gut-rasiert
23. November 2017, 16:08:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Anfragen an die Moderatoren bitte per PN an Moderatorenteam senden, nicht an einzelne Mitglieder des Teams. Danke.
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hornheft verformen?  (Gelesen 1984 mal)
andymue
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 28



« am: 18. Januar 2010, 17:36:05 »

Moin Moin,
kann man ein Heft aus Horn verformen?
Ich habe ein altes W&B mit einem Hornheft, das sich leider altersbedingt verformt hat, so das die Klinge beim zuklappen an das Heft stößt.
Kann ich evtl. das Heft mit Hitze (Wasserdampf, Wasser)geringfügig (dauerhaft) verformen? Oder hat jemand eine andere Idee, oder schon andere Erfahrungen gemacht??
Geht das überhaupt?Huch Huch Huch Huch Huch
Gespeichert

& der Spiegel dafür hängt an der XT500
redmatze
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 933



« Antworten #1 am: 18. Januar 2010, 17:49:06 »

Da gabs mal was:
http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,3489.0.html

Ich habe keine Erfahrung.
Gespeichert

Der Mund des Menschen, ist oft gefährlicher
als der Rachen eines Tigers.
srge01
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 313


« Antworten #2 am: 18. Januar 2010, 19:27:43 »

Ansonnsten einfach einen fön nehmen und das heft richtig heiss machen, so ca 80 grad sollten reichen...
dann lässt es sich vorsichtig biegen....du merkst es aber auch in der hand, das heft sollte sich ohne druck bewegen lassen, es hat dann die festigkeit von kalter knete
Gespeichert
andymue
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 28



« Antworten #3 am: 19. Januar 2010, 12:24:21 »

Danke für die Tipps.
Gespeichert

& der Spiegel dafür hängt an der XT500
kriklkrakl
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 3.416



« Antworten #4 am: 19. Januar 2010, 12:46:09 »

hier hat ebenfalls jemand Erfahrung mit Horn biegen:
http://www.fletchers-corner.de/index.php?topic=7630.0

es geht zwar um Bögen fürs Bogenreiten (huh hah dschingis khan..   Grinsend Berittenes_Bogenschießen),
aber Horn ist Horn:

Methode 1: Kochen
Zitat
Horn lässt sich wunderbar mit Hitze verformen.
Kochen und dann vorsichtig über dem Feuer auf Temperatur bringen.

Methode 2: Dämpfen
Zitat
habe ich die Klebeseite eben geschliffen und an der zu dämpfenden stelle
auch die Dicke von aussen reduziert, auf 4 mm.
Danach ging das ganze für 50 min unter Dampf. Das Horn war dann weich wie eine gekochte Nudel !
Es lies sich schon fast ohne Kraft aufwand biegen, man hätte dafür wohl nur denn kleinen Finger gebraucht  Lächelnd
Das hat mich echt überrascht
:

danach muss es wieder gründlich trocknen, für etwa 2 Wochen.


« Letzte Änderung: 19. Januar 2010, 12:49:40 von kriklkrakl » Gespeichert

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,..
Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
Faust I,Mephistopheles
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS