gut-rasiert
22. Juli 2018, 16:36:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rasierseife rutscht herum :/  (Gelesen 1372 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Elijah
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 129



« am: 23. Oktober 2017, 16:22:48 »

Joa, ich habe mir vor knapp nen halben Jahr mal diese https://smile.amazon.de/gp/product/B002YVNCUS/ref=oh_aui_search_detailpage?ie=UTF8&psc=1 rasierseife gegönnt... fand sie auch sehr angenehm.. doch mittlerweile kreist sie beim seife aufnehmen im Porzelantigel rum, was recht nervig ist.
Irgend nen Tipp, wie ich die seife wieder "fest" am Boden bekomme ?

ich weiss... ist vll. ne ungewöhnliche Frage, aber mich nervt's echt.
Gespeichert

WilliamSharpe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 109


« Antworten #1 am: 23. Oktober 2017, 16:38:11 »

Raspeln und andrücken oder ggf. kurz in die Mikrowelle
Gespeichert
Tim Buktu
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.334


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #2 am: 24. Oktober 2017, 07:26:25 »

Grade erst habe ich mich dazu in den kleinen Ärgenissen geäussert und sehe Deinen Post jetzt erst.
Raspeln bringt meiner Erfahrung nach zwar erst Mal was, aber auch nur, wenn die Seife dauerhaft genutzt wird und nicht schrumpft. Gegen Ende kreisen sie alle mit dem Pinsel (die Hartseifen). Nur im Tiegel der Tabac-Original lässt sich das recht lange hinauszögern.
An anderer Stelle im Forum meine ich hätte schon Mitglieder über einen Versuch mit Heißklebepunkten und Schrauben geäussert.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.878



« Antworten #3 am: 24. Oktober 2017, 08:01:14 »

Drei Sachen helfen:
- Struktur im Gefäß wie beispielsweise im Tabac Tigel, muss man aber die Seife reinpressen damit es hält
- Oberfläche: Porzellan ist am schlechtesten, rauer Ton am besten
- schiere Größe: Die HTGAM dreht sich frei in der Dose, durch Bearbeitungswinkel und schiere Oberfläche aber nicht bei der Seifenaufnahme.

Wie immer empfehle ich Umtopfen in die 10cm Plastikdosen, die halten auch harte Seifen echt gut. 
Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
DerDuke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 341


« Antworten #4 am: 24. Oktober 2017, 08:23:02 »

Auch ein nach untern konisch verlaufender Tiegel ( bspw. das Aluteil von L'Occitane ) funktioniert bei mir sehr gut.
Da hat noch keine Seife dring rotiert.
Gespeichert
HSV Opa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 293



« Antworten #5 am: 24. Oktober 2017, 10:53:16 »

Drei Sachen helfen:
- Struktur im Gefäß wie beispielsweise im Tabac Tigel, muss man aber die Seife reinpressen damit es hält
- Oberfläche: Porzellan ist am schlechtesten, rauer Ton am besten
- schiere Größe: Die HTGAM dreht sich frei in der Dose, durch Bearbeitungswinkel und schiere Oberfläche aber nicht bei der Seifenaufnahme.

Wie immer empfehle ich Umtopfen in die 10cm Plastikdosen, die halten auch harte Seifen echt gut. 

Nun ja, der Tabac Tiegel hat ja genau für das Einpressen die Struktur. Da dreht sich niemals die Seife. Bei der Mühleseife im Porzellantiegel dreht auch nichts, wenn man die Seife richtig einsetzt und andrückt. Es liegen also Bedienungsfehler in dem speziellen Fall vor.
Die Empfehlung, Seife aus einem schönen und speziell für die Seife designten Porzellantiegel in eine Plastikdose zu quetschen halte ich, gelinde gesagt, für absurd. 
Gespeichert

Gruß

Opa
Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.878



« Antworten #6 am: 24. Oktober 2017, 12:26:27 »

So unterschiedlich kann die Prioritätensetzung sein. Ich halte es für absurd, eine gute Seife in einem unbrauchbaren Gefäß auszuliefern. Egal ob rostende Blechdosen, randvoll gefüllte und/oder viel zu kleine Behältnisse aus denen alles rausläuft - ich habe die Seife als Seife und nicht als Deko-Element. Ich weiß, manche Firmen schaffen es nicht gute Produkte zu entwickeln, die müssen dann eine Verpackung verwenden die "Hauptsache anders" ist.

"Speziell für Rasierseife designt" ist für mich erstmal ein funktionierendes Gefäß. Dass bei untauglichen Gefäßen die Seifen Unsinn machen kommt bei vielen Leuten vor und ist daher mitnichten ein Bedienfehler sondern ganz schlicht eine grottige, dysfunktionale Produktentwicklung. Menschen haben das Recht, Produkte auch zu benutzen und nicht nur anzusehen - sonst würden sie sich ein Poster oder Ölgemälde kaufen.

Aber jeder Jeck ist anders und irgendjemand muss die hübschen Porzellantiegel ja auch kaufen.
Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
HSV Opa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 293



« Antworten #7 am: 24. Oktober 2017, 12:45:43 »

Auch wenn es mir ziemlich egal ist:

Fakt ist, dass sowohl der Tabac Tiegel als auch der Mühle Tiegel sehr wohl brauchbar sind. Der Tabac Tiegel ist jedenfalls der praktischste Tiegel, den ich kenne (vorausgesetzt man presst die Seife richtig rein), da er dann einen sehr hohen Rand hat (wie beim original befüllten Tiegel). Der Mühle Tiegel hat etwas wenig Freiraum nach oben, da muss man etwas vorsichtiger Seife aufnehmen, wenn man einen overspill vermeiden will. Schön ist diese Porzellandose aber schon!

Wenn man soviel Herzblut in die Rasur investiert, wie wir es hier tun, dann spielen schöne Tiegel wohl doch schon eine Rolle.
My two cents.
Gespeichert

Gruß

Opa
kaidecologne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 818


« Antworten #8 am: 24. Oktober 2017, 12:55:13 »

Ich bin auch eher hübsch als praktisch.  Grinsend
Und von mir aus sollte Seife ausschließlich in Papier und Pappe verpackt sein, um sie dann in ein Gefäß seiner Wahl zu befördern.
Die omnipräsenten 'artisanalen' Plastikbecher kann ich nicht mehr sehen.
Allerdings besitze ich eher Holztiegel und in denen rutscht es sich ohnehin nicht so leicht. 
Gespeichert
Pirx
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 185



« Antworten #9 am: 24. Oktober 2017, 13:09:31 »

Dieses Problem taucht auch bei mir hin und wieder auf, da ich kleine Pucks ( wie Mühle, SdM, Williams etc.) in Grundtal-Dosen* drücke, die einen recht glatten Boden haben.
Beim Einbringen der Seife gebe ich eine Schuss heißen Wassers dazu, lasse es ca. 2 min. einwirken und presse dann den Puck unter leichter Drehung auf den Dosenboden. Das überschüssige Wasser kippe ich aus und lasse das Ganze über Nacht trocknen. Meist hält das dann für einige Zeit; u. U. muss die Prozedur bisweilen wiederholt werden. Für mich ist das ausreichend.

*Wahrscheinlich bin ich eher praktisch als hübsch veranlagt Lächelnd

Pirx
Gespeichert

Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie. (W. Busch)
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.882



« Antworten #10 am: 24. Oktober 2017, 13:33:52 »

Wenn man soviel Herzblut in die Rasur investiert, wie wir es hier tun, dann spielen schöne Tiegel wohl doch schon eine Rolle.
Ich bin auch eher hübsch als praktisch.  Grinsend
Ganz meinerseits! Grinsend
Bei all unserem Gedöns hier tue ich mir schwer, die Rasurutensilien als reinen Gebrauchsgegenstand zu betrachten.

Meiner Ansicht nach hat das ganze Problem weniger mit der Qualität der Produkte zu tun, sondern vielmehr mit deren Beschaffenheit. Bei weichen Seifen tritt dieses Problem doch kaum zu Tage bzw. läßt sich dann leicht wieder durch etwas andrücken beheben (in dem Sinne wie es Pirx beschrieben hat). Die Triple Milled Seifen ziehen sich nun mal von Natur aus bei längerer Nichtbenutzung stark zusammen und lösen sich daher vom Behältnis ab, egal ob Porzellan, Holz oder Plastik!

Aber auch dem kann man Abhilfe schaffen, in dem man die Seifen wässert, mit dem Finger am Boden bzw. Außenflächen leicht anschäumt, dann andrückt und zum Trocknen stehen läßt. Erfordert halt etwas Geduld, gleich losrasieren ist in diesem Falle halt nicht.
Ein paar Ritzen/Furchen mit Gabel, Nagel ... am Seifenboden haben mir hierbei auch schon geholfen, damit es besser 'anbapt'. Zwinkernd
Gespeichert
Elijah
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 129



« Antworten #11 am: 24. Oktober 2017, 17:46:00 »

Danke euch schonmal für die Tipps. werds mit neu reinraspeln probieren, sobald ich mir ne neue Reibe besorgt hab Smiley. Die "Käsereibe "darf" ich nimmer benutzten haha
Gespeichert

kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.432



« Antworten #12 am: 24. Oktober 2017, 20:39:38 »

 .. hatte auch schon angedacht, aus den RS Flüssigseifen zu bauen und im Spender zu verwenden.
Nicht gerade traditionell - aber praktisch (wie das Gerapsel..)  Smiley
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.115



« Antworten #13 am: 24. Oktober 2017, 20:43:25 »

Wäre dann eine RC.
 Grinsend
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
Burlador
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 388



« Antworten #14 am: 24. Oktober 2017, 21:05:26 »

.. hatte auch schon angedacht, aus den RS Flüssigseifen zu bauen
So wie die Firma Haslinger, was offenbar nicht so großartig geklappt hat... Zwinkernd
Gespeichert

"Er läuft ja wie ein offenes Rasiermesser durch die Welt..." (Büchner, Woyzeck)
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS