gut-rasiert
01. Juni 2020, 00:38:16 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Düfte" sind jetzt in einem eigenen Board zu finden

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 12 13 [14]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Neuer Hobel Roedter 1909 ?  (Gelesen 49342 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
aleister
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 555



« Antworten #195 am: 17. Januar 2019, 18:17:54 »

Es bleibt die Frage,ob der Hobel identisch mit  der 1.Charge ist? Smiley
Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 572


« Antworten #196 am: 21. Mai 2020, 14:34:04 »

Hallo.

Ich hatte den Roedter 1909 („altes Modell, nur für Männer“) über die Rasuthek ausgeliehen und getestet. Hierfür vielen Dank an Tim Buktu.  Lächelnd  Daumen hoch

Die Details zu den Rasuren findet Ihr in der "Rasur des Tages" ab dem 8.5.2020.

Kommen wir also direkt zu den Rasuren:

Am ersten Tag habe ich erst einmal eine Personna Platinum eingesetzt und mir den Klingensitz und –spalt angeschaut. Die Klinge liegt fast waagerecht im Hobel, echt furchteinflößend.  Schockiert

Also Schaum aufgeschlagen, Gesicht eingepinselt und ohne jeglichen Druck losgelegt. OMG, was ist denn hier der beste Winkel? Aber dann: Wow, extrem gründlich schon nach nur „mit dem Bartwuchs“. Sehr deutliches Feedback, sowohl fürs Gehör als auch auf der Haut. Nur 1 Blutpunkt (sehr glücklich darüber).

Für heute ist es genug, um den Hobel kennenzulernen. Aber das morgige Ziel ist es, eine vollständige Rasur mit (hoffentlich) möglichst wenig Blut hinzubekommen.

Am zweiten Tag mittags wieder die Personna Platinum genutzt. Nach zwei Durchgängen (mit und gegen, am Kinn teilweise auch nur quer) war es eine extrem gründliche Rasur. Kein Nachputzen. Mit das Gründlichste was ich bisher hatte.

Aber der zweite Durchgang gegen den Bartwuchs war insbesondere am Kinn anspruchsvoll. Schnell hakelte und rupfte es beim falschen Winkel. Auch gab es jetzt mehr Blutpunkte: 4 Stück. Waren aber alle nach dem kalten Wasser weg. Am Ende hatte ich deutliche Hautirritationen (leichtes Brennen für ca. 1 Stunde).

Die Rasur war dafür aber auch sehr nachhaltig. Noch am nächsten Morgen nur wenige Stoppel gegen den Bartwuchs gefühlt.

Am dritten Tag mittags gab es dann einen direkten Vergleich mit dem Mühle R41 V2 (2011, „Der Garstige“), den ich ebenfalls über die Rasuthek von Tim Buktu ausgeliehen hatte. D.h. jeder Rasierer durfte sich an einer Gesichtshälfte austoben.

Diesmal wurden beide Rasierer mit der Astra Superior Platinum bestückt. Hier einmal ein direkter Vergleich mit eingelegter Klinge (links V2, rechts Roedter):





Der Roedter ist wieder nach dem ersten Durchgang (mit dem Bartwuchs) sehr gründlich.
Aber der V2 zieht nach, und kann fast mithalten. Beide Seiten ohne Blutpunkte.

Dann der zweite Durchgang (gegen). Der Umgang mit dem Roedter funktionierte schon viel besser als am Vortag. Selbst am Kinn (komplett mit dem Roedter rasiert) gelang die Rasur mit kaum Einhaken und Rupfen. Hier gab es dennoch die einzigen beiden Blutpunkte (noch leicht erkennbar nach kaltem Wasser aber ohne Alaunstein-Einsatz).

Der V2 durfte dann die restliche Gesichtshälfte (also ohne Kinnbereich) erledigen. Schon fast gewohnt routiniert und angenehm.

Beide Seiten waren schlussendlich sehr gründlich rasiert. Aber der Roedter hat hier eine Nasenspitze Vorsprung. Die Hautirritationen auf der Roedter Gesichtshälfte waren schon deutlich geringer als am Vortag.

Fazit:
Ich muss sagen, der Roedter ist mal ein Rasurerlebnis! Dazu ist er äußerst gründlich und nachhaltig.  Smiley  Daumen hoch

Er ist sehr anspruchsvoll bzgl. der Führung und trägt m.E. verdientermaßen das Merkmal „aggressiv“. Fehler fallen sofort in Form von Blutpunkten und Hautirritationen auf. Dennoch hatte ich schon von Rasur zu Rasur eine positive Entwicklung meinerseits erfahren dürfen.
M.E. ein Rasierer der in seiner Art wohl einzigartig ist und einem schnell die Basics des Rasierens bei Fehlverhalten wieder in Erinnerung ruft. Ich glaube im Moment aber nicht, dass er aufgrund seiner Konstruktion zum Alltagsrasierer taugen würde.

Was soll ich noch sagen? Einfach einmal selber über die Rasuthek ausleihen, testen und erleben (und langsam angehen lassen).  Zwinkernd
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.008


Dickhäuter !


« Antworten #197 am: 21. Mai 2020, 21:56:46 »

Meine Erfahrung mit dem 1909, und ich habe ihn schon einige Jahre:

Ich verwende in ihm keine Feather-Klingen (ok, ich verwende sowieso keine Feather außer den SE mehr Zwinkernd ).

Auch meine sonst in fast jedem Hobel genutzten Rotbart und Gillette Bleue Extra sind für mich nicht tauglich in dem Roedter.

Ich verwende in ihm meist grüne oder blaue Astra. Gefühlt sind diese meiner Meinung nach nicht gar so höllisch gefährlich wie die anderen genannten Klingen und ich habe nicht so arge Hautreizungen.

Einer der Rasierer, den ich heute noch mit Respekt benutze, und niemals nach einer mehrtägigen Rasurpause, sonst quittiert es sogar meine Elefantenhaut mit Blut.

Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 8.645


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #198 am: 22. Mai 2020, 06:48:06 »

...

Einer der Rasierer, den ich heute noch mit Respekt benutze...

Wenn saafespatz das sagt, ist bei einem Hobel wirklich Vorsicht geboten!  Zwinkernd
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
saafespatz
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.008


Dickhäuter !


« Antworten #199 am: 24. Mai 2020, 01:21:50 »

... ich bin und bleibe davon überzeugt, dass auch, wenn Frau Frêcot schreibt, "nur für Männer" es sich trotz allem bei dieser Version um einen derben Fabrikationsfehler handelt, aber das wurde ja hier schon ausführlich diskutiert.

Trotzdem kann man sich mit dem Hobel rasieren... es soll ja Leute geben, die entfernen von Bakelithobeln die Schaumkante Zwinkernd

... oder kaufen sich einen Barbe Bleue "DeVette" Rasierer, der ist noch abenteuerlicher als der Roedter.

... so, und jetzt genug Altwissen verstreut  Grinsend
« Letzte Änderung: 24. Mai 2020, 01:26:05 von saafespatz » Gespeichert

Königsblaue Grüße

saafespatz


"Hat jemand gesagt, dass Hobbys billig sein müssen ?"

"Herr Kuzorra, warum trugen Sie damals so lange Hosen beim Fußball?" "Weil wir so lange Dödel hatten!"
Seiten: 1 ... 12 13 [14]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS