gut-rasiert
23. Juli 2018, 13:48:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Wir haben ein neues Board Der Bart für Themen rund um die Bartpflege!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 8 [9]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Feather Artist Club SS  (Gelesen 29989 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.142


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #120 am: 09. Februar 2017, 21:16:16 »

Wie lange weicht Ihr Eure Bartstoppeln ein? Bei einem Dreitagebart wird eine Rasierklinge mächtig gefordert, zumal, wenn die Bartstoppeln auch noch hart wie Kupferdraht sind. Über solche Barthaare verfüge ich und falls mal ein Dreitagesbart wegrasiert werden soll (kommt selten vor, da ich selber maximal Zweitagesbärte zulasse), weiche ich die Stoppelfelder bis vier Minuten ein. Auf diese Weise werden meine Stoppeln weicher und die Rasur wird nicht zur Tortur. Meine Klingen halten acht Rasuren und gegebenenfalls auch länger.

Eine weitere Möglichkeit, mehr als vier Rasuren mit einer Klinge zu rasieren, ist, die Shavette flacher zu halten, also nicht zwischen 30 und 45o, wie es allgemein üblich sein dürfte, sondern mal so um 20o. Das schont die Schneide der Klinge auch. Ansonsten einfach ausprobieren.   Zwinkernd
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
Der.Neue
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 25



« Antworten #121 am: 09. Februar 2017, 21:58:16 »

Hallo Standlinie.

In der Tat sind meine Haare am Kinn drahtig und starr. Auch der 3 Tagebart wird nicht förderlich sein da die Belastungen der Klinge einfach größer sind.
Bei einem 20 Grad Winkel jedoch wage ich fast zu bezweifeln, dass ich dann noch mit der Klinge die Haut erreiche. Ich werde aber versuchen den Winkel immer sehr flach zu halten.

Die Shavette ist Klasse keine Frage aber dennoch bin ich von den Klingen was die Haltbarkeit betrifft etwas enttäuscht bisher.
Gespeichert
medler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.352



« Antworten #122 am: 09. Februar 2017, 22:43:59 »

...
Bei einem 20 Grad Winkel jedoch wage ich fast zu bezweifeln, dass ich dann noch mit der Klinge die Haut erreiche.
 ...
Ich stimme Standlinie zu das ein flacherer Winkel, bei strakem oder 3-Tage-Stoppeln, wesentlich hautfreundlicher ist. Aufgrund der Geometrie der SS mit ihrem "Wulst" teile ich die Zweifel von Der.Neue. Mit den Light Klingen dürfte das nicht funktionieren, die sind zu kurz. Da sind die Pofessional gefragt. Oder die Feather DX  Grinsend
Gespeichert

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als der ohne Ziel umherirrt.(Gotthold Ephraim Lessing)
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.626


veni, vidi, violini


« Antworten #123 am: 10. Februar 2017, 12:33:23 »

Der Winkel könnte schon ein richtiger Ansatz sein, denn die Vorbereitung ist bei mir immer ziemlich gleich.

Gesichtswäsche mit Seife, Gesicht nass lassen beim Seife aufnehmen und gründliches Schaum-Herstellen im Gesicht sollten schon zu einem 3-minütigen  Kontakt mit Wasser/Seife der Stoppeln führen. Der Winkel ist bei der Shavette natürlich variabel, wobei ich auf die Nutzung des Walls eigentlich schon achte, aber natürlich nicht so dazu gezwungen bin, wie mit ATT SE1 und Mongoose. Wenn ich es mir recht überlege, halten mir Klingen in Hobeln mit geringem Spielraum des nutzbaren Winkels deutlich länger. Mongoose vs. ATT SE1 ist da ein weiteres Beispiel. Der Mongoose lässt mir weniger Spielraum als der ATT, lässt aber die Klingen länger nutzen. Interessante These!
Gespeichert

Gruss, Rainer
HeinGlatt
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 2


« Antworten #124 am: 09. Januar 2018, 12:06:30 »

Ich habe festgestellt, dass das Einweichen einen ganz entscheidenden Faktor auf die Standzeit der Klingen in der Artist Club SS hat. Weiche ich wie beim Hobeln ein, was bei mir bedeutet, dass ich nach dem Waschen des Gesichtes im Gesicht aufschäume und das dann im Wesentlichen auch die Einweichzeit darstellt, halten die Klingen in der Regel 5 Rasuren.

Verwende ich aber vor dem Aufschäumen noch für wenige Minuten ein heißes Tuch, hat das auf die Rasur selber zwar, wie ich finde, keinen fundamentalen Einfluss, allerdings stelle ich fest, dass eine Klinge dann wirklich ohne Qualitätsverlust 12 Mal genutzt werden kann. Und das bei unveränderter Führung der Klinge, heißt also bei gleichem Winkel.

Rahmenbedingungen: Normales bis kräftiges Barthaar
Gespeichert
Seiten: 1 ... 8 [9]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS