gut-rasiert
19. Juni 2018, 23:39:59 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Mitteilungen und Anfragen an das Team bitte als PN an den Benutzer Moderatorenteam richten (Sammeladresse).
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Anfänger-Hobel AUSSER Merkur 23c  (Gelesen 4376 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Mellon
Gast
« am: 24. M?rz 2013, 14:49:23 »

Hallo liebe Community!  Smiley

Nach langem schwarz fahren hier auf eurer Seite hab ich mich nun aus Überzeugung angemeldet. Erstmal Kompliment: Tolle, informative Seite! Hier gefällt's mir!

Kurz zu meiner Rasur-Historie (dieser Teil kann auch übersprungen werden, wollte mich nur eben "einführen"  Zwinkernd):
Ich habe mich bis vor einem halben Jahr (bin 30 Jahre alt) mit Systemrasieren rasiert, der übliche Mainstream-Querschnitt halt. Irgendwann wollt ich aber nicht mehr 50,- € für drei Klingen ausgeben und habe mir spontan den Wilkinson Classic zugelegt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich vom Hobeln nie so richtig etwas mitbekommen. Mein Grund war einfach Geld zu sparen und die Wilkinson-Klingen waren einfach günstiger. Hab dann mit dem Hobeln begonnen und es hat mir gefallen, hab mich zwar öfter geschnitten, aber allmählich meine Technik verbessert. Heute schneide ich mich zwar immer noch ab und zu, aber man lernt ja nie aus. Außerdem habe ich ja schon hier in diversen Thread nachlesen können, dass der WC hier mit "nicht empfehlenswert" bis "Todsünde" bewertet wird. Aber das Hobeln find ich gut! Fühlt sich besser an, hat Stil, ist günstig und macht Spaß!
Lächelnd

So langsam sind meine Wilkinson-Klingen aufgebraucht und auch mein Dosen-Rasierschaum (ja, ich weiß: Finger weg von sowas, aber ich wollte den erstmal auch aufbrauchen!) geht (endlich) dem Ende zu. Jetzt wollte ich mir ein richtiges, gutes Anfänger-Starterset zulegen bestehend aus Hobel, Klingen, Pinsel und Rasiercreme/-seife.

Natürlich hab ich mich bei euch, wie oben schon angedeutet, durch viele Threads (gerade für Anfänger) gelesen und eins mit Sicherheit festgestellt:

Der Merkur 23c ist der PAPST unter den Anfänger-Hobeln!!! Papst Merkur der 23c-te!  Grinsend

Das habe ich auf jeden Fall gecheckt! Sieht auch gut aus und gefällt mir auch wegen des längeren Griffs. Ich habe ihn auch schon fast gekauft, ehrlich! Aber trotzdem gibt es doch auch bestimmt andere Anfänger-Hobel, die empfehlenswert sind? Könnt ihr ein paar nennen? Wollte auch mal die Alternativen kennen lernen.

Was die anderen Komponenten angeht (Pinsel, Klingen, Rasiercreme/-seife) so möchte ich eigentlich nur wissen, ob die Produkte aus den Drogeriemärkten (Rossmann, DM etc.) empfehlensert sind. Meine Kriterien dabei sind auf jeden Fall (immer noch) Geld sparen und örtliche Verfügbarkeit (möchte eigentlich richtig im Laden kaufen, um auch zeitnah immer dran zu kommen, nicht im Web-Shop). Ich brauch kein Profi-Equipment sondern solide, gute Einstiegsware. Das Ausprobiren ist dann der zweite Teil. Falls ihr also auch hier Erfahrungen habt, immer her damit!

Ich komm übrigens aus Köln (falls jemand 'n guten Rasierladen außer Janßen dort kennt).

So, dies war nun mein Einstieg bei euch!

Man liest sich!  Smiley

Beste Grüße, Mellon
Gespeichert
Tim Buktu
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.312


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #1 am: 24. M?rz 2013, 15:03:39 »

Hallo Mellon, herzlich willkommen hier!
Für Neueinsteiger in die Hobelrasur halte ich den Edwin Jagger DE89 für ganz gut geeignet. Ein eher sanfter Rasierer, der aber meiner Erfahrung nach trotzdem recht gründlich zu Werke geht.
Hier zu bekommen: http://www.shaving.ie/products/Edwin-Jagger-DE89L.html
Da Du allerdings in einem Kölner Fachgeschäft kaufen willst ist das wohl nicht der passende Tipp.
Wenn Du Infos zu Fachgeschäften in Köln bekommst, solltest Du dort mal nachschauen, was sie führen und Deine Frage nochmals unter Eingrenzung auf diese Modelle stellen.
Ansonsten bekommst Du hier Antworten, mit denen Du wenig anfängst, weil die Geräte vermutlich oft nicht im örtlichen Fachhandel erhältlich sind.

Edith sagt: Womöglich wirst Du hier fündig: https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,3730.msg77965.html#msg77965
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.976


Dickhäuter !


« Antworten #2 am: 24. M?rz 2013, 15:09:16 »

Sprich "Freund", und tritt ein Zwinkernd

Als zweiten Papst werfe ich den Mühle R89 in den Ring. Ist ein Dreiteiler wie der 23c. Und für Zahnkamm-Einsteiger den sanften 15/25c. Diese Hobel kannst alle miteinander kombinieren, da es Dreiteiler sind.

Gebrauchte Hobel solltest Du hier im Mitgliederhandel genug finden. Leider habe ich keine "Starter" mehr...

Pinsel bekommst du auch im Kaufland, Rossmann o.ä. (Balea-Dachs), dort findet sich auch der allseits beiliebte Palmo-Stick oder Palmo RC. Auch verschiedene Rasierwässer wie Pitralon oder Hâttric.

Mit den Klingen ist das so ne Sache. Cromas, die es auch dort gibt, spalten die Nation.

Sicherlich wirst Du den ein oder anderen Handel mit Mitgliedern tätigen. Da gibt es immer mal ein paar Klingen als Beigaben Zwinkernd

Willkommen hier und viel Spaß beim Ergründen der NRW (=Nassrasurwelt).

Tim war schneller Zwinkernd
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
Lu-Ku
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.516



« Antworten #3 am: 24. M?rz 2013, 15:14:02 »

..neben dem Edwin Jagger DE 86/87 oder 89  der mir auch gleich in den Sinn kam,
würde ich dir auch einen Merkur 33c (23c mit kurzem Griff) empfehlen können.
Willkommen bei uns hier!! Smiley
Gespeichert

Das schönste aller Geheimnisse: ein Genie zu sein und es als einziger zu wissen. (Mark Twain)
Peter123
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 362



« Antworten #4 am: 24. M?rz 2013, 16:06:21 »

Hallo, herzlich willkommen in der Nassrasur-Anstalt! Ich hoffe natürlich, dass Dein örtlicher Stahlwarenhändler die Merkur-Palette vorrätig hat! Am Anfang dachte ich auch, lange Griffe wären das Nonplusultra. Aber mittlerweile bevorzuge ich eindeutig kurze, dicke Griffe und würde Dir daher zum Merkur 34c raten. Wenn Du keinen ganz schwachen Bart hast, kannst Du gleich den Progress probieren – am Anfang auf kleinster Einstellung. Entgegen den Unkenrufen halte ich auch den 37c für absolut anfängertauglich – solange Du die Klinge richtig einspannst: Die Schneidkante parallel zur oberen Kopfkante.
Gespeichert

"40 Jahre brauchst Du, um an der richtigen Stelle das richtige zu sagen, fast das ganze Leben, um an den richtigen Stellen zu schweigen." – frei nach dem alten Phrasendrescher Churchill.
Mellon
Gast
« Antworten #5 am: 24. M?rz 2013, 16:21:17 »

Sprich "Freund", und tritt ein Zwinkernd

Das dacht ich mir auch, als ich nach einem Nickname suchte... Zwinkernd

Da Du allerdings in einem Kölner Fachgeschäft kaufen willst ist das wohl nicht der passende Tipp.

Oh, da hab ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt. Also, das Verbrauchsmaterial (RC/RS, Klingen) würde ich gerne im Laden kaufen können, wenn's zur Neige geht.

Die langlebigeren Produkten (Hobel, Pinsel) würde ich schon im Internet kaufen, wenn ich sie so im Laden nicht finde. Da geht es mir um gute Empfehlungen. Wollte jetzt nicht direkt 200,- € für 'n Pinsel und 'n Hobel ausgeben. Aber wie gesagt: DAS würde ich schon im Internet kaufen. Ist ja dann auch für längere Zeit eine einmalige Anschaffung (oder wie oft wechslet man den Pinsel so???).

Generell: Wenn ich mit den Produkten aus der Drogerie nicht zurecht komme, muss ich ja eh' auf's Web ausweichen. Aber ich wollte erstmal den örtlichen Handel austesten.  Smiley

Am Anfang dachte ich auch, lange Griffe wären das Nonplusultra. Aber mittlerweile bevorzuge ich eindeutig kurze, dicke Griffe und würde Dir daher zum Merkur 34c raten. Wenn Du keinen ganz schwachen Bart hast, kannst Du gleich den Progress probieren...

Ja, das mit dem Griff weiß ich eben nicht so ganz, guter Punkt. Also der WC hat ja nen längeren Griff, das fand ich gut, hab aber (noch) keine Vergleichsmöglichkeiten, zumal beim WC die Gewichtsverteilung ja (wie ich gelesen habe) ganz anders ausfällt als bei "richtigen" Hobeln.

Filigrane Griffe gefallen und liegen mir halt generell besser in der Hand als kurze dicke Griffe (egal ob bei Besteck, Stiften, Werkzeugen o.ä.). Aber das muss für's Hobeln ja nicht gelten, zumal man hier auch "direkt am Gesicht" arbeitet.

Mein Bartwuchs würde ich als mittelschwach bezeichnen. Also Vollbart kann ich nie haben, dafür ist es nicht dicht genug. Sieht einfach nur ungepflegt aus, wenn's länger wird. Ansonsten laufe ich gerne mit 3-Tage-Bart rum, wobei bei mir ein üblicher 3-Tage-Bart zwei Tage mehr dauert...  Zwinkernd

Bin jetzt also nicht grad ein Reinhold Messner.
Gespeichert
Nightdiver
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 776


Pinselbauer aus Leidenschaft


« Antworten #6 am: 24. M?rz 2013, 16:38:02 »

Hallo Mellon,

ich bin mit dem Parker R91 eingestiegen. Ich persönlich finde, er hat ein gutes Gewicht und ich komme gut mit dem langen Griff zurecht. Er ist mit den ASP Klingen subjektiv etwas bissiger als der 23c, ist aber ebenso gut ausbalanciert.

Gruß
Kay
Gespeichert

Gruß Kay

Frei nach Sepp Herberger: "Nach dem Cut ist vor dem Cut"

Meine Pinsel-Ecke hier im Forum
Kontakt: Nightdivers-Pinselecke
geoshave
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 512


Habe Mut, dich deines Verstandes zu bedienen


« Antworten #7 am: 24. M?rz 2013, 16:52:08 »

Willkommen Mellon in unserem Kreis, du wirst dich wohlfühlen.

Zu Anfang erhälst du logischerweise eine Menge verschiedener Empfehlungen. Lass dich nicht irre machen davon. Kaufe mal einen Hobel, der dir nach den Beschreibungen entsprechen könnte. Mit einer Personna-Klinge dazu wirst du zu Anfang sicher nichts falsch machen. Was die Software betrifft: Wie zuvor erwähnt, ist die Palmolive Rasiercrème narrensicher.

Das wärs. Und dann los, und einige Zeit dabei bleiben, und nicht zu wild verschiedenste Hobel und Klingen durcheinander versuchen. Wenn schon wechseln, dann immer nur einen Parameter gleichzeitig wechseln, sonst weisst du nicht, weshalb du ein anderes Rasierresultat erhälst.

Und nun: VIEL SPASS!
Gespeichert

Eine Gelegenheit, den Mund zu halten, sollte man niemals ungenutzt vorübergehen lassen. In diesem Zusammenhang: Ist verbale Inkontinenz heilbar?
Feldjäger
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 547


"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen..."


« Antworten #8 am: 24. M?rz 2013, 18:46:02 »

Jeder wird Dir wohl einen anderen Einstiegshobel empfehlen. Eben den, mit dem man selbst angefangen hat.
Bei mir war der 38c der erste richtige Hobel nach dem WC. Ich mag dicke und schwere Griffe, da ich auch große Hände habe. Ein geschlossener Hobel der gründliche und sanfte Rasuren liefert.
Über den 38c habe ich auch meinen Bruder zum Hobeln bekehrt.
Gespeichert

"Adenauer hatte noch vier Silben, Kiesinger noch drei. Inzwischen werden die Bundeskanzler immer einsilbiger..."
Helmut Schmidt - Deutscher Kanzler 1974-1982
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.976


Dickhäuter !


« Antworten #9 am: 24. M?rz 2013, 19:16:38 »

Um nochmal die Griffdiskussion aufzufrischen:

Ich empfahl und empfehle die Merkur/Mühle Dreiteiler, also:

15/25c
23/33c

Bei all denen kann man die Griffe tauschen, was man mit 34/38c nicht kann.

Wenn Du filigrane kurze Griffe magst = 33c
Filigrane lange Griffe = 23c

Solltest Du dieser Griffe überdrüssig sein und dicke kurze Griffe bevorzugen = leg Dir nen Weber oder Heresy hier aus dem Forum hat einen Kaiser bestellt.

Die unechten Zweiteiler, wie ich sie immer bezeichne, 34c usw. kann man griffmäßig nicht austauschen.

Ich verlink hier mal auf meinen Vorstellungsthread. https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,21114.msg393274.html#msg393274

In diesem Post siehst Du verschiedene Hobel/Griffvariationen: https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,21114.msg406335.html#msg406335 Der Fatip mit Mühlegriff, der Yuma mit Merkurgriff und so weiter. Einen Post darunter, der 37c, hat den gleichen Griff wie der 34c. Ist aber ein unechter Zweiteiler, eigentlich Dreiteiler, aber die SChraubhülse wird durch einen Sprengring gehalten.

Auch der dicke Weber ist hier: https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,209.msg430998.html#msg430998

Vielleicht kannst Du Dir die verschiedenen Hobel ansehen und selbst urteilen. Zur Not schickste mir ne PN... Zwinkernd wenns ausufert... Viele Fragen wurden hier schon beantwortet...

Die Köpfe bei den Merkuren sind alle gleich / Schaumkante wie Zahnkamm. Hier mal ein Link zum Merkurproduktprogramm aus dem Paralleluniversum: http://shop.nassrasur.com/de/Artikel-nach-Marke/DOVO-/-MERKUR

« Letzte Änderung: 24. M?rz 2013, 19:21:10 von saafespatz » Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.976


Dickhäuter !


« Antworten #10 am: 24. M?rz 2013, 19:17:53 »

Hey, Mellons.

Ich hab die 500 geknackt, seh ich grade !

Off topic..
Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
Blubdidup
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 31


« Antworten #11 am: 24. M?rz 2013, 20:42:06 »

ich bin mit dem Parker R91 eingestiegen. Ich persönlich finde, er hat ein gutes Gewicht und ich komme gut mit dem langen Griff zurecht. Er ist mit den ASP Klingen subjektiv etwas bissiger als der 23c, ist aber ebenso gut ausbalanciert.

91r heißt er... War auch mein erster Hobel und lässt sich bei Amazon direkt aus England incl. 10 Shark-Klingen erwerben. Ich finde ihn sehr gut, da er ein wenig schwerer ist. Alternativ kannst du beim Janßen die Mercur-Hobel auch mal anschauen und in die Hand nehmen; ausser denen hat er allerdings nicht soviel und zumindestens bei mir ging das Beratungsgespräch nur um ein Thema... Das eigentlich Trockenrasierer ja viel besser seien und er mir dort auch eine deutlich bessere Auswahl anbieten könne.  Augen rollen

Als Pinsel kann man in meinen Augen durchaus den günstigen Dachshaar von Isana von Rossmann nutzen. Kostet glaub ich 7 Euro und ist ausreichend. Wenn man schon da ist, kann man auch für 75 Cent die Palmolive Rasierseife mitnehmen; alternativ gibt es für ~1 Euro in der Apotheke die Kappus Aloe Vera Rasiercreme (PZN: 01331147).

Klingen sind der Punkt, wo jeder etwas anderes preferiert. Ich würde einfach mal unter Gesuchen Testpakete suchen; damit kannst du mal austesten, was dir (und deinen Rasierer) liegt. Smiley
Gespeichert
Cordy
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 1.277



« Antworten #12 am: 24. M?rz 2013, 21:12:28 »

Hallo Mellon,

herzlich willkommen im Forum, auch im Namen des Teams.

Meine Stimme geht ebenfalls an den Mühle R89 bzw. seine nahe (R106)
und ferne (Edwin Jagger) Verwandtschaft.
Gespeichert

Zur Information und Unterhaltung: Videosammlung * Abkürzungsverzeichnis und Glossar
acillus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 276



« Antworten #13 am: 24. M?rz 2013, 21:18:52 »

Mein zweiter Hobel war ein 37c. Dieser ist bis heute mein Top1. Bei dichtem bis normalem Bartwuchs und sensibler Haut eine gute Wahl, welche durch Michael Ham in Gourmet Shaving bestätigt wird (als empfehlung für 2. Hobel). Den 34c hatte ich davor und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Den 34c habe ich seit dem 37c nicht mehr angerührt.
Gespeichert
Mellon
Gast
« Antworten #14 am: 24. M?rz 2013, 21:41:27 »

Alternativ kannst du beim Janßen die Mercur-Hobel auch mal anschauen und in die Hand nehmen; ausser denen hat er allerdings nicht soviel und zumindestens bei mir ging das Beratungsgespräch nur um ein Thema... Das eigentlich Trockenrasierer ja viel besser seien und er mir dort auch eine deutlich bessere Auswahl anbieten könne.  Augen rollen

Ja, die Auswahl ist bei Janßen wirklich nicht so groß und halt mehr trockenrasiererlastig. Du scheinst ja auch aus Köln oder Umgebung zu kommen, kennst du vielleicht andere Läden?

Als zweiten Papst werfe ich den Mühle R89 in den Ring.
Meine Stimme geht ebenfalls an den Mühle R89...

Hab hier gelesen, dass der Mühle R89 sogar ein wenig besser (hochwertiger) als der Merkur 23c sein soll mit 'nem gründlicheren Rasur-Ergebnis. Und wie sind die Jagger da hinsichtlich Qualität einzuordnen?

Übrigens, da ja auch Zahnkamm-Hobel hier empfohlen werden, sind die für Anfänger nicht ungeignet? Hab ich zumindest auch irgendwo gelesen. Wahrscheinlich 'ne Glaubensfrage...
« Letzte Änderung: 24. M?rz 2013, 22:10:49 von Mellon » Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS