gut-rasiert
21. Juli 2018, 21:14:59 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 20 [21] 22 23   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Meißner Tremonia  (Gelesen 40734 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.175



« Antworten #300 am: 18. September 2016, 17:42:22 »

Schon beim Öffnen des Umschlags damals hatte ich nur einen Gedanken: Boah, is das krass! Schockiert Schockiert Schockiert
Sofort erinnerte ich mich an Heresy's Assoziationen aus dem AS-Thread (Abbeize, Katzenpisse ... Grinsend) bezogen auf das Black.
Ich dachte zwar eher an Bohnerwachs oder irgendwelche Schmierstoffe für Maschinen, aber konkret im Endeffekt ähnlich wie beim Black nur Harz, Harz und nochmal Harz. Nach der Zeder oder was sonst noch drin sein soll, schnuppere ich vergebens.
Da überlasse ich Dir eine kleine Probe und dann so eine Assoziation wie Katzenpisse, Schmierstoffe Teuflisch Holla die Waldfee, lieber Herne. Danke für Deine Offenheit.
Eine Verwandschaft 3. Grades zum Black AS lasse ich im Notfall noch gelten. Im Unterton in Nuancen vielleicht, aber im direkten Vergleich ist das Black AS ein komplett anderes Kaliber.
Für mich ist die Himalayan Heights mehr eine Assoziation nach einer leicht salzigen Luft - Meine neuronalen Synapsen sind eben anders geschaltet als wie Deine  Grinsend

Zum testen würde mich die Seife schon interessieren.
Wenn sie aber so wie die Strong´n Scottish ist würde sie mich aber auch nur zum testen interessieren.
Strong´n Scottish geht in eine ganz andere Duftrichtung, keine Sorge
Gespeichert

"Sollten wir uns daher in den Kopf setzen, unsere Rasierseife von Grund auf selber zu machen, müssten wir erst das Universum erfinden." (frei zitiert nach Carl Sagan, Astrophysiker)
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.883



« Antworten #301 am: 18. September 2016, 21:17:16 »

Da überlasse ich Dir eine kleine Probe und dann so eine Assoziation wie Katzenpisse, Schmierstoffe Teuflisch Holla die Waldfee, lieber Herne. Danke für Deine Offenheit.
Immer gerne! Grinsend
Aber sei doch froh, daß Du am Tauschobjekt GII-Halter offensichtlich mehr Freude hast. Zwinkernd
Ich will mich aber gar nicht beklagen, es war auf jeden Fall ein Erkenntnisgewinn - und ein Spaß allemal! Grinsend

Anscheinend muß ich jedoch klarstellen, daß der O-Ton Heresy nicht meine Assoziation zu diesem Duft war, sondern nur eine Analogie dazu, daß ich auch nicht anders konnte, als zu drastischen Worten zu greifen. Die üblichen diplomatischen Duft-Beschreibungen wie 'mir riecht es ein wenig zu ...' oder 'ist mir für meinen Geschmack etwas zu ...' hätten nicht meinen tatsächlichen Eindruck wiedergegeben.

Und selbstverständlich kann es auch ganz alleine an meiner 'Bauerntrampelnase' liegen, daß ich die ganzen vermeintlichen Nuancen, Unter- und Zwischentöne nicht wahrnehme. angel

ich würde das Wagnis eingehen!   Cool
Was sind wir auch für ein Haufen draufgängerischer Kerle! Grinsend
Vielleicht hat die Probe zwischenzeitlich aber auch schon etwas ausgedünstet. Steht seit gestern Nachmittag zum Abtrocknen offen auf dem Balkon. Schweigend
Gespeichert
kaidecologne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 818


« Antworten #302 am: 19. September 2016, 08:38:15 »

Ich hake bei nicht überzeugender Beduftung ein. 
Vor zwei Wochen testete ich die "Wild Oranges", die mir nicht so recht zusagt. Die Orange ist mir zu sehr auf männlich-modern getrimmt.
Erste Assoziationen waren „Dior Sauvage“ und das „Männersache2.0“ Duschgel von Kneipp. Kann mir vorstellen, daß sie vielen gefällt. Mir leider nicht.
Von der Probe ist noch über die Hälfte übrig (fünf bis sechs Gramm). Wenn wer mag – kurze Mitteilung und ich klebe eine Briefmarke drauf.

Begeistert hat mich heute früh jedoch die "Natural Bay Rum".
Ordentlicher Gewürznelkenhauch, wie ich es mir erhoffte, der aber nicht zu platt und erschlagend daherkommt. Sollte ich zufällig mal in jene Stadt kommen, deren Namen ich nicht aussprechen mag, dann könnte ich mir vorstellen, diese Seife als Souvenir mitzunehmen.
Zumal – ist bei der Wild Oranges im Übrigen nicht anders – der Schaum wirklich toll ist.
Schnell geschlagen und so wasserresistent, daß ich ihn auch etwas dünner hinbekomme, ohne ihn in eine schaumige Suppe zu verwandeln. Genau wie ich es mag. Gleitfähigkeit ist bei dieser Konsistenz auch in Ordnung, bei dicker geschlagenem Schaum fand ich das Gefühl etwas stumpf.

Alles in allem eine gute Seife. Hier liegen jetzt noch Proben von „Warm Woods“ sowie „Woody Almond“ herum und nach erstem Proberiechen sehe ich schon die Qual der Wahl auf mich zukommen. Oder aber ich bevorrate mich bis ungefähr 2020. Zumal ja auch noch Anschaffungen bei Calani und Faena geplant sind…  Augen rollen
Gespeichert
owlman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.940


Eine Woche hat auch nur sieben Rasuren.


« Antworten #303 am: 19. September 2016, 16:31:53 »

Ich hätte da mal eine Frage zu der Rasierpaste.

Ich habe davon ein paar Proben, die noch nicht übermässig alt sind (einige ein knappes Jahr, andere jünger) und kühl gelagert wurden. Gleichwohl bilden die Pasten jeweils eine Art Klumpen, der komplett aus dem Döschen herausfällt, und beim Aufschlagen in der Schale zerfällt die Paste bröselig-flockig und lässt sich nicht vollständig auflösen, so dass der Schaum mit den enthaltenen kleinen weichen Klümpchen zwar durchaus brauchbar ist aber auch aussieht wie Stracciatella-Eis.

Ursprünglich hat sich die Paste nicht so verhalten. Ist diese Veränderung normal?
Gespeichert
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #304 am: 19. September 2016, 16:47:04 »

Ich hätte da mal eine Frage zu der Rasierpaste.

Ich habe davon ein paar Proben, die noch nicht übermässig alt sind (einige ein knappes Jahr, andere jünger) und kühl gelagert wurden. Gleichwohl bilden die Pasten jeweils eine Art Klumpen, der komplett aus dem Döschen herausfällt, und beim Aufschlagen in der Schale zerfällt die Paste bröselig-flockig und lässt sich nicht vollständig auflösen, so dass der Schaum mit den enthaltenen kleinen weichen Klümpchen zwar durchaus brauchbar ist aber auch aussieht wie Stracciatella-Eis.

Ursprünglich hat sich die Paste nicht so verhalten. Ist diese Veränderung normal?

Das liegt schlicht und ergreifend an der Art, wie Meissner die Paste herstellt.
Klassisch wird Hartseife aus Ölen und Fetten hergestellt, die mit (hauptsächlich) Natronlauge verseift werden. Bei Weichseifen/Cremeseifen dagegen nimmt man überwiegend Kalilauge.
Meißner aber stellt keine unterschiedlich verseiften Grundprodukte her, sondern nimmt die klassische, geeifte (und mit natronlauge verseifte) Rasierseife, mahlt sie fein und gibt einfach wieder so viel Wasser dazu, dass unter rühren eine Paste entsteht. Somit ist die Meissner-Paste grundsätzlich nur eine verwässerte (Hart-)Seife.
Da deine Paste ausgetrocknet ist, zerfällt sie wieder in den zermahlenen Seifengries. Mit heißem Wasser, etwas Zeit und leichtem Rühren müsstest du sie eigentlich wieder in den pastösen Zustand zurück versetzen können.
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.115



« Antworten #305 am: 19. September 2016, 17:41:29 »

Das ist ja mal eine fundierte Erklärung!

Danke Nightdiver.

titanus
Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
owlman
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.940


Eine Woche hat auch nur sieben Rasuren.


« Antworten #306 am: 20. September 2016, 14:11:31 »

Da deine Paste ausgetrocknet ist, zerfällt sie wieder in den zermahlenen Seifengries. Mit heißem Wasser, etwas Zeit und leichtem Rühren müsstest du sie eigentlich wieder in den pastösen Zustand zurück versetzen können.

Danke für die gut nachvollziehbare Erläuterung!  Daumen hoch  Der Tipp hat funktioniert, also jedenfalls habe ich sie in einen gut verwendbaren Zustand zurückversetzt (mit dem Wasser war ich dabei wohl doch etwas zu großzügig, da muss man offensichtlich seeehr behutsam vorgehen).
Gespeichert
DerDuke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 341


« Antworten #307 am: 15. November 2016, 20:47:44 »

Das heißt für mich als Chemielaien, die Paste ist nichts weiter als mit Wasser gestreckte Seife?
Gespeichert
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #308 am: 16. November 2016, 06:17:46 »

Das heißt für mich als Chemielaien, die Paste ist nichts weiter als mit Wasser gestreckte Seife?

Jep, so isses.
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
DerDuke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 341


« Antworten #309 am: 17. November 2016, 09:11:19 »

Ok, sie ist ja auch etwas günstiger als die Seife. Daher geht das in Ordnung denke ich wenn man den Mehraufwand in der Produktion mit einbezieht.

Ich habe übrigens Freitag etwas bestellt, leider außer der Eingangsbestätigung nichts mehr gehört und eine Nachfrage von gestern Morgen ist leider unbeantwortet.
Sind längere Laufzeiten bei Meißner normal? Der ein oder andere hat hier im Forum hat ja schon mal dort bestellt.  Cool

Man ist ja mittlerweile von den Marktbegleitern sehr verwöhnt was Lieferzeiten angeht.  Afro
Gespeichert
kaidecologne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 818


« Antworten #310 am: 17. November 2016, 09:27:26 »

Bei mir dauerte die Lieferung einer Körperseife und einiger Proben circa eine Woche.
Versandbenachrichtigung erhielt ich keine.
Fand ich jedoch nicht tragisch.
"Et kütt, wenn et kütt".

Gespeichert
DerDuke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 341


« Antworten #311 am: 25. November 2016, 09:13:29 »

Drei Proben der Paste konnte ich bereits testen:

Alle Rasuren mit identischem Setup.

Bay Rum

Es bildete sich unglaublich schnell ein perfekter, yoghurtartiger Schaum.
Einweich- und Gleitwirkung 1A.

Der Duft geht für mich persönlich zu sehr Richtung Nelke.
So bleibe ich auf der Suche nach einer richtig rosinigen Bay Rum Seife die olfaktorisch zum El Dorado Rum tendiert.

Besonders hervorzuheben ist das Gefühl nach der Rasur. Die Haut fühlt sich sehr gepflegt an, fast wie eingecremt.
Die Rasur war absolut perfekt.

Moroccan Rhassoul

Es bildete sich unglaublich schnell ein perfekter, yoghurtartiger Schaum.
Einweich- und Gleitwirkung 1A. Noch besser als bei der Bay Rum.

Der Duft gefällt mir leider nicht.
Der Duft ist erdig, gar nicht mal aufdringlich, aber eine Duftkomponente steigt mir unangenehm in die Nase.
Sehr schade, denn das war glaube ich die beste Rasur des Jahres.

Meine Haut war irre glatt und gründlich rasiert, absolut keinerlei Reizungen und ein Gefühl nach der Rasur als hätte mir jemand Babyhaut ins Gesicht transplantiert.
Das beste post-shave Gefühl welches ich jemals hatte.

Salty Sea Sage

Es bildete sich unglaublich schnell ein perfekter, yoghurtartiger Schaum.
Einweich- und Gleitwirkung leider nicht so gut. Die Rasur war sehr ruppig.
Das Gefühl nach der Rasur leider dementsprechend nicht so gut wie bei den anderen beiden.
Für die Ruppigkeit der Rasur war die Haut aber trotzdem angenehm wenig gereizt und fühlte sich an wie gecremt.
Leider hatte ich ab Mittags wieder deutlichen Bartschatten.

Der Duft gefällt mir überhaupt nicht. Riecht für meine Nase nur sehr stark nach Kampfer.
Habe mir mehr Salz und Briese erhofft.  Grinsend




Gespeichert
DerDuke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 341


« Antworten #312 am: 30. November 2016, 08:49:58 »

Weiter getestet:

Wild Oranges

Es bildete sich unglaublich schnell ein perfekter, yoghurtartiger Schaum.
Einweich- und Gleitwirkung 1A.

Diese Sorte duftet sehr schön nach süßen Orangen.
Gefällt mir.

Das Gefühl nach der Rasur ist ebenfalls sehr gut.

Himalaya Heights

Es bildete sich unglaublich schnell ein perfekter, yoghurtartiger Schaum.
Einweich- und Gleitwirkung ganz ok.
Die Rasur war jetzt nicht ganz so ruppig wie mit der Salty Sea Sage aber auch nichts dolles.

Riecht für mich sehr stark nach Zeder / Holz. Ist in Ordnung, begeistert mich jetzt aber nicht sonderlich.

Das Gefühl nach der Rasur war sehr gut.


Jetzt kommt ein großes ABER

Bei fast allen getesteten Pasten ist mir aufgefallen, das meine Haut nach der Rasur eigentlich immer sehr glatt ist.
Ich habe einen sehr harten dunklen Bart, daher ist ein Bartschatten ein paar Stunden nach der Rasur nichts ungewöhnliches für mich.
Bei den Meissner Rasuren habe ich allerdings zusätzlich sehr schnell nach der Rasur wieder ordentliche Stoppeln im Gesicht.
Das kenne ich so eigentlich gar nicht bis dato, zumindest nicht in dieser Regelmäßigkeit.

Ich habe ein wenig das Gefühl das hier ( zumindest bei mir ) ein gepflegtes und sanftes Gefühl nach der Rasur mit wenig Gründlichkeit einhergeht.
Eventuell weicht die Seife nicht tief genug in die Haut ein?
Gespeichert
DerDuke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 341


« Antworten #313 am: 15. Dezember 2016, 20:46:16 »

Nachdem ich jetzt noch ein paar weitere Sorten getestet habe, kann ich Meißner zu den Akten legen.

Die Duftpalette ( subjektiv ) reicht von grausam bis sehr gut.
ABER mir fehlt bei jedem Duft irgendwie der Rasurbezug.
Ich mag gerne klassische Düfte, Barbershop, gerne auch mal ausgefallen, aber die Dufpalette von Meißner geht für mich eher Richtung Wellness. Ich assoziiere es immer mit der Firma Rituals.

Die Pflegewirkung ist sehr gut. Da gibt's nix zu meckern. Meiner laienhaften Meinung nach sind die Indigrenzien auch sauber. Alles super...
ABER ich glaube mit keiner Seife die ich seit knapp 20 Jahren ausprobiert habe, war die Rasur weniger langanhaltend.
Teilweise hatte ich mittags schon wieder einen ordentlichen Bart.
Unabhängig von Messer, Hobel oder Gilette.

Aufgrund der glücklicherweise sehr ausgeprägten Auswahl anderer Produkte, die meist nur einen Bruchteil kosten und für mich besser funktionieren, kommt Meißner für mich nicht in Frage.

Mal schauen was ich mit dem restlichen Proben mache.
Im Bekanntenkreis verschenken fällt mir aufgrund der teilweise extremen Düfte schwer.
Gespeichert
titanus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.115



« Antworten #314 am: 17. Dezember 2016, 16:46:34 »

2 Wochen bin ich um die Probe rumgeschlichen und wußte nicht so recht, ob ich mir das überhaupt antun soll. Aber gestern dann in einem Anflug von Kühnheit (ihr wißt schon: 'Manchmal muß ein Mann tun, was ein Mann ...' Grinsend) habe ich es doch gewagt: Rasur mir der Himalayan Heights RS.

Schon beim Öffnen des Umschlags damals hatte ich nur einen Gedanken: Boah, is das krass! Schockiert Schockiert Schockiert
Sofort erinnerte ich mich an Heresy's Assoziationen aus dem AS-Thread (Abbeize, Katzenpisse ... Grinsend) bezogen auf das Black.
Ich dachte zwar eher an Bohnerwachs oder irgendwelche Schmierstoffe für Maschinen, aber konkret im Endeffekt ähnlich wie beim Black nur Harz, Harz und nochmal Harz. Nach der Zeder oder was sonst noch drin sein soll, schnuppere ich vergebens.

Daß die Geschmäcker und Nasen verschieden sind, wissen wir ja alle. Trotzdem bleibt es mir ein Rätsel, wie man diesen 'Duft' als wohlriechend empfinden kann. Wenn es da oben so riecht - Meißner beschreibt den Duft als "Die klare Erhabenheit der Gipfel des Himalaya ..." - bin ich nur froh, daß ich kein Bergsteiger bin!

Noch der Vollständigkeit halber: Die Seife ließ sich spielend leicht aufschäumen. Der üppige Schaum geriet mir zwar etwas dünn, aber das ist wahrscheinlich nur Übungssache, oder?
Die großzügige Probe vom Rheinhessen gibt zwar noch etliche Rasuren her, aber wie ihr schon vermuten könnt, werde ich nicht weiter üben.

Also Jungs - wem darf ich die Probe weiterreichen? Freiwillige vortreten! Grinsend

Die Probe ist jetzt seit einer Stunde bei mir und weisungsgemäß schon ausprobiert.  angel
Zudem wurde die Probe dem Anlass entsprechend in eine Rosenthal Dose getopft, die
einen Silberfasan zeigt, der ja bekanntlich im Himalaya vorkommt und
die Farben der Seife im Brustgefieder wiederholt.
Finde ich.

Die Schaumbildung (schön cremig) ging problemlos, der Schaumteppich war sehr angenehm und üppig.
Subjektiv sehr gut geeignet, um eine angenehme Rasur zu zelebrieren.
Nun zum Duft.
Als langjähriger (ehemaliger!) Raucher brauche ich ja schon ein wenig Beduftung um sie überhaupt zu bemerken  Zwinkernd .
Die Duftstärke ist also schon mal ok.
Der Duft an sich ist sicher polarisierend.
Ich empfinde ihn nicht als unangenehm. Schon irgendwie "salzig".
Ich weiß, das ist keine Duftnote. Aber eine Assoziation.
Die anderen Düfte kann ich nicht differenzieren.
Meine Angetraute fand den Duft erst ok, nach zweimaligem Nachriechen aber grausig.
Ich werde die Probe also aufbrauchen ohne mich da verbiegen zu müssen (mache ich eh nicht).
Mal eine andere Beduftung ausprobieren kann ich mir gut vorstellen.
Muss aber nicht zwingend sofort sein.
Auch andere Mütter haben hübsche Töchter... Cool

Grüße

titanus


Gespeichert

Es ist sinnlos, von den Göttern zu fordern, was man selber zu leisten vermag.

Epikur
Seiten: 1 ... 20 [21] 22 23   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS