gut-rasiert
06. Juli 2020, 00:25:08 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Düfte" sind jetzt in einem eigenen Board zu finden

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Boldking - Neuer Systemrasierer auf dem Markt  (Gelesen 29298 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
4mate
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 111



« Antworten #45 am: 24. Januar 2019, 12:00:20 »

@humbug: Der Boldking hört sich interessant an, vor allem weil ich Rasierer wie den auch von Dir geposteten Personna ("MorninGlory", "AmazonSolimo") hasse, die wie die Pest Glibber abgeben. Dann hüpfen die Klingen nur so über die Haut und das, was das Glibberzeug bringen soll (mehr Hautschutz) kehrt sich ins Gegenteil. Schade, dass die Klingen so teuer sind.
Gespeichert
4mate
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 111



« Antworten #46 am: 18. Februar 2019, 15:52:20 »

Hier, circa Seitenmitte, steht, dass Feintechnik der Hersteller des Boldking sein soll
https://sharpologist.com/2018/02/history-hysteresis-hype-shaving-system-razor-swindle.html
Gespeichert
humbug
Gast
« Antworten #47 am: 17. Juni 2019, 20:23:59 »

Heute kam meine neue Lieferung aus den USA, ging wieder so durch den Zoll. Defender hat das Design geändert, sowohl von den Klingen als auch von der Verpackung her. Die Verpackung beschränkt sich jetzt dankenswerterweise auf Pappe, kein Blister mehr. Die Klingen sind jetzt komplett Schwarz gehalten, also auch die vorher so mintfarbenen Gummilippen. Der Kopf scheint minimal kleiner geworden zu sein, denn der Klingenschoner der alten Klingen fällt von den neuen ab.





Gespeichert
icebein80
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 41


« Antworten #48 am: 08. August 2019, 20:55:27 »

Hm, vielleicht sollte ich den BoldKing/Defender auch mal wieder rauskramen. Derzeit nutze ich den Today Men GT5 (Griff baugleich mit Balea Precision5 FlexPro und Wilkinson Quattro Core). Bin zwar an und für sich vom Preis-/Leistungsverhältnis des GT5 her zufrieden, aber was die Gründlichkeit/Nachhaltigkeit der Rasur angeht ist da noch Luft nach oben. Bei meiner ersten Testrunde mit dem Boldking war ja das Rasurergebnis top, nur die Klingenstandzeit fand ich nicht überzeugend. Aber man sollte jedem eine zweite Chance geben. Also, dann werd ich jetzt mal die BoldKing-Box rauskramen. Afro
Gespeichert
icebein80
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 41


« Antworten #49 am: 09. August 2019, 07:28:46 »

So, nachdem ich den Boldking/Defender gestern Abend noch wieder aus der Versenkung hervorgekramt hatte, habe ich mich heute Früh gleich mal damit rasiert. Das Rasurergebnis ist wie erwartet sehr ordentlich, das bekannte "ruppige" Feeling der Klinge war auch wieder da. Die Ruppigkeit ist mir aber 100mal lieber als irgendeinen Glibber im Gesicht zu haben (die Wilkinson Hydros sind da ja ganz extrem). Alles in allem ne sehr angenehme und gründliche Rasur. Mal schauen, wie die Standzeit der Klinge diesmal ist.
Gespeichert
icebein80
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 41


« Antworten #50 am: 14. September 2019, 20:51:30 »

So, der erneute BoldKing-Test ist beendet. Nach 9 Rasuren hat die Schärfe der Klingen merklich abgebaut, nach 12 Rasuren ist jetzt definitiv Schluss. Der Boldking und ich werden wohl keine dicken Kumpels werden. Das Rasurergebnis ist passabel, aber bezüglich der Standzeit gibt's Klingen, die ein besseres P/L-Verhältnis haben. Damit landet der BK wieder in der Versenkung.
Gespeichert
humbug
Gast
« Antworten #51 am: 23. Dezember 2019, 19:04:50 »

Standzeiten sind bei jedem verschieden. Kommt immer auf den Bart an und das jeweilige persönliche Empfinden. Ich habe gut 20 - 25 Rasuren je Klingenkopf und beziehe weiterhin die insgesamt günstigeren Defender Klingen, die aber den Boldking ansonsten absolut gleich sind. Bin weiterhin hochzufrieden und nutze andere Rasierer nur mit Lust am Wechseln aber nicht aus Notwendigkeit und daher wirklich sehr selten. Das ruppige Gefühl ist immer da, aber gleichwohl ist er zu meiner Haut am sanftesten. Ich denke das kommt alleinen durch den im Vergleich zu anderen Systemen sehr großen Klingenabstand und ist halt mehr Gefühl als Wirklichkeit. Ich habe meinen Rasierer gefunden und horte bloß noch Klingen, weil ich mir fast sicher bin, daß es ihn irgendwann nicht mehr gibt.
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS