gut-rasiert
24. M?rz 2019, 11:46:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 14 [15] 16 ... 22   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Schrägschnitt- und Torsionshobel. Prinzip, Modelle, Marken und Erfahrungen  (Gelesen 81219 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.277


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #210 am: 03. Juli 2013, 12:18:49 »

Wer der genaue Hersteller von Valencia-Produkten (Rasiermesser, Hobel) war, kann ich nicht sagen; vielleicht weiß das wandelnde Lexikon Rockabillyhelge mehr darüber. Habe aber zwei Zahnkammhobel dieser Marke, wobei der dickere der beiden mit einem Lereschehobel identisch ist. Das läßt natürlich wieder einmal mehr Raum für länderübergreifende Spekulationen zu ....

Habe auch ein 5/8-Rasiermesser von Valencia, auf dessen Erl "Importe d`Allemagne" steht. Und das ist auch meine Referenz dafür, dass Valencia ein Markenname nur für den französischen Markt war, wobei die Rasiererprodukte selbst in Deutschland produziert wurden.
Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 2.277


Nassrasur? Nein danke? Aber ja doch!


« Antworten #211 am: 03. Juli 2013, 12:30:24 »

....
Ähnlich wie bei den Fasan-/Punktal-Köpfen die auch in NL unter Nationaal verwendet wurden (habe beide hier) bleibt der eigentlich Hersteller unbekannt, ich habe immernoch die Vermutung das es eine ganze Reihe von Markennamen für ein und den gleichen Rasierer in unterschiedlicher Ausprägung gab (z.B. wie bei Coles, Hoffritz, Merkur, mit Merkur als Hersteller und Coles & Hoffritz als Marken).
Eine ganze Reihe von Messerherstellern hat zeitweise Hobel im Sortiment gehabt weil es einfach Up To Date war, so habe ich den Zwilling CC (ältere Version) gleichermaßen als Bonsa (Böntgen & Sabin, die Übrigens auch die Bonsa und Famex Rasierer produzierten) sowie als Golf und als Henso gesehen.

Vielleicht sollten wir einmal ein alphabetisches Namensverzeichnis der Hobel erstellen, so dass für jeden ersichtlich ist, welche Firma in welchem Land produziert hat. Hier einmal ein Beispiel dazu:

Bonsa                 deutscher Hobel                       in Deutschland von Böntgen&Sabin (Bonsa) produziert
Coles                  amerikanischer Hobel                 in Deutschland von Merkur für den amerikanischen Markt produziert
Famex                 deutscher Hobel                       in Deutschland von Böntgen&Sabin (Bonsa) produziert
Hoffritz                amerikanischer Hobel                 in Deutschland von Merkur für den amerikanischen Markt produziert
Valencia               französischer Hobel                   in Deutschland von N.N. für den französischen Markt produziert
Hoffritz                amerikanischer Hobel                 in Deutschland von Merkur für den amerikanischen Markt produziert
Zwilling CC           deutscher Hobel                       in Deutschland von Böntgen&Sabin (Bonsa) produziert
« Letzte Änderung: 03. Juli 2013, 12:50:59 von Standlinie » Gespeichert

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich 24 Stunden später an nur gering und gleichmäßig nachgewachsenen Bartstoppeln.
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.904


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #212 am: 03. Juli 2013, 12:40:01 »

Das wär super, wenn wirs jetzt noch in einen ansprechende Formatierung kriegen (ich habs auch nicht hinpfriemeln können Grinsend ) dann sieht das doch super aus.  Daumen hoch
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
metus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.134


"Kamm hoch"


« Antworten #213 am: 03. Juli 2013, 12:50:39 »

Hallo zusammen,

m.E. ist der Valencia France Torsions-Zahnkamm ein französisches Produkt, weil zumindest mein Exemplar einen Hinweis auf ein französisches Patent besitzt (Breveté S.G.D.G.). Weil mir derzeit auch kein deutscher Hersteller bekannt wäre, der für sein Produkt ein Inlandspatent (hier für den französischen Markt) eingereicht hat, schliesse ich einen deutschen Hersteller eher aus.



Wie "Standlinie" schon bemerkte, vermute ich auch eher einen frz. Hersteller (Leresche/Le Coq), der zumindest die Valencia France Hobel produziert hat.

Ein wunderschöner Hobel, welchen ich aber zu selten nutze.

Grüsse, Thomas
Gespeichert

- Klassische Nassrasur est. 2009 -
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.904


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #214 am: 03. Juli 2013, 13:09:15 »

Auf meinem steht sinnigerweise genau dasselbe.
Dein Hinweis scheint Hand und Fuss zu haben.

btw. Nun habe ich dich angestossen, den Schönen
wieder einmal zu benutzen.  Daumen hoch

Wie würdest du die Leistung mit ihm beschreiben?
War ich sehr weg von deinem Eindruck, oder siehst
du das ähnlich?
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,25015.msg451391.html#msg451391

Oh, ich sehe gerade, dass du einen Kirby&Beard hast Zwinkernd
 
LG mikri
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
metus
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.134


"Kamm hoch"


« Antworten #215 am: 03. Juli 2013, 16:25:00 »

Auf meinem steht sinnigerweise genau dasselbe. Dein Hinweis scheint Hand und Fuss zu haben.

btw. Nun habe ich dich angestossen, den Schönen wieder einmal zu benutzen.  Daumen hoch

Wie würdest du die Leistung mit ihm beschreiben? War ich sehr weg von deinem Eindruck, oder siehst du das ähnlich?
https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,25015.msg451391.html#msg451391

Oh, ich sehe gerade, dass du einen Kirby&Beard hast Zwinkernd
 
LG mikri

Hallo mikri,

da meine letzte Valencia-Rasur schon eine Weile her ist, nehme ich ihn vielleicht morgen ran. Dann kann ich wieder mehr sagen, aber zumeist habe ich mit Torsionshobeln eher angenehme Rasuren... Zwinkernd

Grüsse, Thomas
Gespeichert

- Klassische Nassrasur est. 2009 -
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.725


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #216 am: 06. Juli 2013, 16:59:45 »

@ Metus: Brevete S.G.D.G ist ein engetragenes Markenzeichen, aber kein gesetzlich geschütztes Patent,
in gleicher Form wurde der Böntgen und Sabin Autofix in Frankreich als Famex (man beachten den Namen auch im Bezug auf die Messer) und bei Mulcuto bzw. Paul Müller der Nadelspitzen als Servus in FR vermarktet.
Der Valencia weis überrgande Ähnlichkeiten zu den häufig zu sehenden Merkur OC-Torsions hobel auf und teilt sich mit ihnen den Griff,
ebenso gab es in Italien einen gleichen Hobel der aber unter Mirabilia lief, einer Marke die sowohl eigene Hobel produzierte wie auch deutsche Hobel unter eigenem Namen vermarktete.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.904


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #217 am: 06. Juli 2013, 18:37:16 »

Arghhh Zwinkernd jetzt hätte ich auf das Nachschlagewerk Helge warten sollen, bevor ich den Hobel vorstellte!

Du bist dir also sicher, dass er eine Deutsche Fertigung ist?
Dann nämlich müsste der Beitrag ergänzt werden. Aber bevor das geschehen kann, wäre es klug, sich ganz sicher zu sein.

LG mikri
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.725


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #218 am: 06. Juli 2013, 18:39:57 »

Hehe, stop stop,
deutsches Modell aus französischer Fertigung,
soll heissen das es in DE entworfen und als Patent angemeldet war und von einer
Tochterfirma bzw. Lizenznehmer in FR als französische Marke weiter bzw. gleichzeitig auch
produziert wurde.

Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
mikri
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.904


Ich kann mit allen R41 rasieren


WWW
« Antworten #219 am: 06. Juli 2013, 19:13:01 »

Nun denn. Also doch Sans Garantie De Gouvernement weil von einem deutschen Patent abstammend. Sehe ich das richtig?
Gespeichert

Mit Verarzten dauert's länger

http://nassrasieren.blog
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.725


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #220 am: 06. Juli 2013, 20:40:40 »

Jap, so in der Art, das das SGDG nicht mit dem deutschen Markenrecht gleichzusetzen ist sondern eher
formalen Charakter hatte sowie die Übersetzung "ohne gesetzliche Garantie" schon andeutet,
habe mich mal versucht in die Rechtsordnung hierzu einzulesen, dann aber kapituliert.
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Feldjäger
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 547


"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen..."


« Antworten #221 am: 08. Juli 2013, 07:01:46 »

Gestern eine neue Klinge in den Ibsen getan und da habe ich was festgestellt.

Auf der einen Hobelseite schaut die Klinge gut 2mm raus auf der gegenüberliegenden Seite nur 1mm. Dadurch wird die Rasur mit der einen Seite recht aggressiv und die andere sehr sanft.
Das ist das erste Mal, daß mir das auffällt.

Mache ich was falsch beim Zuschrauben? Ich lege die Klinge ein und ziehe sie beim Zuschrauben hoch.
Gespeichert

"Adenauer hatte noch vier Silben, Kiesinger noch drei. Inzwischen werden die Bundeskanzler immer einsilbiger..."
Helmut Schmidt - Deutscher Kanzler 1974-1982
Heresy
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.637


veni, vidi, violini


« Antworten #222 am: 08. Juli 2013, 07:16:23 »

Hallo Feldjäger,
und seitlich verschieben lässt sich da bei leicht geöffnetem Hobel nichts mehr?
Das Klingen-Ausrichten kenne ich vom 37C und dem Wüsthof-Torsion, bei denen man noch ganz ordentlich schieben kann.
Gespeichert

Gruss, Rainer
Rockabillyhelge
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.725


NOS-Hunter, aka. Jäger des verlorenen Schatzes


« Antworten #223 am: 08. Juli 2013, 09:52:43 »

Hi Feldjäger, das wird wahrscheinlich am Spiel der Zapfen liegen, z.T. kanns da schonmal ganz ordentlich wackeln und wie Heresy schon geschrieben hat ist da oft Ausrichtarbeit von Nöten, wenn es jetzt nicht gerade ein Ibsen wäre hätte es allerdings auch sein können das du einen zweiseitigen erwischt hast, ist die Schaumkantenriffelung aufbeiden Seiten identisch?
Gespeichert

Die Feder ist mächtiger als das Schwert.
Feldjäger
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 547


"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen..."


« Antworten #224 am: 08. Juli 2013, 10:44:08 »

Hallo Helge, ja, die Riffelung ist auf beiden Seiten gleich.

Ich muß heute Abend mal probieren, ob sich die Klinge verschieben lässt.
Gespeichert

"Adenauer hatte noch vier Silben, Kiesinger noch drei. Inzwischen werden die Bundeskanzler immer einsilbiger..."
Helmut Schmidt - Deutscher Kanzler 1974-1982
Seiten: 1 ... 14 [15] 16 ... 22   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS