gut-rasiert
12. April 2021, 08:03:16 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Die Wahl zum "Bild des Jahres" ist entschieden! ==> Hier entlang
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: AS oder ASB oder vielleicht sogar beides?  (Gelesen 5587 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
astra
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.158



« am: 16. Juni 2010, 01:14:17 »

ASB geht bei mir gar nicht, ich bekomme davon Pickel und seh aus wie damals in der Pubertät. Von Hautpflege kann also keine Rede sein.
Ein erfrischendess AS gehört bei mir allerdings zum Pflichtprogramm. Am besten mit leichtem Mentholkick zum wach werden ... Zwinkernd

Wie siehts bei euch aus? Fett oder Alkohol oder beides und wenn ja warum?
Gespeichert

Es genügt oft einer und die ganze Harmonie ist gestört.
Wolfgang
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 396


« Antworten #1 am: 16. Juni 2010, 01:36:18 »

Hi Astra,

ich verwende seit diesem Winter AS und ASB in Kombination; das heißt: ein bis zwei Minuten nach dem Auftragen des AS verwende ich ein passendes ASB. Zur Zeit vor allem Speick ASB und Calani ASB.

Warum das ganze? Im Winter habe ich schwer zu kämpfen mit der trockenen Luft im Büro und in der Wohnung; nach einer Rasur brauche ich zum Abschluss ein AS. Ohne AS spannt die Haut noch eine ganze Weile. Allerdings entzieht das AS meiner Haut anscheinend die notwendige Feuchtigkeit. Alle Versuche mit Hautcremes scheiterten kläglich, denn davon habe ich -- wie Du es in Deinem Fall mit ASBs beschreibst -- Pickel bekommen. Die ASBs von Speick, Calani und AltInnsbruck schufen Abhilfe. In gewisser Weise stellen für mich ASBs Hautcremes dar, die ich bestens vertrage; all die zum Teil hochpreisigen Drogerie-, Apotheken- und Parfümerie-Cremes jenseits der ASBs habe ich nach meinen Rasuren nicht vertragen. Im Winter verwende ich eine "normale" Dosiermenge AS und reichlich ASB; im Sommer verwende ich großzügig AS und sehr wenig ASB. Bei mir scheint die ASB-Frage also jahreszeitenabhängig zu sein  Smiley.

Ich glaube damit allerdings keineswegs, daß nun jeder, der der Naßrasur frönt, unbedingt ein ASB benötigt; vielleicht aber solche mit einer trockenen oder Mischhaut können es versuchen, wenn sie entsprechende Hautprobleme haben.

LG
Wolfgang
Gespeichert

"Die Essenz der Dummheit ist nicht das Nichtwissen, sondern das Nichtwissenwollen."
(Roland Baader, 1940-2012)
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.099


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #2 am: 16. Juni 2010, 09:41:29 »

ich würde die umfrage mal in hauptsächlich statt ausschließlich ändern... sonst müssen ja alle "ich verwende beides" ankreuzen, obwohl die 2x im jahr zum balm greifen...
Gespeichert
NegatroN
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 822



WWW
« Antworten #3 am: 16. Juni 2010, 10:13:53 »

ich würde die umfrage mal in hauptsächlich statt ausschließlich ändern... sonst müssen ja alle "ich verwende beides" ankreuzen, obwohl die 2x im jahr zum balm greifen...

Genau so sieht es bei mir aus. Ich hab trotzdem Option 1 angeklickt.
Gespeichert
Sparschäler reloaded
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.074


Das Bild gibt meinen Typ wieder.


« Antworten #4 am: 16. Juni 2010, 10:19:06 »

"Gelegentlich ASB" und "Saisonal ASB" wären sinnvolle Optionen (für mich). Ich nutze meist im Winter AS + ASB. ASB direkt nach der Rasur geht bei mir aber auch nicht. Bedingt durch meine trockene Haut nutze ich ASB gelegentlich statt Creme - mit einigem zeitlichen Abstand zur Rasur.
« Letzte Änderung: 16. Juni 2010, 10:42:10 von Sparschäler reloaded » Gespeichert

Alles Unglück des Menschen kommt daher, dass er sich nicht ruhig in seinem Zimmer zu halten weiß. (Blaise Pascal, Pensées)
vsetko
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 522



« Antworten #5 am: 16. Juni 2010, 10:49:45 »

Die 5 Mal pro Jahr, die ich Balsam verwende (Probepackungen), habe ich mal weggelassen, und "nur AS" angekreuzt. Wobei es bei mir nicht so ist, dass nur AS eine ausreichende Pflege wäre. Ich rasiere meist nach dem Duschen, und da braucht dann mein ganzes Gesicht Fett und "Feuchtigkeit". Deswegen schmiere ich ca. 1min nach dem AS das ganze Gesicht mit Gesichtscreme ein.
Gespeichert
Eisblut
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 844



« Antworten #6 am: 16. Juni 2010, 11:02:26 »

Hinsichtlich der Begründungen warum AS/ASB verhält es sich bei mir wie bei Wolfgang. Beide Varianten benutze ich gern und beides hat aus meiner Sicht Vor- und Nachteile.

Warum dann AS?
Zum einen finde ich den Kick ganz angenehm, aber nicht aus Schmerzgeilheit, sondern weil ich das Gefühl habe dass danach meine Haut einfach entspannter/unempfindlicher ist. Allerdings wirkt sie dann auch bei mir oft zu trocken und das fühlt man dann manchmal auch regelrecht.
Zum anderen natürlich um sich seinen Tagesduft aufzulegen.

Warum ASB?
Es pflegt für mich einfach mehr und ich war sogar schon mal einige Jahre weg vom AS. Der Nachteil ist, dass manchmal trotz höherer Pflege bei mir die Haut juckte. Hier scheint die "Unverträglichkeit" (im weiteren Sinne) bei den Balms wesentlich höher zu sein. Besonders gute Erfahrungen habe ich aber mit ASB´s mit hohem Alkohol- und Panthenolgehalt gemacht. Da juckt nix mehr und ist alles paletti.

Fazit:
Aufgrund der Pflege und bei mir guten Verträglichkeit war ich einige Jahre eher weg vom reinen AS. Hintergrund war auch der, dass ich damals zu meiner Lehrzeit (Bank) aufgrund des vielen Kundenkontakts sehr gründlich rasiert sein musste, was natürlich entsprechende Auswirkungen hatte. Daher war ich indirekt auch auf die für mich bessere Pflegewirkung der ASB´s angewiesen. Des Weiteren empfand ich die oftmals hohe Duftdosierung der AS´s sehr kontraproduktiv und verwendete zur Beduftung eigentlich ausschließlich EdT´s. AS´s waren dann eher immer was für besondere Anlässe.

Geändert hat sich das durch das Forum als ich hier aufgrund der vielen Empfehlungen mal das Tüff sensitiv (grün) ausprobiert hatte. Daumen hoch Für mich mit das ideale Wässerchen, sowohl von den Pflegeeigenschaften als auch vom Gefühl beim Auftragen. Des Weiteren mag ich auch den (kurzen) Geruch des Tüffs und die Flexibilität die es ermöglicht. Denn danach bleiben alle Optionen offen: ein weiteres beduftetes AS bei dem ich aber die Dosierung allein vom Duftgrad abhängig machen kann, ein ASB zur Pflege oder eben ein EdT/Deo.
Dadurch sind bei mir AS´s jedenfalls wieder interessanter geworden und haben sich zu meinen Altbeständen beträchtlich vermehrt.

Sehr gut funktioniert bei mir auch eine dritte Variante - Tagescreme(!), welche ich nach dem AS dann anstatt eines ASB auftrage. Damit fühlt sich meine Haut am besten an. Allerdings verwende ich nur die ganz dünnen Cremes. Die gute alte Nivea in der blauen Dose wäre nach der Rasur von der Konsistenz also gar nichts für mich, außer vielleicht im Winter. Aber ich will/vertrage es nicht nach der Rasur noch groß im Gesicht rumzureiben. Die dünnen Tagescremes lassen sich da aber sehr leicht verteilen. Hier denke ich aber, dass das Risiko hier Pickelchen zu kriegen wohl mit am höchsten ist, vor allem wenn man sonst nie Cremes verwendet. Da ich dies aber öfter mache und auch sonst nie groß mit Pickeln zu kämpfen hatte ist bei mir alles paletti. Für Schmusestunden daher mein absoluter Geheimtip! Azn

Man sieht das ist bei mir wohl eine Wissenschaft für sich und vielleicht geht es dem einen oder anderen ja auch so. Zunge

VG
Eisblut
Gespeichert
wernerscc
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.421



« Antworten #7 am: 16. Juni 2010, 12:16:33 »

AS nach der Rasur ist ein Muß.
 
ASB ist weitgehend arbeitslos, seitdem ich ein Hauch Sheabutter, die ich mit etwas WD20.30 geschmeidig mache zusammen mit dem AS auftrage. Im Winter können es auch mal zwei Hauche Sheabutter sein.
Gespeichert

Was lange währt wird endlich gut!
So-ein-Bart
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 486



« Antworten #8 am: 16. Juni 2010, 14:17:28 »

Ich verwende nur AS. Alles was Fett enthält, zieht bei mir gar nicht ein und ich seh aus wie ne Speckschwarte...
Gespeichert

Schöne Grüße,
Stefan
Celli
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.374

keep on shaving


« Antworten #9 am: 16. Juni 2010, 19:43:49 »


 nach der rasur nur AS.
 am abend trage ich gerne, zur pflege über nacht, einen ASB auf. vorzugsweise proraso, prep, noxcema.
Gespeichert

"MÄßIGUNG IST FATAL. NICHTS IST ERFOLGREICHER ALS DER EXZESS."    O.W.

liebe grüße von
 peter
harry
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 20


« Antworten #10 am: 16. Juni 2010, 22:28:44 »

Ich bekomme ebenfalls Rötungen und Irritationen von ASB. Außerdem habe ich immer das Gefühl gehabt, dass ich alles, was davon eingezogen war, wieder rausgeschwitzt habe und das hat sich sehr unangenehm angefühlt. Daher kommt mir nur AS auf die Backen. Dass mir auch AS mit pflegenden Stoffen keine Probleme bereitet, schiebe ich einfach mal auf den geringen Gehalt.
Gespeichert
Sparschäler reloaded
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.074


Das Bild gibt meinen Typ wieder.


« Antworten #11 am: 16. Juni 2010, 22:38:35 »

Ich habe nach reiflicher Überlegung jetzt "Beides" gewählt, wenngleich ich häufig ausschließlich mit AS auskomme.
Gespeichert

Alles Unglück des Menschen kommt daher, dass er sich nicht ruhig in seinem Zimmer zu halten weiß. (Blaise Pascal, Pensées)
Schnuppi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.597



« Antworten #12 am: 16. Juni 2010, 23:00:58 »

Bevorzuge lieber ein erfrischendes AS anstelle eines ASB. Im Winter sieht das nen bisschen anders aus. Aber grundsätzlich greife ich zu 80 Prozent zum AS.
Gespeichert

Vivere militare est.

[  Seneca, epistulae morales ad Lucilium 96, 5]
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.350


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #13 am: 17. Juni 2010, 06:23:37 »

Guten Morgen Smiley.
Selbst verwende ich ASB nur in der wirklich kalten Jahreszeit - jetzt bei den wärmeren Temperaturen "schmiert" mir ASB zuviel bzw. nimmt meine Haut es nicht wirklich gut auf da sie nicht zu dem trockenerem Typus gehört.

MfG

Andreas
Gespeichert
ron
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.223


"Sapere Aude!"


« Antworten #14 am: 17. Juni 2010, 06:35:16 »

Ich verwende ausschließlich AS. Wenns mal zusätzliche Pflege braucht, dann wird nach dem AS, Jojobaöl nachgetragen.
Plfegt top, und dadurch dass es geruchsneutral ist, beeinflußt es den Duft des AS nicht.
Oder die selbst gemachte Neurothermitisöl-mischung für meinen Sohnemann als Pre ist auch ungeschlagen.
Bei den ASB gibts bei mir auch erhöhte Gesichtstranspiration.
Gespeichert

Auf die Menschen die sich an Grenzen stoßen, die sich zum Schmuggeln eignen und die das Zeug zum Eroberer in sich spüren.
Seiten: [1] 2   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS