gut-rasiert
13. Juli 2020, 09:22:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Düfte" sind jetzt in einem eigenen Board zu finden

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Wehrmacht Hobel !  (Gelesen 9960 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
mrkay
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 820



« am: 15. Dezember 2010, 23:40:05 »

Kennt den jemand Huch?
http://cgi.ebay.de/Alter-Nassrasierer-Eigentum-Wehrmacht-/320630030985?pt=Alte_Berufe&hash=item4aa70a0289
Gespeichert

krähe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.218



« Antworten #1 am: 15. Dezember 2010, 23:58:48 »

Hmm, mrkay warum machst Du sowas-das nächste Mal, wenn Du interesse an einem Hobel verspürst, mach dich selbständig schlau und biete das was es Dir wert ist. Aber lass das mit den laufenden Auktionen hier, kauf ihn und stell ihn dann hier vor und wenn er Dir nicht mehr gefällt, setz ihn in den MH. Zwinkernd
Gespeichert

"less is more-more or less" Ludwig Mies v.d. Rohe
mrkay
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 820



« Antworten #2 am: 16. Dezember 2010, 00:03:04 »

Ich möchte halt auf keinen Fake bieten ! Zwinkernd
Gibt bestimmt welche die das Teil schon mal gesehen haben.........

btw.

Wenn er mir durch die Lappen geht , kommt bestimmt irgendwann mal wieder einer !
Ich habe Gediuld !!!! Grinsend

glaub mir ich hab schon gegoogelt !!!!!
Im NRF stand auch nix konkretes...
Gespeichert

krähe
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.218



« Antworten #3 am: 16. Dezember 2010, 00:14:41 »

Ich möchte halt auf keinen Fake bieten ! Zwinkernd
Gibt bestimmt welche die das Teil schon mal gesehen haben.........

btw.

Wenn er mir durch die Lappen geht , kommt bestimmt irgendwann mal wieder einer !
Ich habe Gediuld !!!! Grinsend

glaub mir ich hab schon gegoogelt !!!!!
Im NRF stand auch nix konkretes...

Wer möchte schon auf Fake bieten, aber so bekommst Du nie ne Chance etwas zu erwischen, es sei denn Du hast genug Kohle....
Ruhig bleiben, mr.kay....das ist Jagd & ein schönes Hobby!  Azn
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2010, 00:19:49 von krähe » Gespeichert

"less is more-more or less" Ludwig Mies v.d. Rohe
mrkay
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 820



« Antworten #4 am: 16. Dezember 2010, 00:24:45 »

.das ist Jagd & ein schönes Hobby!  Azn

Bin langsam zu alt zum jagen !!!! Zwinkernd

Topic :
So wie ich gelesen habe, gehörten  bei der US-Army u. bei der NVA Hobel zur Ausstattung !
Weiß net so recht ob ein Hobel auch bei der  Wehrmacht zur "Grundausstattung" gehörte !
Gespeichert

Sebastian K
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 134


« Antworten #5 am: 16. Dezember 2010, 00:33:07 »

worauf kommts dir bei dem guten stück denn an? suchst du nach altdeutscher qualitätsware, oder nach nostalgie gefühl bei rasieren? Ersteres dürfte mühle auch heute noch bieten. Ich jedenfalls bin mit meinem hobel mehr als zufrieden. Die nostalgie bietet dir dieser hobel aber die zahl der über 85 jährigen, die sich heute noch dafür interessiert, sich damit zu rasieren, womit sich früher rasiert haben geht wohl gegen null. Und die Zahl der Söhne die sagen ich will mich so rasieren wie Vattern im Krieg wohl ebenso... Also bleibts ne eierpartie. Keine Hersteller Angabe also haste nicht geringsten anhaltspunkt für recherche. nebenbei, wenns standard war bei der wehrmacht und es (wikipedia) 17,7 millionen aktive soldaten gab, wird die qualität nicht umwerfend gewesen sein.
Gespeichert
Moccahead
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 996


-[HPA 1908]-


WWW
« Antworten #6 am: 16. Dezember 2010, 00:39:47 »

Ich denke wenn das Teil "orginal" wäre, würde zumindest eine "Gebrauchsmusternummer" haben. Oder eine "Artikel-" oder "Bestandsnummer", wie die Pendanten von Gillette für die US Army.
Gespeichert

mrkay
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 820



« Antworten #7 am: 16. Dezember 2010, 00:47:29 »

Ich denke wenn das Teil "orginal" wäre, würde zumindest eine "Gebrauchsmusternummer" haben. Oder eine "Artikel-" oder "Bestandsnummer", wie die Pendanten von Gillette für die US Army.

Genau ,dass ist einleuchtend !!! Daumen hoch
(aber hat es nicht bei den Gillette vor den 50ern auch keinen Datacode gegeben )?
O.K. der Hobel hat garnix mehr ,ausser das Sprüchle : Wehrmacht Eigentum



btw.
Mir geht es ein wenig um den "Nostalgiefaktor" !
Hab schon einige Hobel die der reinen Sammelleidenschaft wegen angeschafft wurden .
Gespeichert

oldtimer70
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 379


« Antworten #8 am: 16. Dezember 2010, 00:53:19 »

Ob es sich tatsächlich um einen Hobel der Wehrmacht handelt möchte ich mal bezweifeln. Die Wehrmacht war eine von 3 Teilstreitkräften zu denen noch die Luftwaffe und die Kriegsmarine gehörte.
Ausrüstungsgegenstände für alle 3 Teilstreitkräfte trugen meist einen aus 3 oder manchmal auch 4 Buchstaben bestehenden Code, der Eingeweihten Rückschlüsse auf den Hersteller erlaubte. Es gab auch Ausrüstungsteile, die mit einem Reichsadler und Abnahmestempeln gekennzeichnet waren.
Logisch wäre bei einem typischen Wehrmachtsausrüstungsgegenstand noch der Zusatz WH, bei der Luftwaffe LW und bei der Kriegsmarine KM.
Mein Vater benutzte als Wehrmachtsangehöriger einen Rotbart-Zahnkammhobel aus der Vorkriegszeit, den er noch bis in die 50er Jahre besaß.

In diesem Fall vermute ich mal, dass man Kasse bei ahnungslosen Militaria-Sammlern machen will.

oldtimer70
    
Gespeichert
mrkay
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 820



« Antworten #9 am: 16. Dezember 2010, 00:58:32 »

Danke Oldtimer ,dass ist doch mal ne Aussage !!! Daumen hoch
Ich ziehe somit meine Konsequenzen ........








Also dann kann dieser Thread zu ! Daumen hoch
Gespeichert

Barth
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 781



« Antworten #10 am: 16. Dezember 2010, 10:28:36 »

Ich sag mal so , es ist kein Problem das irgendwas rein zu stanzen , das Dings sieht viel zu neu aus , dann fehlen besagte Codes die oben erwähnt wurden , es spricht nicht viel dafür das der echt ist.

Ich kenn mich net so gut aus aber wenn der noch nach Gillette aussieht , wär ich vorsichtig.
Gespeichert

Was wohl passieren würde wenn man vorm Candyman stünde und 5 x  hintereinander -''Spiegel''- sagen würde . . .
Tennessee
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.084



« Antworten #11 am: 16. Dezember 2010, 11:15:17 »

Jedwedes militärisches Inventar  hat eine Versorgungsnummer.
Die wäre hier irgendwo eingestanzt. Ich seh keine ... und das bei den "Erfindern" der Versorgungsnummer ?

Ich sag mal Falle, schnapp, für Kleintier, grau ... Grinsend Zwinkernd

Und wie oben beschrieben, sieht das Dingens verdächtig neu aus.
Gespeichert

Die Schwalbe ist ein fröhlich Tier, ist immer froh und heiter - erst fliegt sie um den Kirchturm rum, dann um den Blitzableiter. Mahlzeit !
zuppi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 91


« Antworten #12 am: 16. Dezember 2010, 11:42:41 »

Ausschliessen dass das Teil nicht echt ist würde ich mal nicht.
Die Stempelungen auf Wehrmachtsgegenständen ist nur halb so einheitlich wie oft angenommen. (Vor allem bei Waffen)
Kommt immer darauf an wer, wie ,wo und wann hergestellt. Von wem bestellt. Offizielle Beschaffung oder nur von einem kleinen Truppenteil.
Es gibt viele Gegenstände die nur für spezielle Empfänger/Truppenteile hergestellt wurden. Jeder Heeresteil hatte gewissen Spielraum um solche Dinge in eigener Verantwortung zu bestellen.

Bei so einem Nostalgieteil für ein paar Euro lohnt sich der Aufwand einer Fälschung nicht. Da sind Gegensände mit Reichsalder oder Runen viel gefärderter. Die bringen Geld....viel Geld und die Gefahr dass hier Fake erwischt wird ist um einiges grösser.
Ohne genauere Anagben oder einem Oppa der das Ding selber gebraucht hat lässt sich das vermutlich nie ganz klären.
Ich würds nehemen.  
 
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2010, 12:27:56 von zuppi » Gespeichert

Diejenigen, die immer sagen "es geht nicht", sollen jene nicht aufhalten, die's schon längst tun ...
mrkay
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 820



« Antworten #13 am: 16. Dezember 2010, 11:55:24 »

Die meisten die ein aussagekräftiges Urteil über diesen Hobel geben könnten , weilen schon nicht mehr unter uns ! Weinen
Und ich wage zu bezweifeln das jeder der sich zu dieser Zeit rasiert hat ,  alle produzierten Rasierer der damaligen Zeit  kannte...

Ich werde ihn mal im Sinne der Wissenschaft ersteigern !!!! Daumen hoch

Die anderen die hier mitlesen halten bei der Auktion mal schon die Finger von der Tastatur !!!! Grinsend Grinsend Grinsend
Gespeichert

infabo
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.629



« Antworten #14 am: 16. Dezember 2010, 12:16:58 »

keine angst - dieses alu-teil überlass ich dir  Zunge

btw:
mir wär das ding nicht mehr als 1eur am flohmarkt wert. und der steht jetzt schon bei fast 6eur. versand und ... da zahl ich lieber 60eur für den genial erhaltenen progress aus dem "dachbodenfundus".
Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS