Scharff Kober

Begonnen von Moccahead, 26. Februar 2011, 22:59:33

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Moccahead

Ok.. Die Bucht ist voll davon aber hier hat so eins niemand?! Denn die Suchaktion brachte nur ein Verkauftspost von Guilty vor über einem Jahr.

Wer kann was zum Gerät sagen? Ist es sein Geld wert? Ich spiele ja mit den Gedanken irgendwanmal bis Sommer meine erste Navaja zu kaufen, daher bin ich momentan voll am Info sammeln!

Vielen Dank im voarus!

HG
Stefan

Paul II.

Hi,

ich habe ein Scharff & Kober, allerdings nicht aus der Bucht, sondern von einem hier verbanntem ehemaligen Mitglied.
Das Messer kam rasurfertig und in sehr gutem Zustand. Rasiert wunderbar sanft und ordentlich. Kann es wirklich weiterempfehlen. Wobei ich nicht weiss, ob die Messer aus der Bucht auch so scharf kommen wie meines?!
Foto reiche ich an dieser Stelle am Wochenende mal nach  :D
art isn't about aesthetics, it's about truth and heart

ron

Ein Scharff und Kober hab ich vor einem Jahr vom selben Mitglied für einen Freund erstanden.
Natürlich hab ich eine Proberasur gemacht, die war sehr zufriedenstellend. Der besagte Freund ist damit auch sehr zufrieden.
Wie es der Zufall will, hat er mir das Messer letzte Woche hier gelassen, um ein neues Heft zu machen, da er das O-Heft(Kunststoff) beschädigt hat.
Bei Gelegenheit, mach ich Bilder.
Auf die Menschen die sich an Grenzen stoßen, die sich zum Schmuggeln eignen und die das Zeug zum Eroberer in sich spüren.

Paul II.

Moin Moin,

hier meine Fotos. Ich werde die Vergoldung in Zukunft nicht mehr einölen  :-[










art isn't about aesthetics, it's about truth and heart

ron

Sehr gut, dann spar ich mir das Bild. Es ist das Gleiche.
Die Ätzung ist nach einjährigem ölen auch leicht verwischt.
Nicht ganz so, wie bei Deinem Paul, aber man kann leichte Wischspuren sehen.
Auf die Menschen die sich an Grenzen stoßen, die sich zum Schmuggeln eignen und die das Zeug zum Eroberer in sich spüren.

strawinski

das sind die wohl bekanntesten Typen:
Frankfurt am Main
1932 - 1904
Messernamen: 'PELICAN', 'PROTOS', 'RADICAR', 'RAPIDAL', 'RAPIDEX','REX','SIMPLEX','SOLON', 'Pelican','CABALLERO','E.S.F. JUWEL','FRAM','HIDALGO','INFANT','JOTA','JUNO','JUWELL','KOH-I-NOOR'
Das Licht kam in die Finsternis. Doch die Finsternis begriff es nicht.

henning

Habe auch so ein Scharff,Kober&Co bekommen. Es wurde mit 49,99 Euro in der Bucht günstiger angeboten als die NOS, weil es auf der Klingenrückseite einen Rostläufer und Schleifspuren von dessen vergeblicher Beseitigung hatte. Mit Dremel, zwei Poliermitteln udn zwei verschiedenen Aufsätzen konnte ich das fast komplett entfernen. Das Messer ist schon zum schärfen bei Terzian, danach zeige ich es hier.

Ciao

henning


Tammy_0105

Das Messer, das ich Euch weiter unten zeigen möchte, trägt die Aufschrift A. Wild Frankfurt. Bei meiner Suche fand ich im Adressbuch der Stadt Frankfurt von 1906 die Firma ,,Andreas Wild", die als Stahlwarenhandlung, Messerschmiede und Hohlschleiferei ausgewiesen wird mit Sitz in der Weissadlergasse 14. Eine andere Fundstelle datiert auf 1821 und belegt, daß die Familie Wild schon deutlich länger in der Weissadlergasse wohnte. Obwohl die Firma als Messerschmiede und Hohlschleiferei tätig war, wird sie dieses Messer nicht selber hergestellt haben, denn auf der Rückseite des Erls findet sich eine Punzierung, die einen Pelikan auf seinem Nest mit drei Jungen abbilden soll und der Firma Ernst Scharff in Frankfurt zugeordnet werden kann.
Die Scharffs waren eine Familie von Kaufleuten, die ursprünglich aus Böhmen eingewandert und seit 1700 als Bürger in Frankfurt am Main ansässig waren [Wikipedia ,,Gottfried Scharff"].
Die Familie Scharff ist seit Mitte des 18. Jahrhunderts auch in Remscheid nachweisbar: Gottfried Scharff gründete um 1740 mit seinem Bruder Josua die Eisenhandlung ,,Gebrüder Scharff". Er wohnte ab 1749 wieder in Frankfurt. Justus Scharff wurde in den Remscheider Rat gewählt und 1828 Beigeordneter, sein Bruder Gottfried dagegen wurde Bürgermeister von Frankfurt am Main [aus Remscheider Generalanzeiger vom 15.11.2018].
Bei meiner Recherche über Ernst Scharff konnte ich weitere Informationen zusammentragen.
Ende Dezember 1882 wurde die Handelsgesellschaft Gottfried Scharff aufgelöst. Für die Liquidation waren Max Gottfried und Hermann Ernst Scharff zuständig. Jeder der beiden gründete für sich am 1. Januar 1883 ein eigenes Geschäft. Beide ließen sich das Pelikan-Symbol eintragen (Max Gottfried 1885 und Ernst 1894). Die beiden Symbole sehen sich ähnlich, aber nur das auf Ernst Scharff zugelassene Symbol ist mit dem auf meinem Messer identisch.
Am 6. August 1895 gab Max Gottfried seine Firma auf und sein Warenzeichen wurde gelöscht.
Bei der Firma Ernst Scharff sind 1913 weitere Gesellschafter (u.a. aus Suhl) eingetreten und die Firma wurde in Ernst Scharff, Kober & Co umbenannt. 1914 wurde eine Zweigniederlassung in Leipzig gegründet. Ernst Scharff, Kober & Co existierte bis 1992 in Frankfurt in der Fahrgasse 18.







Mein Messer hat eine Klingenbreite von 9/16", erreicht also nicht die 5/8", die auf der Erlrückseite angegeben sind. Ich finde optisch wirkt es sogar noch schmaler, dieser Eindruck entsteht, weil die Klinge vom Ansatz bis zur Spitze fast 8 cm lang ist und damit etwas länger als die meisten Messer, die ich sonst besitze. Die Klinge ist ungewöhnlich fein ausgeschliffen.
Wo das Messer hergestellt wurde, ist meiner Meinung nach schwer einzuschätzen. Ich denke nicht in Frankfurt, aber evtl. in Remscheid. Letztendlich kann auch nicht ausgeschlossen werden, daß es von einem der Solinger Hersteller zugekauft wurde.
Wie dem auch sei, es ist ein solides und gutes Rasiermesser, das ich schon ein paarmal im Einsatz hatte.



Onkel Hannes

Schön immer die Hintergrundinfos dazu, klasse gemacht.

Ich finde diese vermutlich zugekauften Messer mit Name des Verkäufers sehr interessant. So kann man sich vielleicht damit identifizieren, und Messer mit dem Namen der Heimatstadt beispielsweise sind ein schönes, kleines, gut abgrenzbares Sammelgebiet.

Ich habe z.B. zwei aus meiner Heimatstadt Nürnberg.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

Ocrana

Eine wunderbare Recherche und dazu noch sehr schöne Fotos!

Tammy_0105

Vielen Dank für das nette Feedback  :)