gut-rasiert
11. Dezember 2017, 18:03:30 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Weihnachtswichteln 2017
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 146   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Zeigt her Eure Messer  (Gelesen 229244 mal)
henning
Gast
« Antworten #15 am: 03. Oktober 2007, 13:11:51 »

Hallo Harzer
Das Messer sieht doch sehr gut aus. Ich wüßte nicht was gegen eine Verwendung spricht. Du solltest es einem der werten Schleiferkings hier zusenden, um die Rasurtauglichkeit überprüfen zu lassen. Von dem Hersteller habe ich schon Messer im Angebot bei Ebay gesehen, aber noch keins persönlich. Die amerikanischen Hersteller stammen aber in der Regel von Solinger Handwerkern ab die hier auswanderten, wie ich zuletzt in dem Buch über Solingen las. Der Name läßt es schon erahnen. Von daher kannst Du sogar eine sehr gute Qualität erwarten.
Ein recht hübsches Messer im übrigen. Falls das doch nichts für Dich ist...... Ja nee is klar, näh?
Gespeichert
urza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.827


« Antworten #16 am: 03. Oktober 2007, 15:23:57 »

Schoenes Messer, aber zum anfangen ehr ungeeignet. Ich finde die Wahrscheinlichkeit sich mit so einem Kopf zu schneiden ziemlich hoch. Ich denke das guenstigste waere es dieses Messer gegen ein gutes mit einem runden Kopf einzutauschen.
Gespeichert

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, daß sie allgemeines Gesetz werde.“

    – Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, S. 421 [Reclam S. 68]
Senser
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.197


« Antworten #17 am: 03. Oktober 2007, 16:11:12 »

Schoenes Messer, aber zum anfangen ehr ungeeignet. Ich finde die Wahrscheinlichkeit sich mit so einem Kopf zu schneiden ziemlich hoch.
[/color]
@ Urza
Das halte ich für ein Gerücht, welches vor allem von den deutschen Messerherstellern verbreitet wird. Wenn du dir den Kopf genau anschaust, so wirst du feststellen, daß die Spitze gar nicht spitz ist, sondern einen Viertelkreis bildet. Auch die Messer mit einem Rundkopf gehen auf diese Art in den verrundeten Kopf über. Die Möglichkeit sich zu schneiden ist bei beiden Messertypen gleich hoch.
@ Harzer
Das ist ein richtig gutes Messer und als Anfängermesser so gut geeignet, wie jedes Andere auch. Lass es dir ordentlich scharf machen (vielleicht von mir?) und du wirst viel Freude damit haben.
Gruß Senser
Gespeichert
urza
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.827


« Antworten #18 am: 03. Oktober 2007, 17:13:57 »

at Senser
ich habe auch ein Messer mit einem Solchen Kopf und mich wunderpraechtig geschnitten, es einen weniger Messer erfahrenen gegeben und der hat sich damit fast geschlachtet.
Gespeichert

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, daß sie allgemeines Gesetz werde.“

    – Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, S. 421 [Reclam S. 68]
Harzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.240



« Antworten #19 am: 03. Oktober 2007, 19:10:37 »

Hallo und danke für Eure Antworten.
@Senser
Meine Bedenken hatte ich auch eher wegen der Kopfform. Ich dachte, dass man sich mit einer solchen Klingenform eher schneiden kann, als mit einem Rundkopf. Aber wenn dem nicht so ist, bin ich beruhigt.
Danke übrigens für das Angebot mit dem Schärfen. Aber wenn ich mit der Messerrasur beginnen sollte, möchte ich das richtig anpacken, also meine Messer auch selbst schärfen können. Denn was nützt es mir, wenn ich mich mit dem Messer rasieren kann, es aber nicht selbst scharf bekomme. Und jedesmal jemanden damit "belästigen" möchte ich auch nicht. Als Tischler ist mir das Schärfen von diversen Werkzeugen nicht fremd und ich denke, dass ich das mit einiger Übung auch hinbekommen werde. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Mindestens ein zweites Messer sollte schon noch dazukommen und das nötige Schleif-Equipment fehlt mir auch noch.
Mit dem Messer ist aber schon mal ein Anfang gemacht, und was ich an den kommenden, langen Winterabenden mache, weiss ich jetzt auch schon.  Smiley
Gespeichert

matjes
Gast
« Antworten #20 am: 03. Oktober 2007, 19:23:24 »

Schneiden kann man sich mit jedem Messer. Dieses schöne Teil von Harzer würde ich auch als Anfängermesser hernehmen. Es hat je keinen Gradkopf, sondern eine kleine Rundung. Also sollte das auch an den Problemstellen Ohr und Nase vorbeischlittern Zwinkernd
Harzer, trau Dich Smiley

Gruß
Matjes
Gespeichert
Bengall Reynolds
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.105



« Antworten #21 am: 04. Oktober 2007, 21:43:56 »

@ Harzer

Clauss war vermutlich tatsächlich eine der wenigen amerikanischen Firmen die selber Rasiermesser hergestellt hat bzw. auf deren Klingen nicht die Beschläge von Solinger oder Sheffielder Herstellern zu finden ist.

Clauss ist auch der einzige Hersteller der meines Wissens nach die Klingen der Rasiermesser verchromt/beschichtet hat.
Im alten Forum habe ich mal ein Foto eingestellt auf welchem man Ausbrüche in der Beschichtung erkennen kann.
Ziemlich ungewöhnlich wie ich finde.
Gespeichert

On a long enough timeline, the survival rate for everyone drops to zero.
Der Bochumer
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 22



« Antworten #22 am: 10. Oktober 2007, 20:28:40 »

Hallo Harzer,

der erste Schritt ist sicher der schwerste! Aber dann sieht man sehr schnell wohin der Weg führt! Als ich vor einem knappen halben Jahr  so richtig in die Nassrasur eingestiegen bin, erst VP, dann WC, dann der erste richtige Hobel, hätte ich an eine Messerrasur nicht im Traum gedacht. Dann doch vor fast drei Monaten erste Messerrasur, und seit zwei drei Wochen gründliche Messerrasuren, auch mit selbstgeschärften.
Wer das Geschick hat sich mit dem Messer zu rasieren, hat auch das Geschick das Messer zu schärfen.
Aufarbeiten lass ich da mal aussen vor, das ist eine andere Liga.

Viele grüsse aus Bochum   Wilfried
Gespeichert

Viele Grüsse aus Bochum  Wilfried

Nie wieder schlech rasieren!!
henning
Gast
« Antworten #23 am: 13. Oktober 2007, 19:20:22 »

Hallo
Da hast Du durchaus Recht, Bochumer. Ich selber aber möchte nicht schleifen und schärfen. Ich gebe meine Messer lieber in erfahrene Hände und belasse es beim Abziehen auf den Rie
men. Bei Messern geht es mir im Moment ausschließlich um die Rasur damit und daß ich mir ab und an ein schönes zulege. Ausschließen möchte ich es aber nicht für die Zukunft. Das lehren mich meine bisherigen Erfahrungen.
Ciao
Gespeichert
olddj
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 662


Salzaha


« Antworten #24 am: 10. November 2007, 16:18:50 »

So habe jetzt auch endlich ein Friodur 8/8" mit Kullenrücken Dank Mecky.
Also ich kann nur sagen, es ist schon ein Offenbarung sich mit diesem Messer zurasieren, habe ja ein paar Messer um zum vergleichen, mein vor kurzem gekauftes Dovo Spezial 7/8" ist schon sehr gut, aber das Friodur ist ne Klasse für sich.
Es ist ja schon sehr viel Lob über dieses Messer gefallen und dass mit Recht.
Das einzige was nicht so passt, ist das Messerheft, dass hat ja Mecky auch schon gesagt, dagegen läßt sich ja was machen, also habe ich ein neues Heft gebaut, in klassischer Form aus Zebranoholz, weils mein Lieblingsholz ist.
Hier ein paar Bilderchen:

www.bilder-hochladen.net/files/2th1-5s-jpg.html
www.bilder-hochladen.net/files/2th1-5t-jpg.html
www.bilder-hochladen.net/files/2th1-5u-jpg.html
Gespeichert

Grüße von Mike aus Thüringen !  
http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Langensalza
Buddel
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 821



WWW
« Antworten #25 am: 10. November 2007, 18:02:26 »

Glückwunsch,

ist sehr schön geworden.  Hast auch ein besonders schönes Stück Holz verwendet.

Und wie wars? Das bauen meine ich. Für mich war es schon ziemlich anders, als bei den anderen, kleineren Messern.
Hattest du auch Probleme mit der Dicke der Klinge?
Gespeichert

Mit dem Messer, rasiert sichs besser.
olddj
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 662


Salzaha


« Antworten #26 am: 10. November 2007, 19:43:26 »

Hi Buddel,
das Holz ist wirklich schön, habe es erst gekauft in der Bucht, waren ein paar Kantel so wie beim Messerheft und dann welche parallel in der Maserung.
Ja mit dem bauen ist das wirklich ein bischen anders, ist ja schon ne ganz schöne Keule am Erl, deswegen hab ich ja den Mittelsteg bzw. Erlbremse reingebaut um zu verhindern dass unten die Klinge rauslunzt, dass macht mächtig Aua.  Grinsend
Durch das Gewicht klappt die Klinge immer wieder zu in der Vitrine, aber ganz langsam. Nuja es gibt schlimmeres. :Smiley.
Es ist auf jeden Fall ein wunderbares Messer, kann ich nur jedem empfehlen.
Gespeichert

Grüße von Mike aus Thüringen !  
http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_Langensalza
Guilty
Gast
« Antworten #27 am: 11. November 2007, 11:23:40 »


Dank eines gewissen Herrn Sensers bin ich jetzt auch endlich im besitzt eines Meat Choppers.

Besten Dank für die abtretung des Fleischklopfers und für das schöne Afrik.Ebenholz.!



Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #28 am: 11. November 2007, 12:51:21 »

Ja nee is klar... und das am Sonntag! Jetzt haste ihn mir verdorben Schockiert. Wie soll ich mich jetzt noch auf die Messer von Buddel und Mecky freuen Huch Starkes Teil. Haben die Amis damit Mais geerntet, oder Grizzlys geschlachtet Grinsend!
Gespeichert
UbuRoy
Gast
« Antworten #29 am: 11. November 2007, 13:28:41 »

Na dann ich auch noch mal...
Neues Forum, neuer Link.

Hab gerade die Seite aktualisiert:
Das Laden dauert etwas, sind wohl inzwischen hunderte Fotos, einfach unter den Text scrollen. Jedes Thumb ist klickbar.

http://personal.joerg-scheffler.info/html/a_close_shave.html

Ist meine komplette Sammlung (ca. 60 Messer) sowie alles, was mir bislang so durch die Hände und über die Steine gegangen ist.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 ... 146   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS