gut-rasiert
26. M?rz 2019, 09:47:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Alter Feldhobel?  (Gelesen 3863 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
brijatsch
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 164


Wann kommt der Morgen :)


« am: 14. M?rz 2010, 14:46:19 »

Grüß euch,

habe gestern auf einem Flohmarkt ein seltsames Teil mit einer eingelegten 3-Loch-Klinge gesehen. Das Teil war sehr leicht, evtl. aus Blech u. militärgrün. Dazu gabs noch ne Schachtel voll mit einzelnen Päckchen "DIU"-Klingen. Der Verkäufer sagte, damals hatt man sich damit zu Kriegszeiten rasiert u. wollte 15€ haben. Da es aber schon damals Messer u. Hobel gab u ich die Befürchtung hatte dass es sich nur um einen Schaber handelt, habe ich es liegen lassen. Nun lässt mir das blöde Ding keine Ruhe u. ich kann nichts dazu finden. Evtl. kennt einer von euch das Teil u. kann mir Ruhe verschaffen. Habe mal ne Skizze erstellt.



Danke im Voraus,

brijatsch
Gespeichert
quickiekuchen
Gast
« Antworten #1 am: 14. M?rz 2010, 15:02:26 »

http://www.nassrasur.com/forum/showtopic.php?threadid=8500&highlight=
Gespeichert
Brauer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.943



« Antworten #2 am: 14. M?rz 2010, 16:31:50 »

Platzger hatte doch irgendwo so ein Teil vorgestellt, war dass im zeigt her eure Hobel, ich finde es nicht Huch
Gespeichert
brijatsch
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 164


Wann kommt der Morgen :)


« Antworten #3 am: 14. M?rz 2010, 23:04:22 »

Ok,

solltest Du doch noch was finden, denk' an mich.
Gespeichert
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.031



« Antworten #4 am: 15. M?rz 2010, 09:01:55 »

Ich denke das ist ein Abzieher für Rasierklingen. Die Rasierklingen werden eingespannt und auf einem Lederriemen abgezogen.
urza hat sich mal mit sowas rasiert.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
henning
Gast
« Antworten #5 am: 09. April 2010, 12:16:03 »

Herzi hat Recht. In der Regel sind das Abzieher, weil Klingen dazumal sehr teuer waren und mehrfach verwendet wurden. Es gab die abenteuerlichsten Gerätschaften dafür.
Allerdings gab es wirklich auch Rasierer dieser Art. Mit "Feldrasierer" wollte der Händler aber bestenfalls den sehr hohen Preis rechtfertigen. Gut, daß Du nicht so viel dafür bezahlt hat.
Den Feldrasierer gab es nämlich nicht. Im ersten Weltkrieg wurden auf deutscher Seite Messer und Keilklingenrasierer benutzt, während auf amerikanischer Seite der Ur - Gillette gerade durch den Krieg gepuscht wurde und hundertausendfach an amerikanische Soldaten ausgegeben wurde. Die damals nötigen Gasmasken erforderten eine gründliche Rasur um wirklich abzudichten.
Im Zweiten Weltkrieg gab es für deutsche Soldaten ebenfalls keinen "Feldrasierer" sondern verschiedene einfache Hobel von Rotbart und anderen, wobei die meisten einfach den gewohnten Hobel mitnahmen. Auf amerikanischer Seite war Gillette wieder mal eindeutig Kriegsgewinnler, denn die Truppen wurden vornehmlich mit Gillette, aber auch mit PAL oder EverReady ausgestattet, obwohl diesmal von keiner Seite Giftgas eingesetzt wurde.

Ciao
Gespeichert
brijatsch
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 164


Wann kommt der Morgen :)


« Antworten #6 am: 11. April 2010, 22:16:46 »

Danke Henning für den kleinen Ausflug. Da wurden bei den Amis  Khaki-Sets verteilt, oder? Die sind auch was feines, zumindest optisch.
Gespeichert
DemonDuke
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 120


Italoseifen-Schlepper


« Antworten #7 am: 16. April 2010, 20:08:29 »

ich erlaube mir das jetzt einfach mal

Die Bilder sind von Platzger

zeigt her eure Hobel Seite 149





Gespeichert

"Trage immer eine kleine Flasche Whisky bei dir, für den Fall eines Schlangenbisses, und trage immer eine kleine Schlange bei dir."

W.C. Fields
henning
Gast
« Antworten #8 am: 19. April 2010, 21:48:13 »

Ganz klar ein Hobel und keine Schärfhilfe, aber mit Sicherheit kein Feldhobel. Aber ist das jetzt das Ding, welches brijatsch meinte?

Ciao
Gespeichert
brijatsch
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 164


Wann kommt der Morgen :)


« Antworten #9 am: 19. April 2010, 21:53:11 »

Nein, kommt dem Formfaktor aber sehr nahe. Den, welchen ich gesichtet hatte, war wie aus Draht bzw. leichten grün gefärbten "Blechdrähten". Daher die grünen Linien auf meinem Bild.
Bin aber schon darüber hinweg Zwinkernd Trotzdem danke.
Gespeichert
moviemaniac
GRF-Bilderhost-Admin
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 240


Pinguinzüchter


WWW
« Antworten #10 am: 19. April 2010, 22:34:56 »

Sieht wie ein Hornhauthobel aus
Gespeichert

Herzliche Grüße aus Oberösterreich,
Klaus
Stoppelfeld
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 393



« Antworten #11 am: 28. April 2010, 22:55:24 »

Sieht wie ein Hornhauthobel aus
Auf der Verpackung steht: "Rasier Apparat", wobei "Einer für Alle"...Probleme? Man kann sich die Verwendung je nach Problem entsprechend anpassen.
Ob dieser vom Schweizer Militär verwendet worden ist muss noch abschliessend geklärt werden. Nach meinem Wissen haben die militäreigenen Gegenstände die an die Truppe ausgegeben werden i.d.R. die Markierung "+ASM" - das + soll das Schweizerkreuz sein (irgendwie hat man dieses wichtige Zeichen bei der Entwicklung der Tastatur damals vergessen).
Ich habe zwei Rasiermesser mit dieser Prägung im Erl, auch viele andere Gegenstände des Militärs sind mit ASM markiert. Vielleicht kann Platzger bei diesem Rasiergerät noch etwas Licht ins Dunkel bringen, findest Du eine Stemplung o.ä. mit +ASM?
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS