gut-rasiert
25. September 2021, 17:30:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Forumsedition 2021 - Handgearbeiteter Rasierpinselgriff aus Rosenholz" ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Je härter der Pinsel desto...  (Gelesen 8667 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Tennessee
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.101



« Antworten #30 am: 18. November 2008, 12:00:01 »

was ihr so für probleme mit der seifenaufnahme habt, bei mir geht das immer total unkompliziert! bei harten seifen kreise ich halt nur ein paar sekunden länger drauf, dann passt das schon.

Ja, aber ein fauler ...

Lieber Lord,

das ganze Leben ist ein einziger Kompromiss Zwinkernd

Rolf
Gespeichert

Die Schwalbe ist ein fröhlich Tier, ist immer froh und heiter - erst fliegt sie um den Kirchturm rum, dann um den Blitzableiter. Mahlzeit !
wernerscc
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.421



« Antworten #31 am: 19. November 2008, 12:49:38 »

@kriklkrakl,
das klingt bestechend einleuchtend. Ich werde das umgehend mit dem 20er Böckchen auf der Mitchells Woolfat RS testen.
Hatte mir ehrlich gesagt mehr davon versprochen. Hab die Woolfat RS ganz ordentlich aber nicht bis oben gefüllt in einer I...-Edelstahldose und kam mit dem Pinsel am Schopf gefaßt doch nicht richtig gut an die Seife ran.
Werd weiter am Stiel anfassen und 'ne halbe Minute länger kreisen. Dann klappt es auch mit der Woolfat RS allerbestens.
Gespeichert

Was lange währt wird endlich gut!
Gesichtsschnitzer
Gast
« Antworten #32 am: 19. November 2008, 13:15:26 »

Mach die Seife einfach ein bißchen nass vorher, dass sie ein bißchen aufweicht. Wenn Du dann mit dem Pinsel Seife aufnimmst geht das wunderbar....
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #33 am: 19. November 2008, 15:14:22 »

Mach die Seife einfach ein bißchen nass vorher, dass sie ein bißchen aufweicht.
Wenn Du dann mit dem Pinsel Seife aufnimmst geht das wunderbar....


so war das auch gedacht:  Zwinkernd
die Seife wird  zuerst klassisch nassgemacht/aufgerührt, etwa 10 sekunden lang.

dann kommt der Bürst-Griff für verstärkte Seifenaufnahme, etwa so:

für flache Tiegel und Sticks:




für grössere (tiefere) Seifentiegel hilft evtl. das hier:


dann noch reichlich Wasser dazu,
loslegen mit Schaumschlagen,
und man hat in kürzester Zeit den "Superschaum"  Cool





Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Pepe
Gast
« Antworten #34 am: 19. November 2008, 15:30:16 »

so wie auf dem 2. Bild mache ich das immer mit einem NN-Dachs, der etwas schlabbrig ist. Funktioniert tadellos Augen rollen
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #35 am: 19. November 2008, 15:35:39 »

..die Barbiere damals mit ihren Klar-Kabinett-RS u.ä. werden auch so gearbeitet haben,
wenn sie eher Feierabend haben wollten  Grinsend
« Letzte Änderung: 19. November 2008, 15:37:14 von kriklkrakl » Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.686



« Antworten #36 am: 19. November 2008, 17:17:53 »

Beim ersten Bild siehts aus als wolltest Du ihn erwürgen Zwinkernd Grinsend
Gespeichert

Gruß,
Stefan
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #37 am: 19. November 2008, 17:47:46 »

Beim ersten Bild siehts aus als wolltest Du ihn erwürgen Zwinkernd Grinsend

den Victoria-Dachs hatte ich erst in heissem Wasser ertränkt, anschliessend erwürgt -
damit er vor der Kamera keine Faxen macht!^^  Cool
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.686



« Antworten #38 am: 19. November 2008, 17:57:25 »

Komm ja nicht auf die Idee ihn zu vierteilen Zwinkernd
Gespeichert

Gruß,
Stefan
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #39 am: 19. November 2008, 18:08:17 »

Beim ersten Bild siehts aus als wolltest Du ihn erwürgen Zwinkernd Grinsend

Guck dir mal die Sendung "Bauer sucht Frau" an, da sieht man auch öfters diesen Handgriff vom Bild Nr. 1:
sobald der Bauer zu Messer, Gabel & Löffel greift zwecks Futteraufnahme  Grinsend Grinsend Grinsend
Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Gesichtsschnitzer
Gast
« Antworten #40 am: 19. November 2008, 18:28:51 »

so war das auch gedacht:  Zwinkernd
die Seife wird  zuerst klassisch nassgemacht/aufgerührt, etwa 10 sekunden lang.

Ich weiß jetzt nicht ob wir aneinader vorbeischreiben  Grinsend
Ich meinte ich mach Wasser und lasse das sozusagen kurz wirken. Ich mach das z.B. immer, bevor ich mir das heiße Handtuch ins Gesicht halte. Wenn ich dann danach Aufschäume nimmt der Pinsel die Seife leichter oder mehr auf, da sie schon etwas aufgewicht ist. So zumindest meine Theorie und in der Praxis tut das auch...  Grinsend
Gespeichert
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.469



« Antworten #41 am: 19. November 2008, 18:40:44 »

... des geht dann sowieso fix bei dir,
genauso wenn die Restnässe der Seife per Tiegeldeckel fixiert wird u.ä. Methoden.


Das mit dem Bürst-Griff  gilt vor allem als Alternative zum Sauborsten-Kauf,
die Seifenaufnahme von Sticks und Probs mit "sehr harten" RS
« Letzte Änderung: 19. November 2008, 18:42:59 von kriklkrakl » Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS