gut-rasiert
23. Juli 2018, 01:48:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Wer besitzt noch einen Elektrorasierer / Wer nutzt noch einen Elektrorasierer  (Gelesen 12375 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.432



« Antworten #30 am: 05. Februar 2016, 02:22:47 »

Aus Neugier zugegriffen:
https://www.aldi-sued.de/fileadmin/fm-dam/products/ps_abbildungen/2015/Aktionstage/KW4815/kw4815_mo_07_da.jpg
(und weil die Dinger grade reduziert im Aldiabverkauf lagen, 20€)

Überraschung 1 .. LiIonen-Industrieakku verbaut

Überraschung 2 .. relativ leise, mit knapp 60db
(Referenz Panasonic 7036: 65db)

Messwerte: 135-144 hz , 8100-8700 rpm incl. Turbo-funktion
(Referenz Panasonic 7036: 9000rpm)

Riesenüberraschung: TipTop Rasurleistung Daumen hoch Grinsend

der Mäher von EasyHome (November 2015) rasiert so gründlich wie 300€ Luxusmodelle von Panasonic oder Braun,
getestet mit Nassrasur bzw. Rasiergel..

Blöderweise hatte ich bei Erstverwendung etwas forsch aufgedrückt
(was bei Panasonic oder Braun folgenlos bleibt..),
danach waren wunde Stellen & Blut am Kehlkopf.
Die nächsten Kombi-Rasuren (2. Durchgang klassisch) waren allerdings (bei sachter Benutzung) tadellos Smiley
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.086


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #31 am: 05. Februar 2016, 22:04:08 »

Ich hatte mal einen NassTrockenrasierer von Remmington. Verwendet habe ich ihn aber nur trocken. Verstehe sowieso nicht, sich mit einem Trockenrasierer nass zu rasieren, wo ist denn da der Vorteil? Ergebnisse waren jedenfalls sehr mäßig, ich musste of über die Stoppeln fahren und am Ende war es trotzdem nicht 100 prozentig. Dazu viele eingewachsene Haare am Hals. Es war kein Topgerät, hat aber damals auch schon so 70 Tacken gekostet, wenn ich mich recht erinnere. Ich habe ihn irgendwann meinem Vater geschenkt.

Hätte ich mir damals doch schon ein gutes Messer und einen günstigen Pinsel nebst Seife und Creme gekauft. Ein Elektrobrummer kommt mir aber nicht mehr so schnell ins Haus, vorher steige ich lieber wieder auf Mach3 um.
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.432



« Antworten #32 am: 06. Februar 2016, 01:56:57 »

Zitat
sich mit einem Trockenrasierer nass zu rasieren,
wo ist denn da der Vorteil?
Scherfolien und Schermesser halten länger (Schärfe & Material),
die Gründlichkeit ist imo besser,
und durch das häufige Reinigen /Abspülen ist es meist hygienischer.

Bei näherem Vergleich zwischen dem Aldi EasyHome
und dem Panasonic 7036 fällt der miitlere Scherbalken auf:
EasyHome - sehr dünn ausgeschliffen, sehr direkt, 'bissig'
Panasonic - mit Rundumschutz ummantelt, sehr sanft & ungründlich

Problemzone am Hals -
Panasonic erfasst die flachen Barthaare auch nach 10 Zügen nur ungenügend,
der Aldi 'Premium' Rasierer macht nach 1-2 Zugen fatzglatt..

Gründlichkeit -
für den zweiten Durchgang mit Klinge oder Systemie bleibt kaum was übrig beim EasyHome..
Eigentlich ist mir in 30 Jahren kein E-Brummel in die Hände gekommen,
der schneller & gründlicher rasiert Smiley
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Schuh
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 112


« Antworten #33 am: 18. Februar 2016, 02:21:57 »

Benutze meine 50 Euro Panasonic nur, um die fiesen Stoppeln direkt unter der Nase zu kappen, denn da streikt mein Hobel. Ansonsten benutze ich ihn nicht.
Gespeichert
JuergenWi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 106


« Antworten #34 am: 18. Februar 2016, 15:38:26 »

Hallo,

Elektrorasierer? Was ist das?  Grinsend Grinsend

Ich habe seit etwa 25 Jahren keinen mehr benutzt...

Beste Grüße
Gespeichert
heikofolkerts
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 82


Probleme sind zum lösen da


WWW
« Antworten #35 am: 08. M?rz 2017, 22:02:23 »

Ich dachte lange zeit, dass Elektro-Brummis hier so verpöhnt wären, dass es keinerlei Thema oder Beschreibungen gibt.

Meine Rasurgeschichte begann mit einem Braun-Rasierer, der mir nie wirklich gefallen hat - es blieben stoppeln, es hat gerupft und mit Spaß war da nix. Das Braun-Ding habe ich von meinen eltern bekommen - hätten die mir nicht einen Hobel kaufen können? Der Rasierer ist schon vor Jahren im Müll verschwunden. Dann bin ich zum Systemi angefixt worden und mein nächster Elektro-Anlauf kam nur, weil es nass eben länger dauert und elektrisch einfacher erscheint. Also so ein Philishave. War OK, aber richtig ganz glatt wurde es nie und als der Akku in die Knie ging, war ich so unklug es mit einem Braun Series 7 zu versuchen. Der ist heute noch da, aber ich habe mehr Angst vor dem Rupfen bei einer Rasur mit ihm, als bei meiner Shavette.

Mein fazit: Mag ja schnell gehen, aber das Ergebnis befriedigt micht nicht. Die Reinigungsflüssigkeit und Ersatzteile kosten so viel wie ein neuer Hobel und die beschriebenen eigenschaften aus der Werbung und Testberichten kann ich nicht nachvollziehen. Nein, ich hatte noch nie den eindruck, elektrisch ginge besser als hobeln.

Interessanterweise können sich viele menschen schlichtweg nicht vorstellen, warum man denn keinen "normalen" Rasierapparat benutzt. Zum Entfernen der haare unter der nase nehme ich entweder meinen 34C von unten nach oben (rechtzeitig vor der nase anhalten ;-)) oder die Shavette.
Heiko
Gespeichert
Tim Buktu
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.334


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #36 am: 09. M?rz 2017, 08:16:15 »

Bis vor einer Woche hatte ich 2 Elektrorasierer.  Schockiert  Einen Braun den mir vor 25 Jahren meine Frau geschenkt hat und einen Philishave von meinem Vater, der noch ganz gut in Schuss ist. Den Braun habe ich entsorgt weil er defakt war. Den Philishave nutze ich alle paar Jahre mal um mir selbst den Unterschied zwischen Nass- und Trockenrasur zu demonstrieren.  Smiley
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
ede.duembel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 80


« Antworten #37 am: 25. April 2017, 11:58:06 »

der Tod meines letzten E-Rasierers (bzw dessen Scheerfolie) hat mich ja erst ins Hobellager getrieben.

Ich war es leid diese ewige Zieperei ständiges neuentscheiden ob nun nochmal ein Invest in Scherblatt und -folie noch lohnt oder doch gleich einen anderen. Wenn einen anderen mal wieder die ganze Systemfrage (wobei ich mich weigere für 200+ EUR in irgendein vermeintliches Top Gerät zu investieren, welches dann noch blöde Kartuschen frisst).

Also habe ich mich nach Alternativen umgeschaut und bin beim Hobel (und inzwischen auch beim Messer) gelandet und ich habe seitdem keinen E-Rasierer mehr in der Hand gehabt geschweige denn einen vermisst.

Gruss ede
Gespeichert
Cherusker
Gast
« Antworten #38 am: 25. April 2017, 16:33:39 »

Einen Philishave habe ich auch noch und den gebe ich nicht her.
Es ist noch einer ohne Akku. Nicht so'n Teil, was immer dann leer ist, wenn es gebraucht wird. Und falls jetzt der Einwand kommt: Man kann sich auch Rasieren, während das Gerät lädt .... ja das kann man. Ich hatte mal so einen ... der regulierte beim Ladevorgang wie von Geisterhand selbständig die Drehzahl. Besonders lustig, wenn man damit an den 3-Tage-Bart geht. Das ist, als wenn man die Haare in den Mixer bekommt!  Grinsend
Nä, bleibt mir wech!
Gespeichert
heikofolkerts
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 82


Probleme sind zum lösen da


WWW
« Antworten #39 am: 25. April 2017, 20:59:47 »

Ein Grund, warum ich mir zwischenzeitlich einen teuren Brau Series 7 gekauft hatte war, dass es damit schneller geht, als die ganze Vor- und Nachbereitung bei der Nassrasur. Aber die nur durchwachsenen Ergebnisse haben mich nie zufrieden gestellt. Laut ist der Mäher auch, sodass ich immer skeptisch war, ob ich damit morgens um sechs Uhr die ganze Familie wecke. Der Geschwindigkeitsvorteil zieht eigentlich nicht mehr, seit dem ich mit dem Hobel unter der dusche (mit dem Duschgel als eingeschäumt) ähnlich schnell bin. die Ergebnisse sind dann vielleicht auch nicht ganz top, aber besser als der elektromäher auf jeden Fall. Unangenehm fand ich immer, dass die Haut bei der Rasur recht war wurde und ich immer ein wenig Angst vor dem Ziepen hatte - manchmal blockiert bei mir selbst ein solcher "Top-Rasierer" durch die Bartstoppeln. Die wirklich hohen Kosten für Ersatzteile und die Reinigungsflüssigkeit haben mich dann wieder zum Hobel getrieben. Irgendwie fehlt es an einem Design, das wirklich so gut rasiert wie nass, aber vermutlich geht das technisch einfach nicht.
Gespeichert
aleister
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 501



« Antworten #40 am: 25. April 2017, 21:49:42 »

Ich habe mich schon immer  nass rasiert ,auch ohne Forum!
Elektro geht garnicht,ist irgendwie Weichei! Huch?
« Letzte Änderung: 25. April 2017, 21:52:50 von aleister » Gespeichert
Chemol
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 13


still confused -but on a higher level...


« Antworten #41 am: 20. Mai 2017, 23:13:41 »

Mein erster Rasierer war ein Philishave -von meinem Dad geschenkt bekommen, weil er auch immer so einen benutzt hat... ich habe ihn nie gemocht, weil er immer etwas warm war und das fand ich immer sehr unangenehm... Den hat mein Das dann zurückbekommen zum aufbrauchen und als Ersatz für seinen Rasierter.
Ich bin dann erstmal auf  umgestiegen -damals noch mit kleinen Drähten vor den Klingen (Werbung: "So scharf, dass er hinter Gitter muss.") Das war fies, wenn sich da die Lippe eingeklemmt war. Habe dann irgendwie mal einen Kunststoffhobel () bei meinem Das entdeckt, getestet und behalten -bin erst auf Metall umgestiegen, als der aufgegeben hat -die Schaumkante ist gebrochen... habe ihn aus nostalgischen Gründen immer noch...
Gespeichert

Kommt zu einem schmerzlosen Zustand noch die Abwesenheit der Langeweile hinzu, so ist das irdische Glück im wesentlichen erreicht.
Arthur Schopenhauer
Rik
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 4


« Antworten #42 am: 04. August 2017, 00:25:55 »

ich hab mich seitdem ich mich rasiere immer elektrisch und immer ohne große Freude rasiert. waren insgesamt nur drei Geräte der erste son günstigeres Philips Dingen mit drei "Drehtellern"(?), danach ein Braun mit den Reinigungskartuschen, und den hab ich erst kürzlich nach 13 Jahren gegen nen 9er von Braun ausgetauscht (gabs beim Primeday etwas günstiger). aber eben alles sehr leidenschaftslos. nen Gilette Fusion hatte ich auch immer irgendwo rumfliegen, aber von den 5 Klingen, die dabei waren sind noch 2 unbenutzt und ne dritte drauf (seit Jahren). Also die Frage Nassrasur stellte sich mir irgendwie nie.

Bis ich kürzlich auf facebook ein Post gesehen habe, wo einer fragte, wo er sein Rasiermesser schärfen lassen könne, und dann gings los Smiley

Habe also "ich besitze einen" angeklickt. Im Moment seh ichs nicht, dass ich den benutze. Aber gut, vielleicht wenns mal schnell gehen muss...  angel
Gespeichert
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.266


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #43 am: 04. August 2017, 05:39:51 »

...
Schon Allein um den Akku Fit zu halten kommen die Elektrischen Hier relativ regelmäßig zum "Zuge" Smiley.
...


Moin Moin Smiley.
Nur noch mal zur Erinnerung Zwinkernd - denn auch das neueste Modell kann sich "Kaputt-liegen" bzw. der Akku durch zu lange Nutzungspausen defekt werden (Kapazitätsverlust)  Afro.

Drum kommt die nächsten Tage mal wieder mein "Braun 'Synchro'" zum Einsatz  angel = Warum vorsätzlich & wissend ein funktionierendes Gerät mit Absicht funktionsunfähig machen (Obwohl der reine Netzbetrieb wohl noch gehen sollte)?

In diesem Sinne ....

MfG

Andreas
Gespeichert
Kraxel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 353



« Antworten #44 am: 04. August 2017, 10:33:24 »

Mein Panasonic ES7109 wird regelmäßig geladen und hin und wieder zum Ausputzen (selten als Hauptrasierer) benutzt. Er bekam jüngstens neue Schermesser.
Die neuen Modelle sind mir schlicht und ergreifend zu teuer.
Gespeichert

Der Körper ist das Haus der Seele. Sollten wir unser Haus nicht pflegen, damit es nicht verfällt? (Philon von Alexandria)
Seiten: 1 2 [3] 4 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS