Vielfalt an Modellen und Klingen - sind die Unterschiede wirklich so groß?

Begonnen von heikofolkerts, 09. Februar 2017, 21:16:00

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

heikofolkerts

Und noch mal ich ;-)

bei den ganzen Mengen an verschiedenen Shavettes und Klingen habe ich mich allmählich gefragt, worin die Unterschiede wirklich liegen. Ja, Gewicht und Halte-Mechanismus für die Klingen sind ein Kriterium, aber trotzdem ist es erstaulich, dass es eine solche Fülle an Modellen gibt. Natürlich sind auch Design und Verarbeitung wichtig, aber wenn der Trüke den ganzen Tag mit günstigen Sediffs arbeitet, sind die ganzen teuren Geräte nur für Freaks wie wir?

An den Klingen kann eigentlich auch nicht so viel unterschiedlich sein -ist es nicht letztendlich geschliffenes Metall in verschiedenen Legierungen? Was macht eine Feather- oder Kai-Klinge als eine Hobelklinge? Gibt es hier ähnlich wie bei den Messern auch handfeste Fakten?

Gibt es auch Klingen aus anderen Materialien wie Glas oder Keramik, die eine längere Standzeit hätten?

Neugierige Grüße

Heiko

alvaro

Alleine die "verschiedenen Legierungen" machen schon einen großen Unterschied.
Wenn du einmal mehrere Klingen getestet hast wirst du das merken.
Wenn du etwas über die Unterschiede bei Klingen wissen möchtest solltest du die Klingentest´s hier im Forum lesen.

UbuRoy

Sie rasieren alle wenn sie scharf sind, sind alle aus Kohlenstoffstahl und haben alle eine Schale und meist eine Angel. Insofern keine Unterschiede.

Der.Neue

Theoretisch korrekt, praktisch Unterscheiden sich die Shavetten aber auch ähnlich wie Messer in z.B. Verarbeitung, Klingenart, Klingenlänge, Gewicht, Preis usw. Schavetten muss nicht jeder mögen aber so abtun kann man das nicht einfach.

Onkel Hannes

Meines Erachtens macht die Wahl der Klinge in einem Wechselklingenmesser bei weitem nicht so viel aus wie in einem Hobel. Ich verwende da immer* alle möglichen Klingen quer durcheinander; vorzugsweise die, die ich im Hobel nicht mag.

Beim Messer selbst kommt es halt auf Größe, Gewicht und Handhabung an, das sind persönliche Vorlieben. Da kann man sich halt entweder gewöhnen an das Werkzeug, das man grade in der Hand hat, oder ein anderes probieren. Wenn man mehrere Hämmer oder Schraubendreher besitzt, wird sich auch irgendwann ein Lieblingsmodell herauskristallisieren, auch wenn man natürlich mit den anderen ebenfalls hämmern oder schrauben kann.

* Immer ist allerdings relativ, da ich sie kaum noch nutze.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.

heikofolkerts

Ein anderes Kriterium dürfte doch auch der Mechanismus zum Wechseln der Klingen sein - eigentlich das einzige, was mir an meiner bluebeards revenge nicht gefällt. Könnte man dafür ana´log zur Auflistung des Gewichts eine Auflistung mit den Wechselmechanismen machen? Da ich bislang nur die eine Shavette habe, kann ich selbst leider nicht über die unterschiede berichten.

Onkel Hannes

Fast jeder, der eine hier vorstellt, thematisiert auch deren Wechselmechanismus. Man muß halt ein bißchen lesen.
Hungrig vom schlafen und müde vom essen.