gut-rasiert
28. Februar 2017, 06:27:08 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: [1] 2 ... 64   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: SEMOGUE-Pinsel  (Gelesen 69686 mal)
schlenk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.464



« am: 10. Dezember 2009, 23:29:41 »

Ich denke die portugiesische Firma SEMOGUE (Rasierpinselhersteller seit 1955) hat inzwischen durchaus einen eigenen Strang verdient.
Hier nochmal das bekannte Video zu SEMOGUE auf YouTube: Made in Portugal.

Einige Bezugsquellen:
http://vintagescent.com/
http://www.shavingessentials.net/
http://www.***/

Und natürlich ein paar Pinsel:
<img src="http://lh4.ggpht.com/_Gx37pFINTlU/SyF0CC2CjiI/AAAAAAAABL0/jf-gbln6DME/s800/semogue.jpg" />
SEMOGUE 740 Einfacher Dachs  |  750 Feiner Dachs (Farblack entfernt) |  2000 Borste (Klarlack entfernt und geölt)

Meine persönliche Einschätzung:
Die Dachse sind fest gebunden und mit ihren flachen Köpfen sehr gut für feste Seifen und das Schäumen im Gesicht geeignet. Sie "fressen" wenig Seifen, schäumen trotzdem ausreichend und "spritzen" wenig rum. Es sind meine Alltagspinsel für Rasuren mit dem Hobel. Der Unterschied in der Haarqualität zwischen 740 und 750 ist nicht sehr groß, hier hatte ich etwas mehr erwartet. Von mir insgesamt aber eine klare Empfehlung für den genannten Anwendungsbereich.
Der 2000er wurde hier ausreichend besprochen, ich selbst halte ihn neben den OMEGA Barbierpinsel für eine Referenz in Sachen Borste.
Die Silberspitzen (u.a. 730, 730HD) kenne ich leider nicht. Aber vielleicht ja jemand von Euch...
Gespeichert

gruesse von schlenk
henning
Gast
« Antworten #1 am: 11. Dezember 2009, 05:29:05 »

Mit meinem 740'er war ich nicht so zufrieden, was am Preis - Leistungs Verhältnis lag. Ich fand ihn letzlich deutlich zu teuer, denn es wurde kaum mehr geboten als von einem Cerrus oder Balea. Anfangs fand ich ihn noch toll, vor allem optisch:
http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,1312.msg90998/topicseen.html#msg90998.
Bei der Verwendung zeigte sich dann, daß der Mehrpreis gegenüber den genannten oder auch gegenüber einem günstig erworbenen êShave nicht gerechtfertigt ist. Auch mein polnischer Dachs, für ein paar Euro vom üblichen Polen, hinkte nicht hinterher. Dazu muß ich aber sagen, daß ich Silberspitze bevorzuge und den einzig verbliebenen Dachs (außer dem Mühle Reisepinsel), fast nur bei Seifen verwende, weil gegenüber Silberspitze eben doch der bei Seife gewünschte höhere Abtrag da ist.
Hübsch fand ich den 740 allerdings. Die Preisunterschiede des 740 in deinen Links, von 23,- Euro bis 35,- Euro finde ich aber erschreckend. Zumal man mit Versandkosten auf 39,- Euro kommen kann. Das ist für einen solchen einfachen Dachs dann deutlich zu viel.

Ciao

Gespeichert
Sicknote
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.683


Schuhe sind meine neuen Rasiermesser


« Antworten #2 am: 03. April 2010, 18:13:52 »

ich hab den semogue 2000 und komme überhaupt nicht klar damit. irgendwie schaffe ich es nicht damit einen brauchbaren schaum anzurüren. entweder er frisst alles weg oder er ist viel zu trocken. auf die haut bekomme ich den schaum auch irgendwie nicht. er fühlt sich sehr gut an auf der haut. naja mit meinem omega OM-20102-1 schweineborstenpinsel komme ich super zurecht. was mach ich falsch?
timo
Gespeichert

AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.169


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #3 am: 03. April 2010, 18:42:26 »

Hallo, Timo Smiley.
Schau´ doch mal in den "Omega - Thread" - da habe ich erst Kürzlich Pics eingestellt vom Aufschäumen mit der großen Sauborste - dein RP ist ja fast gleich ...

MfG

Andreas
Gespeichert
Elbe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 1.703


« Antworten #4 am: 03. April 2010, 18:54:40 »

Schlenk, hast Du den Semogue 2000 mit dem Dremel den Lack runterpoliert? Sieht so aus, und sieht gut aus. Die abplatzende Lackierung bei den Holzgriffen ist ein Ärgernis, ich muß mir auch mal einen Dremel leihen und den Lack abmachen und den Pinselgriff danach ölen.

Sicknote, wässerst Du den Semogue auch gut vor dem Einsatz? Sauborstenpinsel brauchen mindestens 5 Minuten im warmen Wasser, bevor sie richtig gut sind. Von der Performance ist mein 2000 ganz hervorragend.  

PS: Jetzt seh ich die Unterschrift: Klarlack entfernt und geölt. wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Gespeichert
AndreasTV
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.169


Schnörkellos & Unkompliziert, aber Effizient


« Antworten #5 am: 03. April 2010, 18:59:08 »

Meine Sauborsten - die Rasierpinsel natürlich - rufen Morgens immer aus dem Bad "Komm, Andreas - Rock´n Roll ..."  Lächelnd Daumen hoch.

Aber Ja - wässern tut Not bei den Borstis, danach sind Die so richtig elastisch "in den Beinen" und auch sehr angenehm auf der Haut.

MfG

Andreas
Gespeichert
Sicknote
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.683


Schuhe sind meine neuen Rasiermesser


« Antworten #6 am: 03. April 2010, 19:29:48 »

Klar hab ich ihn gewässert. Dann ausgeschlagen und ab auf die Seife. Alles wie beim Omega. Nur im scuttle ist das  verhalten dann anders. Wie schon beschrieben. Wenn ich zb ein paar tropfen Wasser nachpack, ist das schwupp im Pinsel mit dem Schaum und auf einmal weg. Und irgendwie brauch ich tonnenweise Seife um ein bissel Schaum zu erzeugen.
Gespeichert

Elbe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 1.703


« Antworten #7 am: 03. April 2010, 20:21:57 »

Hmm. Ist ja merkwürdig. Ist bei meinem 2000 nicht der Fall. Allerdings benutze ich keinen Mug, bin Gesichtsschäumer.
Gespeichert
Lord Vader
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 6.078


Dunkle Seite der Macht


« Antworten #8 am: 03. April 2010, 21:17:37 »

ich hab den semogue 2000 und komme überhaupt nicht klar damit. irgendwie schaffe ich es nicht damit einen brauchbaren schaum anzurüren. entweder er frisst alles weg oder er ist viel zu trocken. auf die haut bekomme ich den schaum auch irgendwie nicht. er fühlt sich sehr gut an auf der haut. naja mit meinem omega OM-20102-1 schweineborstenpinsel komme ich super zurecht. was mach ich falsch?
timo

so drastisch würde ich das jetzt nicht formulieren, aber ich komme ebenfalls bisher nicht sonderlich gut mit dem Semogue 2000 klar, während ich mit meinem jaguar bestestens klar komme. irgendwie habe ich den eidruck, die borsten sind bei meinem exemplar etwas zu lang geraten. auf dem photo von schlenk sehen die eirgendwie kürzer aus.

der klarlack ist bei meinem pinsel ebenfalls mangelhaft. das war allerdings schon so, als ich ihn gebraucht bekommen habe. ohne klarlack sieht der pinsel jedoch noch viel edler aus! werde ich wohl auch abmachen, so wir zwei noch gute freunde werden.
Gespeichert
Sicknote
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.683


Schuhe sind meine neuen Rasiermesser


« Antworten #9 am: 10. April 2010, 17:31:47 »

So, ich hab dem semogue 2000 noch ne Chance gegeben, welche er kläglich vertan hat. Ich nenn ihn jetzt nur noch Frust 2000.
Ich hab ihn gewässert und dann ausgeschlagen, dann auf die Seife un soviel aufgenommen, dass ich mit meinem ikon Schaum für 5 Männer gehabt hätte. Im scuttle kam dann ein bisschen Schaum der viel zu trocken war, also ich ein paar Tropfen Wasser rein. Keine Minute später war der Schaum fast weg, als ich den Pinsel ausgedrückt hab, war da noch ungegähr Schaum für einen halben Durchgang.
Ich bleibe definitiv bei meinen Dachsen und wenn ich ne sau will nehm ich meinen 8€ Omega. Ich bin froh, dass ich den Frust 2000 geschenkt bekommen habe.
Gespeichert

Tim Buktu
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 5.465


Mensch sei großzügig oder stirb! K.Brenner


« Antworten #10 am: 10. April 2010, 19:44:26 »

Echt komisch. Der 2000er schäumt bei mir saugut!
Vielleicht liegt es ja daran, dass Du mit der Seife trotzdem noch zu sparsam umgehst. Ich hab mir angewöhnt ordentliche Mengen aufzunehmen. Eher etwas weniger üppig produziert bei mir der 1305. Allerdings ist der ja auch wesentlich ärmer bestückt.
Gespeichert

Tranquilo - In der Ruhe liegt die Kraft...

PS: Alles nur meine persönliche Meinung, die sich durchaus beeinflussen lässt und sich deshalb gelegentlich auch ändert!
Elbe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 1.703


« Antworten #11 am: 10. April 2010, 21:07:37 »

Kann ich auch nicht nachvollziehen.
Gespeichert
Sicknote
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.683


Schuhe sind meine neuen Rasiermesser


« Antworten #12 am: 10. April 2010, 21:25:15 »

Ich bin wohl zu blöd. Wie oft und wie doll schlagt ihr den denn aus vorm schäumen?
Gespeichert

Elbe
Gesperrt

Offline Offline

Beiträge: 1.703


« Antworten #13 am: 10. April 2010, 21:38:05 »

Wenig, wenn ich damit auf die Seife gehe, ist der noch ziemlich feucht.
Gespeichert
Geier0815
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 361


« Antworten #14 am: 11. April 2010, 11:05:59 »

Moin Sicknote,

Du bist nicht allein mit diesem Problem. In diesem Thread habe ich von den gleichen Problemen geschrieben und um Rat gefragt. Wie Du siehst kamen etliche Antworten die ich dann auch ausprobiert habe. Das einzig Erfolg bringende Verfahren war langes Wässern, gut ausschlagen und sehr viel Seife/Creme aufnehmen und dann entweder in der Hand oder im Mug langsam wenig Wasser zugeben. Zuviel Wasser und der Schaum brach sofort zusammen und es kam nur mehr eine seifige Flüssigkeit aus dem Pinsel. In Anbetracht der zu verwendenden RS/RC Menge habe ich inzwischen den 2000er nur noch als Deko stehen. Sorry, aber da ist selbst der "Dachs-Borste" von Wilkinson deutlich besser, von gutem Grau-Dachs oder gar Silberspitz will ich gar nicht erst reden.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 ... 64   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS