gut-rasiert
03. April 2020, 20:07:02 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2019"

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Lebensdauer / Standzeit von Rasierklingen – Testberichte  (Gelesen 74318 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
King-Joe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 427


Edel sei das Mensch, hilfreich und gut!


« Antworten #45 am: 04. Februar 2017, 13:31:03 »

Zitat

Ich finde einfach die Frage interessant, was eine Klinge so alles kann. Neben den Rasureigenschaften ist dann eben auch die Standzeit ein spannender Punkt. Vielleicht ist man einfach nur "stolz" auf eine Klinge, die es zu 20 oder gar 30 Rasuren gebracht hat. Aber unsere Kostenrechnung "Rasur" wird in der Gesamtheit durch den Klingenpreis wohl kaum entscheidend beeinflusst.
Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch Daumen hoch

mfG Joe  Lächelnd
« Letzte Änderung: 04. Februar 2017, 13:49:11 von King-Joe » Gespeichert

Hobel:WC, gummy 91, NTS-kompakt Butterfly, Parker 95R und 66R Butterfly
Klingen: Astra Superior Platinum, Dorco St 300, Tip real
Rasiercreme und Stick: Palmolive, Rasiercreme: Proraso grün 
Pinsel: HJM Black Fibre, pure best badger, chin.Silvertip Nylon, Wilkinson-Sau, Schweinchen
dirk1166
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.187



« Antworten #46 am: 04. Februar 2017, 15:35:27 »

Für mich steht beim Thema "lohnen" in erster Linie die gründliche, reizfreie Top-Rasur an erster Stelle. Und da hat sich "mein" Duo bis jetzt absolut bewährt.
Und wenn ich dann noch Geld spare, "nur" 2 versch. Klingen bunkern muss, dann nehme ich das gerne mit.

Gerade wo es hier wohl einige gibt die selbst eine Feather Klinge nach ein paar Rasuren schon wechseln.
Gespeichert
Monza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 153



« Antworten #47 am: 12. M?rz 2017, 18:05:18 »

@Standlinie
Lässt du die Rasierklinge zwischen den Rasuren eigentlich im Hobel eingespannt oder nimmst du sie heraus?
Falls du sie heraus nimmst, konntest du dadurch eine Verbesserung der Standzeit feststellen?
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.406


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #48 am: 19. M?rz 2017, 00:33:34 »

@Standlinie
Lässt du die Rasierklinge zwischen den Rasuren eigentlich im Hobel eingespannt oder nimmst du sie heraus?
Falls du sie heraus nimmst, konntest du dadurch eine Verbesserung der Standzeit feststellen?

Nach jeder Rasur reinige ich den eingesetzten Hobel unter warmem Wasser, zerlege ihn dazu und lege danach auch die Rasierklinge zum Trocknen ab. Das habe ich aber auch in jedem meiner Testberichte aufgeführt. Diese Prozedur ist für mich ganz normal, kostet mich keine zusätzliche Zeit und schont den Hobel. Ohne Reinigung kann sich sonst über die Zeit ein Gemisch in den Zwischenräumen "Kopfplatte/Grundplatte/Zentrierzapfen/Rasierklinge" bilden, welches die Korrosion unterstützt. Die insbesondere bei älteren Hobeln, bei denen die Oberflächenbeschichtung der Zinkdruckgussteile aufgrund des langjährigen Gebrauchs schon stark in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

Die Herausnahme der Rasierklinge hat bei mir bisher nicht zu einer Verlängerung der Standzeit beigetragen. Allerdings habe ich auch noch nicht getestet, inwieweit das Nichtöffnen des Hobels und damit verbunden keine zusätzliche Reinigung die Standzeit einer Rasierklinge verkürzen könnte. Jedenfalls müßte ich dann schon des öfteren Korrosionserscheinugen antreffen können. Der Gedanke ist interessant, vielleicht werde ich das einmal zusätzlich testen.
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
Siegfried Sodbrenner
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.050



« Antworten #49 am: 19. M?rz 2017, 16:36:08 »

vielleicht werde ich das einmal zusätzlich testen.

Im Dienste der Wissenschaft solltest Du das unbedingt tun!
Ich bin schon gespannt auf die Ergebnisse.
 Daumen hoch
Gespeichert

Spalten statt versöhnen:
Pro Bono - Contra Malum
bassmann
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 13


« Antworten #50 am: 30. M?rz 2017, 16:40:53 »

Moin,
nach aufmerksamen Lesen dieses Strangs stellen sich mir ein paar Fragen, die
eventuell andernorts schon beantwortet wurden, deshalb bitte ich um Nachsicht...
1. Unterscheidet sich die Standzeit einer Klinge, wenn sie täglich genutzt wird (natürlich sind die 24 Stunden Ruhezeit eingehalten) oder einen drei bis 7 Tage-Bart entfernen soll?
    Es mag täuschen, jedoch habe ich das Gefühl, das bei täglicher Rasur die *Standzeit* einer Klinge mit drei Durchgängen
    niedirger ist als bei einem 3-7-Tage Bart.
2. Persönlich habe ich das Gefühl, das manche Klingen, zB die Derby Extra, nach drei Rasuren nicht mehr gründlich sind.
    Wie sind Eure Erfahrungen?

So long, Arnie
Gespeichert
King-Joe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 427


Edel sei das Mensch, hilfreich und gut!


« Antworten #51 am: 21. Mai 2017, 09:59:57 »

Hallo bassmann,

wenn Du Dir diesen Thread echt so aufmerksam durchgelesen hast,würdest Du keine solchen Fragen stellen!

Hallo Freunde,

bin mal wieder am rechnen! Also wenn ich mich mit einer "sehr guten" Klinge 37 mal rasieren kann, und mich nur jeden 2. Tag rasiere ( Rasierpause 48 Std.), dann hält mir ein Päckchen mit 5 Klingen ein ganzes Jahr! Find ich echt "supergeil" irgendwie. Habe dann also schon für mehr als die nächsten 200 Jahre Klingen gebunkert.   Schockiert Schockiert Augen rollen Augen rollen Augen rollen

mfG Joe  Lächelnd
Gespeichert

Hobel:WC, gummy 91, NTS-kompakt Butterfly, Parker 95R und 66R Butterfly
Klingen: Astra Superior Platinum, Dorco St 300, Tip real
Rasiercreme und Stick: Palmolive, Rasiercreme: Proraso grün 
Pinsel: HJM Black Fibre, pure best badger, chin.Silvertip Nylon, Wilkinson-Sau, Schweinchen
aleister
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 554



« Antworten #52 am: 21. Mai 2017, 10:31:42 »

Was hältst du davon,wenn ich dir noch 100 St Klingen sponsere ? Dafür meldest du dich ,erst wieder wenn diese verbraucht sind ! Die Lektüre deiner Beiträge ist anstrengend.Grinsend Grinsend Grinsend
Gespeichert
qickndirty
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 35


« Antworten #53 am: 21. Mai 2017, 11:14:18 »

Ich finde es wesentlich anstrengender, die ewig gleichen Schimpftiraden zu lesen, wenn King-Joe sich meldet. Ich kann zwar auch nicht seine Standzeiten nachvollziehen, aber wenigstens lässt er nicht immer den ewig gleichen Einheitsbrei hier los, wie die meisten Schreibenden. Hab dieses Forum eigentlich für liberaler gehalten, aber scheinbar muss jede Diskussion den immer gleichen Kontext haben. Wer nicht mit dem Strom schwimmt, bekommt von allen Seiten eins über gebraten.
Gespeichert
Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.879



« Antworten #54 am: 21. Mai 2017, 11:22:57 »

Hier kann jeder gegen den Strom schwimmen - das bedeutet aber nicht, dass man reink*cken muss.

Was ich noch viel anstrengender finde ist die Aussage, dass jemand gemobbt wird weil er anders ist. Das ist eine ziemlich heftige Unterstellung und zugleich ein absolutes Totschlag"argument". Es wird hier definitiv niemand gemobbt weil er anders ist aber wenn man für sich selbst in Anspruch nimmt, immer und überall wieder seine Meinung zu sagen, dann muss man es auch abkönnen, wenn der Rest der Welt das auch macht.

Davon, dass diese Postings so inhaltsleer sind, dass man sie auch gut per Skript erzeugen könnte, ganz abgesehen.

Edit sagt: Die Autokorrektur hat nicht immer recht.
« Letzte Änderung: 21. Mai 2017, 11:50:50 von Drill Instructor » Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
qickndirty
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 35


« Antworten #55 am: 21. Mai 2017, 11:28:01 »

Quod erat demonstrandum Schockiert.
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.406


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #56 am: 21. Mai 2017, 11:48:40 »

In diesem Themenstrang werden eigentlich Testberichte und dazugehörige Erfahrungen geäußert. Von Mitgliedern dieses Forums für dieses Forum und für Leser, die einfach nur mitlesen wollen, ohne gleich diesem Forum angehören zu müssen.

Natürlich sehen Testberichte immer irgendwie gleich aus, ihr Aufbau orientiert sich an gewissen Rahmenbedingungen, die eingehalten werden, um untereinander einen Vergleich zuzulassen. Bei Fachzeitungen wie Motorrad oder AutoMotorSport und andere sieht es genauso aus. Für den einen mag da diese Berichterstattung vielleicht ein wenig einseitig rüberkommen. Ein anderer schätzt die mitgeteilten Informationen. Aber wie bei jedem anderen Text auch, gilt auch hier wieder: Die Botschaft macht der Empfänger. Von daher bitte ich darum abzusehen, Diskussionen und textliche Auseinandersetzungen, die von einem anderen mißverstanden und vielleicht schon als persönlicher Angriff gewertet werden und damit für persönlichen Ärger sorgen, abzustellen. Kritische Anmerkungen sind bestimmt manchmal erforderlich und auch richtig, sollten aber immer fair bleiben und konstruktiv zur Sache beitragen. Ein gutes und bewährtes Motto dazu kann hier eine Hilfe anbieten: Behandele dein Gegenüber so, wie du auch von ihm behandelt werden möchtest.
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
King-Joe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 427


Edel sei das Mensch, hilfreich und gut!


« Antworten #57 am: 04. Juni 2017, 20:54:36 »

Gelöscht.

SR - Mod-Team
« Letzte Änderung: 04. Juni 2017, 21:47:46 von Sparschäler reloaded » Gespeichert

Hobel:WC, gummy 91, NTS-kompakt Butterfly, Parker 95R und 66R Butterfly
Klingen: Astra Superior Platinum, Dorco St 300, Tip real
Rasiercreme und Stick: Palmolive, Rasiercreme: Proraso grün 
Pinsel: HJM Black Fibre, pure best badger, chin.Silvertip Nylon, Wilkinson-Sau, Schweinchen
Sparschäler reloaded
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.023


Das Bild gibt meinen Typ wieder.


« Antworten #58 am: 04. Juni 2017, 21:48:08 »

Joe, deine Wasserstandsmeldungen sind nicht so interessant, dass du sie in mehreren Threads wiederholen müsstest. Den aktuellen Wasserstand hast du hier heute zum dritten Mal kundgetan. Unterlass das in Zukunft!

Mach dir bitte die Mühe, fundierte und endgültige Werte für deine Klingen zu ermitteln. Die kannst du dann einmalig mitteilen, statt immerzu "X. Rasur - Babypopo!!!" zu posten. Das gilt für diesen und alle anderen Threads.
 
Gespeichert

Si vis pacem, para bellum.
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.406


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #59 am: 06. Oktober 2017, 19:00:57 »

Nach einer längeren Sendepause möchte ich meine schon vor Jahren begonnenen Standzeitentests fortsetzen. Der interessierte Leser dieser Testberichte möge sich nicht darüber wundern, wenn ich die genaue zeitliche Abfolge der inzwischen abgeschlossenen Testreihen nicht einhalte. Ich veröffentliche einfach so nach und nach, was ich in der Zwischenzeit fertiggeschrieben habe.


Personna-Super-Rasierklinge

Lebensdauer / Standzeit dieser Rasierklinge: 24 Rasuren

Testzeitraum: 03.01. – 05.10.2017

Der Test dieser Personna-Rasierklinge ergab sich durch einen Zufall. Beim Erwerb eines Blackbird CC-Rasierhobels lagen diesem Hobel fünf Probeklingen der Marke Personna-Super bei. Und jeder neue Rasierhobel möchte ja sogleich getestet werden. Also, Hobel aufschrauben, Rasierklinge einlegen, eine erste Rasur vollziehen, mit dem Rasurergebnis sehr zufrieden sein und dann weitere Rasuren folgen lassen. Und nach jeder Rasur stellte sich ein gewisses Grinsen ein, das vom linken bis zum rechten Ohr reichte.
Aufgrund der Tatsache, dass ich neben Rasierhobeln auch noch Rasiermesser sammle und demzufolge für meine täglichen Rasuren vielfältige Auswahlmöglichkeiten bei der Rasurgerätschaft habe, wurde mein Blackbirdhobel von mir folglich nur sporadisch eingesetzt. Letztendlich führte dies dann zu einer insgesamt neunmonatigen Testphase sowohl für den Hobel als auch für die darin eingelegte Personnaklinge. Ich habe alle Rasuren damit ohne irgendwelche Einschränkungen genießen können und kann dieser Rasierklinge meine Empfehlung aussprechen. Die Klinge rasiert sanft und mit einer sehr guten Schärfe, ohne dabei aggressiv aufzutreten.

Auch diese Personna-Rasierklinge wird in den USA hergestellt. Sie erfreut sich dort und in den angloamerikanischen Rasiererforen eines sehr guten Rufes, was wohl auch ein Grund dafür gewesen sein mag, dass der Hersteller Blackland sie seinem Blackbirdhobel beigelegt hat. Für diese Rasierklinge muss man bei dem irischen Onlinehändler Shaving.ie immerhin 3,95 € bezahlen und erhält dafür zehn Rasierklingen. Die Klinge zählt also nicht gerade zu den preiswerten Rasierklingenprodukten, aber sie ist ihren Preis wert.



Abbildung 1:  Die Personna-Rasierklinge; Neuklingen und die Testklinge.


Die obige Abbildung zeigt unterschiedlich aussehende Rasierklingen der Marke Personna-Super. Sie wurde/wird unterschiedlich ausgeliefert. Sie kann hierbei in eine blaue Papierhülle eingewickelt sein, man kann sie aber auch ganz neutral erhalten, umhüllt mit unbeschriftetem weißem Papier. Meinem Blackbirdhobel lag das kleine Plastiktütchen in der obigen Abbildung mit fünf unscheinbar aussehenden Probeklingen bei. Entfernt man die Papierumhüllung, zeigt sich eine normal aussehende Edelstahlklinge (rechte Seite oben in der obigen Abbildung), bei der die Beschriftung eher preiswert und recht oberflächlich aufgetragen ausgefallen ist. Die Beschriftung ist zudem nicht abriebsresistent. Die Testklinge für diesen Standzeitentest ist in der Abbildung 1 unten rechts zu sehen.



Abbildung 2:  Testhobel Blackbird von Blackland für den Standzeitentest der Personna-Super Rasierklinge.


Während der neunmonatigen Testphase habe ich für meine Rasuren folgende Rasierseifenprodukte eingesetzt, die in diesem Forum alle für eine sehr gute Schaumbildung bekannt sein dürften:

Rasierseifen:    Aqua Fresh, Faena, Monsavon, Tabac, TOBS
Rasiercremes:  Arko, De Vergulde Hand, LEA, Omega
Rasiersticks:    Chicman, Gibbs, La Toja, Wilkinson

Folgende von mir bei meinen Rasuren eingehaltene Rahmenbedingungen möchte ich an dieser Stelle noch aufzählen, die so eine Vergleichbarkeit mit anderen Rasierklingen zulassen:

- der Rasierschaum wurde im Gesicht mit warmem Wasser erzeugt;
- die Konsistenz des erzeugten Rasierschaums entsprach der Steife von Schlagsahne;
- die Einwirkungszeit des Rasierschaums über den Stoppelfeldern reichte von zwei bis vier Minuten;
- drei Rasurdurchgänge (m/q/g) reichten für die Stoppelentfernung aus;
- die Rasierklinge wurde nicht auf dem Handballen abgezogen;
- die Rasurpausen zwischen den einzelnen Rasuren bewegten sich zwischen einer Woche und maximal vier Wochen;
- Hobel und Rasierklinge wurden nach jeder Rasur abgewaschen, abgetrocknet und dann erst abgelegt.

Nach 24 Testrasuren habe ich den Standzeitentest für diese Personna-Super-Rasierklinge beendet, da die Rasierklinge bei der 24. Rasur anfing zu rupfen und mit einsetzendem Widerstand über die Gesichtshaut glitt.
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
Seiten: 1 2 3 [4] 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS