gut-rasiert
22. Juni 2018, 05:19:34 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Mitteilungen und Anfragen an das Team bitte als PN an den Benutzer Moderatorenteam richten (Sammeladresse).
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 ... 7   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Nächster Vergleichstest - günstiger King 1.000/6.000 vs teure "Voodoo"-Steine  (Gelesen 7596 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
jollo74
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 587


« am: 03. Juni 2016, 17:06:16 »

Hallo zusammen,

Angeregt von einer Diskussion in diesem Thema https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,29448.225.html (ab Seite 15) habe ich mich entschlossen, einen weiteren Vergleichs-Test zu veranstalten, für den ich Eure Mitarbeit benötige  Grinsend.

Die zu klärende Frage lautet:

Gibt es einen bei der Rasur spürbaren Unterschied zwischen einem King 1.000/6.000 geschärften und einem "Voodoo"-Stein geschärften Rasiermesser (oder eben nicht)?

Dazu möchte ich in Anlehnung an meine letzten Tests (https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,25267.0.html und https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,30116.0.html) folgendes anbieten:

Ich biete 5-7 erfahrenen Mitgliedern hier im Forum an, zwei Messer zu Testzwecken gratis zu schärfen: eines mit einem neuen King 1.000/6.000 + Chromoxid-Pastenriemen geschärft, das andere geschärft mit meinem Escher & Co Rasierstube (nach Chosera 1.000 und Shiro Suita). Also ein 35 EUR Stein gegen ein Triumvirat im Gesamtert von weit über 500 EUR  Schockiert  Zwinkernd...

Ich hätte nur folgende Bedingungen:

- Bitte keine verschliffenen oder stumpfen "Gurken" schicken, aber bitte auch nicht Eure Kleinodien!
- Zwei ähnliche Messer in Größe und Hohlung zur leichteren Vergleichbarkeit
- Ich werde mit abgeklebtem Rücken schärfen. Die letzten wenigen und leichten Züge mit einer extra Lage Klebeband.
- Pasten mit Chromoxidgrün-Riemen nach dem King, nur Leder nach dem Escher
- Versand nur Versichert im Paket/Päckchen, Rückporto muss beigelegt sein. Ich kann keine Haftung für Verlust oder Schäden übernehmen
- Wer mitmacht stimmt zu, dass seine Erfahrungen hier im Thread gepostet werden
- Bewerbung hier im Thread, Details anschließend via PN. Bevorzugt werden erfahrenere Messerschwinger
- Einfache Verblindung, d.h. ich weiß, welches Messer wie geschärft wurde, der Tester nicht
- Ergebnisse an mich via PN und sie werden erst nach Eingang des letzten Berichtes von mir hier veröffentlicht

Na, wer hat Lust mitzumachen  Grinsend?

Wastl hat schon zugesagt, Doorsch vorbehaltlich (wie sieht's aus - biste dabei Smiley?).

Liebe Grüße
Jörg
Gespeichert
doorsch
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 642



« Antworten #1 am: 03. Juni 2016, 17:12:13 »

So da melde ich mich doch gleich an Jörg, also wenn Du mich schon namentlich erwähnst  Zwinkernd

zur Verfügung stellen kann ich zwei schicke 5/8 Solingen mit schönen Hohlschliff......
Bilder folgen dann noch....

Und nun: welcher Thüringer ist das ? Der von CJH ? Wenn nicht bitte Bilder her :-)
Gespeichert
Senser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.226


« Antworten #2 am: 03. Juni 2016, 17:33:29 »

Hallo Jörg,
ich möchte zu bedenken geben, dass Du selbst deinen teuren Steinen mehr zutraust als dem King, weshalb die vielleicht unbewusst nicht unbedingt daran gelegen sein könnte, aus dem King alles herauszuholen.
Ich hätte folgenden Vorschlag: Wir nehmen 2 gleiche Messer zB: oder die Messer von Doorsch (das King Cutter aus dem MH, denn ich habe noch ein Zweites). Eines davon schärfe ich mit dem King, das Andere schärfst Du mit egal was, und dann testen 5 andere erfahrene Rasierfreunde die beiden Messer. Es wissen natürlich nur wir beide, Welches womit geschärft wurde.

Gruß
Senser
Gespeichert
aleister
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 500



« Antworten #3 am: 03. Juni 2016, 17:33:52 »

Würde auch gerne mitmachen.Kann zwei Le 'Alpin 6/8 anbieten. Zwinkernd
Gespeichert
Elias
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 263


« Antworten #4 am: 03. Juni 2016, 17:35:10 »

Hallo jollo,
zunächst mal: Ich finde deine Tests immer interessant und habe schon beim Letzten gespannt auf die Berichte gewartet. Kompliment dafür!!!
Aber ich habe eine Verständnisfrage: Ist denn der Test nicht verfälscht,wenn die King-Schärfung mit Chromoxid beendet wird und die Escher-Schärfung nicht? Der Test müsste doch sonst "Chromoxid vs. Escher" heissen. Oder ich stehe mal wieder auf dem Schlauch....
Auf jeden Fall: Hau' rein und Danke für dein Engagement.
Gruss Elias
Gespeichert
kimeter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.635


« Antworten #5 am: 03. Juni 2016, 17:54:43 »

[...]Eines davon schärfe ich mit dem King, das Andere schärfst Du mit egal was, und dann testen 5 andere erfahrene Rasierfreunde die beiden Messer.[...]
Oh, sollte der Testverlauf auf diese Variante geändert werde, möchte ich sehr gerne als Testrasierer teilnehmen.

-Andreas
Gespeichert
wernerscc
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.421



Re:
« Antworten #6 am: 03. Juni 2016, 18:02:12 »

Senser,
ich glaube, so wie ich Jörg kenne, will der das WIRKLICH wissen im Sinne von wahrhafter Schärf-Wissenschaft, ohne daß er es dabei bierernst nimmt. Ich könnte mir daher vorstellen, daß er dem vermeintlichen Underdog King 1000/6000 plus Chromoxid besonders viel Aufmerksamkeit widmen wird.

Bei deinem Vorschlag gäbe es die Unwägbarkeiten im Laufe zwischen dem ersten und dem letzten Tester zu bedenken.
Gespeichert

Was lange währt wird endlich gut!
jollo74
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 587


« Antworten #7 am: 03. Juni 2016, 18:13:13 »

Das nimmt ja schon ordentlich Fahrt auf hier - super  Grinsend!

Hallo Jörg,
ich möchte zu bedenken geben, dass Du selbst deinen teuren Steinen mehr zutraust als dem King, weshalb die vielleicht unbewusst nicht unbedingt daran gelegen sein könnte, aus dem King alles herauszuholen.
Ich hätte folgenden Vorschlag: Wir nehmen 2 gleiche Messer zB: oder die Messer von Doorsch (das King Cutter aus dem MH, denn ich habe noch ein Zweites). Eines davon schärfe ich mit dem King, das Andere schärfst Du mit egal was, und dann testen 5 andere erfahrene Rasierfreunde die beiden Messer. Es wissen natürlich nur wir beide, Welches womit geschärft wurde.

Gruß
Senser
Ich weiß jetzt nicht, woher Du den Eindruck hast, dass ich meinen teuren Steinen mehr zutraue  Huch... Das habe ich nie geschrieben. Ich bin da völlig offen und glaube auch nicht, dass ich unbewusst das Ergebnis verfälsche. Ich war ja auch immer ein Fürsprecher der billigen Lappingfilme und nenne den Honyama Bruchstein von DICTUM für knapp 34 EUR meinen besten Finisher.

Ich finde Deinen Ansatz interessant, muss aber zu Bedenken geben, dass meine Erfahrung mit der Rotation von zwei Messern unter verschieden Testern nicht so gut war  Unentschlossen: https://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,21604.0.html (ich war einer der Tester). Und hier gibt es noch die Unwägbarkeit von zwei verschiedenen Schärfern, was wieder eine weiter Unbekannte in der Schärfgleichung darstellt.

Mein Alternativvorschlag: Du lässt einen parallelen Test laufen, vielleicht zusammen mit kimeter, der ja ein fantastischer Schärfer mit einer Riesensammlung von Voodoo-Steinen ist  Lächelnd. Da würde ich auch als Tester mitmachen  Smiley.

Liebe Grüße
Jörg



Gespeichert
jollo74
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 587


« Antworten #8 am: 03. Juni 2016, 18:24:45 »

Hallo jollo,
zunächst mal: Ich finde deine Tests immer interessant und habe schon beim Letzten gespannt auf die Berichte gewartet. Kompliment dafür!!!
Aber ich habe eine Verständnisfrage: Ist denn der Test nicht verfälscht,wenn die King-Schärfung mit Chromoxid beendet wird und die Escher-Schärfung nicht? Der Test müsste doch sonst "Chromoxid vs. Escher" heissen. Oder ich stehe mal wieder auf dem Schlauch....
Auf jeden Fall: Hau' rein und Danke für dein Engagement.
Gruss Elias
Danke Elias  Grinsend und Du machst einen guten Punkt. Beim Escher weiß ich, dass man kein Chromoxid braucht und benutze ihn immer so. Beim King 1.000/6.000 ist meines Eindrucks nach die gängige Vorgehensweise, im Anschluss noch mit Chromoxid zu pasten, um zu einem guten Rasurergebnis zu kommen.
Hier bin ich aber für Änderungen offen, bzw. mache ich gerne erstmal ein paar Tests mit meinen Messern mit und ohne Chromoxid-Pastung. Was meinen die anderen?

Senser,
ich glaube, so wie ich Jörg kenne, will der das WIRKLICH wissen im Sinne von wahrhafter Schärf-Wissenschaft, ohne daß er es dabei bierernst nimmt. Ich könnte mir daher vorstellen, daß er dem vermeintlichen Underdog King 1000/6000 plus Chromoxid besonders viel Aufmerksamkeit widmen wird.

Bei deinem Vorschlag gäbe es die Unwägbarkeiten im Laufe zwischen dem ersten und dem letzten Tester zu bedenken.
Danke Werner  Smiley.

Würde auch gerne mitmachen.Kann zwei Le 'Alpin 6/8 anbieten. Zwinkernd
Bist dabei  Grinsend - bitte schick' mir 'ne PN für die weiteren Absprachen  Lächelnd.

So da melde ich mich doch gleich an Jörg, also wenn Du mich schon namentlich erwähnst  Zwinkernd

zur Verfügung stellen kann ich zwei schicke 5/8 Solingen mit schönen Hohlschliff......
Bilder folgen dann noch....

Und nun: welcher Thüringer ist das ? Der von CJH ? Wenn nicht bitte Bilder her :-)
Willkommen an Bord  Grinsend (und ja, es ist der CJH-Escher Smiley)

Dann hab' ich noch eine PN von Iltis bekommen (danke!), also ist die derzeitige Teilnehmerliste:

- Wastl
- Doorsch
- aleister
- Iltis

Liebe Grüße
Jörg
Gespeichert
BastlWastl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 876


« Antworten #9 am: 03. Juni 2016, 18:30:40 »

Da muss ich Jörg leider recht geben, die Ergebnisse mit mehreren Testern und den gleichen Messern war nicht so ideal. Ich hatte ja die Japanische Komponente übernommen.....

Dabei bin ich sowieso, egal wie geschärft wird etc.... Ich würde zwei ERN Gong Rasiermesser abgeben.

Kann mir aber auch vorstellen ein Belgier gegen Naniwa wieder gegen Senser zu machen....... , oder Belgier gegen Kimeters Naturjapaner oder Arkansas gegen einen Chancenlosen anderen Stein  SchweigendSmiley.......

Mit evtl. 2*3 Teilnehmern oder 3*3 Teilnehmern. Um etwaigen abstumpfungen weitestgehend vorzubeugen.......... Die Messer werden dann jeweils wieder an die Schärfer zurückgeschickt...

@Elias: Ist natürlich ein guter Punkt! Mit Chromox lässt sich nunmal alles gradbügeln...., Vielleicht schafft es Jörg ja mit dem King 6000`er eine Rasurfähige Schneide zu erzeugen (evtl. mit unbehandeltem Leinen) was ich mir durchaus vorstellen könnte.


Grüße Wastl.
Gespeichert
Elias
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 263


« Antworten #10 am: 03. Juni 2016, 18:36:58 »

oje jollo, jetzt wird der Test noch interessanter...ich schärfe nämlich auch überwiegend mit einem CJH Escher und ohne Chromoxid. 
Wann hast du endlich die Ergebnisse???  Grinsend Grinsend Grinsend
Gespeichert
Elias
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 263


« Antworten #11 am: 03. Juni 2016, 18:39:09 »

wastl, den Vorschlag finde ich sehr gut!!!
Gespeichert
Elias
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 263


« Antworten #12 am: 03. Juni 2016, 18:44:52 »

@BastlWastl: Beim Arkansas musst du aber eine Zeitlimit-Komponente ausmachen  Smiley Grinsend
Gespeichert
BastlWastl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 876


« Antworten #13 am: 03. Juni 2016, 19:32:08 »

@BastlWastl: Beim Arkansas musst du aber eine Zeitlimit-Komponente ausmachen  Smiley Grinsend

10min. ok?

Grüße Wastl.
Gespeichert
Elias
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 263


« Antworten #14 am: 03. Juni 2016, 20:18:53 »

OT @Wastl: War nur ein Scherz.. Ich weiss, dass mit einem Arkansas die Luft nach oben ziemlich dünn wird...wenn sie nur nicht so elend langsam wären (meiner zumindest). 10 min. ist mal ne Ansage. Da hast du aber einen gut eingearbeiteten Stein (und Einiges an Erfahrung...).
Grüsse
Elias
Gespeichert
Seiten: [1] 2 ... 7   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS