gut-rasiert
28. Februar 2021, 10:54:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Die Wahl zum "Bild des Jahres" ist entschieden! ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Laurel Hobel Made in England  (Gelesen 9750 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Fynn1177
Mitglied

Online Online

Beiträge: 2.528


Messerschwinger mit Leib und Seele


« am: 30. Januar 2014, 21:27:22 »

Hier möchte ich mal ein mir wichtigen Hobel präsentieren.
Ich suche diesen Hobel nun schon ein paar Jahre und bin froh endlich einen gefunden zu haben.

Ein versilberter Laurel aus Sheffield in England

Ich werde den Hobel neu beschichten lassen, bin nur noch auf der Suche nach einer Firma aus Deutschland die das fachmännisch erledigt.







Optisch kaum vom Old Type Gillette zu unterscheiden, rasurtechnisch aber gründlicher ohne unsanft zu werden.


Gespeichert

Es grüßt der kleine Nils

Zick Zack da war er ab :-)

mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.905


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #1 am: 31. Januar 2014, 10:19:38 »

Ein schöner Hobel. Wen mich nicht alles täuscht, kommt er aus meinem Jagdgebiet Grinsend
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
aleister
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 588



« Antworten #2 am: 31. Januar 2014, 10:28:20 »

Und sehr günstig war er auch noch! Smiley
Gespeichert
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.905


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #3 am: 31. Januar 2014, 10:42:36 »

Wahrscheinlich, weil ich nicht mitgeboten hatte Zwinkernd
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #4 am: 25. M?rz 2014, 17:51:28 »

Genau so einer ist auch aktuell in England wieder im Angebot...gefällt mir gut und gründlicher als Old-Type klingt ja
auch nich verkehrt. Wisst ihr, ab welchem Betrag der Gegenwert zu lächerlich wird?
Mir geht es auch weniger um einen ideellen Wert geht, ich will das Teil ja benutzen, nicht in die Vitrine stellen (sorry, ball-end, also legen...).
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
aleister
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 588



« Antworten #5 am: 25. M?rz 2014, 17:57:15 »

lol,mußt noch mehr Werbung machen!Vielleicht wird er noch günstiger!!! Grinsend

Zitat Forum Grundsätze

Ich bitte alle Mitglieder, keine laufenden Auktionen oder Hinweise auf Solche zu posten.
Wir Alle sind quasi Jäger und Sammler und daher höchst unerfreut, wenn Dritte erst durch solche Hinweise auf eine beobachtete Auktion aufmerksam werden und dann der Preis durch die Decke geht. Unmutsäußerungen darüber sind menschlich und könnten so doch sehr leicht verhindert werden.
Gespeichert
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #6 am: 25. M?rz 2014, 18:08:41 »

klingt logisch...ist angekommen!
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #7 am: 25. M?rz 2014, 18:13:06 »

...ist allerdings keine Auktion....dennoch, is klar!
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
Iltis
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.517



« Antworten #8 am: 25. M?rz 2014, 18:19:32 »

Ich werde den Hobel neu beschichten lassen, bin nur noch auf der Suche nach einer Firma aus Deutschland die das fachmännisch erledigt.

http://www.gerundt-polierbetrieb.de/

Wäre das vielleicht was?

Gruß

Iltis
« Letzte Änderung: 25. M?rz 2014, 18:45:05 von Iltis » Gespeichert

de gustibus, aut bene aut nihil
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #9 am: 07. August 2014, 10:05:48 »

Die französische Bucht hat diesmal einen Engländer angespült, der mir in dieser Form bisher unbekannt war.
Ich halte ja schon länger die Augen nach einem Laurel auf (u.a. wegen Aleister's Lob für diese Hobel), und dieser hier wurde anscheinend von niemandem außer mir beobachtet.
Jetzt weiß ich auch warum, er akzeptiert nämlich keine Standard-DE-Klingen, was der Verkäufer entweder nicht wusste oder wohlweißlich verschwiegen hat, aber egal, der Preis wäre schon für den Griff allein ok gewesen...
Der Zustand ist gut, der Griff weist keinerlei Risse auf und die Beschichtung ist noch durchaus ansehnlich. Die Verarbeitung ist toll, etwa auf Gibbs-Niveau.
Hier erstmal ein paar Fotos:









Im letzten oberen Bild sieht man die eigentümliche Klingenaufnahme der Kopfplatte, die der des Miniatur-Laurel (ladies boudoir, unten) gleicht.



Mit Mühe und euphorischem Dilettantismus habe ich mal eine Croma-Klinge zurechtgeschnitten um die Rasur-Eigenschaften zu testen, Bericht folgt.
Auf Dauer wäre diese Art der Klingen-Präparierung natürlich viel zu mühselig, deshalb mal ne Frage in die Runde:
Was kann man da machen? Gibt es vielleicht Metallbearbeitungs-Betriebe, die entsprechende Aussparungen in Klingen stanzen können?
Original-Klingen sind anscheinend sehr selten, und dann auch noch viel zu alt...
« Letzte Änderung: 07. August 2014, 10:11:27 von MudShark » Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #10 am: 07. August 2014, 13:58:25 »

Die Rasur (ein "Quickie") mit dem Laurel war bestens. Einem Gibbs in Sanft- und Gründlichkeit nicht unähnlich. Jetzt müssen nur noch ein paar mehr Klingen passend gemacht werden...
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #11 am: 12. August 2014, 08:12:06 »

Da die Klingenbeschaffung für dieses Gerät (im Gegensatz zu Gibbs) ein offensichtlich hoffnungsloses Unterfangen darstellt, hab ich ihn gestern zum Frankenrazor mutieren lassen, und zwar mit der einzig passenden Kopfplatte 
die mir zur Verfügung steht, die des Gillette New LC. Die Klinge sitzt auch schön zentriert, allerdings entsteht, bedingt durch die geringere Wölbung der New-Platte, ein Klingenspalt, der mir gewaltigen Repekt abtrotzt.
Noch etwas größer als beim 16er Gibbs auf der "+"-Seite, und dazu eine geringfügig flacher ausgerichteter Klinge...Also, Vorsicht!
Bei der gestrigen Rasur (mit Triton R3) hab ich mich auch tatsächlich seit langem Mal wieder geschnitten, und zwar am Ohr.
Ob es was mit meiner Unachtsamkeit zu tun hatte oder mit der Aggressivität des Hobels sei mal dahingestellt.
Jedenfalls rasiert der Mutant nun supergründlich, braucht jedoch mehr Aufmerksamkeit. Sanft geht vielleicht etwas anders, ist aber durchaus noch im Rahmen. Nichts für jeden Tag, aber ein Top-Mäher für 3-oder-mehr-Tage-Bärte!
Weiß jemand, ob es beim New unterschiedliche Kopfplatten gab, eine stärkere Wölbung könnte der Performance sicher nicht schaden...

Grüße
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #12 am: 22. September 2014, 18:17:49 »

Tja, man muss manchmal einfach bei den Foren jenseits des Atlantik reinschauen...
Von da hab ich den Tipp, die Standard-Klinge einfach mit einer Schere passend einzuschneiden. Eine normale, gute Nagelhautschere hat diesen Job anstandslos erledigt, die Krümmung der Schneide kommt dem Ergebnis auch noch zugute:



Also da in der Mitte was rauszuschneiden gestaltet sich (für mich jedenfalls) viel einfacher, als die Kerben am Klingenrand für den Gibbs reinzufriemeln.
Die Klinge muss zwar etwas sorgfältiger ausgerichtet werden (in beide Richtungen), ist aber auch kein Problem.
Und mit der Original-Kopfplatte rasiert der Laurel einfach am besten...jetzt kann ich dem guten Helge seinen Tech-Kopf auch wieder zurückschicken...
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.607



« Antworten #13 am: 22. September 2014, 19:42:37 »

wie lange wird die gute Nagelhautschere das mitmachen?
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #14 am: 22. September 2014, 20:31:39 »

Wer weiß...man müsste mal 100 Klingen am Stück präparieren, dann könnte man ne Aussage treffen...
Freiwillige?
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS