gut-rasiert
19. Juni 2019, 23:57:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Bild des Jahres 2018!
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 ... 30   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Rotbart Extra-Dünn  (Gelesen 53175 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Bengall Reynolds
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.113



« am: 23. Oktober 2007, 10:58:39 »

Ein weiterer Klassiker aus deutschen Gefilden....



Wird von Gillette produziert als billigere Alternative zu den regulären Gillette DE-Klingen.
Der Spender ist, abgesehen vom Aufdruck, identisch mit dem der Gillette Super-Silver.
Die Klingen sind mit Maschinenöl benetzt und verströmen einen leichten Werkstatt-Flavor.

Bisher haben die Klingen von mir immer eine 2-3 (Schulnote) bekommen, allerdings muss es da auch Qualitätsschwankungen geben?
Oder ich habe mich einfach zu sehr auf die rote Personna eingeschossen?
Vor nicht allzu langer Zeit habe ich die Rotbart noch ganz gerne genommen, im direkten Vergleich zur r P ist sie mir aber zu ruppig.

Gespeichert

On a long enough timeline, the survival rate for everyone drops to zero.
henning
Gast
« Antworten #1 am: 23. Oktober 2007, 11:43:08 »

Die habe ich früher im Effilierer benutzt, zur Rasur noch nie.
Ciao
Gespeichert
matjes
Gast
« Antworten #2 am: 23. Oktober 2007, 15:51:23 »

Das waren mit die ersten, die ich nach den Wilkinson ausprobiert hatte. Die habe ich bei uns im V-Markt gefunden und eine Packung gekauft. Rasurtechnisch nicht schlecht, den Maschinenölgeruch kann ich nicht bestätigen. Wie schon mehrfach erwähnt, mein Riechkolben hat den Namen nicht verdient. Von der Rangfolge würde ich sie aber nicht hinten einstufen, ich hatte keine Probleme damit. Ok, Personna rot ist besser, Derby auch irgendwann. Deshalb setze ich die Rotbart ins Mittelfeld.


Gruß
Matjes
Gespeichert
kretzsche
Gast
« Antworten #3 am: 23. November 2007, 21:06:10 »

Ich hab heute alte Rotbart- Klingen bekommen. Wer kennt die noch? Gibts eigentlich Klingensammler hier im Forum?



cu Uwe
Gespeichert
moviemaniac
Gast
« Antworten #4 am: 25. November 2007, 11:14:34 »

Ich hab' mir mal aus den Niederlanden ein Päckchen Rotbart extra-dünn bestellt. War aber nix mit Plastikspender, kamen im Kartonpäckchen - wie man das halt so kennt. Rasurtechnisch gut, nichts besonderes.
Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #5 am: 29. November 2007, 14:15:04 »

@Kretzsche
Die sind halt ab und an bei Hobeln mit bei. Irgendwer sammelte die doch, war wohl im anderen Forum. Ich selber tue das nicht, Lege alte Päckchen aber gerne als Deko zu den Hobeln, weil sie meist sehr hübsch gestaltet sind. Probieren habe ich aufgegeben, weil sie meist nicht meinen Ansprüchen genügten oder einfach zu alt waren.
Ciao
Gespeichert
Eugen Neter
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.946



« Antworten #6 am: 28. Juni 2008, 11:56:53 »

Es ist ja doch eine Frage, die sich jedem Experimentator, allen voran dem naturwissenschaftlichen, stellt  –: Wie gestalte ich eine Test- bzw. Versuchsreihe, um ein einigermaßen objektives Ergebnis zu erzielen? Anders gefragt: Welche Bestandteile benötige ich und welche Versuchsanordnung muß ich treffen, damit ich am Ende mit Befriedigung sagen kann, ich habe mein Möglichstes getan, um eventuelle Ausreißer auszuschließen?
Am Beispiel der Rasierklinge nun –: Verwende ich für die Dauer des Tests immer dieselben Zutaten, also den selben Hobel, die selbe RS bzw. RC, den selben Pinsel – oder beschränke ich mich auf einen Hobel, einen Pinsel usw. usf.?
Wie in fast allen anderen Lebensbereichen gilt auch hier: Objektivität ist nicht zu haben. Ziehen wir uns also auf unsere subjektiven Eindrücke zurück und hoffen, daß sie leidlich repräsentativ ausfallen.
Die Rotbartklinge wurde bereits von Bengall per Wort und Bild im ersten Beitrag dieses Threads vorgestellt. Ich habe sie nun die ganze Woche über in verschiedenen Rasiergeräten getestet, wobei ich (bis auf einen Fall) immer ein Augenmerk darauf hatte, solche Hobel zu verwenden, die noch ohne Umwege im Handel erhältlich sind.
Die Reihenfolge der Hobel war: Progress, erneut Progress, Futur, 23c, alter Merkur Dreistück, Futur, Progress.
Die Seifen bzw. RCs: Speick-Stick, Mix Wilkinson-Sticks blau/grün, Musgo Real RC, Kaloderma RC, Derby Lavendel RC, Palmolive-Stick, Tabac Original RS.
Sieben Rasuren also, immer die selbe Klinge mit unterschiedlichen Utensilien.
Subjektiver Befund (der vielleicht doch Anspruch auf ein wenig Repräsentativität erheben kann):
Die Rotbart ist eine wirklich gute Klinge (zu meinem Leidwesen etwas teuer – und obendrein längst eine Gillette-Produktion...) Aber da ich schon ein bißchen älter bin und die Kelle in den wohlgefüllten Suppentopf meiner Erfahrungen senken kann, sage ich’s hier coram publico: Auch wenn die Klinge noch so kostspielig ist (für den Zehnerpack läßt Mann, so ich mich recht entsinne, zwischen 2 und 4 Euro über die Theke wachsen, das schwankt von Laden zu Laden) – probiert sie aus; ihr werdet es nicht bereuen. Ich siedle die Rotbart im obersten Mittelfeld (bzw. in der untersten Oberklasse) an und empfehle sie als durchweg alltagstaugliche Klinge. Sie macht keine Zicken, sie hält ihre Schnitt- und Schabkraft auch in verschiedenen Hobeln locker sieben Tage lang durch, und hätte ich sie heute nicht endgültig entsorgt – ich bin überzeugt, sie hätte auch noch ein paar weitere Tage anstandslos ihren Dienst versehen.
Gespeichert

HEJO
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 513



« Antworten #7 am: 26. September 2008, 01:32:37 »

Musste diesen Thread einfach nochmal hervorzerren, habe die Rotbart Klinge immer noch in guter Erinnerung. Habe sie in vor Forums Zeiten bevorzugt in meinem Gillette Adjustable benutzt. Obwohl ich damals auch Wilkinson, Gillette und Bond Klingen ausprobiert hatte, War die Rotbart immer meine Lieblingsklinge. Gillette Ad. & Rotbart muss ich unbedingt noch einmal probieren!
Gespeichert

Gruß, Hermann
HEJO
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 513



« Antworten #8 am: 26. September 2008, 14:08:38 »

Musste diesen Thread einfach nochmal hervorzerren, habe die Rotbart Klinge immer noch in guter Erinnerung. Habe sie in vor Forums Zeiten bevorzugt in meinem Gillette Adjustable benutzt. Obwohl ich damals auch Wilkinson, Gillette und Bond Klingen ausprobiert hatte, War die Rotbart immer meine Lieblingsklinge. Gillette Ad. & Rotbart muss ich unbedingt noch einmal probieren!
Gesagt, getan. Kann meinem Beitrag eigentlich nichts mehr hinzufügen, ausser vielleicht ne günstige Bezugsquelle: www.drugshop24.de
Gespeichert

Gruß, Hermann
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 8.107



« Antworten #9 am: 29. Mai 2009, 08:45:12 »

http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=46169810&aref=image036/2006/03/06/cqsp196512046-P2P-047.pdf&thumb=false
Gespeichert

Gruß,
Stefan
Wolfgang
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 396


« Antworten #10 am: 29. Mai 2009, 09:29:55 »

Ich persönlich benutze die Rotbart Extra Dünn mitunter ausgesprochen gern.
Sie liefert gründliche, noch als sanft zu bezeichnende Rasuren. Was ihre Standzeit betrifft, so reicht sie allerdings nicht an den Klingenolymp heran (nach meinem Klingengeschmack: Souplex und Feather). Mit ihr erhalte ich 3-5 Rasuren. Hier vor Ort kann ich sie in zwei "Darreichungsformen" beziehen:
1) Im Plastikspender (10 Klingen) für "fantasievolle" 4-5 Euro in einer kleinen, privat geführten Drogerie mit ansonsten besten Artikeln (Merkur, Thäter, Speick-Vollprogramm etc.)
2) In der Pappschachtel (10 Klingen) für 2,99 Euro bei Marktkauf.

Was die Herkunft der Rotbartklingen betrifft, so steht auf der Rückseite der Verpackung (Pappschachtelversion):

Procter & Gamble UK,
Weybridge, Surrey,
KTI3 0XP, UK

Made by ZAO
Petersburg Products Int.,
Pulkovskoye Shosse 54
St. Petersburg, 196140 Russia


Eine weitere Besonderheit muß ich noch ergänzen, weil ich sie für wichtig erachte: Meine persönliche Freude an den Rotbartklingen würde noch höher ausfallen, wenn sie nicht so sehr mit Maschinenöl getränkt wären. Dieses Öl wird wohl auch der Grund sein, weshalb die Klingen einzeln doppelt in Papier gehüllt sind (Pappschachtelversion).

Gerne würde ich nocheinmal einen etwas ausführlicheren Bericht zur Rotbart schreiben, dazu jedoch müßte ich einen Klingentest über mindestens eine Woche starten. Vielleicht gehe ich dieses Projekt ja in nächster Zeit an.

Beste Grüße
Wolfgang
Gespeichert

"Die Essenz der Dummheit ist nicht das Nichtwissen, sondern das Nichtwissenwollen."
(Roland Baader, 1940-2012)
Feldjäger
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 547


"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen..."


« Antworten #11 am: 04. Januar 2010, 09:25:41 »

Die Rotbart habe ich für 2,99 gekauft und bin auch sehr zufrieden damit.
Im 38c liefert sie eine sehr sanfte Rasur und mit zwei Durchgängen (m,q) ist man arschglatt rasiert. Über die Standzeit der Klinge kann ich noch nichts sagen, da ich mich erst zwei mal damit rasiert habe.

 Daumen hoch für die "Markenklinge seit 50 Jahren". 
Gespeichert

"Adenauer hatte noch vier Silben, Kiesinger noch drei. Inzwischen werden die Bundeskanzler immer einsilbiger..."
Helmut Schmidt - Deutscher Kanzler 1974-1982
Jos
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 4.391



« Antworten #12 am: 04. Januar 2010, 12:13:05 »

Hallo,

die Rotbart ist meine absolute Lieblingsklinge  Daumen hoch - ich finde sie besser als die Personna (die für mich im Mittelfeld rangiert, auf Augenhöhe mit der Wilkinson), gleichwertig mit Astra oder Rapira, aber leichter zu bekommen und mit längerer Standzeit: eine Rotbart hielt bei mir mal 15 Rasuren durch... zum Vergleich: Astra, Rapira - 12-13; Feather - 11, Personna, Wilkinson - 8-9, Derby - max. 7.
Natürlich alles nur meine persönlichen Beobachtungen, bei anderen mag's anders sein ...

Gruß, Jens
Gespeichert

"Geh Deinen Weg und lass die Leute reden!" Dante Alighieri
Marvin
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 565


Mühle R 106


« Antworten #13 am: 09. Januar 2010, 09:16:58 »

ich finde sie besser als die Personna

Im Forumhobel gilt das auch für mich. Meine erste Rasur mit der Rotbart in ihm war ohne Fehl und Tadel. Da gibt es nichts zu meckern.  Daumen hoch
Gespeichert

Gruß aus Magdeburg, Jürgen
klar
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 31


« Antworten #14 am: 21. Januar 2010, 23:40:27 »

Kann jemand mehr zu Rotbart sagen.
Welche und wieviele Versionen gab und gibt es?
Geschichte und damaliger/heutiger Produktionsort(e)?
Gespeichert
Seiten: [1] 2 ... 30   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS