3-Klingen-Rasierer Rossman ISANA Men Sensitive / Lidl CIEN men Perfect

Begonnen von XLschneider, 16. August 2016, 13:54:24

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

krähe

Nach etlichen Rasuren, mit dem Isana Men Sensitive bekomme ich bis zum 3-Tage Bart, einwandfreie und total problemlose Rasuren hin.  
Die Nachhaltigkeit bewegt sich dabei im für Systemrasierer, normalen Rahmen.
Um einen Vergleich zu haben, wurde er abwechselnd mit dem Gillette Sensor Excel 3-Klinger benutzt und ich muss sagen, das er eine echte Alternative darstellt.
Wie schon geschrieben, beschränkt sich der optimale Wirkungsgrad jedoch auf 1-2 Tagesbart. Mit längeren Barthaaren ist er überfordert und setzt sich zu.

Fazit: Für mich der optimale und sehr preiswerte Systemrasierer für die tägliche Rasur.  dh:
"less is more-more or less" Ludwig Mies v.d. Rohe

4mate

Ich habe den Rasierer nach längerer Zeit mal wieder benutzt. Die Klingen sind im Gesamten gut, allerdings sind sie nicht allzu scharf. Wenn man das weiß, muss man sich einfach etwas anders auf die Rasur vorbereiten, und dann klappt das :
1. Einwirkzeit des warmen Wassers auf dem Gesicht etwas verlängert, Standard bei mir sind 4 Minuten, bei diesem Rasierer auf 5 erhöht.
2. Eine Rasierseife oder -creme nehmen, die nicht so schnell trocknet bzw. keinen "hohen Wasserbedarf" hat, so dass immer eine gute Gleitfähigkeit vorhanden ist.
Bei mir die grüne Vitos.  
Dann bekommt man mit diesem Rasierer von Feintechnik eine wunderbar reizfreie und auch gründliche Rasur hin. Ich finde ihn besser als das 4-Klinger-Konkurrenzmodell von Dorco (Aldi) , vor allem die Haltbarkeit der Klinge ist bei mir wesentlich besser. Generell habe ich das Gefühl, dass jeder Rasierer, jede Klinge usw... leichte Änderungen, nicht nur in der Technik, sondern auch in der Vorbereitung benötigen. Manche brauchen eine etwas wässerige Seife/-creme, manche cremiger. Manche leichten Druck, manche gar keinen. Auch beim Hobel ist das bei mir so. Wenn man das mal realisiert hat, bekommt man mit (beinahe) allen Rasierern ein gutes Ergebnis hin. Selbst mit den Dorcos, die für mich persönlich von allen Systemies am schlechtesten funktionieren, habe ich dank Optimierung in der Vorbereitung, Geschwindigkeit, Winkel, usw... eine einigermaßen taugliche Rasur gehabt. Und auch bei einem 10€ Chinahobel bekam ich ein brauchbares Ergebnis hin. Es liegt vielmals eben am Faktor "Geduld" und etwas Spass am Testen, mit was der Rasierer funktioniert.

Perikles

Mir geht es glatt umgekehrt: Kaum ein Produkt aus dem Hause Feintechnik konnte mich üüberzeugen, weder Hobelklinge, noch Systemklinge. Die Dorco sind natürlich anders als Gillette, weniger fein, aber meinem Empfinden nach besser als Feintechnik. Gillette hat mit den nochmals einzeln im Kopf federnd gelagerten Klingen ein Alleinstellungsmerkmal. Lediglich Wilkinson versuche ich zu vermeiden, da ich auf deren Gleitstreifen mit Reizungen reagiere.

Tim Buktu

Zitat von: 4mate am 27. Januar 2019, 10:45:27
... Generell habe ich das Gefühl, dass jeder Rasierer, jede Klinge usw... leichte Änderungen, nicht nur in der Technik, sondern auch in der Vorbereitung benötigen. Manche brauchen eine etwas wässerige Seife/-creme, manche cremiger. Manche leichten Druck, manche gar keinen. Auch beim Hobel ist das bei mir so. Wenn man das mal realisiert hat, bekommt man mit (beinahe) allen Rasierern ein gutes Ergebnis hin. ...
Das bestätigt meine Erfahrungen mit Rasiergeräten aller Art im Prinzip auch. Ausreißer nach oben und unten gibt es natürlich.
Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!

4mate

Zitat von: Perikles am 27. Januar 2019, 10:59:42
Mir geht es glatt umgekehrt: Kaum ein Produkt aus dem Hause Feintechnik konnte mich üüberzeugen, weder Hobelklinge, noch Systemklinge. Die Dorco sind natürlich anders als Gillette, weniger fein, aber meinem Empfinden nach besser als Feintechnik. Gillette hat mit den nochmals einzeln im Kopf federnd gelagerten Klingen ein Alleinstellungsmerkmal. Lediglich Wilkinson versuche ich zu vermeiden, da ich auf deren Gleitstreifen mit Reizungen reagiere.
Stimmt, das die Gillette und neueren Wilkinson einzeln im Kopf federn, haben weder Dorco noch Feintechnik.

Perikles

Meines Wissens federn die Klingen im Wilkinson nicht einzeln gelagert, dort sind sie ebenso starr wie bei Dorco oder Feintechnik. Aber gut, braucht man auch nicht unbedingt ;)

4mate

Zitat von: Perikles am 28. Januar 2019, 15:15:40
Meines Wissens federn die Klingen im Wilkinson nicht einzeln gelagert, dort sind sie ebenso starr wie bei Dorco oder Feintechnik. Aber gut, braucht man auch nicht unbedingt ;)
Also ich hab das gerade mal ein einer ausgelutschten Klinge des Hydro getestet und mit einem Bleistift etwas Druck auf die kleinen Schneiden ausgeübt. Dort tun sie es in jedem Fall, jede der kleinen Klingen gibt einzeln nach. Bei Dorco und Feintechnik sind sie komplett starr, ebenso grad per Bleistift getestet. Wie es bei älteren Systemen von Wilkinson ist, weiß ich nicht.  Wenn ich morgen mal Zeit habe, zerlege ich den Systemiekopf und seh es mir genau an.

cookie18

Zitat von: 4mate am 30. Januar 2019, 20:36:52
Also ich hab das gerade mal ein einer ausgelutschten Klinge des Hydro getestet und mit einem Bleistift etwas Druck auf die kleinen Schneiden ausgeübt. Dort tun sie es in jedem Fall, jede der kleinen Klingen gibt einzeln nach. Bei Dorco und Feintechnik sind sie komplett starr, ebenso grad per Bleistift getestet. Wie es bei älteren Systemen von Wilkinson ist, weiß ich nicht.  Wenn ich morgen mal Zeit habe, zerlege ich den Systemiekopf und seh es mir genau an.

Nachdem ich Dorco und Gillette eh schon zerlegt hatte nun noch der Hydro 5 (nicht sicher ob Groomer oder original)
In der Tat einzeln gefedert, ist mir beim damaligen zerlegen der Hydro3 nicht aufgefallen, muss ich noch mal sehen

edith: ja auch beim Hydro3 und Hydro Silk




Onkel Hannes

Interessant, das mal von innen zu sehen, danke!

Magst Du vielleicht die Bilder auch beim entsprechenden Rasierer selbst posten?  Wer was zum Hydro sucht, wird sich später schwer tun, die hier zu finden.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

Perikles

Sehr interessant!  :o als ich zuletzt den Hydro hatte (vor ca. 6 bis 8 Jahren) war das noch nicht so - oder meine Erinnerung täuscht mich und ich habe Unsinn verzapft...  :-X

TeaTime

War bei Rossmann (wird ja bald Frühling, daher musste ich das Nature AS aufstocken), da sprang mich dieser Rasierer an. Warum auch immer, ich denke, weil dieses schwarz-weiße recht nett ausschaut. Außerdem war halt der Preis rot markiert (Sonderangebot) für 2,69 EUR für den Griff und zwei Klingen, da musste ich den mal einstecken.

Nach ca. einer Woche muss ich auch sagen, der Name Sensitive trifft durchaus zu. Man kann ordentlich drücken und holt sich keine Cuts und nicht mal ansatzweise Reizungen. Der Schwingkopf funktioniert gut und angenehm und ist am Kinn nicht unbedingt notwendig aber halt schon recht praktisch. Die Rasur verlief sehr rasch und überraschend gründlich, größte Überraschung an meinen Problemzonen am unteren Hals, da killen Systemies normalerweise. Er schneidet auch bei Druck nicht so tief ab, was Leuten mit Neigung zu eingewachsenen Haaren nützen dürfte (daher vielleicht auch die Bezeichnung "Sensitive"). Dabei ist er zwar spürbarer, aber auch deutlich gründlicher (bei mir) als der SkinGuard von Gillette, stellt aber gerade zu diesem Systemie eine Alternative dar, wenn es um eingewachsene Haare und empfindliche Haut geht. Alles in Allem inbes. ob des Preises für Klingen (die liegen zZ bei 3,59 EUR für 10 Klingen im Plastikblister, jeweils zusätzlich mit einzelnem Klingenschutz versehen).

Ich werd mal schauen, wie lang eine Klinge hält, bevor ich dann wieder zum geliebten Hobel greifen werde.

TeaTime

Fazit: es gehen bis zu zehn Rasuren, letztlich, damit es wirklich top bleibt, würde ich die Klinge alle vier fünf Rasuren auswechseln. Na ja. Für einen Systemie sicher ein gutes Teil, aber auf Dauer natürlich nichts für mich.

Auffällig war, dass mir ab Rasur Nummer fünf hie und da am Hals ein Haar eingewachsen ist, bei der zehnten Rasur hatte ich am unteren Hals das bekannte Bild mit eingewachsenen Haaren, zwar nicht so massiv, aber ausreichend, dass ich persönlich eher nur vier Rasuren pro Klinge machen würde. Bei einem Klingenpreis von ca. 35 Cent pro Klinge dann auch kein Schnäppchen mehr.

Dennoch, sollte ich mal einen Tremor entwickeln oder Blutverdünner nehmen müssen, wäre der Isana noch ein Kompromiss, um bei der Nassrasur bleiben zu können.

Onkel Hannes

Weiß jemand, ob es die Klingen noch zu kaufen gibt, oder kann man sich einen Such-Besuch bei Lidl sparen?
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

herzi

Gruß,
Stefan

harrahalmes

In den an der B286 gelegenen Rossmännern sollen sie offline verfügbar sein. ;)
Hab ich einen Durscht... Ich könnt a halbe Sau ess, so müd bin ich.