gut-rasiert
14. Juni 2021, 01:48:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 3 ... 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: The Skarp Laser Razor: Rasierer des 21. Jahrhunderts als Kickstarter-Projekt  (Gelesen 14268 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.230



« am: 22. September 2015, 23:01:23 »

Hallo,
es scheint ein neues ehrgeiziges Kickstarter-Projekt zu geben. Der futuristische Rasierer funktioniert mit einer AAA-Batterie uns schmilzt die Haare mittels Laser-Technologie. Die Hersteller versprechen keinen Rasurbrand, keine eingewachsenen Haare, Infektionen und Blutungen mehr. Die perfekte Rasur für sensible Haut.
Das Team hat bereits Erfahrung mit Lasertechnologie im Medizin- und Kosmetikbereich.

Hier geht es zum Projekt:
https://www.kickstarter.com/projects/skarp/the-skarp-laser-razor-21st-century-shaving


Gespeichert

"Sollten wir uns daher in den Kopf setzen, unsere Rasierseife von Grund auf selber zu machen, müssten wir erst das Universum erfinden." (frei zitiert nach Carl Sagan, Astrophysiker)
Hellas
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.168



« Antworten #1 am: 22. September 2015, 23:49:36 »

Na das ist ja mal eine Inovation, wenns funktioniert, aber Spaßbefreit scheint die Rasur damit auch..oder funktioniert der auch mit Schaum Lächelnd Egal, ich hab noch zu viele Klingen dafür..
Gespeichert
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.905


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #2 am: 23. September 2015, 08:12:56 »

...und der Gestank von verbranntem Haar dauernd, ich kann mir nicht vorstellen, dass das meine  "beste Ehefrau von allen" gut heissen würde.  Grinsend
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.276


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #3 am: 23. September 2015, 08:23:46 »

Wenn ich das richtig verstanden habe handelt es sich zwar um einen Laser, aber weniger um einen wie man vermuten möchte Schmelzlaser sondern um einen Laserstrahl bestimmter Wellenlänge der das Haar nicht primär durch Wärme schneidet sondern durch die emittierte Wellenlänge bestimmte Strukturproteine im Haar zerstört. Der Effekt dürfte daher weniger mit klassischem Schneiden als mit einem Abschaben innerlich zerstörter Haare vergleichbar sein.
Gespeichert

Auch mit Bart immer gut rasiert Smiley
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.618



« Antworten #4 am: 23. September 2015, 11:55:49 »

es musste ja so kommen! Grinsend
So hab ich mir schon als kleiner Junge die Zukunft vorgestellt...
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #5 am: 23. September 2015, 12:59:12 »

Innovation hin oder her...mich graust's beim Gedanken ans Bart-Lasern! Zahlt das bei nachweislich sensibler Haut dann wenigstens die Kasse?

Aber egal, ob nun Schmelzen oder Zerstören, beides erscheint mir weit weniger erstrebenswert als die übliche Low-Tech-Prozedur, der ich mich hier verschrieben habe...
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
Piraten-Papa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.299



« Antworten #6 am: 23. September 2015, 13:10:03 »

Wird da eine Schweisserbrille mitgeliefert? Nicht, daß sich noch einer beim rasieren die Augen verblitzt Teuflisch.
Gespeichert
Waldorf
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 837


« Antworten #7 am: 23. September 2015, 13:36:49 »

Coole Sache!  Daumen hoch  Smiley
Gespeichert
medler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.357



« Antworten #8 am: 23. September 2015, 14:27:52 »

Der Untergang der Naßrasurkultur Schockiert
Dann muß ich meine RCs und RSs alle allein aufbrauchen und kann sie nicht mehr vererben. Schweigend
Gespeichert

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der ohne Ziel umherirrt.(Gotthold Ephraim Lessing)
maranatha21
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.224



« Antworten #9 am: 23. September 2015, 15:49:03 »

es musste ja so kommen! Grinsend
So hab ich mir schon als kleiner Junge die Zukunft vorgestellt...

Genau das war auch mein Gedanke!

Wahrscheinlich hat sich Spock so rasiert!
Gespeichert
Piraten-Papa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.299



« Antworten #10 am: 23. September 2015, 17:27:57 »

Eigentlich ist die Technik ja gar nicht so neu..
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #11 am: 23. September 2015, 17:45:08 »

Luke Skywalker & Lord Helmchen können sich meinetwegen mit dem Minilaserschwert blitzdingens,
allzu neugierig (wegen Kickstart-sponsoring) bin ich nicht auf das Teil.

- bisher keine Produktvideos & Reviews, Langzeitstudie, Vergleichstests ...
- Massenmarkttauglichkeit, Preislage, Lebensdauer, Idiotensicherheit: lauter offene Fragen
- IPL funktioniert am besten auf dunklen Haaren, ist das beim Skarp genauso eingeschränkt?
- Design gefällt mir nicht, sieht mir zu sehr nach 'Rasierkrücke' aus
- warum wird nicht gleich eine Industrieakkuzelle (18650er) mit ordentlich Volt und Watt verbaut?


In der 'Höhle der Löwen' würden die so auch keine 160.000$ abstauben  Augen rollen
« Letzte Änderung: 23. September 2015, 17:55:14 von kriklkrakl » Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 9.818


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #12 am: 23. September 2015, 22:05:27 »

Bei den werbenden Jungs scheint der Laser seine Arbeit noch nicht ordentlich erledigt zu haben.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
multicast
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 83


« Antworten #13 am: 23. September 2015, 22:45:28 »

Passen in das Teil auch Klingen von Feather?

Michael
Gespeichert
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.230



« Antworten #14 am: 23. September 2015, 23:27:50 »

- bisher keine Produktvideos & Reviews, Langzeitstudie, Vergleichstests ...
- Massenmarkttauglichkeit, Preislage, Lebensdauer, Idiotensicherheit: lauter offene Fragen
- IPL funktioniert am besten auf dunklen Haaren, ist das beim Skarp genauso eingeschränkt?
- Design gefällt mir nicht, sieht mir zu sehr nach 'Rasierkrücke' aus
- warum wird nicht gleich eine Industrieakkuzelle (18650er) mit ordentlich Volt und Watt verbaut?

- Produktvideo (bzw. Rasur-Demonstration am lebenden Objekt  Grinsend) ist laut den Kommentaren für heute und morgen geplant und dürfte in Kürze auch online gestellt werden.
- Preislage derzeit ab 139 US-Dollar bei Kickstarter im Frühstarter-Paket - Sollte der Laden-Preis auch deutlich über 100 Euro liegen, finde ich das für ein wenig Metall (oder Kunststoff?), ein Batteriefach, simple Drähte und eine Lasereinheit (der das Teuerste am ganzen Teil sein dürfte) zu überteuert. Kann jemand einschätzen wie teuer so ein Laser in der Produktion sein könnte?
- Funktioniert angeblich bei allen Haarfarben. Die Funktionsweise hat "Rockabillyhelge" eigentlich sehr gut beschrieben. Es wird auch sehr verständlich auf Kickstarter erläutert, falls Du des Englischen mächtig bist.
- Was spricht gegen einen austauschbaren Akku? Der Strom einer AAA-Batterie oder eines Akkus reicht laut Hersteller für einen Monat, ich finde das angemessen. Ein eingebauter Akku fiel erstmal aus Kostengründen weg, aber daran kann man ja noch bei der nächsten Generation arbeiten.


Für mich wäre das Teil auch nichts. Ich weiß schon, warum ich mich schon immer nass rasiert habe: Ich brauche das morgendliche Frischegefühl im Gesicht.  Afro
Vielleicht wäre es eine Alternative, wenn es mal schnell gehen muss. Bis dahin sollen erst mal Andere Versuchskaninchen spielen, dann sehen wir mal weiter.
Gespeichert

"Sollten wir uns daher in den Kopf setzen, unsere Rasierseife von Grund auf selber zu machen, müssten wir erst das Universum erfinden." (frei zitiert nach Carl Sagan, Astrophysiker)
Seiten: [1] 2 3 ... 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS