gut-rasiert
22. Juli 2018, 07:11:05 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 5 [6] 7   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Neuer Balea Synthetikpinsel "Balea Professional"  (Gelesen 20019 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Applejuice
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #75 am: 10. Oktober 2015, 22:32:28 »

Habe mir den besagten Balea Professional mal als meinen ersten Pinsel überhaupt in der Filiale gekauft
und bin nach den ersten 2 Anwendungen sehr happy, kann aber natürlich keinerlei Vergleich zu anderen
Produkten anstellen...
Jedenfalls ist er sehr soft und Anfängerfreundlich. Trocknen tut das gute Stück erstaunlich schnell und
duftet nach nur 2 Anwendungen mit der Palmolive-Seife schon sehr angenehm. Natürlich keinerlei
tierischer Neugeruch vorhanden....
Die Haptik finde ich für den Preis ganz okay und der mitgelieferte Halter ist funktional und gar nicht
so unhübsch für meinen Geschmack.
Gespeichert
Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.878



« Antworten #76 am: 10. Oktober 2015, 23:07:20 »

Irgendwann bin ich auch an den Baleasynthie hingelaufen. Ja, der Knoten ist o.k. aber gefühlt fand ich den vom Isana (Rossmann) angenehmer. Vor allem aber finde ich den Isana-Griff um Welten besser. Ich liebe klares Industriedesign aber dieser dreieckige Griff des Balea ist absolut überhaupt nicht mein Ding, der wollte partout nicht in meiner Hand bleiben.

Beide eint: Überall zu haben für kein Geld, schäumt gut und trocknet schnell.
Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
Applejuice
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #77 am: 11. Oktober 2015, 12:10:05 »

Mal eine ganz bescheidene Anfängerfrage....

Der Balea ist mein erster Pinsel - und ich habe erstmal sehr schonend nur mit der Spitze versucht Seife/Creme
aufzuschäumen. Das ist zwar auch gelungen, die Schaummenge und Dichte war aber eher dürftig.
Heute Morgen habe ich nun etwas fester zugedrückt, den Pinsel also etwas nach unten in die Schalte gedrückt und
schneller gedreht. Dabei entstand mindestens die doppelte Menge an Schaum - und der war auch noch viel dichter...

Wie wird das normalerweise gehandhabt? Pinsel sehr zart oder mit Druck rühren?

Ich habe ein wenig Angst das sich der Pinsel durch den Druck schnell deformiert. Okay, bei dem günstigen Balea
ist das nicht so wild, ich denke aber bei einem edlen Silberspitzpinsel o.ä. wäre das sehr ärgerlich...
Gespeichert
owlman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.940


Eine Woche hat auch nur sieben Rasuren.


« Antworten #78 am: 11. Oktober 2015, 12:33:06 »

Ich habe ein wenig Angst das sich der Pinsel durch den Druck schnell deformiert. Okay, bei dem günstigen Balea
ist das nicht so wild, ich denke aber bei einem edlen Silberspitzpinsel o.ä. wäre das sehr ärgerlich...

Da kannst du ruhig etwas beherzter rangehen - besonders die günstigen Pinsel eignen sich da wunderbar zum Sammeln von Erfahrungen. Ich hatte vor einem Jahr mit dem Plisson L'Occitane (auch ein Synthetikpinsel) eine ähnliche Lernkurve und da mal ein paar Fotos gemacht, vielleicht helfen die dir ja weiter: Link

Also einfach mal rumprobieren und gucken, was am besten klappt.  Smiley
Gespeichert
shavior
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 619


« Antworten #79 am: 11. Oktober 2015, 15:04:49 »

aber gefühlt fand ich den vom Isana (Rossmann) angenehmer.

Der neue Isana ist doch mit dem gleichen Knoten wie der Balea Prof. ausgestattet, dachte ich?
Bei mir unterscheiden die sich jedenfalls vom Gefühl her nicht.
Gespeichert
Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.878



« Antworten #80 am: 11. Oktober 2015, 18:35:47 »

Ich habe beide nur im Laden probegestreichelt und fand den Isana etwas fester. Kann aber auch am besseren Griffgefühl und ein paar Wochen zwischen dem Vergleich liegen.
Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
Applejuice
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #81 am: 11. Oktober 2015, 22:46:22 »

Da kannst du ruhig etwas beherzter rangehen - besonders die günstigen Pinsel eignen sich da wunderbar zum Sammeln von Erfahrungen. Ich hatte vor einem Jahr mit dem Plisson L'Occitane (auch ein Synthetikpinsel) eine ähnliche Lernkurve und da mal ein paar Fotos gemacht, vielleicht helfen die dir ja weiter: Link

Also einfach mal rumprobieren und gucken, was am besten klappt.  Smiley


Aha, Interessant, den nimmst du ja ganz schön ran den Burschen...
Na dann habe ich mal kein Mitleid und gebe meinem Pinsel ordentlich Zunder.

Wenn er sich dann doch etwas verformt, sei es drum, der finanzielle Verlust wäre verschmerzbar.
Fakt ist, mit etwas groberen Bewegungen entsteht bei mir vieeel mehr und dichterer Schaum.
Gespeichert
Applejuice
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #82 am: 29. Oktober 2015, 17:53:22 »

Also nach nun ca. 15 Anwendungen haben sich die Borsten wohl etwas zur Seite gebogen,
zumindest ist in der Mitte weniger Material. Vermutlich habe ich wohl doch etwas zu fest aufgedrückt?!
Aber okay, bei dem Preis ist das verschmerzbar... Funktionieren tut er ja noch, fühlt sich nun nur etwas
anderst an...
Gespeichert
Noodles
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.124


Same Shit, Different Day


« Antworten #83 am: 30. Oktober 2015, 11:37:14 »

Ich habe heute zum ersten mal in meinem Leben einen Synthi Pinsel verwendet. Der Balea ist als mein "Reisepinsel" geplant und ich wollte Ihn schon einmal einweihen um zu sehen wie er sich macht. Im Vergleich zu meinem Dachs: Viel sanfter. Wobei ich das Schaumaufschlagen um einiges besser lief. Wobei ich das noch weiter austesten muss mit dem Schaum aufschlagen. Ich könnte mich aber an einen Synthi gewöhnen. Lächelnd Für den Einstieg ist er echt ganz nett.
Gespeichert

"Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben." Marc Aurel

"Mit dem Bart im Gesicht ist es wie mit dem Golfrasen: nur kontinuierliche Pflege und Schur bringen ihn zur Perfektion." Tonsus
Applejuice
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #84 am: 30. Oktober 2015, 11:55:15 »

Und ich ziehe meinen letzten Beitrag bezüglich des Balea zurück...   angel

Nachdem ich den Pinsel gestern Abend mal sehr gründlich unter fliesendem,
heißem Wasser gereinigt habe war er heute Morgen wieder trocken und vollvolumig.
Lediglich wenn die aufgeschlagene Seife zu lange drauf bleibt, scheint sie die Mitte des
Pinsels etwas zu verkleben. Nach dem Spülen ist aber wieder alles gut.

Absolut Klasse finde ich auch, dass sich bisher nicht ein einziges Härchen gelöst hat,
die Verarbeitung scheint mir sehr gut zu sein, insbesondere bei dem günstigen Preis.

Ich würde mir diesen Pinsel jederzeit wieder kaufen und kann ihn mit sehr gutem Gewissen
jedermann empfehlen.

Ich kann nur keinen Vergleich zu Dachs ziehen, da ich die aus Prinzip nicht unbedingt verwenden mag.
Gespeichert
nero
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 577



« Antworten #85 am: 30. Oktober 2015, 12:31:59 »

Nachdem ich den Pinsel gestern Abend mal sehr gründlich unter fliesendem,
heißem Wasser gereinigt habe war er heute Morgen wieder trocken und vollvolumig.

Also das sollte eigentlich nach jeder Rasur erfolgen  Zwinkernd
Einfach nur grob und oberflächlich den Schaum wegspülen reicht nicht aus.

Lektüre:
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,19780.0.html#post_reinigung
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,153.0.html
Gespeichert

Löppt!
Applejuice
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #86 am: 30. Oktober 2015, 12:36:51 »

Mache ich eigentlich nach jeder Anwendung...
Aber irgendeine meiner Seifen war wohl besonders hartnäckig und
hat sich nur nach längerer "wässerung" entfernen lassen.

Wenn ich das Problem mal wieder habe, werde ich den Kumpel
für 2 Durchläufe ins Ultraschallbad mit warmem Wasser geben,
dass sollte dan porentief sauber werden  Smiley
Gespeichert
mikadoNA
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 11


« Antworten #87 am: 30. Oktober 2015, 12:39:20 »

Als ich vor ein paar Monaten von einem System auf den Hobel umgestiegen bin habe ich auch den Rasierpinsel gewechselt. Der "alte" Wilkinson Dachs hatte zu viele Haare verloren. Durch diesen Threat hier bin ich auf den BALEA Synthetikpinsel aufmerksam geworden. Nach nun 2 Monaten Benutzung bin ich immer noch begeistert. Der Griff könnte besser in der Hand liegen und das blaue Plastik ist auch nicht so das Gelbe vom Ei. Aber er fühlt sich im Gesicht angenehm an und schäumt meine Seifen (Mühle Sandorn und Calani Terracotta) sehr schön auf. Borsten hat er auch noch keine verloren und sieht aus wie am ersten Tag.
Also klare Empfehlung
Gespeichert
nero
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 577



« Antworten #88 am: 30. Oktober 2015, 12:45:27 »

Nach nun 2 Monaten Benutzung bin ich immer noch begeistert. Der Griff könnte besser in der Hand liegen und das blaue Plastik ist auch nicht so das Gelbe vom Ei.

Dann könnte Dir das Rossmann-Pendant (Isana - Premium) gefallen:
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,1767.msg550787.html#msg550787

Hat den gleichen Besatz und einen vernünftigen Griff.
Gespeichert

Löppt!
Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.878



« Antworten #89 am: 30. Oktober 2015, 13:46:53 »


Dann könnte Dir das Rossmann-Pendant (Isana - Premium) gefallen:
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,1767.msg550787.html#msg550787

Hat den gleichen Besatz und einen vernünftigen Griff.

+1
Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
Seiten: 1 ... 5 [6] 7   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS