gut-rasiert
31. M?rz 2017, 00:42:06 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: Achtung: Rasiermesser Sammlung gestohlen


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 ... 4 [5]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ultraschallreinigungsgerät  (Gelesen 12984 mal)
Retrax
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 35


« Antworten #60 am: 26. Juni 2016, 15:48:42 »

@rheinhesse + kriklkrakl: DANKE!  Daumen hoch
@947: Ich glaube das Gerät taugt nichts. Hier im Thread wurde ja erörtert, dass man unter ein paar hundert Euro kein vernünftiges Ultraschallreinigungsgerät erhält. Bei den billigen Geräten wird das Wasser lediglich hin und her bewegt (so wurde es imho hier geschrieben).
Gespeichert
efsk
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 866



« Antworten #61 am: 26. Juni 2016, 17:29:16 »

Mein Gerät war €30 und macht wesentlich mehr wie Wasser bewegen: er reinigt richtig. Man soll auf der Wirkungs-Frequenz achten. Wenn das unter 20k Hz ist geht nichts.
Gespeichert

Verzeih mir mein Deutsch. Ich bin ein Holländer.
Mufflon
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 91



« Antworten #62 am: 26. Juni 2016, 19:53:42 »

Ich habe das Aldi-Gerät für 20 € schon seit 2 Jahren und das funktioniert hervorragend für Brillen, Uhrenarmbänder und Hobel. Kann ich nur empfehlen.

Bye, Klaus
Gespeichert
CaptainGreybeard
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 512


Gut rasiert, trotzdem schlecht gelaunt!


« Antworten #63 am: 22. Dezember 2016, 12:17:21 »

Da normalerweise ein Rasierhobel mit nichts anderem in Berührung kommt als mit Rasierklingen, Wasser, Rasierschaum und eurer Haut - wie dreckig soll ein Rasierer denn dabei werden?  Huch

Die geringen Ablagerungen, die Kalk und Seifenschaum auf dem Hobel hinterlassen, bekommt man ganz locker mit ein bisschen warmer milder Seifenlösung und ggf. einer feinen Nagelbürste weg, dazu braucht man doch kein Ultraschallgerät. Meine Rasierer gebe ich ebenso wenig in die Ultraschallreinigung wie meine Armbanduhr.

Und wenn der Rasierer nach einer gründlichen Ultraschallreinigung nicht mehr so gut aussieht wie zuvor, weil die Oberfläche leichte Narben aufweist oder sich die Verchromung stellenweise ablöst und das Basismetall zum Vorschein kommt, dann könnt ihr den Grund dafür hier nachlesen: Kavitationsfraß.
Gespeichert

Ahoi von Captain Greybeard

Hobel: Baili Butterfly, Mühle R89 | Klingen: ASP, FH, GSB | Pinsel: Mühle STF | Schaum: Speick-RC, Tabac-RS, Valobra Mandel-RS | Aftershave: Speick-ASL, Tabac-ASL
HSV Opa
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 220



« Antworten #64 am: 22. Dezember 2016, 12:29:39 »

Da normalerweise ein Rasierhobel mit nichts anderem in Berührung kommt als mit Rasierklingen, Wasser, Rasierschaum und eurer Haut - wie dreckig soll ein Rasierer denn dabei werden?  Huch

Die geringen Ablagerungen, die Kalk und Seifenschaum auf dem Hobel hinterlassen, bekommt man ganz locker mit ein bisschen warmer milder Seifenlösung und ggf. einer feinen Nagelbürste weg, dazu braucht man doch kein Ultraschallgerät. Meine Rasierer gebe ich ebenso wenig in die Ultraschallreinigung wie meine Armbanduhr.

Und wenn der Rasierer nach einer gründlichen Ultraschallreinigung nicht mehr so gut aussieht wie zuvor, weil die Oberfläche leichte Narben aufweist oder sich die Verchromung stellenweise ablöst und das Basismetall zum Vorschein kommt, dann könnt ihr den Grund dafür hier nachlesen: Kavitationsfraß.

Dem kann ich nur zustimmen. Ich reinige meine Mühle Hobel seit Jahren nur mit dem weichen Rasiertuch und die Unterseite des Deckels mit einem Q-Tip Stäbchen (immer beim Klingenwechsel nach 3 Rasuren). Die Hobel sehen absolut aus wie neu. Bürsten, Lösungen oder Ultraschallbad sind absolut nicht notwendig, sondern eher schädlich. Ach ja, dem Deckelgewinde spendiere ich alle paar Monate einen Tropfen Feinöl.
Mir ist natürlich klar, dass Butterflies schlechter zu reinigen sind als klassische Dreiteiler. Auch ein Grund für mich, diese Art Hobel mit wackliger Mechanik nicht zu mögen.
Gespeichert

Gruß

Opa
JuergenWi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 90


« Antworten #65 am: 22. Dezember 2016, 17:16:01 »

Da normalerweise ein Rasierhobel mit nichts anderem in Berührung kommt als mit Rasierklingen, Wasser, Rasierschaum und eurer Haut - wie dreckig soll ein Rasierer denn dabei werden?  Huch

Die geringen Ablagerungen, die Kalk und Seifenschaum auf dem Hobel hinterlassen, bekommt man ganz locker mit ein bisschen warmer milder Seifenlösung und ggf. einer feinen Nagelbürste weg, dazu braucht man doch kein Ultraschallgerät. Meine Rasierer gebe ich ebenso wenig in die Ultraschallreinigung wie meine Armbanduhr.

Und wenn der Rasierer nach einer gründlichen Ultraschallreinigung nicht mehr so gut aussieht wie zuvor, weil die Oberfläche leichte Narben aufweist oder sich die Verchromung stellenweise ablöst und das Basismetall zum Vorschein kommt, dann könnt ihr den Grund dafür hier nachlesen: Kavitationsfraß.


So ist es. Sehe ich auch so. Für die Reinigung des trockenen Hobels reicht bei mir auch schon mal ein Wattestäbchen plus kurzes polieren mit einem Tuch und alles ist wieder gut Lächelnd
Gespeichert
ericdraven99
Neuling

Offline Offline

Beiträge: 2


« Antworten #66 am: 03. Januar 2017, 15:21:31 »

Hallo zusammen!

könnt Ihr mir behiflich sein bzw. hat jemand Ahnung ob es Chromteilen schadet,
im Ultraschallbad (42khz) mit normalem Wasser gereinigt zu werden?

Mir gehts im Besonderen um den Merkur Futur in mattverchromt  und den Edwin Jagger Kelvin.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Gespeichert
rheinhesse
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 665



« Antworten #67 am: 03. Januar 2017, 18:25:01 »

Schau mal hier:
http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,6006.0.html
Gespeichert
Standlinie
FAQ-Team

Offline Offline

Beiträge: 1.815


Nassrasur? Nein danke? Ja bitte!


« Antworten #68 am: 03. Januar 2017, 18:30:39 »

Ich hatte bisher keine Schwierigkeiten, meine versilberten oder verchromten Hobelteile mit Ultraschall zu reinigen. Ablösungen sind keine entstanden. Mein Ultraschallgerät habe ich bei einem Discounter erworben. Wie es bei einem Industriegerät aussieht, welches ein intensiveres Schwingungsverhalten haben könnte, entzieht sich meiner Kenntnis.
Gespeichert

Mit freundlichem Gruß von Standlinie.

Die Nachhaltigkeit einer gründlichen Nassrasur zeigt sich am nächsten Morgen an nur gering und gleichmäßig neugebildeten Bartstoppeln.
Sparschäler reloaded
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 1.590


Dieses Bild gibt meinen Typ wieder.


« Antworten #69 am: 03. Januar 2017, 18:41:17 »

Thread an den bereits bestehenden angehängt. Bitte die Suchfunktion nutzen!
Gespeichert

Drill Instructor
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 1.478



« Antworten #70 am: 14. Januar 2017, 14:05:52 »

Wen es interessiert: Am Montag gibts sowas wieder bei Feinkost Albrecht.
Gespeichert

Im Sommer 2015 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle fünf Tage.
Seiten: 1 ... 4 [5]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS