigste Frage im Zusammenhang mit gebrauchten Seifen: Wie alt ist die? Und ist sie immer gut getrocknet worden. Die meisten Kosmetikartikel wie Rasierwasser, Parfuems und Ähnliches kippen ja nach Anbruch nach einer gewissen längeren Zeit um und sind dann unbrauchbar. Bei einer harten Seife mag das anders sein. Habe mir auch hier über das Forum 4 gebrauchte Seifen zum Testen gekauft und bin zufrieden.

WOMBAT
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS