gut-rasiert
21. M?rz 2019, 09:15:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ist "Solingen" noch ein Qualitätsmerkmal?  (Gelesen 4191 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Burlador
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 400



« am: 13. Mai 2016, 09:50:10 »

Momentan halte ich Ausschau nach Nagelscheren und Nagelknipsern. Ein lokaler Supermarkt hat derzeit eine Aktion auf Parsa-Produkte. Diese Handelsmarke sagt mir nichts, aber immerhin wirbt man dort mit "Made in Germany, SOLINGEN".
http://www.parsa-beauty.com/de/manikuere-pedikuere#&producttype_3

Ist dieser Hinweis auf "Solingen" noch ein Qualitätsmerkmal? Oder sollte man nur nach bekannten Marken wie Dovo oder Zwilling suchen? Kann eine "Solingen"-Nagelschere ab 6 Euro mit den teureren Produkten in Sachen Schärfe und Schneidhaltigkeit mithalten?
Bei spezielleren Scheren wie dieser Dovo zahlt man wohl auch für Design und Namen mehr - und nicht nur für Schärfe?
http://www.amazon.de/Dovo-Nagelschere-Dovolanza/dp/B000G0EKXC/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1463126974&sr=8-2&keywords=dovo+nagelschere
Gespeichert

"Er läuft ja wie ein offenes Rasiermesser durch die Welt..." (Büchner, Woyzeck)
Bengall Reynolds
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.112



« Antworten #1 am: 13. Mai 2016, 13:44:12 »

von meiner Seite aus gibt's auf die Eingangsfrage ein ganz klares "NEIN"

Bei Scheren, Nagelscheren, Taschenmessern, Kochmessern etc.... gibt es gewaltige Unterschiede, sowohl im niedrigeren als auch im höheren Preissegment.
Man sollte wissen wonach man sucht und sich um Vergleichsmöglichkeiten bemühen.
Leider handelt es sich heute auch bei "Made in Solingen" oft um Import-Ware, die nur in Solingen fertiggestellt wird oder auch einfach um schlechte Qualität.

Sofern Du nach Nagelscheren in alter Solinger Qualität suchst, kann ich Dir Messer Vogel aus Berlin empfehlen:

http://www.gazette-berlin.de/messer-vogel/

Ich weiß zwar nicht ob's den guten Herrn überhaupt noch gibt aber bei meinem letzten Besuch hatte er noch Nagelscheren aus den 70ern, 80ern und 90ern an der Wand hängen. Überwiegend Dovo aber auch einige andere Hersteller, wenn ich mich recht erinnere.
Leider in Sachen eCommerce nicht mal auf der Höhe der frühen 80er Jahre aber zumindest findet man seine Telefonnummer und Adresse.
Gespeichert

On a long enough timeline, the survival rate for everyone drops to zero.
Burlador
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 400



« Antworten #2 am: 13. Mai 2016, 14:33:31 »

Danke für die klare Antwort, die meinen "Verdacht" bestätigt. Als Österreicher komme ich leider so schnell nicht nach Berlin...

Bei meiner Suche sind mir übrigens auch noch Produkte aus dem Gesundheitsbereich (Dr. Junghans Medical) aufgefallen, die auch sehr billig zu bekommen sind. Wird wohl auch nicht das Gelbe vom Ei sein.

Ach ja, gerade wenn ich mir Qualität, sprich höherpreisige Produkte zulegen werde, wäre es schön, wenn ich die dann selber schärfen könnte. Habe seit kurzem Wassersteine. Aber gewölbte Scheren? Ist da ein runder Stein nötig? (Habe sowas im Dictum-Katalog gesehen)
Gespeichert

"Er läuft ja wie ein offenes Rasiermesser durch die Welt..." (Büchner, Woyzeck)
Hellas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.167



« Antworten #3 am: 13. Mai 2016, 18:34:53 »

Ich zweifle da auch an "Solinger" Ware. Bei Nagelknipsern geht meine Empfehlung nach Japan "Seki Edge". Hatte noch nie einen Besseren und kriegt man auch über die Bucht günstiger als im Großen Fluss. War auch aus Japan innerhalb einer Woche da.
Gespeichert
jollo74
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 587


« Antworten #4 am: 13. Mai 2016, 20:12:29 »

Also, ich beantworte die Ausgangsfrage mit einem klaren JA  Grinsend !

Die Verordnung zum Schutz des Namens Solingen (Solingenverordnung) stellt klar:

Zitat
§ 1 – Grundsatz
Der Name Solingen darf im geschäftlichen Verkehr nur für solche Schneidwaren benutzt werden, die
1. in allen wesentlichen Herstellungsstufen innerhalb des Solinger Industriegebiets bearbeitet und fertiggestellt worden sind und
2. nach Rohstoff und Bearbeitung geeignet sind, ihren arteigenen Verwendungszweck zu erfüllen.

Außerdem sind die "Mindestvoraussetzungen der Solingen-Fähigkeit" ebenfalls festgelegt. Im Detail nachzulesen hier:

http://www.wuppertal.ihk24.de/recht_und_steuern/schutz_solingen/Vorschriften_zum_Solingenschutz/1406878

"Solingen" ist also in der Tat ein Qualitätsmerkmal und Importware darf dieses Merkmal nicht tragen.

LG
Jörg

Gespeichert
multicast
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 79


« Antworten #5 am: 15. Mai 2016, 12:00:37 »

Als Solinger muss ich Bengall recht geben.  Wo "Solingen" draufsteht, sollte aus Solingen sein, aber das allein ist schon lange kein Qualitätsmerkmal per se.

So kann ich bspw. durchaus vom Erwerb von Kochmessern von Zwilling abraten; die haben schon seit über 15 Jahren die Qualitätskontrolle de facto abgeschafft -- meine Ex hat zu der Zeit in der Reklamationsabteilung gearbeitet. Die im Akkord arbeitenden Schleifer "überschleifen" sichtbare Materialfehler sofern möglich; das Aussortieren dieser Messer würde ja ihren Akkord drücken ...

Nun zur Nagelschere: die von Dir verlinkte Dovo ist herausragend und jeden Cent wert, ich habe sie selber.  Klare Kaufempfehlung. 

Micha
Gespeichert
multicast
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 79


« Antworten #6 am: 15. Mai 2016, 12:08:05 »


Ach ja, gerade wenn ich mir Qualität, sprich höherpreisige Produkte zulegen werde, wäre es schön, wenn ich die dann selber schärfen könnte. Habe seit kurzem Wassersteine. Aber gewölbte Scheren? Ist da ein runder Stein nötig? (Habe sowas im Dictum-Katalog gesehen)

Du möchtest keine Schere selber schärfen.  Das ist weitaus komplexer als ein Messer zu schärfen.  Du würdest die Schere ruinieren.  Scherenschleifer war ein eigener Ausbildungsberuf in Solingen.  Meister Nied, http://www.scherenprofi.com, kann das als einer der Wenigen  noch.

Micha
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.725


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #7 am: 15. Mai 2016, 13:32:32 »

Für mich ist es schwer alleine am Begriff oder Prädikat Solingen einen gewissen Qualitätsfaktor festzumachen da der Qualitätsbegriff als solcher noch nie ein gesammtes Sortiment
umfasst hat (wenn dann als Mindestqualität) und auch sich stets wandelnden Bedürfnissen angepasst hat.
Denke ich alleine an RM so braucht man kein Profi zu sein um einfache und gute RM von Premium oder Sonderklassen Messern zu unterscheiden, wenn dann noch subjektive Eindrücke
eingebracht werden (wie in der Vergangenheit in fast allen Foren geschehen) so ist die Gefahr groß das "einfach" mit minderer Qualität verbunden wird obgleich dies nicht unbedingt
zutreffen mag, ich denke hier insbesondere an die First-Class Solingen Messer aber auch an Hersteller die aus ganz subjektiven Gründen kleingeredet wurden/werden.
Ich persönlich habe mit "Solingen" ausser bei wirklichen Raubkopien (die üblichen Pakistani, Chinamesser bei denen man offensichtlich das Solingen verwendet ohne das davon in Solingen einer etwas weis) noch nie einen Fall gehabt bei dem ich wirklich auf die Schnauze gefallen wäre, klar gibt es Produkte anderer Hersteller aus anderen Ländern die besser sind und dann vielleicht auch noch preiswerter, das ist aber Markt für mich und auch Sinn des Marktes, für mich kein Grund an der Solinger Qualität zu zweifeln, ich vergleiche es lieber mit minderer Qualität wie aus Ostasien und weniger in dem ich zum Vergleich einer Jaguar Orca eine Feather danebenstelle, wäre der Umkehrschluß hierbei nicht das die Jaguar ein qualitätsloses billiges Stück Metall wäre?


Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Bengall Reynolds
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.112



« Antworten #8 am: 15. Mai 2016, 21:02:04 »

Ich habe letztes Jahr in den U.S.A. ein Messerset eines Solinger Herstellers gekauft um das Verwandten zu schenken.
Da stand groß auf der Verpackung drauf "XXXXX Solingen"
Beim ersten abwaschen fiel mir dann das "Made in PRC" auf der Klinge auf....
Gespeichert

On a long enough timeline, the survival rate for everyone drops to zero.
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.725


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #9 am: 15. Mai 2016, 21:09:09 »

Vor Fälschungen ist man nie gefeit, wobei ich keinen Solinger Hersteller für so gelinde gesagt so doof halte das wenn sie schon Chinesische Grundstoffe nutzen, diese dann auch noch gemarkt weiterverarbeiten.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Meisterd
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 128


« Antworten #10 am: 29. Mai 2016, 21:46:06 »

So kann ich bspw. durchaus vom Erwerb von Kochmessern von Zwilling abraten; die haben schon seit über 15 Jahren die Qualitätskontrolle de facto abgeschafft ............


So eine pauschale Negativ-Empfehlung halte ich für etwas zu heftig.
Neben vielen WMFs, Wüsthofs und Solicuts gehören zwei Zwillinge zu
meinen Arbeitstieren. Ein altes, und ein relativ neues.
Gute Messer; schön balaciert,  robust, schnitthaltig und wenn sein muss gut zu schärfen.
Sie stellen sicher nicht die Spitze des Machbaren dar, aber so eine Schelte verdienen sie m.E. nicht.




Gespeichert
Moerser
Gast
« Antworten #11 am: 25. August 2017, 20:03:01 »

 Ja denke schon wenn man nicht gerade ein Fake in der Hand hält
Güde/ Zwilling & Co haben eine gute Qualität meine ich, aber andere sind auch nicht von schlechten Eltern
wie Sirou Kamo etc.
Gruß Moerser
Gespeichert
Bengall Reynolds
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.112



« Antworten #12 am: 25. August 2017, 22:07:58 »

Ich habe letztes Jahr in den U.S.A. ein Messerset eines Solinger Herstellers gekauft um das Verwandten zu schenken.
Da stand groß auf der Verpackung drauf "XXXXX Solingen"
Beim ersten abwaschen fiel mir dann das "Made in PRC" auf der Klinge auf....

Das Set muss ja keine Fälschung gewesen sein. Es war nur eine sehr irreführende Labelung der Verpackung. Firmenname XxXxXxX, Solingen stand auf der Verpackung. Auf den Klingen war dann eingelasert: XxXxXxX Solingen, Made in P.R.C.
Preislich waren die jetzt auch nicht viel günstiger als hätte ich in Deutschland ähnliche Solinger Messer im Fachhandel gekauft.
Und das "Deutsche Markenartikel" (gefertigt in Egalwo) in den U.S.A. oft günstiger zu bekommen sind als hier, ist ja nun auch kein Geheimnis.
Gespeichert

On a long enough timeline, the survival rate for everyone drops to zero.
Perikles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 580


« Antworten #13 am: 26. August 2017, 10:20:22 »

Hallo Burlador,

wenn es um Körperpflege-Instrumente von guter Qualität angeht, bin ich mit "remos at" noch nicht angegangen. Sicher das ist keine Oberklasse, aber solide Qualität, zB zusatzgelabelter Nagelknipser von KAI (Japan) habe ich da gekauft und Weiteres. Falls die Nennung des Shops nicht erlaubt sein sollte, bitte löschen. Kleiner Kritikpunkt von mir: Ich habe von dort noch jedesmal zunächst eine Falschlieferung bekommen, dann aber auch jedesmal das Bestellte ohne Schaden Smiley

Gruß, Perikles
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.456



« Antworten #14 am: 26. August 2017, 15:20:45 »

Habe seit kurzem Wassersteine. Aber gewölbte Scheren?
Ist da ein runder Stein nötig? (Habe sowas im Dictum-Katalog gesehen)

Eine schmale einfache Saphir-Nagelfeile,
im richtigen Winkel quer über die Schneide  gezogen,
reicht vollkommen aus.
Schneidet danach wieder "wie neu"^
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS