gut-rasiert
09. Juli 2020, 07:44:13 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Düfte" sind jetzt in einem eigenen Board zu finden

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Methode der italienischen Meisterbarbiere nach Marco  (Gelesen 1740 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
947
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 904



« Antworten #30 am: 21. Februar 2020, 15:01:19 »

Es ist echt erstaunlich, aber ich schaffe es tatsächlich ohne eine supertolle Methode mich bestens zu rasieren.

OK, noch nicht während der Missionarsstellung  Grinsend
Gespeichert

Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben der Glut.
Winston
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 169



« Antworten #31 am: 22. Februar 2020, 05:33:25 »

Ich mach den Pinsel nass und geh mit dem auf die Seife, ich schätze mal so ca. 30 Sek.?, wenn ich meine, der ist voll genug, dann kommt er direkt ins Gesicht und es wird aufgeschäumt. Zumindest beim Omega 48er verkürze ich anfangs den Loft durch Zusammendrücken oder auch nicht, je nachdem, dann einen ordentlichen Schwall Wasser dazu (das passt dann schon so) und Schaum weiterschlagen, ggf. noch einige Tropfen Wasser dazu, spätestens dann Genuss des Pinsel in seiner ganzen Loftpracht und Weichheit, dann aufwachen aus der Meditation und erster Durchgang. So, und morgen muss ich denn wohl zum Patentamt und das als die TeaTime-Lathering-Method anmelden. Oder hab ich da was falsch verstanden...

Und da drin steckt alles, was an der "Methode der italienischen Meisterbarbiere" interessant ist:

Womit arbeiten Barbiere jeden Tag?
Mit einem nicht zu teuren, nicht zu kleinen Pinsel, der robust genug ist fürs Alltagsgeschäft.

Und womit arbeiten italienische Barbiere?
Mit einem pennello professionale von Omega, meist dem klassischen No. 48, der nämlich genau dafür gemacht wird.
Ich zumindest habe in fünf Jahrzehnten des Rasiertwerdens noch keinen Barbier in Italien erlebt, der was Anderes als eine Sau von Omega eingesetzt hätte.

Und mit diesen klassischen Pinseln funktioniert das Aufschäumen nach altmodisch-mediterraner Art genau so...

Wer sagt, mit seinem Super-Dachs oder Synthie klappt das nicht -- no net na, das sind ja keine Säue!

Winston der Allesprobierer
Gespeichert

Eine gute Rasur ist so gut, dass man sich am liebsten drei mal täglich rasieren möchte!
Mav 71
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 188


habt eine schöne Zeit. La Vie est Belle.


« Antworten #32 am: 25. Februar 2020, 00:04:40 »

Liebe Leute,
ich hab da einen ziemlichen Mist verzapft von wegen freier Meinungsäuserung und so. Ich hatte da schon ein paar Bierchen zuviel intus.
Ich hoffe Ihr seid mir da nicht böse.
Hiermit bitte ich darum meinen Post zu löschen.
Liebe Grüße

Dem Wunsch sind wir gern nachgekommen!
Tim Buktu / GRF-Team
« Letzte Änderung: 25. Februar 2020, 00:10:44 von Tim Buktu » Gespeichert

Früher ein ungeliebtes Muß,heute ein Genuß.
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS