gut-rasiert
13. August 2022, 02:14:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2021" Die Wähler haben entschieden! ==> Hier entlang <==
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 10 11 [12]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rockwell Razors  (Gelesen 60860 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
trendskater
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 65



« Antworten #165 am: 24. Juli 2020, 00:03:05 »

So, es ist so weit – nachdem heute der Newsletter von Rockwell den 6s in den neuen Farben Blau und Rot angepriesen hat (erscheinen im August 2020), habe ich den 6s schließlich doch endlich in Matt bestellt (ich mag es einfach klassisch). Jetzt freue ich mich schon sehr auf den neuen Hobel, über den ich bisher so viel Gutes gelesen habe, dass er bei Gefallen mein Exit-Hobel-werden wird. Falls nicht, werde ich mit dem 37c glücklich ... was auch völlig ok wäre  Grinsend
Gespeichert
947
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 933



« Antworten #166 am: 24. Juli 2020, 06:49:28 »

Sehr gute Entscheidung!  Daumen hoch
Gespeichert

Tradition ist nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben der Glut.
trendskater
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 65



« Antworten #167 am: 02. September 2020, 14:51:16 »

Ich habe mich jetzt diverse Male mit dem Rockwell rasiert – und es ist bei mir keine Liebe auf den ersten Blick, wie bei so vielen anderen. Ich habe mit Voskhod die Range von Platte 3 bis 5 ausprobiert, wobei ich dabei vorgegangen bin wie mit meinem geliebten 37c: Ich rasiere mich frühestens alle 4 bis normalerweise 7 Tage, zwei Durchgänge und gleich am Anfang gegen den Strich. Bisher nahezu perfekt und sanft mit dem 37c, mit dem Rockwell 6s mehr so naja.

Wobei ich erstaunt war, wie oft ich auch bei Platte 5 noch über eine Stelle rübergehen muss, bis sie glatt ist. Platte 3 lief bei mir ohne Blessuren, hat aber bei nem 7-Tage-Bart auch recht lange gedauert. War kein echter Spaß auf diese Weise. Platte 4 und 5 scheinen mir da effektiver und auch für meine Zwecke passender, haben mir jedoch jedes Mal Rasurbrand am Hals beschert. Bei einem 4-Tage-Bart auch wiederholt, was mir jetzt erstmal die Laune verdorben hat und mich wieder zum 37c zurückkehren lässt – zumindest so lange, bis ich wieder Lust verspüre, einen zweiten Anlauf zu nehmen. Mich beschleicht dennoch das dumpfe Gefühl, dass ich "meinen" Hobel bereits gefunden hatte ...  Augen rollen
Gespeichert
trendskater
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 65



« Antworten #168 am: 09. September 2020, 13:03:52 »

So, Änderung des Setups ... oder eigentlich Änderung von allem, was ich bisher so gemacht habe ...

Nachdem ich gestern mit meinem 37c nach einer Woche Pause eine prima Rasur hatte, heute aus purer Neugierde und völlig entgegen meiner Gewohnheit nochmal rasiert – mit dem Rockwell. Platte Nummer 2 und – ebenfalls eine Änderung – eine ASP geladen. Es war wie ein Spaziergang in der Morgensonne, sogar gegen den Strich, und das hat bei mir im Abstand von nur einem Tag eigentlich noch nie ganz ohne Blessuren geklappt (der Grund, warum ich normalerweise 4 bis 7 Tage warte mit der Folgerasur). Zwischenfazit:

- Der Rockwell bleibt definitiv bei mir
- ASP statt Voskhod im Rockwell könnte die Lösung für mein Startproblem sein

Als nächstes teste ich die ASP im Rockwell mit Platte 3 oder 4 und etwas weniger Wartezeit.  Lächelnd
Gespeichert
Durdle McGurdle
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 1


« Antworten #169 am: 30. Januar 2021, 10:32:08 »

Gleiche Erfahrung hier, nur in umgekehrter Reihenfolge.  Mit Rockwell und ASP gestartet... totale Begeisterung und dann, weil die ja oft und viel gelobt wird, mal 'ne Voskhod ausprobiert. Die hat gefühlt überhaupt nichts abrasiert. Interessant, was die Klinge alleine ausmachen kann.
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 10.898


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #170 am: 30. Januar 2021, 11:41:50 »

...
 Interessant, was die Klinge alleine ausmachen kann.

Hallo und willkommen!

Ja, deshalb lohnt sich auch nach unangenehmen Rasuren mit einem neuen Hobel, diesen nicht gleich zu verkaufen, sondern es noch mit anderen Klingen zu versuchen.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Burlador
Mitglied

Online Online

Beiträge: 584



« Antworten #171 am: 16. Juli 2021, 14:55:53 »

Heute die Erstrasur:  Rockwell 6s mit Platte 4 und der roten Personna, RS Harris Windsor. Der schwere Kopf packt kräftig und sicher zu ohne unangenehme Spuren in Form von Blutpunkten zu hinterlassen. Winkel leicht zu finden. Der Griff erscheint mir für meine Finger und für diesen Kopf ein wenig zu kurz, zu dünn, zu filigran. Der zweite und dritte Durchgang erfolgte testweise mit dem Griff des Mühle R 41 grande. Optisch eine provokative Kombination von Stahl und Chrom, rasurtechnisch aber gleich sympathischer. Ergebnis: glatte Rasur, nur am Kinn könnte es einen Hauch gründlicher sein. Das kann aber auch an der Personna liegen.
Vielleicht werde ich mich nach einem passenden längeren Griff noch umsehen. Oder mich an den mitgelieferten Griff gewöhnen. Mal sehen.  Smiley
« Letzte Änderung: 16. Juli 2021, 15:05:28 von Burlador » Gespeichert

"Er läuft ja wie ein offenes Rasiermesser durch die Welt..." (Büchner, Woyzeck)
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 10.898


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #172 am: 20. Juli 2021, 20:41:24 »

Nachdem ich jetzt lange genug Zeit hatte den Rockwell 6S zu testen will ich hier meine Eindrücke zu dem Hobel mit seinen Wechselwendeplatten schildern:

- gute Verarbeitung
- sehr schwere Qualität - ganz so gewichtig müsste er für mich nicht sein, es stört mich zwar nicht, ich fürchte aber um mein Waschbecken
- sehr sanfte Rasuren (Verletzungen sind fast nicht möglich)
- unkritisch bezüglich der verwendeten Klinge (das Gerät das mit mehr Klingen zurecht kommt und dabei immer sehr gute Rasuren abliefert als jeder andere Hobel den ich kenne)
- Sehr gründliche, nachhaltige aber auch sanfte Rasuren liefert bei mir allerdings nur die Seite 6 ab
- Seite 1 - 5 brauche ich nicht. Seite 5 liefert zwar auch saubere aber weniger nachhaltige Rasuren als Seite 6 ab.
- Bis Seite 3 bietet der Rockwell ein eigentümliches Rasurgefühl das ich so von keinem anderen Rasierer kenne. Anfangs erinnerte es mich etwas an den Merkur Futur. Im direkten Vergleich hat sich das aber nicht bestätigt. Weiter verfolgt habe ich das aber auch nicht, da ich die eigentümlichen Rasuren zwar genießen konnte, das Ergebnis aber leider nicht befriedigend war. Vielleicht hab ich irgendwann nochmal Lust der Sache weiter auf den Grund zu gehen.  Unentschlossen
- ich vermute die Oberfläche ist anfällig für Kratzer und sollte sorgfältig behandelt werden wenn sie schön bleiben soll


Der Rasierer hat sich mit der Seite 6 schon mit der ersten Rasur in die Top 3 meiner Hobel rasiert.
Ein Rasierer, den ich jedem Anfänger zum Testen empfehlen kann, wenn er bereit ist den aufgerufenen Preis zu bezahlen.
So gute Hobel gibt es selten!
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
bigloeffel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 111



WWW
« Antworten #173 am: 15. Mai 2022, 09:47:29 »

Hallo zusammen,
ich habe mir vor ein paar Tagen den Rockwell 6S zugelegt. Der erste Eindruck vom Rasurverhalten, wie auch von der Verarbeitung war sehr gut. Das sandgestrahlte Finishing kommt mir allerdings sehr kratzempfindlich vor. Das bestätigte sich bereits eindrücklich nach einem einmaligen Gebrauch einer Platte. Nur durch das bloße Aufschrauben des Griffes, waren umgehend auf der Platte neben der Öffnung für das Gewinde der Kopfplatten einige Stellen blank (siehe Foto).



Wie gesagt, dass Foto ist nicht nach wochenlangen, täglichen Gebrauch entstanden, sondern nach einer einmaligen Nutzung…

Jetzt meine Frage, an alle die den Rockwell 6S bereits seit längerer Zeit besitzen und benutzen: Wie schaut es bei euch mit der Kratzempfindlichkeit des 6S aus? Ich könnte mir vorstellen, dass es zu ähnlichen blanken Stellen kommt, wenn man den 6S z.B. im Rasierständer abstellt, nämlich durch das ständige rein & raus, wenn sich das Metall vom Griffende gegen das Innere des Ständers scheuert. Konntet ihr so etwas bei eurem 6S beobachten? Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit dem 6S gemacht, die hier weiterhelfen.

Sollte sich diese Kratzempfindlichkeit wirklich bestätigen, würde für mich wahrscheinlich ein Wechsel zu 6C anstehen. Die Oberflächen meiner verchromten Hobel, zeigen sich da doch deutlich widerstandsfähiger…

Vielen Dank – Beste Grüße
Jörg
Gespeichert
El Hopaness Romtic
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 1.295


So viel Zeugs, so wenig Zeit.


WWW
« Antworten #174 am: 15. Mai 2022, 10:52:53 »

Ich habe meinen 6S nun schon seit gut 2 Jahren, und die blanken Stellen in dem Ausmaß bisher auch nur an den Kopfplatten beim Gewindeloch beobachtet. Allerdings stelle ich ihn auch nicht in den Standfuß, sondern hänge ihn in einen Gabelständer. Wenn ich ihn etwas genauer betrachte, scheinen manche Stellen an den Ecken und Rändern auch leicht glänzend, der "Effekt" ist aber absolut minimal. Oder ich bilde ihn mir ein. Oder es war schon immer so.

Stört mich persönlich aber nicht, denn der 6S erinnert mich sowieso irgendwie an ein Flaschnerwerkzeug oder das Verkehrszeichen 359. Und da passt das für mich auch, sozusagen eine Art Patina. Aber das ist nur meine Ansicht.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2022, 21:09:27 von El Hopaness Romtic » Gespeichert

Wanderer, es gibt keinen Weg, der Weg bahnt sich beim Gehen.
Burlador
Mitglied

Online Online

Beiträge: 584



« Antworten #175 am: 15. Mai 2022, 15:26:55 »


...erinnert mich sowie irgendwie an ... das Verkehrszeichen 359.

Das trifft den Nagel auf den Kopf!  Grinsend
Gespeichert

"Er läuft ja wie ein offenes Rasiermesser durch die Welt..." (Büchner, Woyzeck)
Seiten: 1 ... 10 11 [12]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS