gut-rasiert
12. April 2021, 08:59:24 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Die Wahl zum "Bild des Jahres" ist entschieden! ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Stark desinfizierendes Aftershave, für Körper, für gesucht  (Gelesen 5759 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
4mate
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 114



« am: 24. August 2017, 10:01:22 »

Hallo Kollegen, ich werde im Herbst an einem Bodybuilding Wettkampf teilnehmen, bei dem Körperrasur im Prinzip Standard ist. D
Da ich relativ viel Körperbehaarung habe, hatte ich in letzter Zeit immer das Problem, dass ich besonders an den Oberschenkeln hier zu Pickelchen Bildung neig.
Am Rasursystem selbst liegts nicht, eher an der Nachbehandlung. Ich habe jetzt ein bisschen mit der Bodylotion "Salthouse
Körperlotion Totes Meer Therapie"  herumexperimentiert,allerdings nicht wirklich mit einem sehr gutem Ergebnis. Jetzt bin ich am überlegen, einfach ein Aftershave zu nehmen, dass sehr stark desinfizierend wirkt. Wer kann mir hier Tipps geben?
Gespeichert
Hellas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.168



« Antworten #1 am: 24. August 2017, 11:48:34 »

Klar, Flasche Tüff Sensitiv. Günstig, Frisch, sehr gut und recht duftneutral... Dazu noch "aufgepimmt" mit Mentholkristallen ein Traum...
Gespeichert
Onkel Hannes
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 3.894



« Antworten #2 am: 24. August 2017, 15:00:01 »

Wenn es Entzündungen an den Haarwurzeln sind (gegen eingewachsene Haare hilft das natürlich nix):

Die Problematik kenne ich auch, fast ausschließlich an den Oberschenkeln, auch wenn ich weder glatt rasiere noch an BB-Wettkämpfen teilnehme.

Es ist bei mir deutlich besser geworden, seit ich meine Sporthosen mit Hygiene-Weichspüler wasche. Waschen darf man das ganze synthetische Zeug ja bloß bei 30 Grad. Scheinbar bekommen die Sportklamotten ganz schön viel Keime ab, Schweiß und die Reibung an den Oberschenkeln dazu, und fertig ist eine perfekte Umgebung für Infektionen.

Das Tüff nach der Rasur schadet sicher auch nicht.

Wenn nichts hilft, kannst Du ein paar Tage vor dem Wettkampf ggf. Linola Sept Creme 0,5% (PZN 03370967) dünn auf die betroffenen Stellen auftragen. Dann sollte Ruhe sein. Ist natürlich keine Dauerlösung, und Du solltest es vielleicht schon vorher mal ausprobieren, um ggf. Unverträglichkeitsreaktionen auszuschließen. Wie sich das mit Bräunungsmitteln verträgt, die man bei Wettkämpfen verwendet, weiß ich nicht.

Hannes
Gespeichert

Hungrig vom schlafen und müde vom essen.
Perikles
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 739


« Antworten #3 am: 24. August 2017, 15:25:39 »

Mein Tipp wäre auch, auf ein einfaches Aftershave zu setzen, das viel Alkohol enthält. Das Tüff ist da vielleicht nicht ganz so geeignet, das setzt scheinbar mehr auf Kräuter und Pflege, das ist jedenfalls mein Eindruck von der Sensitive-Variante.

Aber ich kann vielleicht auch nicht wirklich mitreden, denn außer an den Oberarmen rasiere ich meinen Körper nicht. Achso, ja, ich rasiere auch den Hals und die obere Brust, sonst würde mein Bart in den Oberkörper übergehen. Stark alkoholisches AS hat sich bei mir gegen Pickelchen bewährt.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #4 am: 24. August 2017, 16:43:02 »

"Am Rasursystem selbst liegts nicht, eher an der Nachbehandlung".

Es liegt auch an der Vorbehandlung.

Nach dem Waschen / Duschen mit Bodylotion o.ä. eincremen,
Schaum oder Gel auftragen, rasieren, nachspülen, und nachbehandeln.

Mehr Hautschutz = intakte Haut = keine Pickel.
Als Rasierer eignet sich imho der Hydro3,
weil der auch die Haut schont.


Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Rasierwasser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 441



« Antworten #5 am: 24. August 2017, 21:41:33 »

Das mit Abstand beste Mittel gegen eingewachsene Haare, Pickel, Ausschläge und Rasurbrand ist Tend Skin. Es ist recht teuer, aber etwas Besseres gibt es einfach nicht!

www.tendskin.com/Tend-Skin-Products.html

Leider weiss ich nicht mehr, wer es in Deutschland vertreibt, ich hab meins in der Schweiz gekauft und brauche es (zum Glück) nur selten. Es ist eine Flüssigkeit, wie ein Rasierwasser zu benützen. Beim Auftragen, resp. Einreiben (auf trockene Haut) kann es, je nach Hautproblem, während 5-10 Sekunden tierisch brennen und ebensokurz stinkt es so ähnlich wie Nagellackentferner. Aber eben nur kurz. Dann kann man ein leckeres Parfüm aufsprühen (nicht einreiben!). Glaub mir, es lohnt sich, wenn man ein Hautproblem hat, weil es schlicht und einfach nichts Besseres gibt!

Wenn ich lese, was ich soeben geschrieben habe, komme ich mir wie ein billiger Werbeträger vor. Aber was soll's, wenn's jemandem hilft, ist das ok.
Gespeichert
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.965


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #6 am: 24. August 2017, 22:06:39 »

........tierisch brennen und ebensokurz stinkt....

kann man aber nicht wirklich als Werbung bezeichnen  Grinsend
Gespeichert
Kraxel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 357



« Antworten #7 am: 24. August 2017, 22:35:05 »

... aber das Zeug ist wirklich gut Daumen hoch
Gespeichert

Der Körper ist das Haus der Seele. Sollten wir unser Haus nicht pflegen, damit es nicht verfällt? (Philon von Alexandria)
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.224



« Antworten #8 am: 31. August 2017, 09:02:56 »

Wenn's jemanden interessiert, es ist im Shop des Nachbarforums zu bekommen.

Es enthält Acetylsalicylsäure, der gleiche Wirkstoff, der in z.B. Aspirin wirkt. Der dürfte hauptverantwortlich sein für die gute Wirkung.
« Letzte Änderung: 31. August 2017, 09:09:52 von maranatha21 » Gespeichert
Kraxel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 357



« Antworten #9 am: 31. August 2017, 10:10:45 »

Tend Skin habe ich hier auch bei stark gereizter Haut in Benutzung und kann es empfehlen. Die Wirkung ist tatsächlich sehr gut.
"Stinken" - wie ein Duftwasser riecht es nicht. Danach eine pflegende Creme drauf und gut ist.
Und bei stark gereizter Haut wird auch ein Thayers Witch Hazel ohne Alkohol zu Britzeln neigen.
Zu kaufen bekommt man es (neben dem schon erwähnten Shop des Nachbarforums) bei Tonsus, Amazon,....

Generell hab ich die Erfahrung gemacht, dass eine langfristige regelmäßige Hautpflege in Verbindung mit Tend Skin eher hilfreich ist und dieses fast überflüssig macht.

Gespeichert

Der Körper ist das Haus der Seele. Sollten wir unser Haus nicht pflegen, damit es nicht verfällt? (Philon von Alexandria)
4mate
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 114



« Antworten #10 am: 31. August 2017, 12:25:17 »

@ Alle : Danke für die Tipps, werde mir mal beides besorgen, sowohl das Tüff als auch das Tendskin.

@ Hannes - Das mit der Wäsche auf 50Grad hatte ich schon bedacht, insbesondere bei verschwitztem Zeug kommt immer Hygienespüler mit in die Waschmaschine.

@ kriklkrakl Ja, der Hydro3 ist gut, dusche jedoch gründlich das Gelgesabber ab

Vielleicht schreib ich nochmal rein, was besser funktioniert, hab ja noch einige Woche Zeit zum testen.


Gespeichert
Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.879



« Antworten #11 am: 01. September 2017, 13:45:52 »

Meine Empfehlungen:
- Regelmäßig rasieren, z. B. jede Woche. Dann merkt man, was funktioniert und was nicht.
- Abends vor der Rasur auf die möglichst saubere Haut eine passende Hautcreme drauf. Für eine trockene Haut beispielsweise Basodexan Fettcreme, für andere Haut das passende. Alles ist gut was am nächsten Morgen eine toll straffe und problemlos rasierbare Haut schafft. 
- Mit einem sanften Hobel mit dem Strich rasieren, beispielsweise dem Merkur Zahnkamm 25C.  Das ist dann vielleicht nicht überall absolut perfekt Wattebausch-gegen-den-Strich-sauber aber für die Show sollte es absolut ausreichen.
- Ich würde sowohl mit stark desinfizierenden ASLs (einfach nach dem Alkoholgehalt gehen und/oder halb-halb mit reinem Alkohol mischen) als auch mit beruhigendem ASL mit Zaubernuss/Hamamelis experimentieren.
- Nach dem ASL mindestens eine Stunde warten, dann eine Hautcreme und erst dann etwaige Tönung auftragen.
- Auch wenn ich jetzt gesteinigt werde: Es gibt hervorragende Elektrorasierer.
- Bei Experimenten immer nur einen Inputfaktor ändern.
Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
JackOfAllTrades
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 2



« Antworten #12 am: 03. September 2017, 18:50:27 »

Mit Aftershave würde ich aufpassen, wenn du Pickel hast vom Rasieren. Da ist nämlich oft Alkohol drin und das reizt die Haut noch mehr.
Wenn du was willst, das desinfiziert, pflegt UND gegen Pickel hilft: Kokosöl!
Gespeichert
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.921



« Antworten #13 am: 03. September 2017, 22:44:55 »

Eben das mit dem 'Alkohol drin' ist ja der Sinn der Sache. Zwinkernd

Pickel und gereizte Haut sind eigentlich zwei verschiedene Dinge (von letzterem sprach der Fragesteller auch gar nicht).
Creme, Öl oder sonstige schmierigen Sachen direkt auf die nicht desinfiszierte Haut, da würde ich sagen, genau das macht unter Umständen die Pickel.

Ich schließe mich daher den Kollegen an, die alkoholhaltiges AS vorgeschlagen haben.
Gespeichert
Perikles
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 739


« Antworten #14 am: 04. September 2017, 11:08:08 »

Ich bin auch FÜR stark alkoholhaltige Aftershaves nach der Rasur  Daumen hoch. Balms reizen mich eher.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS