gut-rasiert
23. Oktober 2017, 04:32:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit E-Mailadresse, Passwort und Sitzungslänge
News: 10 Jahre gut-rasiert.de


 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren Impressum  
Seiten: 1 [2] 3 ... 69   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Merkur Futur, das unerkannte Monster  (Gelesen 84950 mal)
herzi
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 7.610



« Antworten #15 am: 20. Dezember 2007, 14:07:09 »

@henning:
Das ist nicht nur ein Medion Problem. Unsere Logitech Webcam ging auch nicht mehr.

@kretzsche:
Ich verwende den Futur meistens mit einer Einstellung zwischen drei und vier. Das klappt bei mir am Besten. Stufe sechs habe ich auch schon probiert. Außer zusätzlichem Nervenkitzel hat es nichts mehr gebracht. Ich fand es eher ungründlicher als auf 4. Vielleicht hatte ich aber nur nicht den nötigen Sechsermut und war zu vorsichtig.
Gespeichert

Gruß,
Stefan
kretzsche
Gast
« Antworten #16 am: 20. Dezember 2007, 14:23:49 »

...Hast Du die Fotos mit dem Scanner gemacht?...

So schlimm? Nein, mit einer Sony Alpha 100 (Makro-Modus bei 70mm KB-BW) und dann rausvergrößert. Ich bin aber noch blutiger Anfänger in DSLR- Sachen. Bis jetzt hatte ich nur digitale Knipsen, als letztes eine Ko-Mi Z2. Die hab jetzt meine Tochter.

cu Uwe
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2007, 14:26:29 von kretzsche » Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #17 am: 20. Dezember 2007, 16:05:23 »

Ich hatte den Vorgänger von Deiner, die Konica Minolta D7 Digital. Herzi, die Logitech funzt bei mir optimal, Vista holt sich die Treiber einfach, fast ohne mein Zutun.
Ciao
Gespeichert
kretzsche
Gast
« Antworten #18 am: 20. Dezember 2007, 16:41:02 »

Wenn Du Tips hast fürs besser fotografieren, nur immer her damit, ich bin lernfähig.

cu Uwe
Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #19 am: 20. Dezember 2007, 21:49:18 »

Nein nein, ich finde sie gut. Tolle Nahaufnahmen. Das Du ein Stativ verwendest, davon gehe ich aus, zur Not die Kamera auf etwas festes legen. Stelle den Iso-Wert auf 80 oder 100, dann gibt es kaum Farbrauschen, nicht auf Automatik. Und die Qualität auf höchste, in Verbindung mit der größten Pixelzahl. Bei der Minolta ging das und ich denke das Menue in der Alpha ist ähnlich, weil es ja eigentlich eine Minolta D5 ist. Wenn ich die Fotos nachher verkleinerte, war das Ergebnis besser. Wenn Du viele solcher Nahaufnahmen machst, achte auf helles Tageslicht. Sonst lohnt sich auch der Kauf eines Ringblitzes, der direkt über das Objektiv gesteckt wird und so direkt vom Objektivrand erhellt. Die sind gar nicht so teuer wie man immer denkt. Den Rest sollte ein gutes Objektiv machen. Lieber eins mit Festbrennweite und Makroeinstellung, als ein Universalzoom, das nur Licht schluckt und im Nahbereich verzeichnet. Nahlinsen sind auch nicht teuer, verzeichnen aber meistens am Rand sehr stark. Verwende im Nahbereich auch immer den hervorragenden Bildstabilisator, der ist Gold wert. Ich konnte in abgedunkelter Westfalenhalle Aufnahmen per Hand schießen, ohne Blitz selbstverständlich. Im Moment muß ich mich leider mit einem Kassengestell von Kodak bemühen, aus dem kaum vernünftiges rauszuholen ist, weil fast alles automatisch abläuft. Was soll man für 79,- auch erwarten? Ich habe leider andere Ausgaben zu leisten und mein Hobby kostet mich zu viel, als daß ich auf eine schöne DSLR sparen könnte. Aber wer weiß, irgendwann mal wieder. Die werden auch immer billiger. Die aktuellen Olympus reizen mich ungemein.
Ciao
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2007, 21:53:57 von henning » Gespeichert
kretzsche
Gast
« Antworten #20 am: 20. Dezember 2007, 22:03:52 »

Danke für die vielen Tipps. Ich lese zur Zeit viel im Sony-User-Forum. Dort wird alles genau beleuchtet. Isowerte hatte ich auf 400. Da gehts noch ohne Probleme. Ich hab auf der Weihnachtsfeier auch schon ISO 1600 genutzt. Dann von 10MP runter, war auch gut. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit den Set, auch die Kit-Optiken gehen mittlerweile gut. Erst jetzt hab ich gesehen, das das 75-300er auch makrofähig ist. Nächstes Mal kommt das drauf.

cu Uwe

edit:

Ich war nochmal mit dem 300er testen. Hier mal ein Vollbild aus 1,5m Entfernung, frei Hand, interner Blitz und offener Blende (5.6) 1/125tel ISO400. Ein Ringblitz steht erstmal nicht auf der Beschaffungsliste, eher ein 1000mm Maksutov  Cool.

Vorsicht etwas größer!


 Schockiert Ich seh gerade links am Unterteil ist eine Scharte drin, ist mir ohne Optik garnicht aufgefallen  Zwinkernd

« Letzte Änderung: 20. Dezember 2007, 22:28:32 von kretzsche » Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #21 am: 20. Dezember 2007, 23:36:02 »

Probier das ganze mal mit Stativ, oder fester Auflage, 100 ISO und einer Belichtungszeit um 1/60sec. Vor allem mach mal die Blende zu, daß Bringt Tiefenschärfe und hätte den Kopf noch viel plastischer dargestellt. Versuche mal, mit Stativ, so weit wie möglich abzublenden und dann am besten mit Selbstauslöser arbeiten. Dann aber nicht zu weit unter 1/30 kommen. Ich weiß nicht wie weit der Stabilisator da mitmacht, denn in dem Bereich macht sich das wegklappen des Spiegels schon als Unschärfe bemerkbar. Wirst staunen, was Du da noch an Qualität rausholst. Und glaube mir, wenn Du erstmal ein gutes Festbrennweiten-Objektiv genommen hast, wirst Du wissen wie gut so ein Teil auflöst. Deine Kamera kann nur so gut sein wie das Objektiv. Superzooms können immer nur ein Kompromiss sein und haben nun mal mehr Gläser intus, die dann auch Licht schlucken. Gerade an die Sony passen doch die ganzen alten AF-Objektive der Minoltas, die teils aus den 80'ern stammen. Ich habe an der D7 auch ein Zoom benutzt, das ich schon an der Minolta 9000AF von 1986 benutzte. Aber die Sony ist schon fantastisch.
Und wir gehen hier jetzt ganz schön OffTopic.
Ciao
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2007, 00:05:24 von henning » Gespeichert
kretzsche
Gast
« Antworten #22 am: 26. Dezember 2007, 19:50:42 »

Einige Tage und 5 Rasuren später komme ich zu dem persönlichen Entschluß, den Futur wieder zu verkaufen. Der Winkel liegt mir absolut nicht und ich habe heute eine Rasur abgebrochen und dann mit dem 37er vollendet. Selbst auf Stellung 1 war es unangenehm für mich. Es war ein schöner Test, aber leider Nichts für mich. Der Futur wird im Mitgliederhandel angeboten.

cu Uwe
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2007, 19:52:29 von kretzsche » Gespeichert
henning
Gast
« Antworten #23 am: 26. Dezember 2007, 22:08:11 »

Schade. Aber er ist wirklich anders, nicht?
Gespeichert
kretzsche
Gast
« Antworten #24 am: 27. Dezember 2007, 18:38:16 »

Ja, wirklich anders. Bei mir hoppelt er nur so über die Gesichtshaut. Selbst ganz zugedreht ist das keine Rasur. Gestern habe ich bewußt sofort einen anderen Hobel genommen, also Gesicht nicht neu eingeseift usw.. Das ging sofort ganz sauber zur Sache, kein hoppeln mehr...

cu Uwe
Gespeichert
fridolin
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 528


You'll never shave alone


« Antworten #25 am: 02. Januar 2008, 17:27:25 »



Wer hat die 6 schon getestet Schockiert?

[/quote]

Ich!

Mit großem Respekt und daher ohne cut. Vom Klang her noch eine Spur gewaltiger und gefühlsmäßig fast wie mit dem Messer. Allerdings war die Rasur auch nicht gründlicher als sonst (mit dem Strich auf "4", gegen den Strich auf "1,5"). Ich brauche die Stellungen über Stufe 4 zwar nicht, finde es aber dennoch toll, dass da noch Luft ist. Dann kommt der Zweifel "Was wäre, wenn ...." gar nicht erst auf.

Versuch´s doch einfach mal. Ist ein tolles "Spiel", kostet nichts und runterdrehen kannst Du ja jederzeit.

Viel Spaß !!!

fridolin
Gespeichert

Warum zu Fuss gehen, wenn man vier gesunde Reifen hat?
Eugen Neter
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.939



« Antworten #26 am: 25. Februar 2008, 14:42:28 »

Liebe Freunde,
alles halb so wild! Gestern hatte ich, den matten Futur (mit der roten Personna) auf 5 gedreht, eine Ia Rasur hinlegen können. Wozu das Geeire? Wer den Futur sein eigen nennt, der probiert aus. Auch ich habe mit den niederen Einstellungen begonnen - 2, 2,5, 3 usw. Das Ganze verhält sich ähnlich wie mit einem Gillette Adjustable. Jeder experimentiert so lange mit den Einstellungen herum, bis er seine Idealposition gefunden hat (die natürlich von seiner jeweiligen Bartwuchsrichtung abhängt). Daß sich auf Stellung 5 eine "Schlucht" von Seifenspalt bildet, ist sichtbar, sollte einen aber nicht abschrecken. Je größer der Spalt, umso gründlicher die Rasur. Handhabt man den Futur "richtig", d.h. in einem Winkel, der eine zupackende Rasur zuläßt, so kann (eine gleitfähige RC/RS vorausgesetzt) eigentlich nichts schiefgehen. Ich rate jedem, der diesen Hobel verwendet, etwas mehr Mut!  Er wird, wenn's seine Haut mitmacht, mit einer exzellenten Rasur belohnt!
Gespeichert

buzzer
Mitglied

Offline Offline

Beiträge: 2.047


Nassrasur seit 1974


WWW
« Antworten #27 am: 25. Februar 2008, 14:56:22 »

Hi,

mein Futur war ein Geschenk von meiner Frau. Vergoldet mit meinen Initialen auf dem Kopf. Zwei Anmerkungen:

1) er muss mit Respekt geführt werden, gerade am/unter dem Kinn u.a. Problemstellen. So unbeschwert, wie mit anderen Hobeln da rasiert werden kann, ist mit dem Futur nicht

2) er hat da wo andere Hobel einen Kamm haben, eine glatte Fläche. Das führt dazu, dass nach einem Strich neben dem Stoppeln auch der ganze Schaum weg ist. Mehrmals über die gleiche Stelle ohne nachzuseifen ist hier auch nicht drin, da klebt der Hobel an der Backe und die Haut legt sich in Falten, das gibt Blut.

Ansonsten mag ich meinen Futur sehr, kenne die Besonderheiten und stelle mich darauf ein. Achja, der Spalt: Mir reicht Stufe 2. Da zeigt ein Futur schon mehr Klinge als andere Hobel.

Ins Fleisch geschnitten, ja auch, einmal seit 24.12.: Stark verkantet angesetzt und die Ecke der Klinge unter der Nase eingehakt. Kleinere Cuts gibt es auch ab und zu mal, die hören spätestens beim Abspülen auf mit Bluten und: solche Mikroschnitte gibt es auch mit anderen Hobeln.
« Letzte Änderung: 25. Februar 2008, 15:01:42 von buzzer » Gespeichert

Eine scharfe Klinge ist nicht zu spüren. Eine stumpfe Klinge schon.
harrykoeln
Administrator

Offline Offline

Beiträge: 2.863


Können diese Augen lügen?


« Antworten #28 am: 25. Februar 2008, 14:59:56 »

Je größer der Spalt....
Hey dann brauch ich keinen Futur. Dann nehm ich ein dreiteiliges Karo einfach Hobelchen, stumpfe Klinge in den Kopf, Bodenplatte weglassen kurzes Gebet und jeu!
Weicheier! Schattenparker!  Grinsend Grinsend Grinsend
Gespeichert

"The two most common things in the universe are hydrogen and stupidity.
There is more stupidity around than hydrogen, and it has a longer shelf life."
Frank Zappa (1940-1993)
Eugen Neter
Globaler Moderator

Offline Offline

Beiträge: 5.939



« Antworten #29 am: 25. Februar 2008, 15:03:39 »

Gut gegeben, Harry  Grinsend
Und Deine Seifen sind klasse! Lächelnd
Gespeichert

Seiten: 1 [2] 3 ... 69   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS