gut-rasiert
11. Juli 2020, 15:37:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Düfte" sind jetzt in einem eigenen Board zu finden

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 11   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Bob´s Razor Works  (Gelesen 24993 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Rasierer
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 973


« Antworten #30 am: 08. Oktober 2011, 16:40:25 »

Also der Meinung bin ich auch, das zu Griff Herstellung nicht so viel gehört um an die Qualität der ikon Griffe heran zu kommen.

Teile auf mass Sägen oder abdrehen,Teile in Form drehen gewindeschneiden,rändeln,entgraten,polieren oder mattieren fertig...sagen wir 50 Griffe jeder Arbeitsgang in Serie...wäre doch sagen wir mal in 5 Stunden erledigt..wenn überhaupt.
Gespeichert
Rasierer
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 973


« Antworten #31 am: 08. Oktober 2011, 16:42:30 »

Ein Problem gäbe es da noch die wirklich guten Drehbänke, laufen doch meist mit Starkstrom schätze ich jetzt mal...
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.143



« Antworten #32 am: 08. Oktober 2011, 16:46:36 »

Razor versehe Dich da man nicht,das frisst ganz schon Zeit auf ! Da kommst du mit 5 Stunden nicht hin bei der Menge. Voll CNC gesteuert da sieht die Sache wohl anders aus. Das läuft nicht immer alles so Problemlos beim Arbeiten an einer Drehbank,selbst mit Hilfsmittel nicht in Serie .
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.143



« Antworten #33 am: 08. Oktober 2011, 16:52:40 »

Nee,die laufen auch mit 220 Volt für den Hobby Dreher,es sei Du kaufst Dir eine Industriemaschine,wenn Du den Platz dafür hast. Je schwerer eine Drehband oder Fräse ,Bohrständer ist um so besser, denn kannste auch mal größere Teile darauf fertigen ! Was machste mit der Maschine ,wenn Deine Griffe mit Vorrat vom 5000 Stück gefertigt hast,rostet still und leise vor sich hin bis alles verkauft ist ? Wenn schon investieren , muss so ein Teil auch gewinnbringend Genutzt werden,sonst lohnt es sich nicht ! Ich spreche da aus Erfahrung ! Zwinkernd
Gespeichert
Rasierer
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 973


« Antworten #34 am: 08. Oktober 2011, 16:53:29 »

Okay aber an einem Samstag sollte das zu schaffen sein...

Ich habe gerade nachgeschaut auf eBay für 2000€ bekommt Mann schon was anständiges, und die laufen auch zum teil mit 220V
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.143



« Antworten #35 am: 08. Oktober 2011, 17:12:54 »

Razor ,rechne man bei 50 Stück Griffen mit drehen auf Maß,Rändeln,Kernlochbohren,Gewinde wirst Du von Hand schneiden müssen,polieren,Ausschuss ,Werkzeug wechseln zwischen den verschiedenen Arbeitsgängen usw. Also 5 Stunden und Wochenende Samstag  Huch Nee ich rechne gut 50 Stunden dafür ! Das ist schon realistischer ! Mein Vorschlag dazu ,lass das die Leute machen die es eh jetzt schon Produzieren und gelernte Dreher sind ! Du ersparst Dir viel Geld ,Ärger und Zeit und eventuell Verletzungen ! Es lohnt sich nicht für so ein paar Griffe für einen Hobel den ganze Aufwand zu betreiben . Glaub es mir ,ich habe das schon durch !
Gruß
Dieter
Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.944



« Antworten #36 am: 08. Oktober 2011, 19:23:11 »

Oha, Rigeback, 50 Stunden sind im Ein Mann Verfahren aber schon verdammt fix.
Razor, mit Rüstzeiten, Drehen, Rändeln,und den weiteren Arbeitsgängen kannste eher Richtung 2 Stunden pro Griff rechnen. Habe früher viel gedrechselt (in meiner Tischlerzeit) 5 Stunden für 50 Griffe vergiss es das wären 10 pro Stunde, also 6 Minuten für einen, einspannen, zentrieren drehen ........ von Hand, nicht machbar, Deine Euphorie in Ehren, aber dass ist unmöglich.
Gespeichert
Rasierer
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 973


« Antworten #37 am: 08. Oktober 2011, 19:26:11 »

Okay okay war uch wohl zu eifrig..
Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.944



« Antworten #38 am: 08. Oktober 2011, 20:32:56 »

Sollst doch nur vor herben Enttäuschungen und derber Flucherei bewart werden Zwinkernd
Gespeichert
Rasierer
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 973


« Antworten #39 am: 08. Oktober 2011, 20:34:21 »

Euch hätte ich dann die Ohren voll ...gejammert Lächelnd Grinsend Grinsend
Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.944



« Antworten #40 am: 08. Oktober 2011, 20:37:07 »

 Grinsend Ist doch total menschlich, also finde ich zumindest, dass man in der Euphorie und dem Tatendrang so ein wenig die realistische Seite verdrängt Zwinkernd
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.143



« Antworten #41 am: 08. Oktober 2011, 21:28:53 »

@ Brauer : Das mit den 50 Stunden für die 50 Griffe war auch nur so grob geschätzt ! Ich habe selber gedreht und baue Heute auch noch mit Metall mir meine eigenen Maschinen die ich benötige . Metall ist kein Holz,da dauert die Bearbeitung meist etwas länger  Grinsend bezieht sich jetzt aber nicht auf Deine arbeiten Brauer,aber Du hast natürlich auch recht mit den ganzen Arbeitsgängen und Werkzeugwechsel. Ich weiß wie lange manche Sachen in etwa dauern,aber immer läuft es eben nicht so glatt wie man es gerne hätte . Aber Razor ,da kannst Du Dir besser die fertigen Ikon Griffe von dem kaufen,da kommst Du billiger bei weg .Wenn Du eine Drehbank kaufst für 2000-3000 Euro ,ja da kannste noch nicht viel mit machen,brauchst also noch Zubehör zum Drehen, Drehmeißel ,Bohren,Gewinde schneiden,Poliermaschine Material usw. Bevor Du nicht mal einen Griff gefertigt hast bist schon mal 5000 Euro los je nach Maschine ! Und das nur für Griffe machen ,das lohnt sich nicht . Wer jetzt eh eine Drehbank und andere Maschinen zu Hause stehen hat und schon drehen kann,ja da sieht die Sache denn schon anders aus und er dann für Interessenten Griffe dreht ! Der braucht nur das Material ,Strom und seine Zeit vorfinanzieren und keinen " Maschinenpark " extra kaufen. Zwinkernd
Gespeichert
Rasierer
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 973


« Antworten #42 am: 11. Oktober 2011, 15:24:21 »

Juhu mein Progress mit Bullmastiff handle ist fertig und wird heute verschickt...
Gespeichert
Drei
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.579



« Antworten #43 am: 21. Oktober 2011, 05:07:18 »

Bullmastiff, Bulldog... Wie mag wohl ein Mops-Griff aussehen?
Tschuldigung, hatte noch das Bild vom Stahly im Kopf.
Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #44 am: 21. Oktober 2011, 07:00:39 »

Ich finde die Bezeichnungen kurios. Aber wenns schee macht..............................
Ein Stahly wäre demnach wohl eher ein Mastino Napoletano:
http://www.cinofilionline.it/images/MastinoNapoletano.jpg
Für'n Mops isser zu groß.

Ciao
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2011, 07:03:52 von henning » Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 11   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS