3Tagebart rasieren

Begonnen von BlueSky, 31. Januar 2012, 21:26:19

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BlueSky

Hallo zusammen,

Ich würde gerne auf einen Rasierhobel umsteigen, weil mir die gut gefallen und ich von den Systemrasierern wegmöchte (bisher hatte ich Gillette Fusion und Wilkinson Hydro). Aber ich weiß nicht, ob das bei meinem Rasiergewohnheiten funktioniert. Ich hab gern einen 3 (4/5) Tagebart und rasier mich demzufolge nur einmal die Woche. Kommt so ein Rasierer mit den langen Stoppeln klar?

Hätte da zb an den Merkur 23c gedacht. Der soll ja einigermaßen einsteigerfreundlich sein.
Was meint ihr? Gibts hier jemand, der das auch so macht?

Einen nichtelektrischen Rasierer, der Stoppeln stehen lässt gibts ja nicht, oder?

Viele Grüße,
Uli

Stellar

Zitat von: BlueSky am 31. Januar 2012, 21:26:19

Einen nichtelektrischen Rasierer, der Stoppeln stehen lässt gibts ja nicht, oder?

Mit einer Harke die man zu flach führt (so dass sie ein Streifenmuster im Schaum hinterlässt), könnte das klappen.
Koteletten trimmen funktioniert so. Ob es für den ganzen Bart auch geht und bis zu welcher Länge, müsste man probieren.


Sonst kommen eigentlich alle Hobel mit längeren Stoppeln besser klar als Systemrasierer. Harken noch etwas besser.

Franzl

Mache ich von Zeit zu Zeit auch so und das klappt wunderbar! Der Merkurkopf verstopft nicht so schnell und man kann dank der 2 Seiten locker 2 Züge machen bevor man den Hobel abspülen muss.

Eisblut

Also Hobel haben auch mit langen Haaren kein Problem. Sind sie zu lang verstopfen sie auch, aber nicht so schnell wie bei Systemie´s und mit kurzem Ausspülen ist es auch getan. Bei den Mehrklingern reicht Ausspülen oftmals nicht wenn sich längere Haare zwischen den Klingen verhaken. Und der große Vorteil bei den Hobeln ist dass es nicht ziept!! Was habe ich schon geflucht wenn ich mal 2 Wochen Angeln war und mich dann rasieren wollte/musste. :o

Cordy

Gar kein Problem.... Videobeweis:
http://www.youtube.com/watch?v=L_t7gS7wM0Y
Auf dem Kanal von Geofatboy kannst Du dich mal umsehen.
Der zeigt eine gute Auswahl Hobel und hat eigentlich immer einen Mehrtagesbart. ;)

Mehrwochenbart? Auch kein Problem, kurz aufdrehen, auswaschen, weiter gehts:
http://www.youtube.com/watch?v=-40wYgi5i04
Zur Information und Unterhaltung: Videosammlung * Abkürzungsverzeichnis und Glossar

infabo

Der 23c kommt auch mit Mehrtagesbärten zurecht. Noch besser ist in dieser Disziplin ein Zahnkammhobel - beispielsweise 15c/25c. 15c und 25c unterscheiden sich nur in der Grifflänge.

MLuepken

Guck ma:
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,18276.msg339561.html#msg339561


Nach 4 (!!!) Wochen konnte ich ohne größere Probleme rasieren.

Selbst wenn mal was verstopfen sollte ist das in Null-Komma-Nix unter fließend Wasser behoben, kein Vergleich zum Systemi!!
Leidenschaftlicher Hobler:
Edwin Jagger DE89L | Merkur 37c | Merkur Progress | Merkur Futur | Gillette Super-Speed | Gillette Slim Twist
21xRS | 13xRC | 35xKram | 1xBad | 1x Waschbecken | 1xSpiegel

franz

Gerade Mehrtages-Bärte würde ich einem Hobel viel eher zutrauen als einem Systemie. Der Systemie ist doch durch die Vielzahl seiner Klingen viel anfälliger für Verstopfung (  ;D )

>> Niveau ist keine Creme & Stil nicht das Ende vom Besen!

.

Moccahead

Ich schließe mich dem an. Ich hab Ende 2011 (also am 31.12) meinen T Bart (Schnauzer und eine Bartlinie die unterhalb der Lippe beginnt bis am Kinnende) rasiert um die Haut aufzufrischen (das mache ich immer einmal im Jahr und dann 2 mal, am 31.12 und am 01.01). Die Haare vom Schnauzer waren letztes mal ca. 6 Wochen zuvor getrimmt. Der Merkur 42 hatte eine KAI Klinge drin die schon 7 Rasuren hinter sich hatte. Die letzte Rasur davor war am 28.12. Alles so lange gelassen um eben das zu testen: Was passiert bei langen Haaren. Nun.. Das war eine der besten Rasuren überhaupt. In meine Systemie Zeit, mit M3 wo ich aufgrund von Hautreizungen mich nicht jeden Tag rasieren könnte, bei 3 Tage Bart hat der Rasierer zum stottern angefangen. Heute werd ich mich nochmals nach einigen Tagen wieder rasieren (allerdings weil ich den letzten Tagen angeschlagen war und auf dem Gesicht ein unangenehmes Prickeln hatte, sobald ich mit der Hand drüber fuhr (ihr könnt euch vorstellen, rasieren wäre unter diesen Umständen keine gute Idee gewesen). Immer noch ein wenig, aber ich HALTS NIMMA AUS! :P
Wahrscheinlich nehm ich mir meinen ältesten Rasierer, einen Gillette NT gold mit lange Zähne (aus den 30ern) und wie immer eine AKP. Klar wird das eine I coloniali Angelegenheit.. ;D

BlueSky

Hey, soo viele Antworten!! Das ist ja mal ein Forum!! Vielen Dank an alle!

ZitatAlso Hobel haben auch mit langen Haaren kein Problem. Sind sie zu lang verstopfen sie auch, aber nicht so schnell wie bei Systemie´s und mit kurzem Ausspülen ist es auch getan. Bei den Mehrklingern reicht Ausspülen oftmals nicht wenn sich längere Haare zwischen den Klingen verhaken. Und der große Vorteil bei den Hobeln ist dass es nicht ziept!! Was habe ich schon geflucht wenn ich mal 2 Wochen Angeln war und mich dann rasieren wollte/musste.

Oh das kenne ich nur zu gut! Wenn man nur Systemrasierer kennt, kann man schon irgendwie damit klarkommen. Aber schön wars nicht immer... Mich haben die verstopften Klingen immer gestört.
Freut mich, dass ein Hobel geeignet ist. Ich denke, dass ich dann einfach den 23c versuchen werde.


heinzelmann

das klappt super mit dem 23c, grad erst vor ein paar tagen mehrtage-bart rasiert!
ich wagen zu sagen, dass selbst die "schlechteste" de-klinge in dieser hinsicht besser funktioniert,
als ein moderner mehrklingen rasierer! du wirst begeistert sein, erst recht mit weiterem guten equipment!

Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterläßt keine eigenen Spuren (Wilhelm Busch).

Eisblut

Der 23c ist immer eine gute Wahl. Nur immer daran denken dass man fürs hobeln etwas Geduld braucht, denn das hobeln ist eine Fertigkeit die erst eingeübt werden und sich die entsprechende Feinmotorik erstellen muss. Also am Anfang schön sachte machen und dran bleiben.

Viel Erfolg und vor allem Spaß! dh: 

BadgerBrush

Hab das kuerzere Gegenstueck zum 23c, den 34c, und er funktioniert mittlerweile prima mit dem Dreitagesbart. Am Anfang dauert es sicherlich ein wenig, bis Du die Technik raushast, aber mit ein bischen Uebung und der richtigen Anleitung klappt die Sache prima.

BlueSky

Nachdem ich den 23c jetzt seit ein paar Wochen im Einsatz habe, kann ich sagen, dass es genau die richtige Entscheidung war!  Es gab keine Probleme bei den ersten Versuchen, keine Schnitte, es verstopft nichts mehr. Einfach gut!

An alle, die hier geantwortet haben, vielen Dank für die Beratung!
Uli

Paul II.

Auch wenn das jetzt vielleicht nicht deine Frage war, aber einen 3 Tagebart kann man auch fantastisch mit einem Rasiermesser rasieren. Oder Rasiermesser/Hobel Kombi.
Heisst mit dem Strich mit dem Messer und die Feinheiten gegen den Strich dann mit dem Hobel.

Glückauf!

Paul
art isn't about aesthetics, it's about truth and heart