gut-rasiert
21. Oktober 2018, 15:25:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Fettfreie Feuchtigkeitspflege?  (Gelesen 5532 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Squealer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 101


« Antworten #15 am: 18. Januar 2009, 14:02:54 »

Ja davon habe ich schon gehört, meine Mutter macht das hin und wieder als Körperpeeling.
Wie oft sollte ich das denn machen? Das ist zwar eine Alternative zum Seesandpeeling, aber doch keine wirkliche Hilfe gegen meine trockene/schuppige Haut frühs und nach dem duschen, oder?
Gespeichert
Nikita
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.968


Arbeit ist die Seife des Herzens.


WWW
« Antworten #16 am: 18. Januar 2009, 14:20:10 »

Ist immer schwierig Ratschläge aus der Entfernung zu geben, gerade bei der Gesichtshaut.
Aber wenn du nicht wie wild mit dem Peeling durch Gesicht schrubbst und nur ganz sanft damit das Gesicht abreibst, kann das ÖL schön einwirken und du arbeitest es quasi in die Haut ein. Vielleicht probierst du es mal abends. Oder auch abends eine etwas gehaltvollere Creme, die über Nacht die Haut versorgt. Dann reicht am Morgen etwas leichteres, was besser einzieht und die Haut nicht glänzen läßt. Aber ohne Fett gehts nicht.

Ich möchte dich nicht mit zu vielen Tipps verwirren, aber probiere vielleicht mal eine Handcreme für´s Gesicht aus. So macht es meine Schwester mit der Handcreme die ich mache. Oft sind diese darauf getrimmt gut einzuziehen aber auch eine Ladung Pflege auf die Haut zu bringen und die Haut gegen Kälte, Wasser und sonstiges zu schützen. Ich mache mir diese Dinge ja selbst aber vielleicht findest du etwas mit Bienenwachs. Das ist gerade im Winter ein guter Schutz. Vom Aufbau sind alle Cremes eigentlich gleich und es ist total wurscht, wo du dir welche Creme hinschmierst. Eine Bodylotion hat wohl am wenigsten Fett, Eine Gesichtscreme kann auf einen bestimmten Hauttyp abgestimmt sein und Babycremes sind meißt die gehaltvollsten, da sie im Windelbereich schützen sollen.

Hab gerade mal wahllos gesucht...wie wär es mit Alterra Handcreme Rose- Sanddorn von Rossmann. Zum Ausprobieren nicht zu teuer und saubere Rezeptur.
http://www.codecheck.info/kosmetische_mittel/gesichtspflege/cremen/167171361/Alterra_Handcreme_Rose_Sanddorn.pro

..und deine Ringelblume ist auch da. Lächelnd
« Letzte Änderung: 18. Januar 2009, 14:39:28 von Nikita » Gespeichert

Calani-Seifenmanufaktur
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.445



« Antworten #17 am: 18. Januar 2009, 15:44:16 »

..hab zwar keine so speziellen Hautprobleme, merke aber zur Zeit,
wie einwandfrei Arganöl-Seife auf meiner Haut wirkt :O)

"Für trockene, empfindliche und schuppige Haut sehr gut geeignet" behauten unisono die Hersteller
http://www.openpr.de/pdf/47902/Arganoel-Ein-Segen-nicht-nur-fuer-die-Haut.pdf

Für trockene Haut im Winter kommt sowas ganz gut,
& auch als Rasurvorbereitung verwende ich die Seife ganz gern

@Nikita
Die Rossmann/ Alterra Sanddorn-Handcreme  hab ich zur Zeit in Gebrauch, d.h. im Gesicht.
Zieht schnell und rückstandsfrei ein und ist superverträglich und -pflegend.
Kostet knapp 2 oi, und reicht mir für den ganzen Winter  Cool
« Letzte Änderung: 18. Januar 2009, 16:00:47 von kriklkrakl » Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
shaved
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 370



« Antworten #18 am: 18. Januar 2009, 16:03:20 »

Wo wir schon bei Hausmitteln sind: Seife weglassen oder reduzieren, stattdessen
Oliven und Riziniusöl mischen (bei dem Wetter und meiner Haut 3:1), Abends
in das nasse Gesicht einmassieren, einziehen lassen und nach 20 Minuten mit
einem heissen Handtuch entfernen (3-5x auflegen, nicht reiben, jedes mal das
Handtuch mit heissem Wasser tränken). Danach keine Seife, auch wenn noch ein
dünner Film auf der Haut liegt. Wenn die Haut am nächsten Tag zu trocken ist,
den Olivenölanteil erhöhen, wenn sie zu feucht ist, mehr Rizinus.
Gespeichert

Stumpfe Messer schärft man. Schleifen ist etwas anderes.
Squealer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 101


« Antworten #19 am: 18. Januar 2009, 19:29:28 »

Sodale,

hab jetzt mal so ein Kaffeesatz-Olivenöl Peeling gemacht. Allerdings nochn bisschen Jojobaöl dazu.
Auch ne ganz schön rauhe Angelegenheit. Auch ziemlich schwierig die Pampe danach wieder vollständig runterzubekommen von der Haut.
Bis jetzt fühlt sich die Haut noch ganz gut an. Fettet mir vielleicht sogarn bisschen zu viel. Aber ich werd mal bis morgen abwarten. Wenn ich mit Pickeln etc. aufwache weiss ich was ich am besten sein lasse. *g*
Gespeichert
Nikita
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.968


Arbeit ist die Seife des Herzens.


WWW
« Antworten #20 am: 18. Januar 2009, 19:45:08 »

@ kriklkrakel: Siehste....Handcreme...zwei Doofe, ein Gedanke! Grinsend

@ Squealer: Mach´s unter der Dusche, da kannst du mit der Kaffeepampe schön rumferkeln.
Gespeichert

Calani-Seifenmanufaktur
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS