J.A. Henckels / Ernst Scharff Keilklingenhobel (ESF, Rapide, Wotan, Max. u.a.)

Begonnen von Rockabillyhelge, 09. März 2011, 17:14:01

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.


MRetro

Super schönes Hobel-Set, Thorsten69.  :D  dh:  dh:
Auch eine so gut erhaltene Keilklinge habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.

titanus

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur

Tim Buktu

Wenn die Schatulle nicht wäre, müsste man fragen ob die wieder hergestellt werden.
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!


Rockabillyhelge

In den Gesang kann ich nur beipflichten, selten schöner Henckels in erstklassigem Zustand, sowas habe ich bisher selten gesehen, da frohlockt man beim Gedanken an die Rasur  :D
Herzlichen Glückwunsch zum Fang!!  :D dh: dh:
Auch mit Bart immer gut rasiert :)

heikok

Zitat von: Tim Buktu am 06. Juni 2020, 11:13:06
Wenn die Schatulle nicht wäre, müsste man fragen ob die wieder hergestellt werden.

Dem kann ich nur beipflichten!
Mein Neid ist umso größer, da mir mein Wotan neulich runtergefallen ist, und sich der Kopf leicht verzogen hat.
Die Klinge springt jetzt immer aus einer der "Haltenasen" heraus. Keine Ahnung ob man das noch wieder gerichtet bekommt  :'(

Tim Buktu

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

Rockabillyhelge

Das Klingt übel, der Kopf ist aus Messing, prinzipiell richtbar allerdings ist die Frage ob gegossen oder (was besser wäre) gefräst. Es bräuchte einen Feinschlosser mit guten Augen und Gefühl um das Risiko des Scheiterns zu minimieren.
Auch mit Bart immer gut rasiert :)

heikok

Mit dem bloßen Auge ist es auch gar nicht zu erkennen, lediglich daran, dass die Klinge sporadisch rausspringt. Mal sehen, vielleicht bekomme ich es selbst wieder hin.
Mein Exemplar habe ich damals aus dem Wanderpaket erhalten, er war damals schon ziemlich abgerockt (hat aber dennoch einen exzellenten Job verrichtet). Bislang ist mir kein anderer SE untergekommen, der so genial rasiert.

bio-logisch

Einen schönen guten Abend in die Runde!

Dies hier sind meine beiden Keilklingenhobel.

Zum einen darf ich einen Zwilling "Max" mein eigen nennen. Das Gerät ist offensichtlich sehr häufig genutzt worden, entsprechend ist der Zustand auch eher mit 3 - 4 zu bewerten. Eine der beiden Klingen ist um ganze 3 mm herunter geschliffen worden, die andere glücklicher Weise ist in deutlich besserem Zustand.

Die kurze Klinge lässt sich eigentlich auch gar nicht mehr benutzen, da sich die Schneide hinter rollende Schaumkannte versteckt. Wahrscheinlich wurde daher von einem Vorbesitzer die Schaumkannte ausgebaut und das Gerät dann mit blanker Klinge verwendet. Ist dann natürlich sehr - äh - direkt, geht aber.

Die Rolle selber hält leider auch nicht mehr so richtig in der vorgesehenen Bohrung und rutscht durch die Kerbe. Daher habe ich diese Kerbe mit einem Tröpfchen Alleskleber verschlossen. Der Chrom ist ziemlich abgewetzt, aber rasieren tut er noch gut.



Deutlich besser im Zustand ist dieser Ernst Scharff Rapide, ich würde sagen Zustand 2. Interessanter Weise ist der Schärfer von Mulcuto, also entweder schon werksseitig zugehandelt oder von einem der Vorbesitzer vertauscht. Die Klingen sind beide in Ordnung, wobei eine merkwürdige, horizontale Schleifspuren aufweist. Das könnte so ein alter Klingenschärfer mit zwei gegenläufigen Rollen gewesen sein.


Benutzt habe ich beide mit den jeweiligen original Keilkingen, nachdem ich diese mit dem jeweiligen Haltern aus dem Set geschärft habe. Nun bin ich da nicht der erfahrenste, um nicht zu sagen blutiger Anfänger. Die Rasuren waren aber unblutig und sehr hautschonend.

In den Max kann man ja auch eine GEM - Klinge verwenden. Auch das ging völlig ohne Probleme, wobei mir die GEM im Everready besser gefällt. Die Hane Klinge für den Valet habe ich nicht vor zu verwenden, die ist mir dann doch bei meinem Exemplar zu wenig fixiert, da die Federchen an der Seite doch schon sehr locker sind.