Zeigt her eure Pinsel

Begonnen von Eugen Neter, 07. April 2008, 20:22:35

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

kw

Das sieht doch mal super aus! :)

STIFFupperLIP

So, habe meine Rasselbande mal wieder gelüftet, hat sich ja einiges getan:

v. lks. nach re.
Rooney Style 2 Super Badger  --  Omega Silvertip  --  Thäter Silberspitz  --  Mason Pearson Super Badger  --  The City Of London Brushworks Company Pure Badger Stubby 
Qapla' Burkhard



eat sleep conquer repeat

Honka

da fällt mir nur eins ein:


Alle für Einen - Einer für Alle  ;D

STIFFupperLIP

Zitat von: Honka am 06. Januar 2009, 19:32:10
da fällt mir nur eins ein:


Alle für Einen - Einer für Alle  ;D
Deshalb steht er ja auch vorne an erster Stelle!
Qapla' Burkhard



eat sleep conquer repeat

henning

#154
So, heute kam auch mein Mason Pearson endlich an.

Alleine die Box ist schon eine Schau:











Dann der Pinsel in seiner Pracht:







Im Vergleich mit meinen anderen hochwertigeren Dachsen, spielt er nach heutiger erster Rasur allerdings nur die zweite Geige. In der Rang- und Reihenfolge von links nach rechts. Emmerich Silberspitze, Mason Pearson Dachszupf (Superbadger), 20'er Bock Silberspitze, unbekannter großer Silberspitze:



Das gleiche im Uhrzeigersinn, von oben Links nach unten links:



Die momentane Bande in der gleichen Rang- und Reihenfolge, mit zusätzlich ZEN Onyx Badger (Normaldachs), polnischer Normaldachs, Flamingo Dachs aus Herzis Starterset:





Es fehlt der Mühle Reisepinsel, der in einem reiseetui weilt. Und der kleine Dachs - Thäter den ich als zu mickrig empfand und wieder verkaufte.

Wen es interessiert, der Beipackzettel des Mason Pearson:









Der Mason kann dem Emmerich in keiner Weise das Wasser reichen. Dieser ist fester und trotzdem schmeichelnder, was wohl hauptsächlich an der üppigen und dicht gesteckten Silberspitze des Emmerich liegen sollte. Trotzdem ist der Mason ein sehr sehr guter Pinsel, der mir heute die Calani - Cadre Noir ganz wunderbar aufnahm und im Gesicht aufschlug und verteilte. Das macht er dann besser als der Bock, welcher mit seiner Silberspitze wegen magererer Besteckung gegen den Dachszupf nicht ankommt. Der auch abgebildete unbekannte Silberspitz ist zwar üppiger und weicher als der Bock besteckt, aber für manchen schon zu weich. Der Griff des Mason ist in der Runde der mit Abstand ergonomischste und angenehmste. Alle Pinsel hier wurden vorher angeschäumt und ausgeschlagen, um besser vergleichen zu können.

Ich bin gespannt auf meinen Kent BLK 4 und werde an dieser Stelle berichten.

Ciao


Pepe

sehr schöner Pinsel  o)  very british...
der "Rest" kann sich aber auch sehen lassen  :o :o :o

henning

Vielen Dank, Pepe. Ich wünschte mir manchmal, ein Besitzer sehr guter Pinsel würde einmal meinen Emmerich testen. Ich wüßte zu gerne wo er steht, denn ich bin mir sicher, daß er gute 100,- Euro wert ist, statt der bezahlten knappen 50,-. Vielleicht meldet sich mal jemand.

Ciao

Honka

stets zu Diensten  ;)

Betrachte mich bitte hiermit als gemeldet  :D

henning

Klasse, dann schick mal bitte nochmal per Pn Deine Adresse. Bin gespannt wie der Typ sich schlägt.

Ciao

kw

Auch zur zweiten Präsentation (nach Burkhard) dennoch ein schickes Teil.  Aber auch hier: "Du sollst ihn nicht wet soaken lassen." ;D

STIFFupperLIP

Zitat von: kw am 09. Januar 2009, 16:15:08
Aber auch hier: "Du sollst ihn nicht wet soaken lassen." ;D

...und kein oil usen  ;)
Deshalb verwende ich auch nie irgendwelches Pre Shaving Oil, oder Olivenöl im Schaum, dat kann man doch 'nem Pinsel nich antun...
Qapla' Burkhard



eat sleep conquer repeat

Honka

och, wieso - Du hättest doch 4, um das mal aus zu probieren  ;D

STIFFupperLIP

Zitat von: Honka am 09. Januar 2009, 17:27:14
och, wieso - Du hättest doch 4, um das mal aus zu probieren  ;D

Stimmt auch wieder, aber an einen würde ich nie Öl ran lassen ;D
Qapla' Burkhard



eat sleep conquer repeat

henning

Guten Morgen

Eben kam mein Kent BLK 4 mit der Post. Das Etui ist wunderschön und auch der Pinel herrlich anzuschaun. Dann wurde ich aber etwas enttäuscht.
Bei der Rasur stellte er sich als sehr sehr weich, fast labberig heraus. Das hätte ich so von einem altehrwürdigen Engländer nun nicht erwartet. Mitchell's Woolfat Seife nahm er mühelos auf und schäumte sie in meinem Gesicht klasse zu einem feinen und fetten Schaum auf, aber bei leichtestem Druck geht es gnadenlos bis zur Wurzel.
Herzi und H.Herdick fanden meinen unbekannten Silberspitz schon weich, ich nicht. Der Kent nun ist nochmal weicher. Der Griff ist recht zierlich und bietet lange nicht so viel Halt wie der griff des Mason, der bis jetzt am griffigsten von allen ist.
Nun weiß ich nicht ob ich mich auf Dauer damit abfinden kann, das muß die Zeit zeigen, sonst kommt er in den Mitgliederhandel, denn mancher fliegt ja eher auf solche Pinsel.
Vorerst werde ich ihn einfach mal Honka mitsenden, um eine zweite Meinung zu hören. Ich muß schon sagen, Gott sei Dank ist das Pfund schwach gewesen, denn wenn ich 50,- Euro dafür bezahlt hätte, wäre ich doch arg enttäuscht gewesen.









Links der Mason Pearson, gegen den der Kent trotz vermeintlich besserem Besatz keine Chance hat. Wobei der preisreduzierte Mason natürlich auch noch aus einer anderen Preisklasse stammt:



Neue Rangfolge von links nach Rechts, wobei der Kent nur wegen seinem angenehm weichen Silberspitz vor den fester besteckten Dachsen steht. Emmerich, Mason Pearson, 20'er Bock, unbekannter Silberspitz, Kent, ZEN Onyx Dachs, Polnischer Dachs, Flamingo:



Ciao


kw

So ein Kent ist wirklich schön anzuschauen. Um bei meinem "Pfund(s)-Schnäppchen" auf den Punkt zu kommen..ich sag euch, wie lange ich die Foren gewälzt habe! ;) Und eins wurde dabei leider deutlich: die Kent sind wirklich nur für Liebhaber weicher Pinsel, was sich - neben der Borstenstruktur - auch auf die Festigkeit der Bindung bezieht. Sogar ich empfand sie beim Lesen für RCs zu "schwach" beschrieben.

Deiner Einschätzung nach, Henning, würde ich den etwa meinem Ex-Mühle SSP zuordnen ("Wischmopp" ;D).