gut-rasiert
20. Juni 2021, 18:37:22 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Restaurierung einiger Messer  (Gelesen 4816 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 781


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #15 am: 06. April 2016, 05:24:18 »

Jetzt weiß ich auch endlich, wo mein Fehler lag, und warum ich den Erlstopper verbauen musste.  Zunge  Unentschlossen
In der irrigen Annahme, es sei ein 5/8, habe ich natürlich auch die Vorlagen für 5/8 Schalen genommen. Da es sich bei diesem einen Bethlehem aber tatsächlich um ein 6/8 handelt, wie ich ja auch im ersten Post geschrieben habe, sind diese gebauten Griffschalen natürlich etwas zu schmal für die Klinge.
Da es mit der Modifikation aber funktioniert, wird die Kinge in jedem Fall in dem Heft bleiben...
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Cadewer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 133


« Antworten #16 am: 06. April 2016, 14:08:56 »

Schaut gut aus. Daumen hoch

Gruß

Andy
Gespeichert
schwabenchris
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 118


« Antworten #17 am: 06. April 2016, 14:52:54 »

Ein Erl-Stopper ist doch kein Makel!
Gespeichert
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.221



« Antworten #18 am: 06. April 2016, 17:23:44 »

Sehr coole Farben.
Die gefallen mir wirklich und wieder: tolle Arbeit  Daumen hoch

Grüße

titanus
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 781


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #19 am: 06. April 2016, 19:29:15 »

Ich danke euch. Schön wenn die Teile nicht nur mir gefallen.

Ich habe schon das nächste Heft in Arbeit. Die Schalen sind bereits geschliffen und liegen, weil wieder aus Holz, zum Baden für 2Tage im Danish-Oil. Ich habe mal was neues und, so wie ich finde, ungewöhnliches ausprobiert. Sowas in der Art habe ich an einem (Rasier)Messer noch nicht gesehen. Mal schauen, wie es euch gefallen wird...

Am Wochenende werden sie wohl fertig sein. Ich verrate zumindest so viel, dass das Heft ein Silberkeil und Silbernieten bekommen wird...
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Waldi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 176



« Antworten #20 am: 06. April 2016, 19:39:11 »

Jungejunge, Du hast echt was los! Daumen hoch
Gespeichert
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 781


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #21 am: 08. April 2016, 20:59:31 »

Die nächste Runde Messergriff. Hier das Bethlehem 7/8.
Wenge- und Ahorn-Furnier kreuzverleimt, Kanten angefast. Neusilber-Keil und Neusilber-Nieten.

Leider ist der Farbeffekt, den ich geplant und erhofft hatte, nach Danish-Oil und Politur, nahezu weg. Angedacht war, dass die helle Ahorn-Furnierschicht unter dem Wenge deutlich hervorsticht und einen Rahmen um die Wenge-Ebene erzeugt. Nichts desto trotz finde ich das Heft immer noch schön.
Der Versuch wird aber in jedem Fall wiederholt. Ich habe noch Furnierstücke, die farblich noch stärker im Kontrast stehek. Nächst Runde, ein neuer Versuch...












Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS