gut-rasiert
20. Juni 2021, 17:45:37 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Schwarze Flecken auf der Facette  (Gelesen 2093 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Paul II.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 613



« am: 04. Februar 2015, 18:07:37 »

Hallo,

ich habe ein altes Bingham Rasiermesser mit schwarzen Verfärbungen auf der Klinge. Kein roter Rost, sondern halt Spuren der Zeit, das war meine Meinung und der Grund dafür es dabei zu belassen. Ich habe das Messer also bis zum 10.000er Stein hoch geschärft und es ist ein ganz wunderbarer Rasierer. Nun hat sich auf die vormals spiegelpolierte Facette der schwarze Rost breit gemacht  Ärgerlich
Frage: beeinflusst das beim nächsten Rasieren die Qualität der Rasur, und kann ich dem nur entgegenwirken indem ich den Rost großflächig abschleife? Damit würde ich dem Messer meiner Meinung nach den Charakter nehmen. Oder genügt es nach der Rasur noch mal die Facette zu ledern und mit Ballistol einzureiben?

Danke & Glückauf!

Paul
Gespeichert

art isn't about aesthetics, it's about truth and heart
gilgen
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 108


« Antworten #1 am: 04. Februar 2015, 19:21:47 »

Icj habe einige alte RM mit ``Altersflecken`´.nach der Rasur behandele ich sie mit Öl.
Der Zustand bleibt danach der gleiche.
 Clemens
Gespeichert
Iltis
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.518



« Antworten #2 am: 04. Februar 2015, 19:53:52 »

Frage: beeinflusst das beim nächsten Rasieren die Qualität der Rasur, und kann ich dem nur entgegenwirken indem ich den Rost großflächig abschleife?

Hallo Paul II,
schwarzen Rost gibt es nicht, Rost ist per Definizion rot (Fe2O3), es gibt selbstverständlich andere Eisen-Sauerstoff Verbindungen, die Schwarz sind, aber ob das wirklich ist, was du auf deine Facette findest oder was anderes ist unmöglich zu sagen. Ob es die Rasur beeinträchtigt findest du am besten selber heraus, dann bist du schlauer. Meine Devise beim aufarbeiten von alte Klingen heisst einfach: Alles was sich mit Glasfaserpinsel und Reinigungsbenzin entfernen lässt gehört weg - mehr nicht, aber auch nicht weniger - vom "Patina" bei Eisen zu sprechen halte ich nicht für sinnvoll. Normalerweise verfärbt sich nichts weiter, ausser bei sehr alte (vor ca 1810) Messer oder "Cast Steel" - da kann es "ewige Flecken" die ständig wiederkehren geben. Da weiss ich auch kein Rezept dagegen, ich lebe damit.
Ich hoffe, das hilft.

Gruß

Iltis
Gespeichert

de gustibus, aut bene aut nihil
Paul II.
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 613



« Antworten #3 am: 05. Februar 2015, 11:19:18 »

Glasfaserstift und Reinigungsbenzin sind schonmal gute Hinweise! Werde ich mal ausprobieren, und am Wochenende stelle ich mal Fotos ein! Danke & Grüße

Paul
Gespeichert

art isn't about aesthetics, it's about truth and heart
frankt
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 165



« Antworten #4 am: 27. M?rz 2015, 16:49:55 »

Nimm Autosol und ein Mikrofasertuch, wenn Du Dich in der Klinge spiegeln willst oder NEVR-DUL, wenn Du es etwas ruhiger angehen lassen willst.
Was bei Chromteilen am Auto gut ist, funktioniert auch bei Messern...  Zwinkernd
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS