gut-rasiert
23. September 2020, 12:21:15 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: GRF-Kalender - auch für 2021 wird es einen geben!

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 11 12 [13]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Russische Voskhod-Klinge  (Gelesen 46819 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Sahra
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 106


« Antworten #180 am: 23. November 2017, 00:41:50 »

Was mich etwas wundert, ist dass die Klinge explizit als "mit Teflon" beworben ist. Auf meinen (ich habe einmal fünf Stück ergattert) steht es sogar in Kyrilliza drauf: Teflon. Der Haken: Meines Wissens sind alle Rasierklingen mit Teflon überzogen, es sei denn es handelt sich um einseitig geschärfte Klingen, die zum Basteln und Mikroskopieren angeboten werden. Ist es einfach bloß ein Marketing-Trick, oder gibt/gab es in Russland Klingen ohne Teflon drauf?
Gespeichert
Rooster666
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 16



« Antworten #181 am: 01. Januar 2018, 18:28:01 »

Ich hatte die als Neuling ganz Selbstbewusst in meinen Hobel gesetzt und dann die Quittung dafür bekommen. Die Voshkod Klingen sind echt ultra scharf. Mittlerweile klappt es aber ohne großartige Cuts.
Kann man auf jeden Fall empfehlen. Ich habe meine übrigens günstig bei EK gekauft.
Schönen Abend noch.
Gruß, Florian
Gespeichert

"Reinlichkeit kommt gleich nach Gottesfurcht".
Faust des Nordsterns
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 240



« Antworten #182 am: 09. Mai 2019, 11:07:06 »

Die Voskhod habe ich erst vor kurzem entdeckt. Welche eine Klinge! Fast so scharf wie die Polsilver Super Iridium, nur deutlich sanfter, was mir bislang als ein Ding der Unmöglichkeit schien! Im Gillette Adjustable, Slim Twist, Tech, R89, überall performte sie tadellos. War nicht so langlebig wie die krass langlebige Polsilver SI, bei 7.- EUR die 100 Stück aber weiter nicht tragisch. Besonders gross war meine Vorfreude, als ich sie im R41 testen wollte. Ich hatte bei ihrer Sanftheit nur die allergrössten Erwartungen. Umso grösser dann die Enttäuschung: Auf einmal wollte sie nicht richtig gleiten, gegen den Strich war es besonders mühsam. Es resultierte eine üble Hautirritation, die ich bisher weder von der Voskhod noch vom R41 kannte. Diese Klinge scheint für den R41 einfach nicht geschaffen zu sein.

Eine Chance gebe ich ihr aber noch, auch wenn ich nichts mehr erwarte. Denn für sämtliche Rasuren im R41 verwendete ich die Probe von Savonnière du Moulin Donkey Milk, nicht dass es womöglich an ihr lag, was ich auch kaum glaube.
Gespeichert

Nemo me impune lacessit.
trendskater
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 61



« Antworten #183 am: 12. Februar 2020, 00:07:37 »

Gerade eine tolle erste Rasur mit der Voskhod in meinem 34c gehabt. Gründlich, sanft – und ich konnte mich sogar an meiner Stress-Zone Hals absolut problemlos gegen den Strich rasieren, auch mehrfaches Ausbessern kein Problem.

Ich bin auf die Klinge aufmerksam geworden, weil sie in vielen Jahres-Charts von YouTube-Hoblern als eine der besten Klingen genannt wurde, aufgrund genau dieser Eigenschaften: Scharf und dabei ungeahnt sanft. Ich glaube, bei der bleib ich jetzt erstmal ein Weilchen ...
Gespeichert
rubberduck
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 238


The Gibbster, Quartermaster


« Antworten #184 am: 12. Februar 2020, 09:20:56 »

Das kann ich nur bestätigen, ist bei mir genau so!

Sehr oft wird diese Klinge verrissen und kommt schlecht weg, ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen.
Gespeichert

if (ahnung == 0) { use brain; make post; } or { shut up }
Mav 71
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 193


habt eine schöne Zeit. La Vie est Belle.


« Antworten #185 am: 12. Februar 2020, 22:25:03 »

heute Abend zum ersten Mal die Voskhod Klinge ausprobiert. Ich hatte Sie im Merkur Progress 500. 3 Durchgänge und ausputzen. Starker Drei Tage Bart. Den Progress hatte ich auf den Stufen 4,dann 3 und 2 gegen den Strich und auch zum ausputzen. Was mir sofort auffiel ist der Ton beim rasieren. Diesen Klang kannte ich so bisher noch nicht.
Die Rasur war sehr gründlich und dabei doch sehr sanft. Für mein Empfinden eine sehr gute Klinge. Ich freu mich schon auf die nächsten Rasuren mit Ihr.
Als nächstes werde ich die Klinge mal in dem 37C ausprobieren.
Liebe Grüße
Gespeichert

Früher ein ungeliebtes Muß,heute ein Genuß.
BenOnly
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 61



« Antworten #186 am: 11. Juni 2020, 09:43:27 »

Ich habe die Klinge jetzt ausprobiert und habe überraschenderweise festgestellt, dass es keinen Bedarf mehr gibt andere Klingen zu benutzen. Dagegen wirken selbst israelische Personnas wie Käsehobelklingen.
Jede Stelle die ich mit dieser Klinge berührt habe, war irgendwann in meinem 11.Lebensjahr das letzte mal so Glatt Lächelnd Nach einem einzigen Durchgang.
Das einzige das ich vermisst habe, war das brennen des AS, die Klinge ist so sanft, dass meine Haut offenbar nicht bemerkt hat gerade rasiert worden zu sein.
Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.037


« Antworten #187 am: 22. Juni 2020, 20:14:01 »

Ich habe die Klinge in den letzten Wochen immer wieder mal ausprobiert.

In meinen sanfteren Hobeln ist die Klinge ebenfalls sehr angenehm sanft aber auch ordentlich gründlich. Selbst im Razorock German 37 Slant war sie lammfromm.
Als ich sie heute in einen meiner aggressiveren Hobel eingesetzt hatte, den Windrose Open Comb, zeigte sie aber auch ein anderes Gesicht. Sie hinterließ mir einige Blutpunkte, die ich noch mit dem Alaunstift beruhigen musste. Das kenne ich bei diesen Hobel sonst so nicht. Aber die Gründlichkeit war nach „mit und gegen den Bartwuchs“ nicht mehr zu überbieten - top!  Grinsend

Ich werde sie mal weiter testen und in mehr Hobel mit unterschiedlichen Charakter einsetzen.
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
BenOnly
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 61



« Antworten #188 am: 22. Juni 2020, 20:42:13 »

Wo keine Haut, da auch kein Bart Lächelnd
Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.037


« Antworten #189 am: 22. Juni 2020, 21:13:00 »

Der Windrose OC hat ja schon einen ordentlichen Klingenspalt und die Klinge steht ja auch deutlich über der Kopfplatte hinaus. Vielleicht mag die Klinge ja nicht soviel Spielraum.
Kennt ihr das bei dieser Klinge auch von anderen „direkten Hobeln“?
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
mehldau
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 6


« Antworten #190 am: 23. Juni 2020, 07:38:02 »

Im Merkur Futur ist die Voskhod meine Lieblingsklinge geworden. Mit dieser Kombination hatte ich von Anfang an absolut keine Probleme. Auch im R41 (aktuelle Version) ist mir nicht nicht aufgefallen, dass die Rasur unangenehm gewesen wäre. Aber auf letzteres muss ich beim nächsten Mal gezielt achten.

Dass die Voskhod in direkten Hobeln etwas zickt, ist wohl kein generelles Problem.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 11 12 [13]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS