gut-rasiert
05. April 2020, 03:21:38 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: "Bild des Jahres 2019"

 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 13 14 [15] 16 17   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Gillette Zahnkamm new type  (Gelesen 45543 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.916



« Antworten #210 am: 11. Juni 2014, 01:36:16 »

Nix zu danken!
Made in USA Prägung erleichtert die Herkunftsklärung natürlich erheblich. Grinsend

New Long comb reicht grundsätzlich eigentlich schon, z. Bsp. für die Rasur des Tages ... .
Vom Rasurergebnis schenken sich Balls End-Griff und der dickere 'Common Bar Handle' im Endeffekt nichts (habe beide).
Die News mit den kürzeren Zähnen rasieren schon etwas anders: Short Comb, Deluxe (den habe ich allerdings noch nicht probiert)

Zum Rasieren ist er mir (noch) zu schade. Cool
Schockiert Na komm, so schön er auch ist: Ran an die Bulletten bzw. Stoppeln! Grinsend

Paß nur beim Auf und Zudrehen auf! Mein nahezu ebenso schöner Bar Handle hat beim ersten Zudrehen gleich einen
der typischen Risse im Griff bekommen, obwohl ich sehr vorsichtig war (mein Balls End hatte seine 2 schon vorher).
Aber gut, damit muß man bei einem 80 Jahre alten Gebrauchsgegenstand halt immer rechnen. angel
Gespeichert
Siegfried Sodbrenner
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.050



« Antworten #211 am: 11. Juni 2014, 01:44:00 »

Ich würde mit meinem Halbwissen generell mal sagen, Du hast einen 'New Long Comb Balls End'.

Ich würde zu "Ball End" tendieren, "Balls End" ist eindeutig zu zweideutig...
Gespeichert

Spalten statt versöhnen:
Pro Bono - Contra Malum
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.916



« Antworten #212 am: 11. Juni 2014, 01:47:41 »

Au Sh.. , jetzt wo Du es sagst ... Schweigend Verlegen Grinsend
Gespeichert
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #213 am: 11. Juni 2014, 09:43:19 »

Zum Rasieren zu schade? Aber es handelt sich doch um einen Rasierer...
Nee, echt jetzt, die Dinger rasieren großartig, eine äußerst angenehme Kombination von Sanft- und Gründlichkeit!
Durch eine Rasur Deinerseits wird er sicher nichts von seinen positiven Eigenschaften einbüßen! Und die Abnutzung hält sich sicher auch in Grenzen...
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.639


veni, vidi, violini


« Antworten #214 am: 11. Juni 2014, 10:22:16 »

Ich würde mich bis ans Lebensende glücklich damit rasieren und an meinen Nachkommen vererben, der ihn neu beschichten lässt und ebenfalls weiter verwenden kann. Qualitätswerkzeug braucht man nicht zu schonen.
Gespeichert

Gruss, Rainer
Ubunux
Gast
« Antworten #215 am: 11. Juni 2014, 10:32:51 »

Ist ja gut. Smiley
Im Moment erfreue ich mich eben an dem tadellosen Zustand.
Zudem habe ich mir das Hobel-Hopping abgewöhnt, diesen Monat versuche ich meinen Merkur 15c zu beherrschen, bei sonst gleich bleibendem Setup: gleiche Klinge, gleiche RC. Nächsten Monat kommt dann mein versilberter Rotbart Mond Extra an die Reihe, dann wird im August die Zeit wohl reif sein für den Gillette New Long Comb Ball End.  Cool

Viele Grüße

Jörg
Gespeichert
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.905


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #216 am: 11. Juni 2014, 12:18:27 »

Ob Oxford, Berkshire oder anders bezeichnet i.d.R. einfach verschiedene damals angebotene Sets des gleichen Hobels.

Aber so wie ich das sehe, kannst du den Deinen wahrscheinlich mit Fug und Recht "Oxford" nennen, denn das hübsche
Behältnis deutet stark darauf hin.

Ich würde ihn als 1930er Gillette New "Oxford" bezeichnen.

Und - Rasier mit ihm!!!! Dafür wurde er gemacht, der geht schon nicht kaputt. Grinsend

LG mikri
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
geoshave
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 519


Habe Mut, dich deines Verstandes zu bedienen


« Antworten #217 am: 24. August 2014, 15:40:52 »


Ich brauche wieder mal Hilfe.

Auf einem Trödelmarkt habe ich diesen versilberten "New" gefunden. Er ist mit "Importé d'Angleterre" gemarkt, ist also ein französischer Gillette, aus England importiert.
Ist das ein Gillette mit einem bestimmten Namen, oder einfach ein französischer "New"? Ich schätze ihn aus etwa 1935 - 1940.
Recherchen (auch bei Mr. Razor) ergaben keine näheren Angaben.




Gespeichert

Eine Gelegenheit, den Mund zu halten, sollte man niemals ungenutzt vorübergehen lassen. In diesem Zusammenhang: Ist verbale Inkontinenz heilbar?
Hobeler
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.567


...packt das Leben bei den Hörnern...


« Antworten #218 am: 24. August 2014, 17:32:26 »

Helfen kann ich leider nicht, aber meinen Glückwunsch ausrichten für diesen tollen Fang. Lächelnd
Gespeichert

Liebe Grüße
Thorsten

***Schalke ist der geilste Club der Welt***

...Pura Vita...
MudShark
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.643



WWW
« Antworten #219 am: 24. August 2014, 17:33:43 »

Hallo,
den gleichen (mit anderem Griff) hab ich auch mal aus der frz. Bucht geangelt. Hier steht,
dass dies ein aus England importiertes Modell für die französische Armee war, das sog. French Service Set (als hätten die Franzosen selbst nicht genug Hobel gehabt Grinsend).
Die etwas einfachere Bodenplatte war wohl etwas günstiger herzustellen, ansonsten rasiert er wie ein New LC eben rasiert. Gutes Gerät!
Gespeichert

"Wenn man bedenkt, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
Mark Twain
geoshave
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 519


Habe Mut, dich deines Verstandes zu bedienen


« Antworten #220 am: 24. August 2014, 20:45:00 »

Danke!
Gespeichert

Eine Gelegenheit, den Mund zu halten, sollte man niemals ungenutzt vorübergehen lassen. In diesem Zusammenhang: Ist verbale Inkontinenz heilbar?
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.916



« Antworten #221 am: 02. Februar 2015, 18:21:24 »

Heute ein kleinen Ärgernis des Rasuralltags:

Vorhin hat sich beim Zudrehen der kleine Riss in meinem Common Bar Handle erheblich vergrößert,
obwohl ich immer sehr vorsichtig zu Werke gehe und den Griff extra mit zwei Fingern am Übergang
zwischen Gewindestück und Griff halte und drehe. Hält zwar noch alles, aber nun läßt sich der Griff
quasi unterm Gewinde separat (über)drehen. Ärgerlich
Gespeichert
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 6.107


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #222 am: 02. Februar 2015, 18:27:12 »

Kannst du die Hülse schon abziehen?
Wenn ja mit feinem Schmirgel das Ansatzstück abschmirgeln und mit Sekundenkleber neu einkleben, musste ich bei einem meiner Velvets und einem OT auch schon machen, klappt aber bestens. Je nachdem wie viel man schmirgelt kann man sogar der Riss wieder schließen.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Herne
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.916



« Antworten #223 am: 02. Februar 2015, 19:09:44 »

Kannst du die Hülse schon abziehen?
Noch nicht, zumindest nicht sanft, mit mehr Kraft bestimmt.
Ich warte mal ab und falls es sich drastisch verschlechtert, werde ich es so versuchen, wie Du beschreibst.
Danke Dir!
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.406


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #224 am: 02. Februar 2015, 23:59:14 »

Ich klebe gerissene Griffhülsen immer mit UHU Endfest 300. Zuvor schliesse ich den Riss mit einer Schlauchschelle und erwärme den Griff im Backofen, bevor ich den Kleber einfülle. Der Griff ist geschlossen, die Griffhülse wieder fest mit dem Gewindeteil verbunden und ich bin glücklich. Ist eine einfache Sache.
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
Seiten: 1 ... 13 14 [15] 16 17   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS