gut-rasiert
20. Juli 2018, 18:44:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Jaguar Prestyle R1 (Kunststoffshavette)  (Gelesen 1059 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.192


Mit sanfter Schärfe glatt!


« am: 11. November 2017, 13:33:24 »

Ich habe gestern die Jaguar Prestyle R1 Shavette (Kunststoff) erhalten.

Ich habe eine Jaguar ORCA in kurz und bin begeistert.
Also war die Neugier auf eine Jaguar Shavette für halbierte DE Klingen groß.
Ich habe die oben genannte Shavette bei ebay gesehen und für kleines Geld gekauft.



Nachdem ich die Shavette erhalten habe musste ich natürlich meine Neugier sofort befriedigen und testen.
Die Shavette wird mit Klinge (No Name) geliefert.
Die Klinge ist eine der schlechtesten die ich je im Gesicht hatte.
Nach nur wenigen Zügen habe ich auf eine Triton R3, die noch im Badezimmerschrank lag, gewechselt.
Die Shavette ist, bis auf den Erlniet, komplet aus Kunststoff.
(Es gibt diese Shavette aber auch mit Metall)
Deswegen ist die Shavette auch extrem leicht (mit Klinge 14g)
Durch den Kunststoff vibriert die Klinge, oder besser gesagt der Klingenhalter.
Man merkt richtig wie die Shavette durch die Stoppel schneidet.
Durch dieses Vibrieren hat man kein richtiges Gefühl bei der Rasur und man drückt etwas auf.
Ergebnis Rasurbrand und keine saubere Rasur.

Es handelt sich um die schlechteste Shavette die ich kenne.
Eigentlich habe ich diesen Strang deswegen aufgemacht damit andere gewarnt sind.
Dieses Teil kostet zwischen 12 - 13€ und das ist, aus meiner Sicht, zuviel.
Eher eine 2€ SEDEF

Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.141


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #1 am: 11. November 2017, 19:02:54 »

Ein Satz fettgedruckt fehlt hier noch: Prädikat "nicht empfehlenswert".
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.192


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #2 am: 11. November 2017, 19:49:32 »

Danke  Daumen hoch hast Recht
Gespeichert
heikok
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 944


Frisch, fromm, fröhlich, frei!


WWW
« Antworten #3 am: 29. Januar 2018, 14:43:01 »

Ich habe die R1 M (Metall) - die geht voll in Ordnung.
Gespeichert
heikofolkerts
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 82


Probleme sind zum lösen da


WWW
« Antworten #4 am: 29. Januar 2018, 21:24:38 »

Und für die 12 oder 13 Euro gibt's schon eine Bluebeards und die ist schon ziemlich gut. Von den Metall-Chinavetten für zwei bis drei Euro abgesehen.
Gespeichert
Samael
Mitglied

Online Online

Beiträge: 161


« Antworten #5 am: 29. Januar 2018, 23:26:39 »

Ich habe wie Heikok auch die R1 M. Sie war meine erste und bis jetzt immer noch meine zweitliebste Shavette(nach dem Wilkinson Friseurmesser). Aufgrund ihres geringen Gewichts lässt sie sich sehr wendig führen und das Rasieren von Konturen funktioniert ziemlich genau.
Der einzige Kritikpunkt ist das einlegen der Klinge in dwn Plastikschuber, was aber ein generelle Kritik an diesem Haltemechanismus ist.
Gespeichert
Sinner1972
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 129


« Antworten #6 am: 14. April 2018, 14:47:20 »

Ich bin mit meiner R1M ebenfalls sehr zufrieden. Zwar relativ leicht, dafür aber auch nicht zu klobig. Gut zu führen und ein wenig größer als die Dovo.

Meine Universal sind mir zwar lieber, aber die Jaguar darf zwischendurch auch immer wieder mal ran.

cucu
Sinner
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS