gut-rasiert
14. Juni 2021, 01:07:13 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: The Skarp Laser Razor: Rasierer des 21. Jahrhunderts als Kickstarter-Projekt  (Gelesen 14265 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 781


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #45 am: 13. Oktober 2015, 13:31:19 »

Ich zabe mir mal die original Mail von Kickstarter an die "Betroffenen" von einem solchen schicken lassen.
Hier der originale Text der Mail:

Hello,

This is a message from Kickstarter’s Integrity team. We’re writing to notify you that the Skarp Laser Razor project has been suspended, and your pledge has been canceled.

After requesting and reviewing additional material from the creator of the project, we’ve concluded that it is in violation of our rule requiring working prototypes of physical products that are offered as rewards. Accordingly, all funding has been stopped and backers will not be charged for their pledges. No further action is required on your part. Suspensions cannot be undone.

We take the integrity of the Kickstarter system very seriously. We only suspend projects when we find evidence that our rules are being violated.

Regards,
Kickstarter Integrity Team


Ein Schelm wer Böses dabei denkt...  Teuflisch Zwinkernd
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
HSV Opa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 294



« Antworten #46 am: 13. Oktober 2015, 17:25:16 »



Also, war nix mit Laser-Rasierrevolution und alles bleibt beim Alten. Weiterhin mit mehr oder weniger scharfem Stahl die Stoppeln entfernen und kein Duft verbrannten Haares durchzieht zukünftig allmorgendlich das Bad.



Gott sei Dank! Es lebe die scharfe Klinge!

Bei der Rasur bin ich ein Traditionalist.
Gespeichert

Gruß

Opa
Robinson
Gast
« Antworten #47 am: 14. Oktober 2015, 17:38:20 »

Also, war nix mit Laser-Rasierrevolution...

Das war mir spätestens nach dem zweiten Video klar. Die minutenlangen Versuche, ein paar Haare auf dem Handrücken zu kappen, und dabei bloß nicht die Haut berühren.
Die Nummer war echt lächerlich.
Gespeichert
nero
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 583



« Antworten #48 am: 14. Oktober 2015, 18:01:01 »

Damit ist das Thema Skarp aber noch lange nicht vom Tisch.
Auf Indiegogo - ebenfalls ein Crowdfunding-Portal - wird das Skarp-Projekt seit neuestem vorgestellt:
https://www.indiegogo.com/projects/the-skarp-laser-razor-21st-century-shaving#/

Laut diesem Artikel soll die Kampagne erst nach dem "Rauswurf" bei Kickstarter auf Indiegogo gestartet worden sein.
Weiterhin behauptet einer der Skarp-Schöpfer, dass das Projekt wohl durch Lobbyismus gekippt wurde, nennt dabei aber keine Einzelheiten:
http://www.theverge.com/2015/10/13/9518163/laser-razor-kickstarter-banned-indiegogo
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2015, 18:10:58 von nero » Gespeichert

Löppt!
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #49 am: 14. Oktober 2015, 20:04:21 »

Und in 100-200 Jahren sollen ja die ersten Mutanten auftauchen, komplett haarlos von Kopf bis Sohle
(dank Klimaerwärmung und erhöhter Strahlungswerte durch mangelnde Ozonschicht)..   Teuflisch
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.879



« Antworten #50 am: 14. Oktober 2015, 20:55:45 »

Warum eigentlich arbeiten? Einfach auf Kickstarter ein Projekt aufmachen, dass man Keramik-Rasierklingen entwickelt. Als Demo nimmt man einfach eines der existierenden Keramikmesser-Rasiervideos. Wenn es dann gebannt wird, war es natürlich die Chemtrail-Bielefeld-Verschwörung des Gillette-Weltkapitalismus verweisen und von einer Crowdfunding-Plattform zur nächsten marodieren.
Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
Robinson
Gast
« Antworten #51 am: 14. Oktober 2015, 21:00:47 »

Ich habe da schon was in der Mache.
Da ich mich aber nicht mit so einem Kleinscheiß abgebe, strebe ich Größeres an:
Ich werde reich, sorge für den Weltfrieden und bekomme den Nobelpreis.  Cool
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.818


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #52 am: 14. Oktober 2015, 21:56:16 »

Und ich dachte Du meldest ein Patent auf Dich an und wirst "Rasurgott"!?  Zwinkernd Grinsend
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.099


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #53 am: 14. Oktober 2015, 23:57:22 »

Mache auch so etwas: Baue einen Sportwagen, der besser und schneller und was weiß ich nicht alles ist als Porsche, Lambo und co. zusammen. Bei mir gibts den für nur 19.999.99 Euro!

Um dan an sich schon guten Wagen noch weiter zu verbessern, werde ich mich für die weiteren Planungen dann auf eine ruhige Südseeinsel zurück ziehen :-)
Gespeichert
Waldorf
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 837


« Antworten #54 am: 16. Oktober 2015, 07:37:45 »

Auch in "Die Welt"

http://www.welt.de/wirtschaft/article147648736/Kickstarter-verbannt-populaeren-Laser-Rasierer.html?wtrid=socialmedia.socialflow....socialflow_facebook

Ausserdem versuchen sie es jetzt über eine andere Crowdfundingplattform.
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2015, 07:42:58 von Waldorf » Gespeichert
sig11
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 250



« Antworten #55 am: 16. Oktober 2015, 11:30:18 »

Bei kickstarter waren es ja 20000 Unterstützer und bei indiegogo in 3 Tagen schon 1800 Unterstützer. Was mir das vor allem sagt ist, dass da einige Männer höllisch unzufrieden mit ihrer Rasiersituation sind, und sich an jeden noch so unrealistischen Strohhalm klammern, eine einfache, schnelle Rasur absolvieren zu können.

Da haben sich anscheinend weder Gillette und Wilkinson zusammen mit Nivea und Co., noch Braun, Philips und Panasonic eigentlich einen Gefallen getan, indem sie ihre derzeitigen Rasurutensilien als das non plus ultra bewerben.

Gespeichert

... viele Grüße,
Andreas

Zur Bewertung meiner Aussagen:
Hobel seit Nov. 2014 - RC und Systemie seit Sept. 2014 - Systemie und Dosenware seit Anfang 90er - Elektrisch Anfang 80er bis Mitte 90er
Waldorf
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 837


« Antworten #56 am: 16. Oktober 2015, 13:19:55 »

Im Film Pandorum haben sie übrigens schon die funktionierende Version.

https://www.youtube.com/watch?v=6O0LI0emtsE

Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #57 am: 16. Oktober 2015, 14:40:33 »

Ebendrum, Futurismus & Wunschdenken..

aus den pandorum razor comments @ YT: Teuflisch

Zitat
I shave with a meat cleaver like a real man!?

Graxior (10.06.2012)
We, russians, use FIRE to shave and depilate.
––
Bogeyman0 (11.06.2012)
LOL, yeah fuck razors - tough men = tough tools Lächelnd
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Tiberius8i
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 9


« Antworten #58 am: 22. Oktober 2015, 14:31:51 »

Damit ist das Thema Skarp aber noch lange nicht vom Tisch.
Auf Indiegogo - ebenfalls ein Crowdfunding-Portal - wird das Skarp-Projekt seit neuestem vorgestellt:
https://www.indiegogo.com/projects/the-skarp-laser-razor-21st-century-shaving#/

Laut diesem Artikel soll die Kampagne erst nach dem "Rauswurf" bei Kickstarter auf Indiegogo gestartet worden sein.
Weiterhin behauptet einer der Skarp-Schöpfer, dass das Projekt wohl durch Lobbyismus gekippt wurde, nennt dabei aber keine Einzelheiten:
http://www.theverge.com/2015/10/13/9518163/laser-razor-kickstarter-banned-indiegogo

Da bin ich etwas erleichtert. Zumal ich die Begründung von Kickstarter nicht ganz verstehe, gerade weil so viel Geld zur Verfügung gestellt wurde ...

Andererseits muss ich aber auch zugeben, dass dieses Demo-Video nicht sonderlich versprechend ist, wie hier erwähnt wurde. Für den Preis ist meine Vorstellung so, dass man da einmal über die Hautfläche drüber gleiten muss und wirklich alle Haare entfernt werden samt Stoppeln. Ich bin sehr gespannt, wie sich das ganze nun entwickelt. Wiederum nicht verstehen tue ich hier die Leute, die sich über die erste Niederlage freuen und bei ihren Klingen bleiben wollen, ähnlich wie meine alte Großmutter lieber ihre bunte Mustertapete drauflässt. Ich dachte die Menschen wären inzwischen offener für Fortschritt (was ja ach einige sind, wenn man die Summe betrachtet).
Gespeichert
nero
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 583



« Antworten #59 am: 22. Oktober 2015, 15:34:50 »

Da bin ich etwas erleichtert. Zumal ich die Begründung von Kickstarter nicht ganz verstehe, gerade weil so viel Geld zur Verfügung gestellt wurde ...

Also die Begründung war ja, dass sie keinen funktionstüchtigen Prototypen hatten, sondern nur ein Designmodell des späteren Produktes sowie eine behelfsmäßige Glasfaser, die außerhalb des Designmodells war.
Es gibt ja viele Varianten von Prototypen, die während eines Projektes erstellt werden und kickstarter fordert anscheinend im Regelwerk einen vollfunktionstüchtigen technischen Prototypen.
Und den konnten sie ja definitiv nicht präsentieren, somit ist das ein Verstoß gegen die Regeln.

Ob da nun Lobbyismus oder nicht im Spiel war, meine Meinung ist die, dass die Regeln für alle gelten und da auch ein innovatives Teil wie ein Laser-Rasierer keine Ausnahme ist.
Da geht´s am Ende um echtes Geld von echten Menschen gestiftet, die ein Anrecht auf die Artikel haben.
Es geht darum die notwendigen Schritte zur Ausführung einer "Massenproduktion" zu finanzieren und nicht darum sich Forschungsarbeit zu finanzieren.
Und nichts anderes als das haben die m.E. getan.

Ich kenne die Indiegogo Bedingungen nicht.
Wenn dort für die Spender offensichtlich wird, dass man in erster Linie R&D finanziert ist das ja auch völlig i.O.
Gespeichert

Löppt!
Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS