Gut-Rasiert-Forum

Das Werkzeug => Das Messer => Messerpflege - Restaurierung => Thema gestartet von: Terzian am 16. Oktober 2008, 19:51:37

Titel: Mein erstes selbst restauriertes Messer
Beitrag von: Terzian am 16. Oktober 2008, 19:51:37
Ich komme gerade frisch rasiert aus dem Bad.  ;D
Ja ja, das ist hier nicht ungewöhnliches. Aber die Rasur fand mit einem komplett selbst restaurierten Messer statt.

Das Messer stammt aus der Bucht und handelt sich um ein altes Facharbeit Solingen, also nichts Dolles. Es war total verrostet es lies sich nur ca. 3 cm öffnen. Das Heft war in Ordnung. Also erstmal 2 Tage in W40 eingelegt und anschließend Rost mit einem Tuch grob abgerieben.  Dann wusste ich auch nicht so recht weiter.....
Bin dann erstmal mit einem 160er Holzschleifpapier drangegangen., war aber ein Griff in die Tonne.
Harry wie auch Rolf (Dagobert) haben mir dann auch tolle Tipps gegeben, die ich aber (leider) nicht alle umgesetzt habe. Ich musste erstmal alle ,,Dremel"-Teile von so nem Aldi-Teil an dem Messer ausprobieren und habe dadurch auch wirklich tiefe Riefen ins Metal gefräst, aber egal. Letztendlich wurde mit Autosol poliert und es sieht einigermaßen gut aus.

Heute hab ich mich dann ans Schärfen gemacht: Die Steine waren:

•   Naniwa 1000
•   Dick 4000
•   MST Thüringer

Immer schön mit ner 30er Lupe kontrolliert und anschließend lange auf dem Pastenriemen und Leder bearbeitet. Der Haartest klappte sogar an manchen Stellen.

So jetzt musste ich das Teil natürlich auch ins Gesicht: Ich konnte es kaum glauben, aber das Mopped schnitt die Haare butterweich ab. Ehrlich, so habe ich dies nicht zu hoffen gewagt.
Absolut perfekte Rasur.

Danke auch hier an die vielen Tipps hier aus dem Forum und auch noch mal an Harry und Rolf.

Titel: Re: Mein erstes selbst restauriertes Messer
Beitrag von: harrykoeln am 16. Oktober 2008, 22:33:13
Na bitte, geht doch!  ;D ;D ;D
Schön das es geklappt hat.
Titel: Re: Mein erstes selbst restauriertes Messer
Beitrag von: Honka am 17. Oktober 2008, 07:04:19
Das ist natürlich immer schön, wenn Mann sich etwas vornimmt, und es dann auch klappt. Du hast meine Bewunderung. Ein Messer wieder herzurichten ist sicher keine leichte Aufgaben. Könntest Du uns Bilder von Deinem Meisterstück zeigen?
Titel: Re: Mein erstes selbst restauriertes Messer
Beitrag von: Terzian am 17. Oktober 2008, 08:52:29
Zitat von: Honka am 17. Oktober 2008, 07:04:19
Könntest Du uns Bilder von Deinem Meisterstück zeigen?

Als Meisterstück würde ich es nicht bezeichnen. Sieht auch nicht soo dolle aus, aber et dät et.....
Mir kam es hauptsächlich auf das Schärfen an.
Titel: Re: Mein erstes selbst restauriertes Messer
Beitrag von: Platzger am 17. Oktober 2008, 09:35:08
Glückwunsch, ist schon ein tolles Gefühl, wenn man sich mit einem selber geschärften (und in deinem Fall sogar restaurierten) Messer durchs Gesicht fährt :D