gut-rasiert
30. Juli 2021, 22:52:12 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: ungleichmäßige hone wear?  (Gelesen 2731 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Pepe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.092


« Antworten #15 am: 30. M?rz 2011, 12:46:07 »

blöde Frage:
hast Du die Facette mal mit einem Edding gefärbt, um zu schauen, ob tatsächlich bis in die Spitze durchgeschärft wird?  

NS: die Operation ist dir übrigens sehr gut gelungen  Daumen hoch
Gespeichert
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.099


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #16 am: 30. M?rz 2011, 12:56:23 »

ja, auch das hab ich seit langem mal wieder gemacht. in besagtem bereich blieb vorne immer ein kleiner schwarzer strich stehen! auf der restlichen facette war die farbe immer sehr schnell weg.
Gespeichert
Pepe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.092


« Antworten #17 am: 30. M?rz 2011, 13:02:50 »

ja, auch das hab ich seit langem mal wieder gemacht. in besagtem bereich blieb vorne immer ein kleiner schwarzer strich stehen! auf der restlichen facette war die farbe immer sehr schnell weg.

Ich habe in der Vergangenheit bei einem ähnlichen "Kandidaten" die Schärfsteine alle auf die Seite gestellt und den besagten Klingenteil auf der schmalen Seite gesondert behandelt. Das hat gut funktioniert. Beim anschließenden Pasten und Ledern ist das dann eh wurscht...
Gespeichert
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.099


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #18 am: 30. M?rz 2011, 13:08:43 »

hatte ich beim bbb zwischenzeitlich auch gemacht, leider erfolglos. scheinbar war der stein selbst stehend noch "zu breit" für die prozedur. bei den shaptons geht das leider so auch nicht, aber da habe ich natürlich auch versucht, den bereich zu betonen. war sehr hartnäckig, dieser kandidat.
Gespeichert
Rokediet
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 345



WWW
« Antworten #19 am: 30. M?rz 2011, 13:12:18 »


Dieses Problem hatte ich kürzlich auch. Der Rücken war um knapp 1mm verschliffen. da ich nur bei speziellen Messer abklebe, habe ich mit gezieltem Druck den Rücken wider in eine parallele Linie geschliffen. Danach ging es problemlos weiter.

Gruss Rolf

Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS