gut-rasiert
25. Juli 2021, 12:03:46 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Martins Griffschalen  (Gelesen 1780 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Martin L
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 158



« am: 22. M?rz 2011, 19:55:58 »

Moin Moin,

ums in Zukunft hier gesammelt zu haben eröffne ich auch einmal mein eigenes Griffschalen Thema. Um chronoligisch vorzugehen fange ich mit meinem Erstlingswerk an. Es ist ein Robert Klaas Messer welches warum auch immer mit viel zu kleinen Griffschalen aus der Bucht kam. Also das Messer lies sich nicht zuklappen weil dann die Klinge auf dem Keil auf gelegen hätte.

Hier dann die neuen Griffschalen aus Birnenquittenholz aus dem eigenen Garten.








Im Nachhinein betrachtet ist die Griffschale etwas zu klobig geworden für das kleine Messer.

Gruß
Martin
Gespeichert
Fynn1177
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.569


Messerschwinger mit Leib und Seele


« Antworten #1 am: 22. M?rz 2011, 19:59:48 »

Hallo Martin,
sehr schönes Heft aber wie Du schon schreibst es passt nicht zu Klinge.
Handwerklich und optisch super Heft geworden.  Daumen hoch

Gerade die Form gefällt mir sehr gut.


Gruß Nils
« Letzte Änderung: 22. M?rz 2011, 20:06:30 von Fynn1177 » Gespeichert

Es grüßt der kleine Nils

Zick Zack da war er ab :-)

Martin L
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 158



« Antworten #2 am: 22. M?rz 2011, 20:08:13 »

Und jetzt direkt der zweite Post weil der eigentlich die Intention dieses Themas war.
Ich hatte mich hier vor geraumer Zeit schon mal über meine mangelnden Werkzeuge beschwert. Die Griffschalen standen also von Anfang an unter keinem sooo guten Stern. Das Holz war aus dem Italienurlaub diesen Sommer, da zwar schon vorgetrocknet aber im Kern doch noch etwas feucht. Dafür roch es beim bearbeiten vor allen Dingen beim feilen in Rindennähe wunderbar nach frischer Olive. Man kann nicht alles haben.

Die Holzstücke haben sich auch während der Bearbeitung meiner Meinung nach etwas verzogen aber ich hab zwischendurch auch mal wieder zwei Wochen Pause gemacht und hoffe, dass die 3mm dicken Stücke jetzt langsam so trocken sind, dass sie sich nicht mehr verziehen. Ansonsten hab ich halt Pech gehabt aber neu machen hätt ichs eh müssen, da kann ich auch erst mal abwarten ob ich nicht vielleicht Glück habe.

Das zweite ungute Vorzeichen war mein Werkzeug. Ich hatte als Ausgangsmaterial einen Olivenast mit ca 5cm Durchmesser. Als Werkzeug benutzt wurde ausschließlich (alles Handbetrieben nix elektrisch):

Eine kleine Handsäge,
eine Laubsäge,
eine grobe Feile,
eine feine Feile,
Schmirgelpapier,
ein Hammer,
eine Kneifzange,
ein Schraubstock.

Wer einmal so einen Ast längs mit einer Laubsäge durchgesägt hat (ca. 20 cm), der weiß warum die Arbeit unter keinem guten Stern stand. Alles war recht krumm und schief und auch von Hand mit einer Feile nur schwer irgendwie gerade zu bekommen. Sogesehn wundert es mich, dass es am Ende überhaupt gepasst hat.
Nach dem vernieten war das "Schließverhalten" erst einmal sehr komisch. Es schloss erst mittig, kippte dann aber irgendie längs, so dass die Facette fast unten an eine Holzseite gekommen wäre. Ich hab nicht herausfinden können wos oben gegen gedrückt hat. Ich hab dann einfach von innen so viel weg gefeilt bis ausreichend Platz vorhanden war. Sieht ja eh keiner.

Behandelt ist das Holz nur mit Leinöl.

Hier die Bilder:








Mir gefallen die Griffschalen im Nachhinein viel besser als gedacht. Ich hatte die ganze Zeit im Kopf schon den Entschluss, die neu zu machen aber mangels Werkzeug hätte das ja auch nicht besser geklappt, also hab ich mir gedacht, ich mach die erst mal soweit fertig und wenn sie dann schlimm sind, dann kann ich wenigstens mal ne Testrasur machen ob das Messer überhaupt scharf wird.
Außerdem krieg ich bald Kontakt zu jemandem der jemanden kennt der ne vernünftige Säge hat ;-).

Auf jeden Fall gefällt mir die Maserung sehr gut und das Messer passt ja jetzt auch rein und was das Beste ist, es rasiert wunderbar. Ich hab das Pasten mal komplett weg gelassen und nach dem 8000er direkt aufgehört. So sanft hab ich mich selten rasiert. Es ist überdies auch noch total glatt :-). Ihr glaubt nich wie ich mich gefreut hab. Ich hab nicht mal Aftershave Balsam drauf und es spannt überhaupt nicht (naja, da ist ein wenig Euphorie dabei... die Haut spannt schon ein bisschen aber das ist nach dem Duschen sowieso normal ;-)).

Ich hoffe euch gefallen die Griffschalen auch und ich verabschiede mich jetzt ;-).

Gruß
Martin

Gespeichert
kraxl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 576


basteln und gebastelt werden


« Antworten #3 am: 22. M?rz 2011, 21:22:23 »

oha und noch einer dens gepackt hat  Grinsend

Zitat
Sogesehn wundert es mich, dass es am Ende überhaupt gepasst hat.
das klappt nur wenn einen der virus schon komplett vereinnahmt hat  Grinsend
ich dachte nach meinem ersten buchenheft auch "ok des wird nix" aber wenn man erst mal dabei ist ...

das erste sieht ein bisschen strange aus mit der 4/8 klinge aber das holz ist schön und die form hat was , kannste ja irgendwann mal wieder aufmachen und ne grössere klinge reinbasteln  Cool

der olivencowboy gefällt mir richtig gut  Daumen hoch da hat sich die quälerei doch gelohnt .

da bin ich ja mal gespannt was da in zukunft noch von dir kommt , der anfang is ja schonmal nicht schlecht  Cool
Gespeichert

Zitat von: Geppetto
Pinoccio räum dein Zimmer auf! oder ich mach Griffschalen aus dir!

greetz:micha Zwinkernd
Martin L
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 158



« Antworten #4 am: 22. M?rz 2011, 23:19:44 »

Joa das erste ist jetzt auch schon nen halbes Jahr her. Sogesehen bin ich der Sucht noch nich komplett verfallen :-D. Meist kann ich mich auch nich dazu durchringen die alten Griffschalen von den (richtig) alten Messern auf zu machen. Irgendwie gehören die zum Bild dazu. Dieses kam ohne Griffschalen aus der Bucht. Da konnte ich ohne schlechtes Gewissen loslegen.

Ich hab auch kein Problem damit alles von Hand zu machen. Irgendwie findet mans nachher schöner wenn man sich die Finger wund geschliffen hat ;-). Das Problem ist nur das zersägen der Äste in Scheiben. Wenn man da zwei krumme wellige Scheiben hat, dann ist es einfach enorm schwer die mit Augenmaß und Handfeile plan zu bekommen.
Wenn mir der Freund von ner Freundin da 3mm Scheiben raus sägt, dann macht der Rest mir Spaß. Da brauch ich dann gar keine weiteren Hilfsmittel mehr.

Ich hab aber ein Hilfsmittel vergessen fällt mir gerade ein. Son kleiner Handbohrer von Proxxon oder ähnlicher Marke. Den kann ich in so ner Halterung hoch und runter fahren :-). Ohne wär das Löcher bohren wohl auch schwer möglich.  Obwohl, es gibt ja diese Handbohrer mit denen man im Kindergarten in die Kastanien löcher gemacht hat um Streichholzbeine reinzuschieben.... das wär mal ein Versuch. Griffschalen ganz ohne elektrische Hilfsmittel.... aber das überlass ich jemand anderem.

Gruß
Martin
Gespeichert
Sicknote
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.718


Schuhe sind meine neuen Rasiermesser


« Antworten #5 am: 22. M?rz 2011, 23:23:13 »

wie dick sind die hälften? kommt mir etwas zu dick vor. ansonsten sehen die schon gut aus! kompliment!
Gespeichert

harrykoeln
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.864


Können diese Augen lügen?


« Antworten #6 am: 22. M?rz 2011, 23:25:07 »

Na bitte, geht doch.

Das Heft vom Schulze ist wundervoll.
Gespeichert

"The two most common things in the universe are hydrogen and stupidity.
There is more stupidity around than hydrogen, and it has a longer shelf life."
Frank Zappa (1940-1993)
Martin L
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 158



« Antworten #7 am: 22. M?rz 2011, 23:49:58 »

Danke für das Lob :-)

Die Schalen vom Klaas sind wie gesagt etwas klobige 5mm breit.
Die Schalen vom Schulze sind krumm und schief zwischen 2mm und 3mm breit.

Gruß
Martin
Gespeichert
Rigeback
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.143



« Antworten #8 am: 12. April 2011, 11:38:18 »

Hallo Martin !
Es sind beide Schalen sehr schöne Arbeiten,wobei natürlich die Erste eher für eine breitere Klinge passen würde. Ansonsten ist es doch soweit OK ! Mit etwas besserem Werkzeug wird das Feintuning später mal auch schon besser werden.
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS