gut-rasiert
28. September 2020, 13:04:27 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: GRF-Kalender - auch für 2021 wird es einen geben!

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Empfehlungen für Schalen, Tiegel usw. zum Aufschäumen  (Gelesen 69969 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.480



« Antworten #105 am: 25. Januar 2020, 10:45:39 »

Den hatte ich auch schon angeschaut. Danke fürs vorstellen.
Es gibt ihn auch in der Bucht oder direkt in China. Und sogar noch in einem Blaugrün.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
DeSchulz
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 646


Gruß aus der Pfalz


« Antworten #106 am: 25. Januar 2020, 12:13:20 »



Hier mein angeblich Handgefertigter Kupfer-Mug aus der Türkei. Für knapp 7,00 € bin ich vom ersten Eindruck her schon positiv überrascht. Ich glaube meine bisherige Edelstahlschüssel kann in Rente gehen.














Was meint Ihr dazu?



Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.059


« Antworten #107 am: 06. Februar 2020, 22:18:29 »

Hallo.

Ich möchte euch meine Lindner Porzellanschale vorstellen. In ihr sammle ich nur den Schaum, um ihn schlussendlich schön cremig aufzuschlagen.
Die Schale ist doppelwandig. Heißes Wasser kann man aber nicht einfüllen, da das Loch sich unten am Boden befindet.  Grinsend
Kleiner Gag, im Griff befindet sich eine kleine Kugel, die bei Bewegung hell klimpert.

Hier die Maße (in ca. cm):
Außen: H 5,7 / B 9,6 / Griff L 4,0
Innen: H 4,2 / B 8,1 / Boden B 4,0

Ich könnte mir vorstellen, dass es mit Seife eng wird.

Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
fips
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 101



« Antworten #108 am: 07. Februar 2020, 11:38:12 »

dichte doch mit nem Korken ab, dann sollte das auch mit warmem Wasser funktionieren... Grinsend
Gespeichert

ich glaube an ein Leben VOR dem Tod

Gruss fips
Ocrana
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 642



« Antworten #109 am: 07. Februar 2020, 12:20:15 »

Wegen der Proportionen von Griff zu Gefäß kommt mir die Schale etwas klein und zierlich vor, was ich aber gar nicht schlimm finde. Mir gefällt's!
Gespeichert
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.059


« Antworten #110 am: 08. Februar 2020, 14:14:11 »

Hallo Ocrana.
Es ist schon eine recht kleine Schale. Daher verwende ich sie nur zum Schaum sammeln und schlussendlich cremig aufschlagen. Das klappt prima und hat ausreichend Platz. Mit einem ganzen Stück Seife drin zum Aufschäumen wird es m.E. zu eng.
Wenn du etwas Ähnliches nutzt, dann vergleiche doch mal die Innenmaße. Dann hast du sicherlich eine genauere Vorstellung.
Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.059


« Antworten #111 am: 10. Februar 2020, 21:10:04 »

Hallo.

Hier wurden bereits Scuttles u.ä. von Schwarzweißkeramik (SWK) vorgestellt. Tim Buktu zeigte im Beitrag 14 den XL-Scuttle und 947 im Beitrag 92 den Classic Mug (leider geht hier der Link ins Leere).

Ich möchte euch den Basic-Scuttle von SWK in Keramik schwarz vorstellen. Der Scuttle ist doppelwandig, so dass man über den seitlichen „Schnabel“ heißes Wasser einfüllen kann, um den zubereiteten Schaum schön warm zu halten. Aber bitte nur heißes Wasser aus dem Wasserhahn nehmen, nicht kochendes Wasser nutzen!

Hier ist auch genügend Platz, um auch mit einem eingelegten Seifenstück alles schön cremig aufzuschlagen. Der Boden hat ausgeprägte Rillen, die die Seifen weniger durchweichen lassen oder im Falle von Seifenspäne oder Rasiercreme das Aufschäumverhalten unterstützen.

Und hier die Maße (in ca. cm):
Außen: H 10,8 / B 16,5 bzw. 19,2 (mit Henkel und Schnabel)
Innen: H 6,3 / B 12,4 / Boden B 6,5


Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
MRetro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.059


« Antworten #112 am: 07. M?rz 2020, 19:58:53 »

Hallo.

Ich möchte euch meine neue “Rasierschale von Zenith in Keramik schwarz“ vorstellen.

Die Rasierschale bietet genügend Platz, um auch mit einem eingelegten Seifenstück alles schön cremig aufschlagen zu können. Der Boden hat ausgeprägte Rillen bis hoch zum Rand der Schüssel, die die Seifen weniger durchweichen lassen und/ oder im Falle von Seifenspänen, weichen Seifen oder Rasiercremes das Aufschäumverhalten unterstützen.
Aufgrund des großzügigen Bodens, der übergangslos zum Rand in die Höhe wächst, rutschen harte Seifen anfangs erst einmal ein bisschen hin und her. Das legt sich aber schnell, sobald sich ein wenig Schaum in der Schüssel gebildet hat. Bei weichen Seifen oder Cremes ist das sowieso kein Problem.
Der Henkel ist schräg von oben nach unten angesetzt. Das erlaubt ein angenehmes Einfädeln des Fingers ohne sich verrenken zu müssen.
Ansonsten liegt die Rasierschale auch sehr angenehm in der Hand.

Und hier die Maße (in ca. cm):
Außen: H 5,1 / B 13,3 bzw. 16,6 (mit Henkel)
Innen: H 4,3 / B 12 / Boden: Übergang fließend



Gespeichert

Das Leben könnte so einfach sein ... muss es aber nicht.
alvaro
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.861


Mit sanfter Schärfe glatt!


« Antworten #113 am: 07. M?rz 2020, 20:08:14 »

Sehr schön!
Gespeichert
Tim Buktu
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 8.966


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #114 am: 08. M?rz 2020, 13:46:45 »

Sieht gut aus!
 Daumen hoch
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Seiten: 1 ... 6 7 [8]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS